Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Salovic » So 27. Sep 2015, 14:08

Hi Leute,

ich beantrage gerade zusammen mit meinem zukünftigen Arbeitgeber hier mein Arbeitsvisum. Ist gebunden an die Agentur und läuft für 2 Jahre. Vertrag steht schon und reiche jetzt die Dokumente zusammen mit der Visa Agentur in Brasilia ein. Soweit alles Tutti.

Nun arbeite ich in der Werbung und habe über Kontakte in Deutschland die Möglichkeit nebenher immer mal wieder ein Paar Freelance Sachen zu machen. Das wäre eine gute Möglichkeit mir ein bisschen Zubrot zu verdienen. Frage ist nun wie ich das versteuer? In Deutschland habe ich ja soweit ich weiss das Recht bis zu 400 Euro Steuerfrei zu verdienen, das sind momentan fast 1800 Reaìs. Hat da jemand Erfahrung mit?

Abraços
Benutzeravatar
Salovic
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Chris87 » So 27. Sep 2015, 14:32

Hi Salovic,

schau dich doch mal hier um http://www.freelancer-blog.de/steuern-und-beitrage/ . Dort müssten eigentlich auf alle deine Fragen eine Antwort finden. :wink:
„Ich hab mein ganzes Leben dem Zen und der Kunst des Drauf-Scheißens gewidmet!“
Benutzeravatar
Chris87
 
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Mär 2015, 21:12
Wohnort: Hamburg / Rio de janeiro
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Salovic » So 27. Sep 2015, 15:05

Chris87 hat geschrieben:Hi Salovic,

schau dich doch mal hier um http://www.freelancer-blog.de/steuern-und-beitrage/ . Dort müssten eigentlich auf alle deine Fragen eine Antwort finden. :wink:


Brigadão Chris! Werd ich mir mal anschauen!;)
Benutzeravatar
Salovic
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Ararenser » So 27. Sep 2015, 15:31

Hallo. Arbeite doch auf Rechnung, dann stellt sich dir dieses Problem eigentlich nicht. Du sendest einfach eine Rechnung für deine erbrachte Leistung. Klar, so bist du kein Angestellter mit Sozialleistungen, aber es ist deutlich weniger Bürokratie.
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon BrasilJaneiro » So 27. Sep 2015, 15:59

Salovic hat geschrieben:Hi Leute,

ich beantrage gerade zusammen mit meinem zukünftigen Arbeitgeber hier mein Arbeitsvisum. Ist gebunden an die Agentur und läuft für 2 Jahre. Vertrag steht schon und reiche jetzt die Dokumente zusammen mit der Visa Agentur in Brasilia ein. Soweit alles Tutti.

Nun arbeite ich in der Werbung und habe über Kontakte in Deutschland die Möglichkeit nebenher immer mal wieder ein Paar Freelance Sachen zu machen. Das wäre eine gute Möglichkeit mir ein bisschen Zubrot zu verdienen. Frage ist nun wie ich das versteuer? In Deutschland habe ich ja soweit ich weiss das Recht bis zu 400 Euro Steuerfrei zu verdienen, das sind momentan fast 1800 Reaìs. Hat da jemand Erfahrung mit?

Abraços


1. Steuernummer beim Finanzamt holen.
2. Honorar oder Berater-Vertrag abschliessen.
3. Klären ob Umsatzsteuer abzuführen sind (beim Finanzamt)
4. Ausfallversicherung abschließen.
5. Bis 17500,00 €uro sind Umsatzsteuerfrei.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Salovic » Di 24. Nov 2015, 17:56

Leute, vielen Dank! Bin jetzt wieder in Deutschland und bereite alles vor. Brigadão!
Benutzeravatar
Salovic
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 25. Nov 2015, 13:30

Ich habe grade für 2014 eine brasilianische und eine deutsche Einkommensteuererklärung gemacht.
Brasilien verlangt Welteinkommen, also auch Erklärung über das Deutschen Einkommen. Auch ohne DBA ist der in Deutschland gezahlte Steuerbetrag in Brasilien abziehbar.(Nützt nur nix, wenn du nix gezahlt hättest)
Das mit der 450 € - Grenze ist ein Problem. Man ist ja nicht Steuerfrei sondern der AG zahlt nur ein Pauschalsteuer von 10% (?)und man ist Sozialversicherungsfrei. Es geht also mehr um die 8.500 € - Grenze, bis zu der du steuerfrei bist. Für die Brasilianer ist das ganz normal zu versteuerndes Einkommen.

Allerdings verlangt das deutsche Finanzamt von dir die Kopie deiner brasilianischen Steuererklärung, wenn du eine Deutsche Erklärung machst. Für den in Brasilien versteuerten Anteil brauchst du (wenn du in D abgemeldet bist) keine Steuer zu zahlen, allerdings gibt es den Progression-Vorbehalt. Damit kommst du dann über die 8500 € und dein Steuersatz erhöht sich durch die Progression.
Und du bist natürlich über der 450 € Grenze. Das ganze ist dadurch ein Fall für den Steuerberater.

Einen Vorteil hat das fehlende DBA, Brasilien und Deutschland tauschen keine Daten aus. In der Regel erfährt die RF nichts von deinem Deutschen einkommen und anders herum auch nicht. Aber das ist natürlich eine Grauzone.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Salovic » Fr 11. Mär 2016, 16:49

Hi Leute, ich bin es nochmal. Ich bin nicht mehr in Deutschland gemeldet und die Dame der Buchhaltung in Deutschland hat mir gesagt ich solle es einfach die brasilianische Steuernummer (CPF) auf die Rechnung packen. Die frage ist ab welchem Betrag ich in Brasilien versteuern muss, vermutlich komplett? Wie hoch ist der Steuersatz?
Es handelt sich hierbei monatlich um etwa 300-400 Euro. Ich arbeite in einer brasilianischen Firma und habe zwei Jahre Arbeitsvisum, zahle daher meine Steuern ueber meinen Salario.

LG Salovic
Benutzeravatar
Salovic
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon frankieb66 » Fr 11. Mär 2016, 19:06

Salovic hat geschrieben:Hi Leute, ich bin es nochmal. Ich bin nicht mehr in Deutschland gemeldet und die Dame der Buchhaltung in Deutschland hat mir gesagt ich solle es einfach die brasilianische Steuernummer (CPF) auf die Rechnung packen. Die frage ist ab welchem Betrag ich in Brasilien versteuern muss, vermutlich komplett? Wie hoch ist der Steuersatz?
Es handelt sich hierbei monatlich um etwa 300-400 Euro. Ich arbeite in einer brasilianischen Firma und habe zwei Jahre Arbeitsvisum, zahle daher meine Steuern ueber meinen Salario.

kurzen Ueberblick (allerdings fuer das Jahr 2015, dafuer aber direkt vom Leao ;) ... geaendert hat sich aber nicht viel ... ) gibts hier:
http://www.receita.fazenda.gov.br/publico/programas/irpf/2015/FolderIRPF2015.pdf

Steuererklaerung (und Zahlung) erst ab einem Betrag von derzeit knapp 27.000 R$, also aktuell umgerechnet ca. 6500 EUR, damit wuerdest du mit 12 x 400 = 4800 EUR noch unterhalb der Grenze liegen ... aber der Wechselkurs kann sich ja aendern, so hat z.B. der EUR in den letzten Wochen gut 10% an Wert verloren ...

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Freelance Tätigkeit in Deutschland, wie versteuern?

Beitragvon Salovic » Di 15. Mär 2016, 19:12

Frankie vielen Lieben Dank!

Wenn ich also eine Rechnung als Freelancer schreibe und nach Deutschland schicke, muss da irgendeine Information drauf falls ich in Brasilien später irgendetwas nachweisen muss? CPF, RG, vielleicht sogar komplett in Portugiesisch?

über 6.500 Euro pro Jahr komme ich glaube ich nicht, aber trotzdem wäre das gut zu wissen.

LG!
Benutzeravatar
Salovic
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]