Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseprobleme?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseprobleme?

Beitragvon schwenkbraten » Mo 20. Aug 2012, 21:42

Olá amigos,

ich konnte meine Frage jetzt irgendwie keinem Forumspunkt zuordnen, aber ihr könnt ihn gerne verschieben, wenn es nötig ist. Folgendes Problem:

Meine Freundin (ja, wir sind ineinander verliebt, haben uns durchs Internet kennen gelernt, aber hey? warum nicht?) möchte mich demnächst für einen gewissen Zeitraum besuchen kommen. Sie soll bei mir übernachten. Wir haben schon einiges geplant, was wir unternehmen wollen. Sie ist 20. Ich 23.
So, jetzt kommen uns aber die Herrschaften vom Flughafen in die Quere, die da meinen, man würde sie nicht ins Flugzeug einsteigen lassen, ohne den Nachweis eines Hotels. Obwohl sie Hin- und Rückflugticket gebucht hat. Weiterhin müsste sie vorm Einsteigen nachweisen, dass sie genug Geld für die Zeit in Deutschland dabei hätte und (jetzt kommts!!!) anhand eines eingegangenen Briefes, der vorher von mir geschrieben und abgeschickt worden sein müsste) beweisen, dass sie mich kennt.

Ich konnte das kaum glauben, als ich das gehört habe, und würde gerne eure Meinung dazu hören. Wir haben uns beide total drauf gefreut uns zu sehen und jetzt dieser Blödsinn.

Wäre nett, wenn sich jemand äußern könnte.

Muito Obrigado
Liebe. Leidenschaft. Träume. Sehnsucht ~ Amor. Paixao. Sonhos. Saudade.
Benutzeravatar
schwenkbraten
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 21:34
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon frankieb66 » Di 21. Aug 2012, 12:06

schwenkbraten hat geschrieben:...
So, jetzt kommen uns aber die Herrschaften vom Flughafen in die Quere, die da meinen, man würde sie nicht ins Flugzeug einsteigen lassen, ohne den Nachweis eines Hotels. Obwohl sie Hin- und Rückflugticket gebucht hat. Weiterhin müsste sie vorm Einsteigen nachweisen, dass sie genug Geld für die Zeit in Deutschland dabei hätte und (jetzt kommts!!!) anhand eines eingegangenen Briefes, der vorher von mir geschrieben und abgeschickt worden sein müsste) beweisen, dass sie mich kennt.

das ist vollkommen korrekt so (wie das Einladungsschreiben bzw. die Verpflichtungserklärung nach Brasilien kommt ist übrigens egal, muss halt orginal unterschrieben sein, daher wird ein Fax oder Email nicht anerkannt werden), außerdem braucht sie noch eine Reisekrankenversicherung für ihren Aufenthalt.

Nachtrag, offiziell vom AA:

Das Vorliegen folgender Visumerteilungsvoraussetzungen muss von der Auslandsvertretung bei jedem einzelnen Visumantragsteller positiv festgestellt werden:

1. Plausibilität und Nachvollziehbarkeit des Reisezwecks in Deutschland
= Einladungsschreiben (Reisezweck Besuch)

2. Finanzierung der Lebenshaltungs- und Reisekosten aus eigenem Vermögen bzw. Einkommen
= falls sie nicht genügend fin. Mittel und keine Unterkunft nachweisen kann -> Verpflichtungserklärung (d.h. du bürgst für sie, in jeglicher fin. Hinsicht)

3. Bereitschaft des Visuminhabers, vor Gültigkeitsablauf des Visums wieder aus dem Schengen-Raum auszureisen,
= Rückflugticket

4. Vorlage einer für den gesamten Schengen-Raum und für die gesamte Aufenthaltsdauer gültigen Reisekrankenversicherung mit einer Mindestdeckungssumme von 30.000 Euro


Brasilianer müssen für bis zu 90 Tage Aufenthalt (als Tourist( zwar kein Visum beantragen, die o.a. Voraussetzungen müssen aber natürlich trotzdem erfüllt sein.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
schwenkbraten

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon schwenkbraten » Di 21. Aug 2012, 16:56

Danke für die prompte Antwort.
Leider sind es keine erfeulichen Neuigkeiten.

Ich habe noch ein paar Verständnisfragen:

zu 1.: Sehe ich das richtig, dass, wenn ein Hotel gebucht werden SOLLTE, KEIN Einladungsschreiben meinerseits vonnöten ist?
Und wenn es NICHT gebucht werden sollte, das Einladungsschreiben geschrieben werden MUSS.
Oder muss gar BEIDES vorhanden sein (und wie sieht so ein Einladungsschreiben aus, was muss es enthalten?)?

zu 2.: Wie viel Geld muss sie nachweisen, wenn sie hier für einen Monat rüberkommt?
Außerdem: Wo finde ich weitere Angaben zu der Verpflichtungserklärung?



Abgesehen von den oberen zwei Verständnisfragen noch eine weitere. Ich hatte geplant, mit ihr innerhalb der 4 Wochen für 2-3 Tage nach Rom zu fliegen, via RyanAir. Gäbe es da etwa auch schon wieder Probleme?

Danke im Voraus für die Antworten!
Liebe. Leidenschaft. Träume. Sehnsucht ~ Amor. Paixao. Sonhos. Saudade.
Benutzeravatar
schwenkbraten
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 21:34
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon cabof » Di 21. Aug 2012, 17:39

Hallo Schwenkbraten - willkommen im Forum - Dein Name ist Programm.....

lass Dich nicht verunsichern.

Frage: kommt sie über Frankfurt rein? Null Problemo - d.h. Einladungsschreiben, einkopierter Personalausweis, Original-Unterschrift.

b) für den Aufenthalt hier ist eine Krankenversicherung anzuraten, kostet wenig bei MERKUR oder WÜRZBURGER (zB)

c) Geld braucht sie eigentlich keines, es wäre aber gut, wenn sie eine International gültige Kreditkarte vorweisen kann (muß in
Brasilien extra freigeschaltet werden)

d) gültiges Ruckflugticket

e) im Einladungsschreiben sollte Deine Handy-Nummer stehen, bei Rückfragen (in Frankfurt so üblich)

f) sie sollte diskret gekleidet sein und nicht schon durch rumfuchteln und lautes Sprechen in der Warteschlange auf sich
aufmerksam machen.

Das sind meine langjährigen Erfahrungen mit Frankfurt.

Was Lissabon, Madrid, Paris etc. angeht - da stellst Du am besten eine Kerze vor den Altar.... das ist ein Roulettespiel.

Innerhalb Schengen-Europa kann sie reisen, bei anderen Staaten nach der Visumspflicht beim Konsulat fragen (Ukraine, Belarus etc.).

Viel Glück und berichte mal.

PS Im Nachbarforum ist das eingeladene Mädel gleich abgehauen nachdem der Lover das Ticket bezahlt hat - sei wachsam!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
schwenkbraten

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon frankieb66 » Di 21. Aug 2012, 17:43

schwenkbraten hat geschrieben:Danke für die prompte Antwort.
Leider sind es keine erfeulichen Neuigkeiten.

Ich habe noch ein paar Verständnisfragen:

zu 1.: Sehe ich das richtig, dass, wenn ein Hotel gebucht werden SOLLTE, KEIN Einladungsschreiben meinerseits vonnöten ist?

ja, das ist richtig, muss halt eine reale und überprüfbare Reservierung sein, also kein Fake, sonst gibts evtl. Probleme wenn die dt. Bundespolizei das überprüft. Und der Reisezweck dann sinnvollerweise Tourismus.

schwenkbraten hat geschrieben:zu 2.: Wie viel Geld muss sie nachweisen, wenn sie hier für einen Monat rüberkommt?

Deutschland nennt keine verbindlichen Sätze, ist einzelfallabhängig, abhängig davon was man machen will und wo man sich aufhält (Reise- und Aufenthaltszweck und Dauer etc.) der Anzahl der Personen, Familiengrösse etc. ansonsten sollte man mindest. 45 Euro pro Aufenthaltstag nachweisen können. Sie sollte also ca. 1500 EUR an Barmitteln vorweisen können, besser aber noch wären international freigeschaltete bras. Kreditkarten mit dem entsprechenden Guthaben bzw. Limit. das ist wesentlich günstiger beim Geld ziehen am Automaten (oder finanzierst Du alles?)

schwenkbraten hat geschrieben:Und wenn es NICHT gebucht werden sollte, das Einladungsschreiben geschrieben werden MUSS. Oder muss gar BEIDES vorhanden sein (und wie sieht so ein Einladungsschreiben aus, was muss es enthalten?)? Außerdem: Wo finde ich weitere Angaben zu der Verpflichtungserklärung?

Für weitere Antworten auf deine möglichen Fragen guckst du:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/Uebersicht.html?nn=350374
und speziell hier
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/14-Verpflichtungen.html?nn=350374

schwenkbraten hat geschrieben:Abgesehen von den oberen zwei Verständnisfragen noch eine weitere. Ich hatte geplant, mit ihr innerhalb der 4 Wochen für 2-3 Tage nach Rom zu fliegen, via RyanAir. Gäbe es da etwa auch schon wieder Probleme?

sollte eigentlich keine Probleme geben ... Italien gehört zum Schengenraum.

Boa sorte

Frankie

Nachtrag:
wichtig ist, dass sämtliche evtl. benötigten Unterlagen bereits vor Reiseantritt vorliegen müssen. also evtl. Einladungsschreiben, evtl. Verpflichtungserklärung und Reisekrankenversicherung.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
schwenkbraten

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon schwenkbraten » Di 21. Aug 2012, 20:29

cabof hat geschrieben:Hallo Schwenkbraten - willkommen im Forum - Dein Name ist Programm.....

lass Dich nicht verunsichern.

Frage: kommt sie über Frankfurt rein? Null Problemo - d.h. Einladungsschreiben, einkopierter Personalausweis, Original-Unterschrift.

b) für den Aufenthalt hier ist eine Krankenversicherung anzuraten, kostet wenig bei MERKUR oder WÜRZBURGER (zB)


Das verwirrt mich ein bisschen. Ich meine, sie wird ja ihre eigene Reiseversicherung haben. Und wenn ich in ein anderes Land reise, dann kaufe ich mir da ja auch nicht nochmal eine extra Versicherung in dem Land! :-) Kannst du das nochmal präzisieren?

e) im Einladungsschreiben sollte Deine Handy-Nummer stehen, bei Rückfragen (in Frankfurt so üblich)


f) sie sollte diskret gekleidet sein und nicht schon durch rumfuchteln und lautes Sprechen in der Warteschlange auf sich
aufmerksam machen.

Das sind meine langjährigen Erfahrungen mit Frankfurt.


Entschuldige meine totale Dummheit, aber ich bin selbst noch nie international geflogen (werde aber im Januar nach Aracaju fliegen :oops: ). Bedeutet das also, dass die Brasilianer meine Freundin beim EINCHECKEN also überhaupt nicht behelligen und auf jeden Fall ins Flugzeug lassen? Sondern lediglich die Bundespolizei wird alles überprüfen, wenn sie in Frankfurt angekommen ist?


frankieb66 hat geschrieben:oder finanzierst Du alles

Ihren Aufenthalt hier wollte ich natürlich selbst finanzieren. Eigentlich bräuchte die hier überhaupt kein Geld, sie hat auch keins mehr nach Bezahlung des Fluges... -.- Aber die Sache mit der Kreditkarte müsste sich regeln lassen. Ansonsten bleibt ja nur noch diese doofe Verpflichtungserklärung.

Am meisten nervt mich die Geschichte mit dem Einladungsschreiben. Die brasilianische Post ist eine Zumutung, ich habe schon x-mal Briefe, Postkarten und auch schon Päckchen nach BR verschickt. Manche kamen geöffnet an, andere kamen nach 3 Monaten an (trotz carta registrada und Luftpost). Und den Brief, den ich an sie verschickt habe (ja manche schreiben auch noch persönliche Liebesbriefe ;-)), kam bis jetzt auch noch nicht an.
Ich werde morgen zur Post gehen und 6 verschiedene Briefe losschicken, einige mit Einschreiben, einige ohne. Dieses blöde Schreiben muss ja irgendwie ankommen, was soll ich denn machen, wenn der correio brasileiro unfähig ist? aaaaaaah Ich hoffe, ihr versteht meinen Ärger.

Ach noch was zu dir, cabof: Keine Angst, unsere Lovestory ist echt. SIE hat nämlich die Tickets selbst bezahlt und ist schon im Besitz derselben... Ach ich könnt' euch ne Story über uns erzählen... Würde für nen Liebesroman reichen. Lol! Übrigens: Danke für das Willkommen. Ich lese schon länger hier mit, nur "unangemeldet" :-D

Nachtrag: Eine Sache möchte ich nochmal richtig gestellt haben. Wenn ich dieses Einladungsschreiben/Verpflichtungserklärung unterzeichnet habe, ist eine Hotelreservierung NICHT mehr vonnöten, richtig?
Liebe. Leidenschaft. Träume. Sehnsucht ~ Amor. Paixao. Sonhos. Saudade.
Benutzeravatar
schwenkbraten
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 21:34
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon schwenkbraten » Di 21. Aug 2012, 20:56

frankieb66 hat geschrieben:Deutschland nennt keine verbindlichen Sätze, ist einzelfallabhängig, abhängig davon was man machen will und wo man sich aufhält (Reise- und Aufenthaltszweck und Dauer etc.) der Anzahl der Personen, Familiengrösse etc. ansonsten sollte man mindest. 45 Euro pro Aufenthaltstag nachweisen können. Sie sollte also ca. 1500 EUR an Barmitteln vorweisen können, besser aber noch wären international freigeschaltete bras. Kreditkarten mit dem entsprechenden Guthaben bzw. Limit. das ist wesentlich günstiger beim Geld ziehen am Automaten (oder finanzierst Du alles?)


Ich weiß, ihr seid meine Fragen inzwischen sicher satt, aber es ist alles so schwierig... Muss diese Kreditkarte auf ihren eigenen Namen laufen oder könnte sie auch eine einer Freundin oder der Eltern mitnehmen oder sowas?
Liebe. Leidenschaft. Träume. Sehnsucht ~ Amor. Paixao. Sonhos. Saudade.
Benutzeravatar
schwenkbraten
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 21:34
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon cabof » Di 21. Aug 2012, 20:58

Auslandsreisekrankenversicherung in Brasilien abzuschliessen halte ich für schlecht, sie ist teuer und im Krankheitsfalle fallen zwecks
Erstattungen auch Übersetzungen an - Papierkram ohne Ende.
In Deutschland heisst diese Versicherung "Incoming Versicherung für ausl. Gäste" inkl. Haftpflicht zahlst Du vielleicht 50 Euros für
einen Monat. Kannst Du Online abschliessen und die Police gleich per E-Mail (zum Ausdruck in BR) zuschicken.
Um Dein Postproblem zu lösen - ja, in Rio kommt die Post an - aber ca. 3 Wochen Laufzeit.
Bastele ein PDF Format - kommt dem Original nahe und das klappt schon.

Nein, Deine Freundin kann natürlich problemlos ausreisen, sofern der Pass gültig ist gibt es in Brasilien keine Probleme.

Es ist so, in Lissabon/Madrid/Paris schaut die Grenzpolizei sehr genau hin (die wollen von einem Einladungsschreiben nichts wissen)
und schicken die Leute zurück wenn irgendwas nicht passt - in Frankfurt wird auch kontrolliert aber da ist Dein Einladungsschreiben
von Vorteil und die Polizei ruft Dich auch an wenn es Fragen gibt.

Übrigens - was wir hier schreiben ist der Super-Gau, normalerweise passieren brasil. Reisende problemlose die Passkontrolle - meine
Holde kommt seit über 10 Jahren nach DE und ist noch nie festgehalten worden - auch nicht in LIS/MAD.....

PS Einladungsschreiben ersetzt natürlich eine etwaige, verlangte Hotelreservierung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
schwenkbraten

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon cabof » Di 21. Aug 2012, 21:03

Selbstverständlich sollte und muß die Kreditkarte auf ihren Namen ausgestellt sein (könnte ja eine gestohlene sein und sie reist damit
durch die Weltgeschichte). Lass sie direkt nach Frankfurt fliegen dann gibt es keine Kopfschmerzen. Viel Glück - übrigens lebt unser
Forum von Geschichten - kannst ja mal was schreiben über Amore und so.... obrigado.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Freundin aus Brasilien nach Deutschland - Einreiseproble

Beitragvon isis » Mi 22. Aug 2012, 21:46

Ich möchte Dir Deine Vorfreude auf den Besuch Deiner Bekanntschaft nicht verderben,
aber Du solltest vielleicht auch mal hier vorbei schauen:
http://brasil-web.de/forum/36053-brailianerin-zu-besuch-verschwunden.html
BFN-Benutzerkonto deaktiviert ab 01.07.2014
Benutzeravatar
isis
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 14. Feb 2012, 18:18
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 66 mal in 56 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]