Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon Itacare » Do 1. Feb 2018, 15:53

Wie lange die fraktionierten Impfungen halten, kann heute noch niemand sagen.
Hat sich bei der normalen Impfung auch erst über Jahre und Jahrzehnte heraus gestellt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon GatoBahia » Do 1. Feb 2018, 16:12

Itacare hat geschrieben:Wie lange die fraktionierten Impfungen halten, kann heute noch niemand sagen.
Hat sich bei der normalen Impfung auch erst über Jahre und Jahrzehnte heraus gestellt.

Eventuell sterben ja auch mehr Leute an der Impfung als an der Infektion :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon BeHarry » Do 1. Feb 2018, 16:18

Hallorin hat geschrieben:Im Prinzip musst du dich nur von bewaldetem Gebiet fernhalten.


Hallori, absolut richtig, wenn dieses ausschliesslich das sylvestre Gelbfieber betrifft, also bei übertragung erkrankter Affe `-> gesunder Mensch.

Das kann sich schlagartig ändern, wenn es zu einer urbanen Gelbfieber-Epidemie kommen sollte:
Dann gilt: erkrankter Mensch `=> gesunder Mensch.

Momentan geht es langsam voran. Man schätzt die Ausbreitungsquote auf 2km pro Tag. Mehr machen momentan nicht die Affen und die Mücken, die sie gestochen haben.
Affen nehmen ja auch keine Busse oder Flieger, fahren auch nicht mit dem Auto mal eben in die nächste Stadt.
Mücken auch selten.

Interessant zu wissen wäre, wie lange der Virus im Zwischenwirt überleben kann, ob er dabei mehrere Stufen durchlaufen muss (wie bei Malaria), etc.
Genauso: wie lange braucht ein erkrankter, um Anzeichen zu entwickeln (sprich: aus dem Verkehr gezogen wird).

Irgendwie erinnere ich mich daran, dass ich vor zig Jahren mal las, dass rund 1/3 leichte Fälle sind, von denen viele das gar nicht mitbekommen, weil sie es für eine Erkältung, o.ä. halten.
1/3 soll's dann wohl gut "gelb" machen - und ca. 1/3 steht kurz vor'm Tod.
Das erste 1/3 würde ich für am gefährlichsten Halten: die fahren weiter rum, schützen sich nicht zusätzlich vor Mückénstichen, etc. und versorgen dann so gleich die ganze Nachbarschaft.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 164 mal
Danke erhalten: 177 mal in 137 Posts

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon Hallorin » Do 1. Feb 2018, 16:19

GatoBahia hat geschrieben:#-o

Ich vertraue da mal auf die Fachkompetenz :P
Benutzeravatar
Hallorin
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:56
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 56 mal in 33 Posts

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon Hallorin » Do 1. Feb 2018, 16:22

BeHarry hat geschrieben:Hallori, absolut richtig, wenn dieses ausschliesslich das sylvestre Gelbfieber betrifft, also bei übertragung erkrankter Affe `-> gesunder Mensch.

Affen übertragen nichts, es sind die Mücken. Oder was hattest du gemeint?

Das mein "Gesundheitsinpektor" war übrigens wörtlich gemeint, daher vertraue ich auch seinen Aussagen.
Benutzeravatar
Hallorin
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:56
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 56 mal in 33 Posts

Folgende User haben sich bei Hallorin bedankt:
Regina15

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon GatoBahia » Do 1. Feb 2018, 16:32

Hallorin hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:#-o

Ich vertraue da mal auf die Fachkompetenz :P

Die Impfung beruht auf abgeschwächten lebenden Erregern, es hat ja bei Kindern, Alten und anderen Geschwächten auch schon Todesfälle gegeben :idea: Den Impfstoff zu strecken halte ich zumindest für keine gute Idee :shock: Warum Jahre an Entwicklungszeit und klinischen Tests #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon BeHarry » Do 1. Feb 2018, 16:42

Hallorin hat geschrieben:Affen übertragen nichts, es sind die Mücken. Oder was hattest du gemeint?


Affen sind der natürliche Wirt. Vektor (also Überträger) sind die Mücken.

Aber ich sprach auch nicht davon, dass die Affen sie übertragen,
sonder von der Übertragung vom Affen auf den Menschen (durch die Mücken), natürlich).

Kann aber genausogut vom Menschen auf den Menschen übertragen werden (auch natürlich wieder durch die Mücken...)

so, habe mich mal gerade schlau gelesen: gibt noch eine weitere Form: infezierte "Weibchen" (Mücken) können die Erreger auch auf ihre Brut weitergeben.
na prima: da legt sie 1000 Eier, 2 Wochen später habt Ihr 1000 neue "Erregte" rumfliegen.
Klappt da ja noch besser, als bei Zika und Dengue.

todesrate kann übrigens zwischen 10 und 63% liegen.
Beim letzten Ausbruch in Sao Paulo (Staat) 2009 lag die Todesrate bei 36%.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 164 mal
Danke erhalten: 177 mal in 137 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
GatoBahia

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon chris0211 » Do 1. Feb 2018, 18:00

Ohne Schutzimpfung würde ich derzeit nicht reisen. Selbst in SP ist derzeit das Impffieber ausgebrochen. Impfstellen hoffnungslos überfüllt.
Benutzeravatar
chris0211
 
Beiträge: 111
Registriert: So 7. Feb 2016, 14:15
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 33 mal in 19 Posts

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon GatoBahia » Do 1. Feb 2018, 18:12

chris0211 hat geschrieben:Ohne Schutzimpfung würde ich derzeit nicht reisen. Selbst in SP ist derzeit das Impffieber ausgebrochen. Impfstellen hoffnungslos überfüllt.

Sao Paulo ist der Ground Zero :idea: Ich denke ja über die Situation von meiner Familie in Salvador nach, ich reise seit zwanzig Jahren nach Mittel- & Südamerika und mir ist noch nichts passiert :idea:

PS: Und ich habe dort schon einige echte Shitholes gesehen [-X [-o< #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Febre amarela. Ein Problem no Brasil?

Beitragvon Itacare » Do 1. Feb 2018, 19:23

GatoBahia hat geschrieben:
Hallorin hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:#-o

Ich vertraue da mal auf die Fachkompetenz :P

Die Impfung beruht auf abgeschwächten lebenden Erregern, es hat ja bei Kindern, Alten und anderen Geschwächten auch schon Todesfälle gegeben :idea: Den Impfstoff zu strecken halte ich zumindest für keine gute Idee :shock: Warum Jahre an Entwicklungszeit und klinischen Tests #-o


Ohne abgeschwächte Erreger gäbe es noch viel mehr von diesen Lästlingen, Pocken etc. Der Impstoff wird nicht gestreckt, sondern in kleinere Portionen aufgeteilt, wenn Du das so besser verstehst. Weil er eben knapp ist und nicht so schnell in so großen Mengen produziert werden kann. Über die Dauer des Schutzes kann man noch nichts genaues sagen, aber eben besser erst mal für kürzere Zeit als gar nichts.
Hat eigentlich BeHarry schon alles erklärt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]