Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Beitragvon georg6 » Di 19. Okt 2010, 14:58

Hey,

ich mache gerade ein FSJ in Natal,RN fuer ein 1 Jahr. Da das Bussystem sehr chaotisch und umstaendlich ist, bin ich gerade am ueberlegen mir ein billiges Auto wie z.B. einen Fusca zu kaufen. Leider bleibe ich aber irgendwie gerade an ein paar Problemen haengen.

Ungluecklicherweise habe ich mir natuerlich keinen internationalen Fuehrerschein ausstellen lassen! Wisst ihr ob es moeglich ist diesen irgendwie umzuschreiben oder einen provosorischen bras. Fuehrerschein zu erhalten?
Ich habe ausserdem schon in Erfahrung gebracht, dass es wohl sehr schwer ist eine Versicherung fuer so ein altes zu bekommen. Dennoch will ich es nicht riskieren fuer einen evtl. hohen Schaden aufkommen zu muessen. Kennt sich diesbezueglich jemand aus und weiss eine Versicherung zu bekommen?
Macht es ueberhaupt Sinn sich ein Auto zu kaufen oder ist der Aufwand buerokratische Aufwand zu hoch? Schlieslich bin ich ja nur fuer ein Jahr hier und muss das Auto dann ja auch wieder loswerden! Was meint ihr???

Danke!!!!
Gruesse,
Georg
Benutzeravatar
georg6
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Okt 2010, 14:41
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Beitragvon ptrludwig » Di 19. Okt 2010, 15:15

In erster Linie solltest du mal an die anfallenden Reparaturkosten denken, du wirst dich wundern was an so einem Auto alles kaputt gehen kann und welche defekten Teile du dir mitkaufst.
ptrludwig
 
Beiträge: 739
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 261 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

Re: Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Beitragvon dimaew » Di 19. Okt 2010, 16:07

ptrludwig hat zum Thema Kosten schon mal Recht, das von Dir selbst angesprochene Versicherungsproblem lässt sich auch kaum lösen.

Andere "Hindernisse" sind aber leichter aus der welt zu schaffen. Deinen EU-Führerschein lässt Du von einem vereidigten Übersetzer übersetzen und führst neben dem Führerschein diese Übersetzung immer mit. Das müsste in den meisten Fällen ausreichen. Soviel ich weiß, ist die "Umschreibung" Deines Führerscheins gar nicht möglich, da Du nur ein temporäres Visum hast.

Beim Autokauf selbst gibt es keinen großen bürokratischen Aufwand. Wenn Du das Auto gekauft hast, gehst Du zum nächsten Despachante und meldest es an. Wenn das Auto keine unbezahlten multas (Strafzettel) hat, geht das auch innerhalb von ein paar Tagen. Wenn Du es wieder verkaufen willst, machst Du es genau wie vorher der Verkäufer. Am besten solltes Du keine unbezahlten Strafzettel hier lassen.

Das größte Problem dürfte tatsächlich das Auto sein. Die Faustregel je billiger desto kaputter dürfte ebenso gelten wie je älter desto mehr Probleme. Dazu kommt, dass der Autokauf von Privat mit erheblichen Risiken verbunden ist, weil neben dem Problem, dass das Auto Mängel hat das Problem dazukommt, dass der verkäufer die unbezahlten Strafzettel "vergisst". Garantie hast Du natürlich in so einem Fall ebensowenig.

Aber versuch mal Dein Glück. Erster Schritt, wie oben schon gesagt: Führerschein übersetzen lassen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Beitragvon Tuxaua » Do 21. Okt 2010, 02:59

dimaew hat geschrieben:Beim Autokauf selbst gibt es keinen großen bürokratischen Aufwand...
Sofern CPF und Wohnsitznachweis sowie mindestens 1 Tag Zeit (oder Geld für einen despachante) für die DETRAN vorhanden sind. :wink:

@Georg
Ich an deiner Stelle würde auf Taxi oder Mietwagen ausweichen, der Brasilianer ist recht sensibel, was deinen Zeitdruck beim späteren Verkauf angeht, dass mindert den Preis u.U. erheblich.

PS
Fusca ist doch cool: Zange, Schraubenzieher, 10er, 13er und 17er Schlüssel anschaffen und alles selber reparieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Beitragvon brasifan » Do 21. Okt 2010, 15:33

in Brasilien verlieren die Autos nicht viel an Wert, desshalb kaufe dir ein besseres,neueres, weniger Ärger für dich.
Und verkaufe es rechtzeitig. Wenn du geschickt handelst verlierst du kein Geld.
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

Re: Fuehrerschein und Autokauf in Brasilien

Beitragvon Christian B. » Do 21. Okt 2010, 22:47

Wenn Du ein "Schrauber" bist kaufe dir was ganz billiges. Das tut dann nicht weh wenn Du es nach einem Jahr verschenken musst. Denn auf die Schnelle und unter Zeitdruck bekommst Du ein teures Auto nicht verkauft.
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]