Foz do Iguaçu

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Foz do Iguaçu

Beitragvon Lemi » Di 21. Dez 2004, 10:15

Hi Leute,

ich habe Anfang November mal ein verlängertes WE am Foz do Iguaçu verbracht - eher aus Verlegenheit, denn ich musste M&M-Meilen abbummeln, bevor sie verfallen würden - bin aber letztendlich total begeistert zurückgekommen.

Also die Grösse der Wasserfälle und auch die Anzahl und Vielfalt ist enorm beeindruckend - nicht nur für Naturfreaks.

Ich habe mir ein Hotel im Stadtzentrum genommen. Es gibt dort Hunderte von Hotels. Ich habe etwas in der Mittelklasse ausgesucht, was mich für eine 4-köpfige Familie 120 R$ pro Tag gekostet hat. Vorteilhaft war die Nähe zum Busbahnhof und zum Kneipenviertel im Stadt-Zentrum.

Wir haben praktisch all unsere Touren mit dem öffentlichen Bus gemacht.

Am 1. Tag waren wir auf der brasilianischen Seite der Wasserfälle. Der 2. Tag war der bedeutend grösseren Seite Argentiniens gewidmet und am 3. und letzten Tag haben wir uns das Wasserkraftwerk Itaipú und den Vogelpark am Eingang zum NP angeschaut.

Allesamt lohnenswerte Ziele, die leicht mit dem Bus erreichbar sind. Wer glaubt sich nur nur eine der beiden Seiten des Iguaçu-Wasserfalls anschauen zu müssen, hat sich schwer getäuscht. Meiner Meinung ist es ein MUSS sowphl die argentinische als auch die brasilianische Seite zu sehen, da sie extrem unterschiedliche Winkel auf die Wasserfälle bieten.

Die Anfahrt auf der brasilianischen Seite ist ein Kinderspiel. Aller halben Stunde fahren Busse bis zum Eingang des NP´s - von dort ab läuft dann alles automatisch.

Ich habe mich überreden lassen, die Schlauchboot-Tour unterhalb der Fälle zu machen. Preis pro Erwachsener 100 R$ - Kinder bis 6 Jahre frei. Die Tour war andrenalinmässig so ziemlich das Härteste, was ich je gamacht habe. Der Bootsmann steuert das Schiff praktisch direkt unter einen der Wasserfälle - dabei bleibt einem aufgrund des Sogs komplett die Luft weg. Man glaubt es sei zu Ende ..........

Im Nachhinein: Empfehlenswert (aber nichts für schwache Nerven).

Der Rundgang auf brasilianischer Seite ist in ca. 2 Stunden erledigt. Auf der argentinischen Seite hingegen muss man einen ganzen Tag einplanen. Erstens ist die Busfahrt etwas länger (umsteigen in Iguassu/ARG) und zweitens nimmt man die Fälle dort über die gesamte Breite mit. Man hat also viel zu laufen und dass praktisch immer auf 2 Höhenlevels - einmal an der Mündung und ein zweites Mal so ca. 50 m tiefer. Der Höhepunkt ist zweifelsohne die "Garganta do diabo". Schon allein die Geräuschkulisse sit gigantisch ........ wenn man über Gehsteige bis direkt zum Teufelsschlund vor geht, wird einem schon etwas anders ........ vor allem, wenn es es vorbei am ehemaligem weggespülten Steg vorbei geht. :?

Die Eintrittspreise für die NP´s sind noch relativ moderat. 11 R$ auf brasilianischer Seite / 18 R$ auf argentinischer Seite (Bimmelbahn inklusive) ......... abartig finde ich allerdings, dass Gringos mehr bezahlen müssen. Lemi hatte Glück, denn mit Permanentvisum fällt man automatisch in die Kategorie "Brasilianer" :lol:

Die Tour durch das sicherlich aus technischer Sicht interessante Itaipú fand ich nciht so prickelnd, obwohl die Infrastruktur dafür hervorragend war (aller halben Stunden ca. 10 Busse). Die 2 Haltestellen war nicht sehr fotogen und es wurde ganz einfach zu wenig gezeigt. Wahrscheinlich sollte man Inschenöre auch nicht für solche Touren zulassen, sondern eher mal einen Betriebsausflug mit Exklusiv-Führung dorthin planen.

Der Vogelpark am Ende unserer Reise war wieder sehr schön. Trotz hoher Eintrittspreise (ca. 16 R$) lohnt sich der Rundgang durch die Welt der Papageien und Tukane.

Eine richtig gute Churrascarria in Foz ist der "Búfalo branco" .... sehr edles Fleisch als Rodizio serviert ......... für immerhin 35 R$ pro Person.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Sete Quedas

Beitragvon Kalle » Di 21. Dez 2004, 19:11

..........
Zuletzt geändert von Kalle am Di 10. Mai 2005, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Foz

Beitragvon brasil-network » Di 21. Dez 2004, 20:40

Betr. der "Schlauboot Tour", sie heisst richtig "Macuco Safari", kann ich Lemi beistimmen. Absolut sehenswert! Keine Angst. Der letzte Unfall geschah vor rund 12 Jahren (ein toter...). Seit "Macuco" diese Touren professionell anbieten, werden Material und Fahrer regelmässig geprüft. Von BRA- & ARG-Behörden. In den Monaten Januar und Februar muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Der Rest des Jahres hingegen ist es "easy going". Ich empfehle aber, dies ohne Kleinkinder zu machen (mind. 12 Jahre). Es rüttelt schon heftig und je nach Wind und Wasser, wird man trotz des Regenschutzes schon mal Nass...


Grüsse

Brasil Network
Benutzeravatar
brasil-network
 
Beiträge: 78
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:35
Wohnort: Fortaleza, Porto Alegre, Anápolis, Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Di 21. Dez 2004, 20:55

Oi B-N,

meine beiden Kurzen sind 3 und 7 ......... und waren beide mit "unterm" Wasserfall !

Der ganz Kleine hat so ähnlich wie Papi geguckt ...... nämlich leicht verängstigt. Die Grosse grölte und kreischte die ganze Fahrt und meinte auf dem Rückweg zum Bootssteg "Papi, das war der schönste Tag in meinem Leben !" ......... zuvor hatte ich das erst einmal von ihr gehört und zwar bei der Dünentour "com emoção" in Natal.

Seitdem weiss ich, dass sie Adrenalinschübe geniesst.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon brasil-network » Di 21. Dez 2004, 22:53

.... eles já são brasilheiros, não e....  :-)br

Beste Grüsse!

B-N
Benutzeravatar
brasil-network
 
Beiträge: 78
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:35
Wohnort: Fortaleza, Porto Alegre, Anápolis, Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon belinda » So 2. Jan 2005, 11:28

...
belinda.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Foz do Iguaçu

Beitragvon Stiefel » Di 2. Mär 2010, 11:02

Hallo,

ich antworte hier speziell auf den interessanten Beitrag von lemi.
Wird dies heute auch noch alles so angeboten, und wie sind die Preise? (der Beitrag ist ja schon ein paar Jahre alt!)
Ich denke, dann sollte ich wahrscheinlich 3 volle tage einplanen, zwei für die wasserfälle (argent. u. bras. Seite), und einen Tag für den Besuch des Kraftwerks. Also die Touren auf eigene Faust zu machen (per Bus, ohne Reiseveranstalter) wäre das beste?


Gruss
Stiefel
Benutzeravatar
Stiefel
 
Beiträge: 31
Registriert: So 28. Feb 2010, 13:10
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 11 mal in 2 Posts


Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]