Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Fr 30. Nov 2012, 19:22

frankieb66 hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Mal am Flughafen MUC gesehen. Rad in Luftpolsterfolie eingewickelt und zugeklebt.
Wurde anstandslos angenommen, ist so am wenigsten sperrig. Und den Karton öffnen kann auch keiner fordern. :D
Spricht was dagegen?

nein, gar nix.

die Frage war aber ob so große Kartons üperhaupt transportiert werden würden als "Fahrrad"-Umverpackung. Tudo bem, ich werde nicht weiter rumnerven mit dem Thema ... und von mir aus kann der ganze Fred gelöscht werden. Interessiert außer dem Bernd und ein paar Nörglern eh niemand.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon moni2510 » Fr 30. Nov 2012, 19:32

und ich hatte mich schon auf die Fotos vom 40tonner gefreut, wenn das Radl am Flughafen in Muenchen ankommt :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Fr 30. Nov 2012, 19:35

moni2510 hat geschrieben:und ich hatte mich schon auf die Fotos vom 40tonner gefreut, wenn das Radl am Flughafen in Muenchen ankommt :mrgreen:

der 46tonner fliegt ja als Passagier mit :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon cabof » Fr 30. Nov 2012, 19:47

Nachdem ich mich mal mit dem Frachtmeister einer renomierten Airline kurzgeschlossen habe, man sollte das Rad auseinandernehmen und im
Kabinengepäckfach verstauen, die "Weich- und Kleinteile" in den Koffer packen. Lampen, Refekletoren sind in BR nicht angesagt un die
Ventile kann man in der Hosentasche verstauen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9820
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Fr 30. Nov 2012, 19:51

cabof hat geschrieben:Kabinengepäckfach verstauen, die "Weich- und Kleinteile" in den Koffer packen. Lampen, Refekletoren sind in BR nicht angesagt

warum sollte ich abends in Brasilien (wird ja recht früh dunkel) ohne Licht und Reflektoren fahren?
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon cabof » Fr 30. Nov 2012, 19:59

weil ALLE Brasis OHNE Licht und Reflektoren fahren.... nützen tut es sowieso nichts, Zweiräder sind Freiwild auf br. Straßen.....

Sacou bicho? Nichts für ungut Frankie, weißt ja wie es gemeint ist.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9820
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Fr 30. Nov 2012, 20:05

cabof hat geschrieben:weil ALLE Brasis OHNE Licht und Reflektoren fahren.... nützen tut es sowieso nichts, Zweiräder sind Freiwild auf br. Straßen.....
Sacou bicho? Nichts für ungut Frankie, weißt ja wie es gemeint ist.

glaubtest Du ernsthaft dass ich mein Fahrrad (egal in welcher Stadt auch immer) als Transport- oder Standard-Fortbewegungsmittel einsetzen wollte? Latürnich nicht ... ich werde das verwenden, z.B. in Rio um am WE auf der Av. Atlantica oder rund um die Lagoa zu radeln ... und vielleciht auch zwischen Barra und Recreio ... wenn da nur die Av. Niemeyer nicht wäre ... oder in Brasilia z.B. im Parque da Cidade ... oder in den zahlreichen Nationalparks ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon Brazil53 » Fr 30. Nov 2012, 22:44

Radfahren in Brasilien erfordert ein völliges Umdenken. Vorfahrt haben immer die Autos und LKW. Ich bin in Recife viel mit dem Fahrrad gefahren. Auf den Hauptverkehrsstraßen immer auf der falschen Fahrbahnseite, da hat man die entgegenkommenden Fahrzeuge immer im Blick und kann rechtzeitig in Grüne ausweichen.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
frankieb66

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]