Frage: Eröffnung Bankkonto in Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon winni » Fr 10. Dez 2004, 22:50

Ola

Dann habt Ihr es falsch angefangen!
Man frägt in einer brasilianischen Bank nicht : kann ich ein Konto haben!
Man bittet um ein Gespräch mit dem gerente, und sagt dem, man habe ein Telefon und eine Stromrechnung usw... und man möchte , daß die Bank das mit einem "debito automatico" bezahlt wird!
Dann wird Dir der gerente erklären , daß Du für so etwas ein Konto eröfnen müßtest........................

Man soll immer so reden daß der Beamte selbst auf die Idee kommt, daß die Bank dabei etwas verdienen könnte........


tchao

winni
Benutzeravatar
winni
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Floriano » Sa 11. Dez 2004, 00:45

Winni,

das hört sich logisch an (soweit das mit Logik zu erklären ist) - und meine Frau sagt nur: ja klar..... so muss es sein!

Florian
Benutzeravatar
Floriano
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 30. Nov 2004, 15:01
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tadinho » So 12. Dez 2004, 00:30

....was genau fragst du denn auf der bank?....wenn du sagst du möchtest ein konto eröffnen denken 99% der angestellten und auch die gerente du willst ein girokonto(conta corrente)....dies gibt es in der regel nur mit permanencia und einkommensnachweis.....hingegen beim sparkonto(poupanca)...ist es wesentlich einfacher weil du mit einen poupanca keine schecks bzw.dispolimit bekommst....aber frage gezielt nach einen conta poupanca und nicht pauschal du willst ein konto eröffnen.....wobei die gerentes innerhalb einer filiale durchaus völlig entgegengesetzte meinungen haben können bezgl. der nötigen unterlagen bzw. giro oder sparkonto....ist einfach eine lauferei...gehe zu möglichst vielen banken irgenwo wirst du einen treffer erzielen......
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Floriano » So 12. Dez 2004, 02:17

Hi tadinho,

nene, ich frage schon gezielt nach Poupanca, ein Conta Corrente wäre zwar "schöner", ist aber anscheinend annähernd unmöglich...
Benutzeravatar
Floriano
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 30. Nov 2004, 15:01
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Neto » So 12. Dez 2004, 12:08

Ich hatte mal in in Jundiai, zwischen SP und Campinas,
eine ca. 500.000 Einwohnerstadt, ein Konto eröffnet.
Bestückt mit der CPF, Permanencia und 30.000 Reais cash
betrat ich die Banco do Brasil.
Die Wartezeit verbrachte ich stehend, es gab 5 Stühle für ca. 30 Kunden.
Endlich kam meine Nummer dran.
Ich brauchte einen Wohnnachweis, das leuchtete mir ein.
Am nächsten Tag stand ich mit Stromrechnung, Telefonrechnung
und Schwager in der Schlange.
Ich brauchte Kopien.
Am nächsten Tag stand ich mit Schwager, Stromrechnung, Telefonrechnung und Kopien in der Schlange,
natürlich immer mit dem Geld in der Hosentasche.
Die Kopien mussten beglaubigt werden.
Tags drauf stand ich mit allem wieder in der geliebten Schlange,
ohne Schwager, der musste arbeiten.
Am nächsten Tag stand ich mit CPF, Permanencia, beglaubigten Kopien,
Cash, incl. Schwager in der Warteschlange.
Siehe da, welch Wunder, es klappte.
Als das mir schon bekannte Mäuschen alles im PC hatte und auf ´enter´ drückte
fiel das System aus.
Kein Problem, kann passieren, ab dem nächstem Tag beginnt mein bargeldloses Leben,
dachte ich.
Ab in die geliebte Warteschlange, Mäuschen war nicht da.
Die mir nicht bekannte Bankangestellte war sichtbar begeistert von meinem Dokumentenkram,
forderte jedoch irgendein weiteres Dokument.

Da war mein Nervenband am Ende.
Nach einem kurzem Gespräch legte ich ihr die 30.000 Reais auf den Tisch und sagte:

´Mädel, ich wollte hier in Brasilien leben, riskiere jeden Tag mein Leben mit dem Cash,
den ich euch anvertrauen wollte, aber wenn ihr es nicht wollt, dann bleibe ich lieber in Deutschland.
Mach dir mit dem Geld einen schönen Tag, ich fliege heim´.

Auf nimmer Wiedersehen und ohne dem Geldbatzen verliess ich die Bank.
Dann kam ein Krawattenheini hinter mir angelaufen.
Er meinte, ich könnte das Geld nicht dort lassen.
Ich sagte, ich könnte mit meinem Geld machen was ich will
und da ich scheinbar kein Konto eröffnen kann, verschenke ich es an die Bank.
Ich meinte noch, er sollte einen Betriebsausflug machen, oder das arrogante Mäuschen
soll sich ein neues Auto kaufen, aber mich sieht er nieeeeee wieder in der Warteschlange.

Das Ende vom Lied:
Bei einer Tasse Kaffee hatte ich im Büro vom Krawattenfeger innerhalb 5 Minuten mein Geld los und das Konto eröffnet.

Neto
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Hans-Joachim Menzel » Mo 13. Dez 2004, 13:17

Hallo Neto,

ich bin auch - leider - Kunde, oder sollte ich besser sagen Opfer der BB, weil man als Dozent einer Bundesuniversität entweder ein Konto bei der Caixa oder BB haben muß, sonst gibt's nämlich keine Kohle.
Dein Geschichte ist typisch für die BB, die von mir am meißten gehaßte Bank auf der Welt. Was ich bei denen schon an (Lebens-)Zeit verplempert habe, ist unglaublich. Manchmal bin ich der Meinung, die Brasilianer müßten 130 Jahre alt werden, um dall das zu erledigen, was man in Europa in 60 Jahren erledigt.
Das Schlimmste ist dann noch die geballte Kombination von Inkompetenz und Abzocke. Ich warte ja nur noch darauf, daß man für jeden Atemzug bei der BB 1 R$ Gebühr zahlen muß. denen fällt schon irgend eine Begründung für diese Gebühr ein. Allein der Gedanke, bei der BB etwas erledigen zu müssen, erzeugt bei mir hohen Blutdruck, Angstschweiß, Übelkeit und erhöhtes Agressionspotenzial.
Zum Glück hat sich für mich nun eine andere Möglichkeit aufgetan. Man kann sich das Geld auch auf eine "Genossenschaftsbank" (Bancoop) auszahlen lassen. Das ist in meinem Fall eine Kooperative der UFMG. Da zahle ich keine gebühren und bekomme sogar besser Konditionen für Zinsen und Kredite als bei den anderen Banken. Im Moment gibts da bei der Poupança 1,07% pro Monat. Im Vergleich zur BB also fast das Doppelte. Also gehe ich zur BB und storniere zunächst alle meine Dauerüberweisungen und sagen den Clowns Anfang Oktober, daß ich die Dauerüberweisungen für den nächsten Monat stornieren möchte. Jetzt die Preisfrage an alle: Wenn wir uns im Oktober befinden, was ist dann der "nächste Monat" ??? Die Deppen von der BB haben also alle meine Dauerüberweisungen sofort gestoppt, mit der Folge, daß natürlich die rechnungen für Oktober nicht bezahlt wurden. Da hätte mir die Telemar beinahe das Telefon abgestellt.
Wenn also irgend jemand auf die Idee kommen sollte, eine Filiale der BB in die Luft zu jagen, sagt mir bitte Bescheid, denn da möchte ich dabei sein. Wenn ich nur an die BB denke, habe ich die Haßmütze auf.

Gruß

H-J
Benutzeravatar
Hans-Joachim Menzel
 
Beiträge: 186
Registriert: Di 30. Nov 2004, 19:24
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tadinho » Mo 13. Dez 2004, 13:54

....ist irgendwie brasilien typisch....das selbe problem stellt sich auch bei telemar da....wollte meine telefonleitung ab der kommenden woche dienstag wegen umzug abmelden....zwei stunden später nach den antrag war die leitung schon abgeschaltet ( warum eine woche warten wenn man das gleich erledigen kann).......

...kann nicht behaupten das speziell die bb nur mies ist...dummheit und inkompetenz zeichnet generell die personen aus die in banken arbeiten..ob bb..itau..bradesco..etc....bin allerdings schon öfters fündig geworden was kompetenz belangt...
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Heino » Mo 13. Dez 2004, 15:35

... andererseits habe ich es schon erlebt, daß, weil unser Hotel in Salinas (Pará) meine Visa-Karte nicht annahm, auch der Bankautomat der BB-Zweigstelle dort aus irgendwelchen Gründen nicht funktionierte, der Filialleiter aus seinem Wochenende herbeigeholt wurde und mir sozusagen 'per Hand' über meine Visa-Karte Geld zur Verfügung stellte. Dauerte zwar eine halbe Stunde, aber ich war wieder flüssig. Auch das ist Brasilien, ob man einen deutschen Banker in gleicher Situation zu greifen kriegen könnte, wage ich sehr zu bezweifeln.

Gruss
Heino
Benutzeravatar
Heino
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 3. Dez 2004, 13:13
Wohnort: Marburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mo 13. Dez 2004, 16:07

Hallo,

m.E. sind Dummheit und Inkompetenz bei Banken nocht zu entschuldigen, wenn ich das niedrige Bildungsniveau beachte. Was mich wirklich nervt, sind die Arroganz, Ignoranz und das !&@*$#!, das einem bei Banken in BR entgegenschlägt.

Letzte Woche rief meine Frau von Deutschland aus bei der Citibank in Curitiba an. Nachdem sie zwanzigmal weiterverbunden wurde, fragte sie, ob das Prozedere des Suchens des richtigen Gesprächspartners nicht etwas beschleunigt werden könne, Telefonate aus Deutschland nach BR seien ja schließlich nicht ganz billig. Als Antwort kam: Haha, das kann ja wohl jetzt nicht sein, warum ist denn auf meinem Display eine brasilianische Telefonnummer? :axed:

Naja, wenn die gute noch nicht mal in der Lage ist, ihre Telefonanlage zu bedienen...

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tadinho » Mo 13. Dez 2004, 16:33

...kommt sehr häufig vor....wenn ich anrufe aus deutschland bekomme habe ich eine nummer aus rio auf den display....beim handy sind nummern mit 011- 063-067- etc....ab und zu ist 000 auf den display und damit klar erkennbar war ein anruf außerhalbs bra......
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]