Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon Colono » Mo 9. Mai 2016, 21:08

Regina15 hat geschrieben:Man wandert ja normalerweise nicht aus um sich zu verschlechtern, zumindest der gleiche Standard nach einer eventuellen Durststrecke sollte es schon sein.


Ich persönlich hatte in Deutschland nicht mal eine Ein-Zimmer-Eigentums-Wohnung. Meine eigenen vier Wände waren immer schon mein Traum. Ein Arbeitsbuch haben weder ich noch meine Frau gebraucht. Man sollte hier vieles nicht so eng sehen, es gibt immer einen Weg wenn man tūchtig ist und gute Ideen hat. Selbst wenn man Anfangs keine Permanecia hat, wird keiner kommen um dich von Zuhause abzuholen und dich in den nächsten Flieger setzen. Ausserdem hat ja der Fragesteller noch eine Oma mit Eurorente um sich ūber Wasser zu halten. Wir hatten das nicht.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2297
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 636 mal
Danke erhalten: 689 mal in 507 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Elsass

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon angrense » Mo 9. Mai 2016, 21:13

naja, spätestens jetzt sollte jeder hier merken, dass der thread mausetot ist und nur noch aus langeweile wiederbelebt wird! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon pejowi » Mo 9. Mai 2016, 22:15

oi,

ist euch eigentlich aufgefallen, daß der Fragesteller "Daniel" zuletzt am 5.2.16 um 17.21 Uhr eingeloggt war ?
den interessiert das alles schon lange nichtmehr :muahaha:
tudo bem
Benutzeravatar
pejowi
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 21:33
Wohnort: München (Recife, der geplatzte Traum)
Bedankt: 40 mal
Danke erhalten: 44 mal in 24 Posts

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Di 10. Mai 2016, 06:38

pejowi hat geschrieben:oi,

ist euch eigentlich aufgefallen, daß der Fragesteller "Daniel" zuletzt am 5.2.16 um 17.21 Uhr eingeloggt war ?
den interessiert das alles schon lange nichtmehr :muahaha:


Is doch trotzdem ein schönes Thema, von so was lebt dieses Forum doch :idea:
(Und von der Bandenwerbung und Pop Up's :lol: )

Gato :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon Regina15 » Di 10. Mai 2016, 08:10

Colono, du bist vor vielen Jahren ausgewandert und hast Glück gehabt, was ich hier jedem gönne. Heute sind andere Zeiten. Wir haben eine Tochter drüben, die keine Chance hatte ohne Arbeitsbuch, obwohl in einem Falle sogar deutsch gesucht wurde. Obwohl sie fließend portugiesisch spricht erhielt sie des öfteren Ablehnungen, da sie kein Nativspeaker ist, sie wurde nicht einmal angehört! Die größte Chance auf Arbeit ist in den Ballungsräumen, die haben aber hohe Lebenshaltungskosten und die Gehälter sind oft nicht entsprechend. Kenne aus dem Bekanntenkreis 4 Familien, die wieder zurück nach Deutschland sind, obwohl sie brasilianische Partner, Arbeitsbuch und Aufenthaltserlaubnis hatten. Alle haben ihr Erspartes verbrannt, in einem Fall musste sogar die Familie und Freunde zusammenlegen, damit Geld für ein Flugticket zurück gekauft werden konnte.
Eine Auswanderung sollte nie blauäugig vorgenommen werden, besonders wenn Kinder mit davon betroffen sind.
Immer sollte man vorher das Land kennenlernen und Alltagsdinge tun.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 844
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1168 mal
Danke erhalten: 492 mal in 296 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
GatoBahia

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon O_Periquito » Di 10. Mai 2016, 11:33

moin moin alle zusammen,

@regina, du hast recht, heute ist es nicht mehr so einfach nach brasilien einzuwandern, war es damals auch nicht. aber die situation in brasilien war vor 20jahren eine ganz andere. mein mann und ich haben auch nie ein arbeitsbuch gehabt noch gebraucht. wir haben auch nie nach arbeit gesucht sondern uns selbstständig gemacht, was die richtige entscheidung war. dazu gehörte aber eine portion mut und das nötige kleingeld. wir haben sehr viel gearbeitet, uns eine existenz aufgebaut und auch den nötigen grundstock für ein gutes leben im alter. das ist uns aber nicht in den schoss gefallen, da steckt auch viel verzicht dahinter.

@colono
du mit deiner frau und wir sind zu einer zeit nach brasilien gekommen wo noch viel mehr möglich war als jetzt. ob das heute noch alles so möglich ist weiss ich nicht. wo du recht hast, es ist noch vieles möglich und policia federal lässt einen in ruhe auch ohne aufenthaltsgenehmigung wenn man sich nichts zu schulden kommen lässt. aber ilegal in brasilien leben erschwert einen das arbeiten.

klar ist es bei dir etwas teuerer als in Blumenau, dafür hast du aber jeden tag eine frische meeresbrise um die nase und wir den gestank der abgase. :)
ich kann mir schon vorstellen das im norden einige sachen extrem teuer sind, aber die würde ich mir nicht kaufen, sondern selbst ist die frau. die verrückten preise von den hemmerprodukten, so etwas käme mir nie ins haus, dafür arbeiten wir zu viel um für solche überzogenen preise das geld zum fenster raus zu schmeisen. die firma von hemmer ist nur 10min von uns entfernt.

die mieten in blumenau sind erschreckend hoch, ich bedaure alle die diese verrücktern mieten zahlen müssen.

wir sind privat krankenversichert und in Blumenau das krankenhaus santa catarina hat europäischen standart, da gibt es nix zu reklamieren. sus ist auch nicht so schlecht in Blumenau, da hat man schon von anderen orten viele schlimme dinge gehört.
gruss aus blumenau
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
Regina15

Re: Familie aus Österreich möchte nach Brasilien

Beitragvon Saelzer » Sa 21. Mai 2016, 09:49

pejowi hat geschrieben:oi,

ist euch eigentlich aufgefallen, daß der Fragesteller "Daniel" zuletzt am 5.2.16 um 17.21 Uhr eingeloggt war ?
den interessiert das alles schon lange nichtmehr :muahaha:

Durchaus möglich und wahrscheinlich!

Für alle anderen, die sich zwischen Österreich und Brasilien nicht entscheiden können hätte ich hier noch etwas: http://suedamerika-fuer-mich.de/video-zum-brasilianischen-tirol/

Ich wünsche ein schönes Wochenende
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
Urs

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]