Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Di 27. Nov 2012, 18:54

Ola gente,

nach langer Zeit brauche ich auch mal wieder Information von der Forumsgemeinde. Ich fliege demnächst mit der TAP nach Brasilien und werde ein Fahrrad mitnehmen. Soweit, so gut. Der Transport ist angemeldet und bestätigt. Jetzt hab ich mir jetzt vom Fahrradhändler meines Vertrauens einen Fahrrad-(Verpackungs)-Karton besorgt und der ist riesig (ca. 180 x 140 x 20 cm), könnte man evtl. sogar 3 Fahrräder drin verpacken ... auf den Seiten der TAP und der LH (die das Check-In als StarAlliance-Partner in MUC abwickeln) kann ich zwar den Preis (150 EUR) und das max. Gewicht (32 kg) erfahren, aber nicht ob es irgendwelche Beschränkungen bezüglich der Maße hinsichtlich der Verpackung gibt (natürlich wird es solche geben, würde halt nur gerne wissen wo ich die finden kann ... die Hotline von der TAP hat keine Ahnung, und erfahrungsgemäß die Mädels bei der LH auch nicht). Und es handelt sich nicht um "Übergepäck", sondern um Sportgerät, da gelten andere Regeln (sonst könnte man ja z.B. auch kein Surfboard mitnehmen, etc.) ... also wer sich dahingehend auskennt oder über eigene Erfahrungen verfügt möge sich bitte bei mir melden ...

Danke schon im voraus.

Frank
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon Brazil53 » Di 27. Nov 2012, 20:42

Hallo Frankie,
Wenn man mit Tap in Brasilien startet, gibt es Vorschriften:

* In Übereinstimmung mit einer Regierungsanordnung der brasilianischen nationalen Behörde für Zivilluftfahrt ANAC werden bei Flügen, die in Brasilien starten, nicht motorisierte Fahrräder als Gepäckstücke mit Maßen bis zu einer Grenze von 158cm – 62 Inch gerechnet, sofern sie ordnungsgemäß verpackt wurden (mit entfernten Pedalen und einer Drehung des Lenkers auf 90°).


Vielleicht ist das ein Anhaltspunkt?

Quelle: http://www.flytap.com/Deutschland/de/PlanenUndBuchen/VorbereitungDerReise/Gepack/Sportgerate
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Di 27. Nov 2012, 21:12

Brazil53 hat geschrieben:Hallo Frankie,
Wenn man mit Tap in Brasilien startet, gibt es Vorschriften:

* In Übereinstimmung mit einer Regierungsanordnung der brasilianischen nationalen Behörde für Zivilluftfahrt ANAC werden bei Flügen, die in Brasilien starten, nicht motorisierte Fahrräder als Gepäckstücke mit Maßen bis zu einer Grenze von 158cm – 62 Inch gerechnet, sofern sie ordnungsgemäß verpackt wurden (mit entfernten Pedalen und einer Drehung des Lenkers auf 90°).


Vielleicht ist das ein Anhaltspunkt?

Quelle: http://www.flytap.com/Deutschland/de/PlanenUndBuchen/VorbereitungDerReise/Gepack/Sportgerate

Danke Bernd ... das kenne ich schon, ich starte aber in D.
http://www.flytap.com/Deutschland/de/PlanenUndBuchen/VorbereitungDerReise/Gepack/Sportgerate
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon moni2510 » Di 27. Nov 2012, 21:43

http://www.flytap.com/Deutschland/de/PlanenUndBuchen/VorbereitungDerReise/Gepack/Sportgerate

Ich behaupte einfach mal, dass die einfach mit einem Karton fuer 1 Fahrrad rechnen... Ansonsten wuerde ich mir fuer den Preis das Radl mit der Goldkante in Brasilien ausleihen. 2x150EUR, dafuer kannst du selbst in Warmland ein gutes Rad leihen :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 775 mal in 528 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Di 27. Nov 2012, 21:44

moni2510 hat geschrieben:http://www.flytap.com/Deutschland/de/PlanenUndBuchen/VorbereitungDerReise/Gepack/Sportgerate

Ich behaupte einfach mal, dass die einfach mit einem Karton fuer 1 Fahrrad rechnen... Ansonsten wuerde ich mir fuer den Preis das Radl mit der Goldkante in Brasilien ausleihen. 2x150EUR, dafuer kannst du selbst in Warmland ein gutes Rad leihen :mrgreen:

1 x 150 EUR. Das Radl bleibt ja in Warmland. Und leihen: Radl in der Preisklasse ca. 100 R$/Tag bzw. 30 R$/Stunde. Zumindest in Brasilia. Und in Rio kein "venünftiges" Radl zum leihen gefunden, und ich habe wirklich gesucht ... die Hollandräder mit dem Einkaufskorb die man via Cellular oder so ausleihen könnte sind nicht so mein Ding ...
Zuletzt geändert von frankieb66 am Di 27. Nov 2012, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon cabof » Di 27. Nov 2012, 21:54

Frankyboy - tu Dir das doch nicht an. Wie Monie schreibt, es gibt auch Räder in Brasilland - kannst ja noch Zubehör mitnehmen wie Lampe
Rückstrahler, Reflektoren usw. und vor allen Dingen Körperschutz wie Helm, Knie- und Ellenbogenschoner, es liegt im Bereich des
Möglichen, das Du "touchiert" wirst - wollen wir zwar nicht hoffen... aber Du kennst ja den rücksichtslosen Verkehr. Gute Reise. :axed:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon moni2510 » Di 27. Nov 2012, 22:02

immerhin reist Frankie in ne Gegend, wo ihm das Rad nicht in einem Jahr unterm A*** wegrostet, wie hier in Rio. Das ist der Grund, warum mein Rad noch immer in Kaltland ist
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 775 mal in 528 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
frankieb66

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Di 27. Nov 2012, 22:05

cabof hat geschrieben:Frankyboy - tu Dir das doch nicht an. Wie Monie schreibt, es gibt auch Räder in Brasilland - kannst ja noch Zubehör mitnehmen wie Lampe
Rückstrahler, Reflektoren usw. und vor allen Dingen Körperschutz wie Helm, Knie- und Ellenbogenschoner, es liegt im Bereich des
Möglichen, das Du "touchiert" wirst - wollen wir zwar nicht hoffen... aber Du kennst ja den rücksichtslosen Verkehr. Gute Reise. :axed:

nee, so einfach ist das nicht, ich bin relativ groß gewachsen und daher ist die Auswahl was die Rahmenhöhe angeht selbst in D schon bescheiden, in Brasilien dementsprechend noch bescheidener ... und kannst mir glauben, ich kenn mich schon ein bisschen aus vor Ort in Brasilien, dennoch habe ich bis jetzt noch nie ein Fahrrad mitgenommen. Und obwohl mein Radl nicht sonderlich teuer ist rechnet es sich dennoch, denn zu dem hier in D bezahlten Preis + 150€ Transport, würde ich in BR gerade mal ein recht einfaches MTB von Caloi bekommen. Sinn meiner Frage war ob es Grenzen bei der Größe des Transportkartons gibt, konnte halt nix dazu finden.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon cabof » Di 27. Nov 2012, 22:12

Was geht in BR denn schneller: wegrosten oder wegklauen? Übrigens gibt sich Frankyboy nicht mit einem einfachen "Drahtesel" ab, er wird
schon ein Aluminium-Carbonfaser-Verstärktes Zweirad mitnehmen, soll nur nicht vergessen es zu verzollen, kostet mehr als 500 Dollars...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Fahrrad als Sportgepäck nach Brasilien ...

Beitragvon frankieb66 » Di 27. Nov 2012, 22:19

cabof hat geschrieben:Was geht in BR denn schneller: wegrosten oder wegklauen? Übrigens gibt sich Frankyboy nicht mit einem einfachen "Drahtesel" ab, er wird
schon ein Aluminium-Carbonfaser-Verstärktes Zweirad mitnehmen, soll nur nicht vergessen es zu verzollen, kostet mehr als 500 Dollars...

cabof, beide (berechtigte) Bedenken habe ich im Griff, nur die Größe des Kartons (noch) nicht ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]