Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides Statt

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides Statt

Beitragvon Dimozinha » So 4. Sep 2016, 18:22

Hallo alle zusammen,

ich möchte meinen brasilianischen Verlobten hier in Deutschland heiraten und habe vom Standesamt eine Liste der erforderlichen Dokumente bekommen...
Nun haben wir jedoch eine Frage zur Familienstandsbescheinigung und der Versicherung an Eides Statt über den Familienstand. Bekommen wir beide Dokumente im cartório bzw. haben diese einen offiziellen Namen in Brasilien?
Ich habe ein Modell der Declaracao do Estado Civil im Internet gefunden, entspricht dies der Versicherung an Eides Statt?

Es tut mir Leid, falls diese Frage schon einmal gestellt wurde, ich habe über die Suchfunktion leider nichts gefunden.
Ich hoffe mir kann jemand helfen :D Momentan stehen wir ziemlich auf dem Schlauch....

Vielen lieben Dank schon einmal
Benutzeravatar
Dimozinha
 
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Sep 2016, 18:06
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon chris0211 » Do 8. Sep 2016, 10:14

Hi, wir haben das so gelöst:

1. Eigene Erklärung an Eidesstatt zu Wohnort und Familienstand (declaracao sob juramento)
2. Geburtsurkunde UND Personenstandserklärung beim Geburtsstandesamt besorgt. (certidao de nascimento UND certidao de estado civil / certidao de soliteiro)

Letzteres war etwas aufwendig, weil das Geburtsstandesamt darauf beharrte, dass der Personenstand ja auf der Geburtsurkunde steht, aber wir waren hartnäckig und haben die Personenstandserklärung dann dennoch bekommen.

Grüße

Chris
Benutzeravatar
chris0211
 
Beiträge: 101
Registriert: So 7. Feb 2016, 14:15
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 26 mal in 15 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon moni2510 » Do 8. Sep 2016, 12:07

Die Ledigkeitsbescheinigung kann in jedem Cartorio gemacht werden mit zwei Zeugen, das macht sogar hier in München das Konsulat, wenn man seinen Wohnsitz in München hat. Nicht in allen bras. Geburtsurkunden ist der Familienstand eingetragen :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon Mazzaropi » Do 8. Sep 2016, 14:03

Dimozinha hat geschrieben:....
Nun haben wir jedoch eine Frage zur Familienstandsbescheinigung und der Versicherung an Eides Statt über den Familienstand....


Das ist doch einunddasselbe !

Entweder stellt das Cartório eine Bescheinugung über den Familienstand aus oder wenn das nicht möglich ist, gibt man eine eidesstattlicheErklärung über den Familienstand ab.

Denn in beiden Dokumenten wird ja die selbe Tatsache bestätigt.
Verstehe nicht wieso man da zwei Dokumente vorlegen soll. !?

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon cabof » Do 8. Sep 2016, 17:49

Heute den Fall gehabt... Ledigkeitsbescheinigung Konsulat Frankfurt. Die Schwester und die Freundin haben eine Erklärung abgegeben. Reichte.

So, wo wir beim Thema sind... habe mich noch nicht im Netz schlaugemacht... was soll eigentlich die Kacke mit den Geburtsurkunden? Dürfen nicht älter als 6
Monate sein... nicht nur für`s Konsulat sondern auch für eine Behörde in Köln.... wer mit gesundem Menschenverstand rumläuft kann so etwas nicht nachvollziehen,
man wird geboren und erhält eine Geburtsurkunde - die sollte doch so lange gültig sein bis diese von der Sterbeurkunde abgelöst wird. Hat da jemand Erfahrung?

Noch was zu den Behörden... das Paar hat die to-do Liste vom Standesamt abgearbeitet, bei Vorsprache wurden plötzlich weitere Dokumente verlangt... das regelt jetzt ein Anwalt. Traurig, das man in DE juristischen Beistand für eine Bi-nationale Ehe benötigt. (Ich habe mit dem Fall nichts zu tun, nehme ihn nur zur Kenntnis).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon frankieb66 » Do 8. Sep 2016, 19:02

cabof hat geschrieben:... was soll eigentlich die Kacke mit den Geburtsurkunden? Dürfen nicht älter als 6
Monate sein... nicht nur für`s Konsulat sondern auch für eine Behörde in Köln....

es geht doch nur um die Beglaubigung/Legalisierung, und da gibt es auch in D verkuerzte Fristen. Warum? Weil einfach die Konsulate oder sonstige Behoerden nicht die Unterschriften/Stempel der letzten 50 Jahre vorhalten koennen ... daher die Fristen.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon angrense » Do 8. Sep 2016, 22:44

cabof hat geschrieben:So, wo wir beim Thema sind... habe mich noch nicht im Netz schlaugemacht... was soll eigentlich die Kacke mit den Geburtsurkunden? Dürfen nicht älter als 6
Monate sein... nicht nur für`s Konsulat sondern auch für eine Behörde in Köln.... wer mit gesundem Menschenverstand rumläuft kann so etwas nicht nachvollziehen,
.


das ist ganz einfach gerdschi! die verlangen eine zweitausführung (segunda via de certidão de nascimento). die bekommen brasilianerinnen bei dem cartorio wo sie geboren sind. ist gängige praxis wenn man die declaração de estado civil beantragen muß! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon cabof » Fr 9. Sep 2016, 04:28

Die 2a via wurde im Februar 2016 ausgestellt und war gestern schon nicht mehr gültig. Das wirft bei mir ein Fragezeichen auf. Im Netz ist öfters von 6-Monats-Fristen die Rede, auch bei anderen Organen und Konsulaten. Mal sehen ob ich eine Antwort finde.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon Dimozinha » Fr 9. Sep 2016, 10:05

Ich danke euch für die Tipps :) Dann schauen wir mal wie kooperativ das cartório ist.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Dimozinha
 
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Sep 2016, 18:06
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Familienstandsbescheinigung vs. Versicherung an Eides St

Beitragvon angrense » Fr 9. Sep 2016, 20:42

cabof hat geschrieben:Die 2a via wurde im Februar 2016 ausgestellt und war gestern schon nicht mehr gültig. Das wirft bei mir ein Fragezeichen auf. Im Netz ist öfters von 6-Monats-Fristen die Rede, auch bei anderen Organen und Konsulaten. Mal sehen ob ich eine Antwort finde.


ja, die ist nur 6 monate gültig!

guckst du hier:
http://frankfurt.itamaraty.gov.br/de/bescheinigung_über_den_familienstand.xml

"Erforderliche Unterlagen:

Declaração de estado civil (“Erklärung über den Familienstand”), ordnungsgemäß ausgefüllt und mit notarieller Unterschriftsbeglaubigung der Unterschriften versehen (wie oben ausgeführt).

Original und Kopie eines mit Foto versehenen Personalausweises des Antragsstellers (brasilianischer Personalausweis oder Reisepass) zwecks Überprüfung der brasilianischen Staatsangehörigkeit.

Je nach bisherigem Familienstand des Antragstellers folgende Unterlage:

a) LEDIGE: Original und Kopie einer 2. Ausfertigung der brasilianischen Geburtsurkunde („2ª via de certidão de nascimento brasileira”), nicht länger als vor 06 Monaten ausgestellt;"

ist auch nicht neu die info.... war bei uns vor 3 jahren schon so!
also nochmal neu beantragen beim cartorio! =D>
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]