Fahrer und/oder Führer in Rio gesucht

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Zwischenbericht - Fahrer und/oder Führer in Rio gesucht

Beitragvon Der Schreier » Do 31. Okt 2013, 21:58

Hallo zusammen,
hier von unterwegs ein kurzer Zwischenbericht:

24.10.
Wir landeten mit Flug LH500 relativ planmäßig in Rio. Nach ca. einer Stunde erhielten wir die Koffer erhalten und ließen die Einreisereiseprozedur hinter uns. Am Ausgang erwartete uns bereits Michael, ein Kollege des Guides Julio, den wir am 25. und 26. gebucht haben. Gegen 08:30 Uhr entließ uns Michael am Hotel in Santa Teresa, nachdem wir vorher an einer Tankstelle mit ATM noch Geld zapfen konnten. Michael lebte 12 Jahre in Miami und konnte perfekt englisch sprechen. Das Zimmer war erstaunlicherweise bereits bezugsfähig. Für den 24.10. war gutes Wetter angesagt, während für die beiden folgenden Tage eher Regen angesagt war. Nach kurzer Beratung haben wir deshalb Michael angerufen und gefragt, ob er für diesen Tag als Guide zur Verfügung stehen würde. Er hatte Zeit und wollte für sechs Stunden 200 Reais haben. Um 12:00 Uhr holte er uns am Hotel ab und das Abenteuer Brasilien begann. Zuerst ging es bei strahlender Sonne Richtung Corcovado. Vorher stoppten wir noch am Aussichtspunkt Dona Marta. An der Warteschlange zu den Bussen Richtung Corcovado schleuste er uns mit der Begründung, meine Freundin wäre schwanger vorbei. Wir sagten dazu besser nichts. Danach fuhren wir zur Vista Chinesa und konnten unterwegs unsere ersten Affen ablichten. Die Rückfahrt führte über Leblon, Ipanema und Copacabana (inkl. der ersten Caipis am Mirante de Leblon) wieder nach Santa Teresa. In Santa Teresa zeigte Michael zum Abschluß den Parque das Ruinas mit seiner fantastischen Aussicht, danach die Gomez Bar (inkl. des ersten Bohemia) und die Bar do Mineiro. In letzterer, fußläufig vom Hotel in ca. drei Minuten zu erreichen, hatten wir zum Dinner den ersten Kontakt mit brasilianischem Essen in Form einer Feijoada (angeblich die beste Rios).

25.10.
An diesem Tag war der Julio als Guide gebucht. Leider war Julios Englisch nur halb so gut wie das von Michael und so entstanden ab und an Rückfragen unsererseits. Daneben machte Julio einen etwas unmotivierten Eindruck. Er rannte förmlich durch die Straßen, alles ohne Erklärung und wir hatten manchmal Mühe, ihm zu folgen. Auf Nachfrage führte er an, daß es ihm nicht gut gehe und er wohl kurz vor einer starken Erkältung stehen würde. Nun denn, wir fuhren erst nach Lapa zur Fliesentreppe von Selaron und danach Richtung Downtown. An der Catedral de Sao Sebastiao parkten wir das Auto, besichtigten kurz die Kirchen und zogen ca. zwei Stunden durch die Innenstadt. Den meisten Eindruck in der Innenstadt hinterließ das Confeitaria Colombo. Danach war das zweite Rio-Highlight, der Zuckerhut angesagt. Vor der Fahrt auf den Berg flanierten wir kurz am Praia Vermeina, wo es ca. 200 m vom Strand entfernt tatsächlich wieder Affen gab, danach schlenderten wir noch kurz durch Urca. Zum Berg selber gibt es nicht viel zu sagen, sehr sehenswert, leider war das Wetter diesig, der Corcovado sogar wolkenverhangen. Erstaunlicherweise befand sich in der Gondel auf den Berg ebenfalls unser Flugkapitän des Fluges LH500 vom Vortag. Abends, nach dem Dinner in irgendeinem (brasilianischen) Kettenrestaurant in Santa Teresa, erreichte uns dann die fast erwartete Mail von Julio daß es ihm nicht gut gehe und er für den Samstag seinen Kollegen Raul mit unserer Bespaßung beauftragt hätte.

26.10.
Vorweg gleich das Ergebnis: Raul war ein echter Glücksfall, perfekte Englischkenntnisse, sympathisch und hochmotiviert.
Morgens im Regen machten wir zuerst ein paar Schritte durch das Favela Dona Marta – hochinteressant. Eine Führerin bot eine ca. zweistündige Tour an, doch bei dem Wetter hatten wir keine Lust darauf. Auf der Hinfahrt vom Flughafen nach Santa Teresa haben wir die Markthalle (Feira) in Sao Cristovao entdeckt und Michael dementsprechend gequizzt. Da wollten wir als nächstes hin. Das Ziel erwies sich als gute Wahl, viele kleine Lädchen mit noch viel mehr unbekannten Lebensmitteln und anderen Dingen galt es zu entdecken. Für ca. 50 Reais wurde uns dort ein Mittagsmahl aufgetischt, von dem Raul ca. die Hälfte in seine Doggybag packen konnte. Danach wollten wir noch einmal an den Strand, die Strände westlich von Rio sollten ganz schön sein. Raul war ebenfalls davon begeistert, nur mußten wir noch einen Stop an seiner Wohnung in Copacabana machen, da er strandmäßig aktuell nicht ausgerüstet war. So lernten wir seine Frau und seine Wohnung kennen, erfuhren etwas über ihr Leben und machten uns mit Sonnenschirm und Stühlen auf Richtung Barra. Wir landeten schließlich am Strand Prainha, wo eher Regenwaldatmosphäre anstatt Großstadtfeeling aufkam. Nach den üblichen Caipis und dem ersten Bad im Meer ging es zurück nach Santa Teresa.

27.10.
Der erste Tag ganz ohne Führer. Zusammengefaßt und in aller Kürze standen der botanische Garten, Posto 8 in Ipanema, ein Fußmarsch von Ipanema nach Copacabana und ein Fleischwettessen im Carretao in Copacabana auf dem Programm. Später mehr dazu.

28.10.
Morgens holte uns erneut Raul am Hotel ab und brachte uns zum Autovermieter am Flughafen GIG. Dort übernahmen wir den Mietwagen, stürzten uns in den Verkehr Richtung Buzios und gammeln seitdem dort herum. Da das Wetter dort heute etwas schlechter ist, hatte ich Zeit, diesen Kurzbericht zu verfassen. Am Samstag geht es in aller Frühe zurück nach GIG und von dort weiter nach Cuiaba und Pocone.

Zum Thema „Rückflug“ und „Umsteigen in Sao Paulo“, siehe hier http://brasilienfreunde.net/frage-zur-umsteigezeit-in-sao-paulo-gru-t18193.html nur soviel: Plötzlich und unerwartet hat GOL auf seiner Homepage eine neue, für uns passende Verbindung angeboten: Porto Seguro 13:13 – Belo Horz. 15:38, Belo Horz. 17:08 – Galeao 18:20. Unser Flug LH501 geht um 21:30 Uhr. D. h. 3 Stunden und 10 Minuten Umsteigezeit in Galeao. Gepäck aufnehmen – Terminalwechsel von T1 nach T2 (das müßte doch unproblematisch und zu Fuß möglich sein?) – Gepäck aufgeben. Drückt mal die Daumen, daß es paßt!

Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
Der Schreier
 
Beiträge: 15
Registriert: So 13. Okt 2013, 21:22
Wohnort: Hünfeld
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 39 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei Der Schreier bedankt:
Brazil53, bruno grenz, Cheesytom, frankieb66, moni2510, Regina15, Reviersport

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fahrer und/oder Führer in Rio gesucht

Beitragvon cabof » Do 31. Okt 2013, 23:17

Danke Schreier, das nenne ich ein Feedback. Kommt sehr selten vor.

Nur eine Frage von mir: wie hat es mit der Autofahrt nach Buzios geklappt? Biste gut zurechtgekommen mit dem Verkehr?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9919
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1485 mal in 1247 Posts

Re: Fahrer und/oder Führer in Rio gesucht

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 1. Nov 2013, 00:47

Oi Andreas

Danke für den Zwischenbericht.

Schnell noch ein Hinweis und ein paar aktuelle Tipps für euch zu Pocone und das nördliche Pantanal (und den Süden auch)Bin grade von dort zurückgekommen. War toll, siehe mein Bericht.

beitrag189066.html#p189066 Pantanal - Ein Reisebericht
Viel Spaß dort und vor allem Glück mit dem Wetter. Wir waren wohl schon ganz nahe an der Regenzeit, hatten 3 Regentage. )bis zum 12.10.).

Hoffe auch auf euren Bericht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Fahrer und/oder Führer in Rio gesucht

Beitragvon Der Schreier » Fr 1. Nov 2013, 14:19

"Danke Schreier, das nenne ich ein Feedback. Kommt sehr selten vor."

-

Finde ich selbstverständlich. Nach der Tour werde ich etwas ausführlicher, vielleicht auch mit Fotos, berichten.


"Nur eine Frage von mir: wie hat es mit der Autofahrt nach Buzios geklappt? Biste gut zurechtgekommen mit dem Verkehr?"

-

Das war soweit OK. In Rio selbst geht es schon chaotisch zu, aber in der Stadt selbst waren wir ja nicht unterwegs. Die Fahrt vom Flughafen über Niteroi nach Buzios war unproblematisch. Lediglich in Cabo Frio haben wir uns zweimal verfahren, da eine Beschilderung nicht existent war. Allerdings scheint es nach Buzios auch eine Art neue Umgehungsstraße oder -route zu geben, die zwar ausgeschildert ist (was wir dummerweise ignoriert haben), die aber Google-Maps nicht kennt.

Ansonsten finde ich es fahrtechnisch bis jetzt nicht schlimmer als irgendwo in einer Großstadt in Süditalien. Das schlimmste Fahrerlebnis meinerseits war eine Fahrt durch die enge Altstadt eines Vorortes von Neapel zu Schulschluß. So ein Choas habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Drei Roller gleichzeitig von hinten, drei Roller von vorne, drei Roller von rechts und von links auch...und Platz war eigentlich für gar keinen Roller...da hat man drei Kreuze gemacht, daß man einen Mietwagen hatte, der bei der Übernahme schon viele Kratzer und Beulen hatte...

Sehr unangenehm wird es sicherlich, wenn etwas passiert und man dann der Sprache nicht geläufig ist.

VG Andreas
Benutzeravatar
Der Schreier
 
Beiträge: 15
Registriert: So 13. Okt 2013, 21:22
Wohnort: Hünfeld
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 39 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei Der Schreier bedankt:
Brazil53, cabof, frankieb66

Re: Zwischenbericht - Fahrer und/oder Führer in Rio gesucht

Beitragvon bruno grenz » Fr 1. Nov 2013, 17:10

Der Schreier hat geschrieben:Hallo zusammen, hier von unterwegs ein kurzer Zwischenbericht:

Das Wort "kurz" kann nur ironisch gemeint sein :mrgreen: Denn es wurde ein verdammt langer Bericht, dass meine ich im POSITIVEN Sinne!
Wie die anderen BFNer schon anmerkten, dies ist hier äusserst selten. Darum klickte ich auch auf :dankemove:

Der Schreier hat geschrieben:Raul ... an seiner Wohnung in Copacabana machen, ... machten uns mit Sonnenschirm und Stühlen auf Richtung Barra. Wir landeten schließlich am Strand Prainha.

Mein lieber Mann, von Copa die Beachutensilien bis nach Prainha schleppen??? #-o Das lass ich mal unbeantwortet...

Ansonsten habt Ihr Euch ja wirklich ne Menge (in so wenigen Tagen) angeschaut. :gutgemacht:

Der Schreier hat geschrieben:Zum Thema „Rückflug“ ... Belo Horz. 17:08 – Galeao 18:20. Unser Flug LH501 geht um 21:30 Uhr. D. h. 3 Stunden und 10 Minuten Umsteigezeit in Galeao. Gepäck aufnehmen – Terminalwechsel von T1 nach T2 (das müßte doch unproblematisch und zu Fuß möglich sein?) – Gepäck aufgeben. Drückt mal die Daumen, daß es paßt!

Das klappt fünfmal! Der Fussweg von T1 nach T2 dauert keine 15 Minuten!
Für all diejenigen von Euch, die zur WM nach Brasilien fahren werden...
Hier findet Ihr das Buch über mein Leben im Endspielort Rio de Janeiro: http://brunogrenz.jimdo.com/mein-2-buch/
Benutzeravatar
bruno grenz
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:44
Wohnort: Brasilien
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 27 mal in 19 Posts

Wieder zurück...

Beitragvon Der Schreier » Sa 16. Nov 2013, 11:00

Guten Morgen,

wir sind seit gestern (leider) wieder in Deutschland zurück. Alles hat super funktioniert, auch die drei Stunden Umsteigezeit in Rio am Schluß waren locker ausreichend. Ich werde einen ausführlichen Bericht über unsere Tour hier veröffentlichen, allerdings wird der vermutlich erst nach Weihnachten oder im neuen Jahr fertig sein werden.

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
Der Schreier
 
Beiträge: 15
Registriert: So 13. Okt 2013, 21:22
Wohnort: Hünfeld
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 39 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei Der Schreier bedankt:
frankieb66

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]