Fahrzeugkauf/Überführung

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Claudio » Fr 18. Aug 2006, 19:32

caboclo hat geschrieben:kacke = biogas :idea:

es war aber von bioethanol die rede, und der wird nunmal aus eiern gemacht!


naja wer Kuehe hat hat auch Huehner :smidev:
Benutzeravatar
Claudio
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 21:06
Wohnort: Vila Velha-ES-Brasil
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 18 mal in 14 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Gregor » Fr 18. Aug 2006, 19:34

Severino hat geschrieben:Oi Simon
Es gibt in Brasilien Fahrzeuge mit Benzin, Alcool, Diesel, Gas und sonstigen Motoren.


Wobei es zwar Fahrzeuge mit Dieselmotor gibt, aber keine Autos mit diesem Antrieb, erst ab Kleinlaster ist Diesel möglich.
Also keinen Golf Diesel nach BR importieren, das gibt Probleme!
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Gregor » Fr 18. Aug 2006, 19:40

Gregor hat geschrieben:Also keinen Golf Diesel nach BR importieren, das gibt Probleme!


Oh, wo ist meine Lesebrille.
was muß man zum Fahrzeugkauf/Überführung aus Brasilien wissen?


Die Fragestellung ist wohl genau andersrum, also Auto aus BR raus...
:roll:
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon robertwolfgangschuster » Fr 18. Aug 2006, 20:32

Gregor hat geschrieben:
Die Fragestellung ist wohl genau andersrum, also Auto aus BR raus...
:roll:


Hast die Ironie nicht verstanden, wer wird denn bei dem Dollarkurs autos aus Brasilien holen?
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Gregor » Fr 18. Aug 2006, 20:34

robertwolfgangschuster hat geschrieben:
Gregor hat geschrieben:
Die Fragestellung ist wohl genau andersrum, also Auto aus BR raus...
:roll:


Hast die Ironie nicht verstanden, wer wird denn bei dem Dollarkurs autos aus Brasilien holen?


Ironie war auch noch beteiligt? Ich hab es offensichtlich schon ohne Ironie nicht verstanden... 8)
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon robertwolfgangschuster » Fr 18. Aug 2006, 20:42

Ich versteh nur mehr Bahnhof, muss zum saufen aufhören.
In Goias fahren die Traktoren mit Sonnenblumenöl, OK, aber guten Eierlikör und Goldwasser einzufüllen ist Blasfemie.
Gehts darum Autos aus Brasilien nach Deutschland zu bringen oder umgekehrt. Und gehts um neue oder gebrauchte?????
Gehts un Kuh oder Muttermich? .............
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Kalle » Sa 19. Aug 2006, 00:10

Hi,

ich hab’s :idea: : Die Kuh lässt man in der Sonne auf der Weide stehen. Dadurch wird die Milch sauer. Die Fermentierung erzeugt Alkohol. Man braucht einfach in den Tank hineinmelken und davonfahren.. oder??? :wink:
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Beitragvon Gregor » Sa 19. Aug 2006, 00:22

Kalle hat geschrieben:A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)


Chaplin konnte auch Portugiesisch? Wusst ich auch noch nicht.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Fahrzeugkauf/Überführung

Beitragvon Toni » Sa 19. Aug 2006, 02:30

Simon75 hat geschrieben:was muß man zum Fahrzeugkauf/Überführung aus Brasilien wissen?
Was kosten dort Fahrzeuge im Vergleich zu Deutschland bzw. Europa?
Diese Fahrzeuge können mit Bioethanol gefahren werden, oder?

Nein, nicht alle.

Es gibt in Brasilien PKW sowohl mit Benzin, als auch mit AlkoholMotoren.
Seit ein paar Jahren auch mit Biflex Motoren, welche beide Treibstoffe akzeptieren, egal in welchem Mischungsverhältnis.

Gebrauchtwagen sind eher teuer, aber schau mal auf die Seiten der verschiedenen Hersteller wie fiat.com.br volkswagen.com.br , ford.com.br - bei vielen von denen stehen auch die Neupreis (Listenpreise)irgendwo auf dem Site .

Tja, mit TÜV, Baurat, Zulassung, etc. kenne ich mich nicht aus.
Mit einem bissl Glück könnte Dir der jeweilige Hersteller weiterhelfen, aber normalerweise blocken diese Grauimporte eher ab.

In Frankreich haben ein paar Hersteller (glaube Renault oder Ford??) dieses Jahr auch Biflex-Fahrzeuge importiert und verkauft. Aber nur mal ein paar hundert, um sich in den Medien wichtig zu tun.
Benutzeravatar
Toni
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 8. Aug 2006, 05:33
Wohnort: ne, bitte, nicht mehr im DFF...
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Gunni » Mo 21. Aug 2006, 14:44

Hi Simon,

du könntest deine Beweggründe mal ein biserl näher erläutern, damit man auch 'nen Plan hat, was man dir schreiben soll :wink:

Hier einige technische Details:

Der (sagen wir mal) "Treibstoff" in Brasilien ist in der Regel ein Gemisch aus 80% Benzin und 20% Alkohol (je nach "Gewinnstreben" der Tankstelle auch schlechter) - das Zeug geht so bis auf 84 Octan runter (und der Verbrauch dadurch hoch :wink: ) - reines Benzin wie in Deutschland wird eigentlich garnicht verkauft bzw. wenn, dann nur um "gestreckt" zu werden (wie sonst sollte man die Preise "unten" halten können ?). - - Dazu ist dieser "Treibstoff" noch extrem aggressiv und zerfrißt dir schnell alle Arten von Gummiteilen, Dichtungen und Schläuchen - und die Fakten sind den Autobauern bekannt :!:

OK - das heist im Klartext - die Autos sind dort für solche Sachen schon vorab konstruiert worden bzw. bei nem IMPORT nach Brasilien kannste bspw. deinen BMW für verdammt viel Geld erst mal komplett umbauen lassen oder er hat ein Problem nach dem anderen. - - Das gleiche gilt natürlich auch umgekehrt für den EXPORT, wenn du dir ein dortiges Auto kaufst und nach Deutschland bringst - bei 102 Octan wird dir wohl das Teil um die Ohren fliegen, wenn du den Motor startest - also auch Umbau notwendig und ne Menge neuer Einstellungen (...und "Handarbeit" kostet ja in Europa :wink: )

Dazu kommt, daß viele Teile, die aus Sicherheitsgründen in Europa schon verboten sind, noch immer in Brasilien zum Standard gehören bzw. den einheimischen "Kunden" eh nicht "jucken".....

(wirst wohl auch einige andere Teile austauschen müssen, um den Wagen durch den TÜV zu bekommen - Reifen evtl...?!)

Fast alle Motoren in Brasilien, die derzeit gebaut werden, sind technischer Stand Europa/USA/Japan von vor ca. 15 Jahren abwärts - natürlich mit einigen "Tropikalisierungen" wie bessere Staubdichtungen, weniger PS, kleinerer Hubraum etc. - die dir aber wenig nutzen - erwarte also keine "Verbrauchswunder" oder Erfüllung der derzeitigen Abgasnormen in Europa => fette Steuern bei Euro 1 :lol:

...denn irgendwohin müssen ja die alten Fertigungsstraßen, wenn Sie in Europa unrentabel geworden sind :oops: (wie schön, daß bspw. Lula grad das digitale Fernsehen in Brasilien einführt - dachte schon, wir müssen die alten Linien verschrotten, jetzt wo HD neuer Standard wird ..... :P )

Zur Historie: 1986 wurden noch 96% der Fahrzeuge mit Alkoholmotoren verkauft, die Gemische von reinem Alkohol bis etwa 80% Alkohol / 20% Benzin verkrafteten, aber 20 bis 25 Liter auf 100km war halt damals auch "Standard" :lol: :lol: - immerhin ist man davon aber zwischenzeitlich abgekommen - - - letzter Stand sind die "Bi-Motoren", die aber auch nicht unbedingt sparsam sind....speziell wenn du den "billigen" Treibstoff benutzen willst.

Interessieren dich noch mehr Details dazu schau mal unter http://www.anfavea.com.br nach (Achtung ! portugiesisch).

Kurz und gut - an deiner Stelle würde ich es bleiben lassen - es sei denn, du willst unbedingt ein exotisches Auto wie nen GURGEL daheim stehen haben um den dich alle Welt "beneidet" ( :oops: ) ..... aber um daran Spass zu haben, wirste mehr Geld brauchen, als wenn du dir gleich was vernünftiges vor Ort kaufst (....wie z.B. einen Lotus Esprit...da ist der Neid wenigstens ehrlich..... :wink: )
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]