Führerschein

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Führerschein

Beitragvon mrho » Di 1. Jan 2008, 16:05

Hallo zusammen!

Ich blicke so langsam bei den ganzen Planungssachen nicht mehr durch ;)
Werde im März nach Brasilien fliegen und dort für 2-3 Monate bleiben. Da ich beruflich zu tun habe, bin ich wahrscheinlich auf ein Auto angewiesen. Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes wird i.B.a. Führerscheine geschrieben, dass man sowohl den deutschen nationalen Führerschein (Scheckkartenformat), einen Reisepass und einen internationalen Führerschein beantragen sollte.

Wie sieht es jetzt aus? Was brauche ich? Wo bekomme ich die Sachen? Wie funktioniert es mit der Übersetzung und Beglaubigung?

Brauche ich einen internationalen Führerschein oder wie auf den genannten Seiten als besser beschrieben eine "portugiesische beglaubigte Übersetzung des deutschen nationalen Führerscheins"?

Schonmal danke im Vorraus! :)
Benutzeravatar
mrho
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 1. Jan 2008, 15:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Führerschein

Beitragvon cabof » Di 1. Jan 2008, 19:49

Den internationalen Führerschein bekommst Du beim Bezirksamt/so heißt das hier, die Meldebehörde.
Passfoto und den deutschen Führerschein vorlegen, dann gibt es eine "graue Pappe", ich glaube er
kostet hier 15 Euro und ist 3 Jahre gültig.
In Brasilien habe ich diesen, den deutschen sowie meinen Pass mitgeführt und bei einigen Polizei-
kontrollen bin ich "sauber durchgegangen" .... aber in den Fohren gibt es auch andere Geschichten.
Bei der brasil. Verkehrsbehörde DETRAN irgendwie eine gestempelte Beglaubigung kann nicht schaden.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Führerschein

Beitragvon mrho » Di 1. Jan 2008, 20:05

Bei der brasil. Verkehrsbehörde DETRAN irgendwie eine gestempelte Beglaubigung kann nicht schaden.


D.h. ich sollte ihn mir sicherheitshalber in Brasilien abstempeln lassen? Oder muss ich mir die Beglaubigung besser hier in Deutschland besorgen? Was ist mit der portugiesichen, beglaubigten Übersetzung? Wie und wo beantragt man denn sowas?
Benutzeravatar
mrho
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 1. Jan 2008, 15:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Führerschein

Beitragvon cabof » Di 1. Jan 2008, 21:50

Wenn Du bei einer Firma in BR arbeiten wirst... die haben einen Despachanten der erledigt das mit dem
Stempel - aber wie gesagt - nötig wird es nicht sein.... den int. FS kann man sofort mitnehmen - zu-
mindest im Kölner Bürgeramt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Führerschein

Beitragvon cacao » Di 1. Jan 2008, 21:51

Wie Du schon informiert bist, reicht der neue Scheckkartenführerschein völlig aus, um ein Auto zu mieten und regulär damit fahren zu können. Probleme kann es sowieso immer geben, auch wenn Du alles richtig machst.

Den internationalen Führerschein kannst Du Dir in Deutschland in der Führerscheinstelle des Landrats -bzw. Ordnungsamtes ausstellen lassen, dauert inzwischen jedoch ca. 2 Wochen, ist eigentlich nur unbedingt nötig, wenn Du noch einen sehr alten Führerschein besitzt.

Die beglaubigte Übersetzung kannst Du meines Wissens nur in Brasilien machen lassen, bei einem beglaubigten Übersetzer (Tradutor Publico), kostet ca. 130 Real, je nach dem wie viel zu übersetzen ist. Beglaubigungen in Deutschland sind für Ausländer gedacht, welche ihren Führerschein ins Deutsche übersetzen lassen müssen um hier fahren zu können.
Mit Deinem Führerschein bist Du schon richtig, dass ein Polizist sich nicht auskennt, bzw. dumm stellt bzw. abkassieren möchte, kannst Du sowieso nicht vermeiden.
Grüsse
Benutzeravatar
cacao
 
Beiträge: 145
Registriert: So 30. Sep 2007, 23:31
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 56 mal in 36 Posts

Re: Führerschein

Beitragvon donesteban » Mi 2. Jan 2008, 13:13

Keine Garantie, dass es immer so geht. Ich fahre hier im Nordosten seit ca. 10 Jahren mit meiner grauen Pappe und einem abgelaufenen, internationalen Führerschein herum. Hatte einen kleinen Unfall, bei dem ich die Polizei geholt habe. Sonst ca. 20 Mal kontrolliert worden. Gab nie Probleme. Habe noch nie was bezahlt. Ich mache auch keinen auf "dummen" Gringo, sondern begrüße die Bullen, antworte korrekt auf alle Fragen und verabschiede mich dann wieder.

Der korrekte Weg ist der Euro-Führerschein oder alternativ die graue Pappe zusammen mit internationalem Führerschein. Den bekommt man aber nur noch, wenn man den Euro-Führerschein hat. Die graue Pappe muss also zuerst in einen Euro-Führeschein "umgewandelt" werden. Dann ist aber der internationale Füherschein wiederum überflüssig.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Führerschein

Beitragvon mrho » Do 3. Jan 2008, 11:28

Nochmal vielen Dank an euch alle!

Scheint ja wirklich viele verschiedene Meinungen zu diesem Thema zu geben. Hab mich jetzt entschlossen, wie folgt vorzugehen:

Ich besitze ja den Europäischen Führerschein (im Scheckkartenformat) und werde mir einfach sicherheitshalber (auch wenn evtl. überflüssig) den internationalen Führerschein ausstellen lassen.

Damit sollte ich dann ja einigermaßen gut ausgerüstet sein...oder?! Nochmals danke! :)
Benutzeravatar
mrho
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 1. Jan 2008, 15:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Führerschein

Beitragvon Fredi » Fr 4. Jan 2008, 14:18

Ich habe noch eine zusätzliche Frage zum Thema Führerschein.
Wie sieht es aus, wenn man in B als Schweizer einwandert und eine permanente Aufenthaltsbewilligung hat. Genügt der Schweizer Ausweis plus ein internationaler Ausweis in Form einer Pappe? Habe von jemandem gehört, dass man in B keinen Ausweis erhält, sondern die Fahrprüfung (Theorie und Praxis) komplett neu machen muss. Kennt jemand die aktuelle Situation?
Benutzeravatar
Fredi
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 07:34
Wohnort: Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Führerschein

Beitragvon Roro » Fr 4. Jan 2008, 14:30

Führerschein muss nur in Theorie gemacht werden. Sind aber Multiple Choice Fraqgen und selbst meine Eltern mit fast Null Sprachkenntnissen kamen durch. Weiterhin ist je nach Stadt ein Idiotentest erforderlich, vergleichbar mit einfacher Mengenlehre. Wer den nicht schafft sollte zuhause bleiben. Habe mich köstlich amüsiert über die Dreiecke und Vierecke. Habe gerade meinen Kleinbusführerschein gemacht. Da musste ich natürlich eine praktische Prüfung ablegen aber zum Führerschein umschreiben ist dies nicht nötig - letzter Stand bei meinen Eltern im März 2007
Benutzeravatar
Roro
 
Beiträge: 176
Registriert: Do 4. Jan 2007, 22:11
Wohnort: Valinhos SP
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Führerschein

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Fr 4. Jan 2008, 14:35

Fredi hat geschrieben:Ich habe noch eine zusätzliche Frage zum Thema Führerschein.
Wie sieht es aus, wenn man in B als Schweizer einwandert und eine permanente Aufenthaltsbewilligung hat. Genügt der Schweizer Ausweis plus ein internationaler Ausweis in Form einer Pappe? Habe von jemandem gehört, dass man in B keinen Ausweis erhält, sondern die Fahrprüfung (Theorie und Praxis) komplett neu machen muss. Kennt jemand die aktuelle Situation?


Ganz einfach, egal ob Touristenvisum oder permanente Aufenthaltsgenehmigung, wer sich länger als 6 Monate in BRA aufhält muss seinen nationalen FS umschreiben lassen.

Dazu erkundigst Du Dich bei Deiner DETRAN Dienststelle, da jeder Bundesstaat die Umschreibung von ausl. FS anders handhabt. In einigen (z.B. MG) gibt´s einen provesorischen FS f. Ausl. bis man seine CIE hat. In anderen Bundesstaaten (z.B. RJ) gibt es dieseb prov. FS NICHT, d.h. man kann seinen FS erst dann umschreiben lassen, wenn man die CIE. :? Was ja bekanntlich z.Z. 1 Jahr und länger dauert! :oops:

Das Umschreiben an sich ist einfach, den original FS mit einer beglaubigten Übersetzung zur DETRAN gehen, dort dann Infos holen wo die med./psychol. Test gemacht werden muss, Gebühr bezahlen, dann mit Testergebnis und deM FS sowie der Übersetzung zurück zur DETRAN, + 2 Fotos und den bras. FS (CNH) beantragen. Nach ca. 1 Woche kann die CNH abgeholt werden oder wird sogar direkt nach Hause geschickt. Kommt drauf an wie die DETRAN das handhabt.
FERTIG! Keine Fahrprüfung, keine theoretische Prüfung. Das einzigste was verlangt werden kann ist ein s.g. Erste Hilfe Auffrischungskurs und ein Kurs über defensives Fahren. Bietet jede Fahrschule zusammen in einem Kurs für ca. R$ 50,- an! Dieser Kurs muss aber nur 1 mal gemacht werden, die CNH muss dann alle 5 Jahre mit einem neuen med. Gutachten erneuert werden!

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]