Gabel links und Messer rechts

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Rechts oder links

Beitragvon Lasagnemutti » Mi 23. Nov 2005, 09:17

seitenwandkletterer hat geschrieben:Ansonsten ist die Technik Erst-mal-alles-kleinschneiden-und-dann-weg-mit-dem-Messer sehr weit verbreitet.


Die find ich persönlich auch supi. Da kann man sich dann in Ruhe dem Essen widmen. Ansonsten schneid ich zuhause mit rechts, nehm dann aber die Gabel auch in die rechte Hand. Kann mich in Gesellschaft aber benehmen und "richtig" essen.

Meine Brasi-Familie essen alle vorbildlich, während ich mir da gemütlich alles zurechtgeschnitten habe und dann nur noch mit der Gabel reingeschaufelt hab. Im übrigen sitze ich auch im Schneidersitz auf dem Stuhl (sogar in meiner Lieblingschurrasceria in SP.)

Was lernen wir daraus??? Auch das ist mal wieder ein Thema, welches man nicht pauschalisieren kann. Ich finde da gibts nicht so viele Unterschiede zwischen Brasilien und Deutschland. Da könnten wir dann eher über die Art des Essens und vor allem des Frühstücks sprechen. Da sind die Brasis ja wirklich arm dran und wohl zu sehr von den Staaten beeinflußt. (in SP: Wer ißt schon Mais zum Frühstück? Und Kekse? Wo bitte sonst gibt es 500m lange Keksregale im Supermarkt? Von gscheiten Brot mal ganz zu schweigen. usw.)
Benutzeravatar
Lasagnemutti
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:10
Wohnort: MUC
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Viva Floripa » Mi 23. Nov 2005, 09:52

Das mit Schneidersitz oder Ellenbogen auf dem Knie ruft schon ab und zu Verwunderung hervor :? , ist eben auch so eine Gewohnheit. Meine Kinder lachen mich aus wegen meinem ursprünglichen Spruch: “benimm dich zuhause wie ein König, dann kannst du dich beim König benehmen, als wärst du zuhause.“ – aber die aufrechte Haltung am Tisch, Messer und Gabel , keine Schlürfereien und Schmatzereien sind absolut normal – auch den Schneidersitz haben sie abgeguckt, verzichten aber drauf, wenn sie beim König sind.
Wie Messer und Gabel gehalten werden, finde ich absolut unwichtig, bei meinem Brasileiro geht das andersrum, aber das fällt kaum einem auf.
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Beitragvon Ursinho » Mi 23. Nov 2005, 10:07

vor allem des Frühstücks sprechen. Da sind die Brasis ja wirklich arm dran und wohl zu sehr von den Staaten beeinflußt.


Weiß nicht... Ich war jetzt 3 Mal in Lisboa im Hotel (TAP stop-over). Und siehe da, was gab es? Diese Minipappbaguettes, presunto und Käse. Obst und Müsli zum Glück auch. Um "western standard" zu erreichen, wenigstens noch Rühreier mit Labberspeck. In USA hab ich da aber schon besser gefrühstückt. In Brasil allerdings auch...

Den Schneidersitz konnte ich mir selbst in Asien nicht abgewöhnen. Muss man wohl zu geboren sein. Jedenfalls konnte ich so prima ein paar Pfunde abnehmen, weil lange hab ichs nie am Bodentisch ausgehalten ,-)

Munter bleiben
Ursinho[/quote]
Benutzeravatar
Ursinho
 
Beiträge: 489
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 18:00
Wohnort: RJ Grajaú
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Takeo » Mi 23. Nov 2005, 21:19

Viva Floripa hat geschrieben: “benimm dich zuhause wie ein König, dann kannst du dich beim König benehmen, als wärst du zuhause.“


Das ist mehr als nur ein Spruch - das ist Freiheit!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

amerikanisch

Beitragvon halbtot » Di 29. Nov 2005, 17:35

> Messer links Gabel Rechts: nach amerikanischer Kultur muss das "wichtigere" Utensil in die rechte Hand genommen werden, und das ist beim Essen die Gabel...

das klingt so, als wäre es eine -->>US<<---amerikanische Sitte (denn eine gesamt-amerikanische (also Nord und Süd) Kultur gibt es ja nicht wirklich.

Aber die die Technik Erst-mal-alles-kleinschneiden-und-dann-weg-mit-dem-Messer ist auf dem ganzen Kontinent verbreitet, in vielen Lateinamerikanischen Staaten. USA, Kolumbien, Mexiko,...
Woher das kommt, weiss ich auch nicht
Für mich sieht es so aus, als wären die Leute mit der linken Hand so ungeschickt, dass sie die Gabel nach dem Schneiden zum Essen in die rechte Hand nehmen müssen ;-)
Benutzeravatar
halbtot
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 21:06
Wohnort: Fortaleza
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Rechts oder links

Beitragvon Zambo » Di 29. Nov 2005, 17:40

seitenwandkletterer hat geschrieben:Eine Gabel in der geballten Faust.
...SWK



Liegt vielleicht daran, dass die Gaúchos immer zum Kämpfen bereit sind?! :lol:
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon halbtot » Di 29. Nov 2005, 18:45

ich habe mir das gerade nochmal angeschaut, die Brasilianer sind wirklich noch einen Zacken schärfer als der Rest. In vielen anderen Ländern Amerikas habe ich es so gesehen:
1. Gabel links, Messer rechts, vorschneiden.
2. Messer rechts ablegen, Gabel rechts, essen
Variante: falls man am Anfang nicht alles geschnitten hat: Gabel nach links, Messer rechts nehmen, schneiden, weiter wie 2.

Die Brasilianer legen das Messser aber nicht ab, sondern tauschen zwischen Schneiden und Essen die Seiten. viele Male bei einem Essen. So ein Stress! Da man insgesamt aber mehr Zeit kaut als schneidet, sieht es beim flüchtigen hinschauen wirklich so aus, als wären sie alle Linkshänder...

cool....
Benutzeravatar
halbtot
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 21:06
Wohnort: Fortaleza
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gabel links und Messer rechts

Beitragvon tinto » Di 29. Nov 2005, 19:14

Ja, ihr habt recht. Vor einiger Zeit hatte ich das hier auch mal festgestellt (ein paar Seiten vorher, in Kurzform.

tinto hat geschrieben: Mir ist vor allem aufgefallen, dass viele Brasilianer das messer nur zum Schneiden benutzen, dann wird es weggelegt und zum Essen nur noch die Gabel benutzt.

Bloß: Woher kommt das? :bnoo: :snap: Das muss doch irgendwo in Europa angefangen haben....
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Gabel links und Messer rechts

Beitragvon Zambo » Di 29. Nov 2005, 19:30

tinto hat geschrieben:Ja, ihr habt recht. Vor einiger Zeit hatte ich das hier auch mal festgestellt (ein paar Seiten vorher, in Kurzform.

tinto hat geschrieben: Mir ist vor allem aufgefallen, dass viele Brasilianer das messer nur zum Schneiden benutzen, dann wird es weggelegt und zum Essen nur noch die Gabel benutzt.

Bloß: Woher kommt das? :bnoo: :snap: Das muss doch irgendwo in Europa angefangen haben....



Vielleicht kommt das von den Sklaven, die mit dem Messer handliche Portionen geschnitten haben, um anschliessend mit der Hand zu essen.
Später wurde ihnen dann von den "Zivilisierten" die Gabel aufgezwungen. :roll:
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gabel links und Messer rechts

Beitragvon leoninho » Do 8. Dez 2005, 13:34

machen auch die Ami-Gringos....
Benutzeravatar
leoninho
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 6. Dez 2005, 12:04
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]