Feuerland Brasilien

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon Cheesytom » So 16. Feb 2014, 02:01

Colono hat geschrieben:
Cheesytom hat geschrieben:Hier wirdnoch immer abgefackelt. Das mit den Erntedrohnen interessiert mich. Hast Du einen gescheiten Link?


Guckst du hier:
http://blogdojequi.blogspot.com/2012/07/mecanizacao-no-corte-de-cana-qual-o.html


Mich hatten die Drohnen interessiert und was die mit der Mechanisierung zu tun haben.

Aber es wird kommen, was kommen muss. Hier gibt es wohl noch einen Aufschub.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » So 16. Feb 2014, 08:43

Cheesytom hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
Meistens hängt es damit zusammen, dass diese Grundstücke nicht bebaut werden dürfen wegen den Naturschutzgesetzen. Wird aber zB der Wald abgebrannt, dann kann dies als Bauland ausgewiesen werden.


Das läuft doch in Südeuropa von Portugal bis Griechenland ganz genau so, seit Jahrzehnten.

Obwohl ich meine, dass einige Länder die Gesetze geändert haben, was das Bauen nach Brand angeht.


Deswegen ist Nord- und Mitteleuropa über 2000 Jahre besser kultiviert als das ehemalige Römisches Reich.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » So 16. Feb 2014, 08:45

Alexsander hat geschrieben:... bei uns im Nordosten gibt es keine Waelder mehr zum abfackeln. Es existieren hier trotzdem genug Pyromanen, die sich am Hausmuell vergreifen und diesen permanent anstecken. Da immer viel Plastik dabei ist, gibt das einen hochgiftigen aggresiven Rauch, einfach aetzend...

Was soll man machen, wieder ein Problem der fehlenden Bildung. Gesetze helfen da wenig.


In Deutschland darfst du auch keine Mülltonne nachts unbeobachtet lassen. Gibt immer wieder Jugendliche Nachtschwärmer oder Besuffskis, die entweder die Tonnen umwerfen oder anzünden. In Rio habe ich aber schon erlebt, dass die Leute bei 16 Grad Feuer vor der Tür machen. Soll Wärme erzeugen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon frankieb66 » So 16. Feb 2014, 09:09

Trem Mineiro hat geschrieben:In Minas gab es noch für ein paar Regionen für die Eisenindustrie Übergangsregelungen.


Genau so isses. Daher schrieb ich ja auch "legal verkokelt". Und natürlich ist der traditionelle Prozeß nicht das Gelbe vom Ei, das ist mir schon klar, und wird sich demnächst zumindest was "unsere" Holzkohle angeht auch ändern, das ist sozusagen "mein" Projekt ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2976
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 954 mal
Danke erhalten: 825 mal in 606 Posts

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon Colono » So 16. Feb 2014, 13:53

Cheesytom hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:
Cheesytom hat geschrieben:Hier wirdnoch immer abgefackelt. Das mit den Erntedrohnen interessiert mich. Hast Du einen gescheiten Link?


Guckst du hier:
http://blogdojequi.blogspot.com/2012/07/mecanizacao-no-corte-de-cana-qual-o.html


Mich hatten die Drohnen interessiert und was die mit der Mechanisierung zu tun haben.

Aber es wird kommen, was kommen muss. Hier gibt es wohl noch einen Aufschub.


Mir scheint als haben wir uns beide da missverstanden mein Freund.

Ich meinte da nicht Obamas Modellflugzeuge.

Wir Techniker benutzen halt für X-belibige Maschinen mit automatischer Navigation als
Fach-Ausdruck Drohne, ich bitte das zu entschuldigen.

Ich habe extra einen Artikel mit einem Bild einer solchen modernen Erntemaschinen verlinkt.
In Paraná gibt es die schon in Massen. Die wirst du auch immer öfter wenn auch im noch so rückständigen Alagoas antreffen.

Obwohl es die Technik zulassen würde völlig autark zu fahren, setzt man trotzdem noch einen Hausl auf den Führerstand um eventuell Wildtiere eder sonst was vor dem Schreddern zu bewahren.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Cheesytom, frankieb66

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon teppanom » Mi 19. Feb 2014, 14:30

Alexsander hat geschrieben:... bei uns im Nordosten gibt es keine Waelder mehr zum abfackeln. Es existieren hier trotzdem genug Pyromanen, die sich am Hausmuell vergreifen und diesen permanent anstecken. Da immer viel Plastik dabei ist, gibt das einen hochgiftigen aggresiven Rauch, einfach aetzend...

Was soll man machen, wieder ein Problem der fehlenden Bildung. Gesetze helfen da wenig.


Den Hausmüll verbrennen sie hier sowieso, das ist nicht das Problem. Hier werden einfach ganze Landschaften mit gesundem Baumbestand abgefackelt, auch bereits als Bauland ausgewiesene Grundstücke! Diese Grundstücke befinden sich zwischen bewohnten Häusern und diese großen Brände gefährden die Häuser und Grundstücke der Anwohner gewaltig. Aber niemand macht etwas dagegen. Die anwohnenden Brasilianer selbst sind sehr erbost über diese sinnlos gelegten Feuer. Sie sagen sogar, daß dies aus reiner Zerstörungswut geschieht!
Benutzeravatar
teppanom
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 19:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon Colono » Mi 19. Feb 2014, 16:11

teppanom hat geschrieben:Den Hausmüll verbrennen sie hier sowieso, das ist nicht das Problem. Hier werden einfach ganze Landschaften mit gesundem Baumbestand abgefackelt, auch bereits als Bauland ausgewiesene Grundstücke! Diese Grundstücke befinden sich zwischen bewohnten Häusern und diese großen Brände gefährden die Häuser und Grundstücke der Anwohner gewaltig. Aber niemand macht etwas dagegen. Die anwohnenden Brasilianer selbst sind sehr erbost über diese sinnlos gelegten Feuer. Sie sagen sogar, daß dies aus reiner Zerstörungswut geschieht!

Ich glaube du checkst es immer noch nicht richtig. [-o< In Saquarema wird seit Jahrhunderten grösstenteils Zuckerrohr angebaut. Daher die Brände.

Wenn du hier schon Stimmung machen willst dann komm bitte mit Fakten.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon cabof » Do 20. Feb 2014, 10:00

In meiner Jugendzeit bis in die 60iger Jahre hinein wurden bei uns die "Stoppelfelder" abgefackelt und ich selbst habe schon Kartoffel-Feuerchen mitgemacht... heute muß man schon die Feuerwehr informieren, wenn man sich eine Zigarette anzündet... Thank you Grüne. Würde die gesamte Erde den deutschen Normen entsprechen atmeten wir nur reinen Sauerstoff.... basta de colocar um adhesivo verde no vidro do
carro.... hehehe.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9731
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1384 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon Itacare » Do 20. Feb 2014, 12:01

cabof hat geschrieben:In meiner Jugendzeit bis in die 60iger Jahre hinein wurden bei uns die "Stoppelfelder" abgefackelt....


geht heutzutage in die Biogas- oder Biodieselanlage und bringt Geld.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5208
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1341 mal in 935 Posts

Re: Feuerland Brasilien

Beitragvon cabof » Do 20. Feb 2014, 13:11

Ach so - wunderte mich schon wegen meinen Atemproblemen.... ja, alles ist erlaubt was der öffentlichen Hand Geld bringt . von Gülle im Grundwasser bis hin zur Luftverpestung. Stichwort Emissionsabgaben... gibt es diese auch in Brasilien? Cubatao e Volta Redonda?
Ich schüttele nur noch den Kopf.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9731
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1384 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]