Fernando do Noronha

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Fernando do Noronha

Beitragvon vicios-brasileiros » Do 24. Sep 2009, 14:50

Hallo zusammen,

wir fahren im kommenden März auf die Trauminsel. Hat hier jemand Infos für mich? günstige Pousada? Und was sollte man in 2 Tagen dort unbedingt machen?

Danke für jeden Tip!

Gruß
VB
------------------------------------
http://www.Vicios-Brasileiros.de
Brasilianische Spezialitäten, Lebensmittel, Cachaca Artesanal & Caipirinha, exquisite Weine, Musik und vieles mehr

http://www.Cachacaria-Brasil.de
Cachaca, Caipirinha, Rum und Batida
Benutzeravatar
vicios-brasileiros
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 18. Dez 2006, 14:04
Wohnort: Dorfen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fernando do Noronha

Beitragvon Gunni » Di 29. Sep 2009, 02:30

Hi VB,

Schau dir unbedingt die Delfin-Bucht an (Baia dos Golfinhos) - wurden schon bis zu 1000 Tiere gezählt am Morgen in der Bucht - zwischen 9:30h und 111h schwimmen die aber wieder in den offenen Atlantik - Tour am besten gleich organisieren bei Ankunft vom (einzigen) Hafen in Noronha aus ganz im Nordostzipfel der Insel. - Mußt aber früh aufstehen dafür, doch der Anblick ist unvergesslich (übrigens schwimmen nur die Männchen auf das Boot zu um die Weibchen zu verteidigen, und nicht, weil sie so gerne die Touris sehen wollen !!) - von der Landseite kommste übrigens an die Baia nicht ran - ist strengstens abgeschirmt und kann hohe Strafen geben.

Nachtleben gibts keines - man geht auf Noronha früh zu Bett - und hört sich abends die täglichen Vorträge der IBAMA etc. an (kleines Blockhaus auf dem Weg zum Flughafen - kommst garantiert dran vorbei) - übrigens sehr zu empfehlen - also möglichst nicht allein gehen und falls mit Frau, dann sich sehr "lieb" haben, sonst kann die Insel verdammt klein werden :lol:

Im Westen der Insel ist einer der schönsten Strände Brasiliens (Name fällt mir grad nicht ein - sollt' aber in den Guides drinstehen) - wohl auch deswegen, weil es der einzige Strand ist, wo du durch ein Felsloch über eine Leiter hinabsteigen mußt, um ans Wasser zu kommen...was den meisten Brasi-Touris zu blöd ist....für die Mühen wirst du aber mit einem fantastischen Strand belohnt (nimm möglichst wenig Gepäck mit, wenn du da hin gehst und Höhenangst solltest auch keine haben - aber immerhin ist es 'ne Stahlleiter :cool: ).

Südöstlich vom Flughafen kannst du noch diverse Buggy-Touren zu einem Riff machen - denke aber, daß das inzwischen hinüber sein dürfte bei den ganzen "Bauern", die sich da täglich auf die Korallenriffe setzen und nen Souvenir "abbrechen" trotz Aufsicht der Naturschützer - das Riff hat grade mal 4km Länge.

Ansonsten schnorcheln, falls du nicht tauchen willst, im März sollte das Wasser schon ruhiger sein - geht besonders gut an der Südseite der Insel zwischen Noronha und den Ilhas Cabeluda/Viuva/Leao - übrigens lohnt es sich sogar, in der Hafenbucht zu schnorcheln - hier liegt ein alter untergegangener Frachter auf Schnorcheltiefe - auch sehr sehenswert !!

Nochwas -es gibt auf der Insel nur eine einzige Bank (die sogar mal vor einigen Jahren überfallen wurde, aber nach 12h hatte man die Täter schon ...hehehe...) - nimm dir am besten Geld vom Festland mit - in vielen kleinen Geschäften wird keine Kreditkarte akzeptiert und ein Bankbesuch auf der Insel kann dir schnell den Tag versauen - die Insel ist aber sehr sicher ....

Viel Spass wünsch ich - Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Fernando do Noronha

Beitragvon tahai » Mi 30. Sep 2009, 06:53

War 2008 für 11 Tage auf Noronha. Wirklich ein paradiesisches Fleckchen Erde! Ein kleiner fotografischer Vorgeschmack, was Dich dort erwartet, unter http://www.karsten-rau.de, und dort auf "Diashow Brasilien 2008" klicken.
Mietete mir damals direkt vorort eine Enduro für eine Woche und habe damit dann die Insel erkundet. Guides oder Touroperator, etc. braucht man für Noronha nun wirklich nicht.
Wenn man nur 2 Tage hat (was nun wirklich sehr wenig ist), muss man die Baia dos Golfinhos meiner Meinung nach nicht unbedingt sehen. So tolle ist das IMO nun auch wieder nicht. Eine intensivere Erkundung der Insel würde ich dem immer vorziehen.

Nachtleben gibt es durchaus auf Noronha! (Weiß ja nicht, wo mein Vorredner Gunni die Info her hat). Im Zentrum gibt es mehrere Bars und Restaurants mit teils hervorragender Livemusik (vorwiegend Bossa Nova). Dort treffen sich Locals und Touristen, bevor es dann weiter geht in eine der In- Bars, wo man bis spät in die Nacht abdancen kann. Hatte während meiner 10 Nächte jedenfalls nie Langeweile auf Noronha!

So far,
Karsten
Karstens Heimseite für Weltenbummler www.karsten-rau.de
Benutzeravatar
tahai
 
Beiträge: 29
Registriert: So 16. Dez 2007, 12:26
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 14 mal in 4 Posts

Re: Fernando do Noronha

Beitragvon vicios-brasileiros » Mo 5. Okt 2009, 13:54

Besten Dank für die Infos ! Ich bin im Netz am Suchen bzgl. Unterkunftsmöglichkeiten. Kennt ihr etwas einigermaßen günstiges?
------------------------------------
http://www.Vicios-Brasileiros.de
Brasilianische Spezialitäten, Lebensmittel, Cachaca Artesanal & Caipirinha, exquisite Weine, Musik und vieles mehr

http://www.Cachacaria-Brasil.de
Cachaca, Caipirinha, Rum und Batida
Benutzeravatar
vicios-brasileiros
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 18. Dez 2006, 14:04
Wohnort: Dorfen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Fernando do Noronha

Beitragvon Gunni » Mi 7. Okt 2009, 05:16

@tahai
...war 2002 das letzte mal dort - bis dato gab's eigentlich kaum Nachtleben - aber evtl. kann sich das geändert haben - galt ja schon zu der Zeit als "Must Go" in Sao Paulo, wenn man Geld, Kollektivferien oder Flitterwochen hatte.

Enduro ?? Hmm... wäre auch was; gibts aber auch wohl noch nicht so lange.... hatte damals mit nem Kollegen einen Buggy gemietet und nach Feierabend dann öfter die Insel erkundet.

Die Delphin-Bucht ist halt das, was mir bis heute am meisten hängen blieb - hängt aber vom Typ ab - tauche gerne und war schon in vielen Ecken der Welt, aber ich habe nie so einen fantastischen Anblick gehabt wie in Noronha...woanders sind es halt nur 15 oder 20 Tiere.......in Noronha kannste da noch 'ne 0 dranhängen !! - Dazu kann man sich auch noch nen schönes Bild von Noronha von der Seeseite aus machen, sind ja fast alle geografischen Highlights auf dem Weg.

Günstige Pensionen ? ..kann ich dir zur aktuellen Situation nichts sagen - 2002 gab's nur Pousadas und Hotels wurden nicht genehmigt - die Preise waren sehr "einheitlich" - nur die Qualität schwankte.
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts


Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]