Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon esteban38 » Sa 15. Aug 2009, 22:17

@ Hualan

Sehr interessante Ausführungen. Danke Dir sehr, dass Du sie mitteilst. Ist für mich eindrücklich, was Du schreibst und beschreibst.

Ich halte schon dafür, dass ähnliche Erfahrungen wie Du sie beschreibst, keine Ausnahmen sind und es nur redlich ist, sie neben all der usual Schleimerei und Schönrederei auch zu erwähnen.

Brasilien ist für mich überwiegend ein tolles Land, aber es bringt nix, es PER SE als das Paradies zu verkaufen, dass es PER SE definitiv nicht ist.

Warum jemand Brasilien toll findet (oder auch nicht ) ist stark personenabhängig und Brasilienauswanderer werden früher oder später oft (vielleicht sogar immer) auf sich selber zurückgeworfen. Mit all den damit verbundenen Chancen und mit all den verbundenen Hindernissen.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon Arne » So 16. Aug 2009, 02:03

amarelina hat geschrieben:es ist doch immer sehr schwierig solche vergleiche zwischen den ländern und den menschen, die darin wohnen anzustellen.

es gibt kein land auf dieser erde, wo alles gut und richtig ist und es gibt kein land auf dieser erde, wo die menschen, die darin wohnen alle gut und richtig sind.

und es gibt keine ausschliesslich schlechten menschen, genauso wie es keine ausschliesslich guten menschen gibt. darum sind solche vergleiche müssig....

jeder muss für sich selber entscheiden, wie er mit den vor- und nachteilen eines landes und deren bewohner klarkommt. ausserdem finde ich diese diskussion sehr ungerecht, weil die meisten von uns die möglichkeit haben zu wählen wo sie leben wollen. vielleicht sogar alle.....

viele menschen haben nicht möglichkeit zu wählen wo und mit wem sie leben wollen, sie müssen einfach mit den gegebenheiten zurecht kommen und damit basta!




amarelina




das sehe ich auch so.ich habe die möglichkeit in verschiedenen ländern zu leben,ohne arbeiten zu müssen.
warum komme ich nach brasilien? hier ist nicht alles so wie es die meissten gerne haben wollen.aber wo ist schon alles perfekt?
als ich vor vier jahren ein sito bei recife kaufte,hatte ich keine vorstellung von dem was mich noch alles erwarten würde.
als erstes habe ich ein auto gekauft um beweglich zu sein.als es eines abends stark regnete ,und ich mit ca 80 durch einen kleinen see auf der strasse fuhr, spielte ich ping pong von mauer zu mauer.mein erster totalschaden.
ein jahr später ein besseres und sichereres auto gekauft ,auf dem weg nach joaoa pessoa überholte ein lkw einen anderen und ich kam entgegen.also runter von der fahrbahn.dabei ist ein reifen geplatzt und ich habe mich überschlagen.
mein zweiter totalschaden.zum glück immer unverletzt da angeschnallt.
der strassenverkehr ist gewöhnungsbedürftig auch für einen der sein geld zum teil auf der strasse verdiente, und im jahr 150 000 km fuhr.
danach bin ich aufs motorrad umgestiegen,und mein jetziges auto benutze ich nur noch fürs einkaufen.
Im dritten jahr habe ich mit einem partner waren aus taiwan importiert,eine firma gegründet ,und im sechsstelligen
realbereich verloren.
in dieser zeit habe ich sehr viele menschen kennengelernt,und sehr viel erlebt mit brasilianern.
es gibt wie überall auf der welt gute und andere.
ich liebe es als ,wenn alles seine ordnung hat und perfekt funktioniert.aber mit dieser einstellung kann man hier nicht leben,man hätte nur stress.
die kultur ist anderst,entweder anpassen oder wegbleiben.
im umgamg mit meinen mitmenschen behandle ich jeden als gleichwertig und mit respekt,egal welche hautfarbe er hat.
denn diese kann man sich wie den vater oder die mutter, nicht aussuchen.
für mich sind alle menschen gleich,und wenn einer mehr weiss als andere,dann soll er den anderen etwas beibringen.
so halte ich es,jedoch das hat meine ausdrucksweise sehr vereinfacht im umgang mit verschiedenen nationalitäten.


ich habe in deutschland auch mitarbeiter angeleitet,und die erfahrung gemacht dass man sehr viel bessere ergebnisse erzielt,wenn man seine mitarbeiter respektiert.das gleiche kann ich auch über brasilianer sagen.


ich habe seit ich in brasilien bin sehr viel materiell verloren,aber noch viel mehr an lebenserfahrung gewonnen.
wenn ich in deutschland oder usa unterwegs bin bemerke ich den klimawandel nicht so sehr,aber das meer in recife hat mich sehr sensibilisiert.
ich lerne gerade sehr viel und bin mir sicher meine verluste wieder auszugleichen.
das land ist nicht einfach,aber das hat auch seinen reiz.

ich stelle mich meinen problemen hier in brasilien, und es gibt mir zufriedenheit sie zu lösen.weil viele bekannte es schon aufgegeben haben.
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 11. Jul 2006, 07:01
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 9 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei Arne bedankt:
andreas37, Brazil53

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon Männlein » So 16. Aug 2009, 02:05

Brazil53 hat geschrieben:Auch unser Land wird nicht von allen Deutschen und Residenten als liebenswert angesehen.

hier gibt es die grösste Diktatur auf Erden
doch 90% der Deutschen sind einfach dumm,und glauben was die Politiker einem so erzählen.Die Deutschen leiden an eine Art Paranoia,jeder der einen 3 Tage Bart trägt ist gleich ein !&@*$#! Türke oder ein Moslem.Ich bin weder noch.Das kommt davon weil die Medien dieses dumme Volk einfach schön am Zaun hält,und die Strategie der Politiker geht auf.Was mir aber am meisten auf die Eier geht,ist diese verfluchte unmenschlichkeit hier.Das kann doch nicht sein das ein dreckiger feiger Beamter,mit mir umspringt als wäre ich sein kind oder?
die Bullen sind hier auch schlimm,ich nenne sie sklaven des systems,warum?
weil die keine menschlichkeit haben,alles tun was der korrupte staat den vorgibt.


http://deutschland.hatepage.com/?d=b&i=116&m=b


Hallo
Wieder mal richtig gelegen mit meiner persönlichen Einschätzung und meiner Reaktion . Ein dickes Bravo für das sehr sachliche Zitat . Von dem ich vermute das es von dir stammt . Nochmal Bravo :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon hualan » So 16. Aug 2009, 02:54

@Westig
Westig hat geschrieben:[...] Oder ich lese richtig, was Deine Grundeinstellung angeht.
[...]
Das Element "Grund" impliziert eine bereits vorgefasste Meinung, aber mit "Einstellung" hast du Recht.
Der "repräsentative Querschnitt" ist jedoch von mir sehr unglücklich gewählt worden, ich bitte um Nachsicht für diesen Fauxpax.

Ich kam hierher ohne irgendwelche Vorbehalte oder gar Vorurteile, ohne Kenntnisse von Land, Leuten und Kultur.
Sollte meine auf reinen Erfahrungen basierende gefasste Einstellung falsch sein, so ist es nun an Brasilien, diese zu ändern.
Bis dato bin ich jedenfalls nur in meiner Meinung bestärkt worden.

[...]
Nur wer in die Weite schaut, entgeht der Enge. Alles Gute.

Meine 5jährigen Mädels werden/müssen nächstes Jahr eingeschult werden. Als verantwortungsvoller Vater stelle ich mir die Frage natürlich: Wo?
Nun, in unserem Dorf gäbe es gleich 2 Schulen, die diese Möglichkeit bieten. Allerdings werden in beiden Schulen noch in der 2. Klasse die Fächer Singen und Klatschen höher bewertet als das Lesenlernen.
Ich bin davon überzeugt, dass ich meinen angehenden Kosmopoliten doch vielleicht einen etwas besseren Start ins Leben ermöglichen sollte.

BTW, erwähnte ich, dass meine Mädels bereits 3 Sprachen fließend sprechen, 2 davon nativ?

Wenn du, Kollege Westig, dein persönliches Glück in diesem Land gefunden hast, dann freut mich das für dich.
Aber ich bitte um die Nachsicht, dass es mir hier nicht gefallen muss.
Gruß, Hualan
Benutzeravatar
hualan
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 22:34
Wohnort: Municipal Mangaratiba
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 8 mal in 7 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon Brazil53 » So 16. Aug 2009, 10:20

Männlein bemerkte
Hallo
Wieder mal richtig gelegen mit meiner persönlichen Einschätzung und meiner Reaktion . Ein dickes Bravo für das sehr sachliche Zitat . Von dem ich vermute das es von dir stammt . Nochmal Bravo

Männlein, mir gefällt es in Deutschland sehr gut. Ich bin sogar politisch aktiv und habe ein Mandat.
Mir gefällt meine Arbeit. Als Betriebsrat kann ich auch viel für meine Mitmenschen erreichen.
Ich bin hier in unserem rundherum zufrieden.

Trotzdem habe ich den "Lateinamerika-Virus"

Brazil, der Dir einen schönen Sonntag wünscht
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon Männlein » So 16. Aug 2009, 14:50

Brazil53 hat geschrieben:Männlein bemerkte
Hallo
Wieder mal richtig gelegen mit meiner persönlichen Einschätzung und meiner Reaktion . Ein dickes Bravo für das sehr sachliche Zitat . Von dem ich vermute das es von dir stammt . Nochmal Bravo

Männlein, mir gefällt es in Deutschland sehr gut. Ich bin sogar politisch aktiv und habe ein Mandat.
Mir gefällt meine Arbeit. Als Betriebsrat kann ich auch viel für meine Mitmenschen erreichen.
Ich bin hier in Deutschland rundherum zufrieden.

Trotzdem habe ich das "Lateinamerika-Virus"

Brazil, der Dir einen schönen Sonntag wünscht


Hallo

Ja dann hast du vieleicht schon bemerkt das hier alles anders ist
wenn du die Beiträge hier so liest .
Und ich hatte scheinbar recht mit den " Pfründen" der Brasilerfahrung .
Ebenfalls einen schönen Sonntag
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon stanley » Mo 17. Aug 2009, 00:10

Westig hat geschrieben:...Was die Toleranz anbelangt: die war und ist insgesamt notwendig und sehr hoch. Nur so konnten die Kinder nach ausgezeichneter Schulbildung (die gibt es ebenfalls in Brasilien...) zu Kosmopoliten werden in Brasilien, .....


Warum hat wohl der Präsident Lula seine Tochter nach Frankreich auf ein Internat geschickt? Und warum schicken reiche Brasilianer ihre Kinder ausser Landes zum lernen. Eine 80% der Bahia-Schüler verlassen die staatlichen Schulen ohne richtig lesen und schreiben zu können. Meine Frau, selbst Lehrerin, an privaten und staatlichen Schulen möchte, dass unser Sohn in D zur Schule geht. Vielleicht sollte man mal eine PISA Studie in Brasilien durchführen! :lol:
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon stanley » Mo 17. Aug 2009, 00:25

hualan hat geschrieben:....Allerdings werden in beiden Schulen noch in der 2. Klasse die Fächer Singen und Klatschen höher bewertet als das Lesenlernen.


In der Abendschule (staatl.) werden von Erwachsenen Zeitungsausschnitte gesammelt und zu einer Geschichte zusammen geklebt, weil mit dem Lesen und Schreiben klappt es noch nicht so. Wahrscheinlich bis du mit solchen Menschen (ca. 50, wie du sagst) ständig "aufs Neue" jeden Montag konfrontiert. Ich habe einige Gastvorlesungen in Englisch an einer Privatschule in Salvador gehalten und keiner dieser zukünftigen Studenten hat mich verstanden, obwohl das Fach English war. #-o
Das zum Thema "ausgezeichneter Schulbildung" Herr Westig.
westig hat geschrieben:Was die Toleranz anbelangt: die war und ist insgesamt notwendig und sehr hoch. Nur so konnten die Kinder nach ausgezeichneter Schulbildung (die gibt es ebenfalls in Brasilien...) zu Kosmopoliten werden in Brasilien, und spaeter im Studium in Europa und in den USA bestens klarkommen.
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon Männlein » Mo 17. Aug 2009, 06:30

stanley hat geschrieben:
hualan hat geschrieben:....Allerdings werden in beiden Schulen noch in der 2. Klasse die Fächer Singen und Klatschen höher bewertet als das Lesenlernen.


In der Abendschule (staatl.) werden von Erwachsenen Zeitungsausschnitte gesammelt und zu einer Geschichte zusammen geklebt, weil mit dem Lesen und Schreiben klappt es noch nicht so. Wahrscheinlich bis du mit solchen Menschen (ca. 50, wie du sagst) ständig "aufs Neue" jeden Montag konfrontiert. Ich habe einige Gastvorlesungen in Englisch an einer Privatschule in Salvador gehalten und keiner dieser zukünftigen Studenten hat mich verstanden, obwohl das Fach English war. #-o
Das zum Thema "ausgezeichneter Schulbildung" Herr Westig.


Hallo

Also wer glaubt das brasilianische Schulsystem ( gemeint ist der Zeitraum 1te-10te Klasse ) sei gut und ausreichend der macht seine Hose mit der Kneifzange zu . Schon mal den Test gemacht einen Schüler der 4ten Klasse eine Kopfrechenaufgabe zustellen 4 x 27 minus 8 der wird überrascht sein dafür muß der Taschenrechner her . Absolut Lachhaft . Warum ist so oft an den Trainingsplätzen der teuren Privatschulen rytmisches Klatschen zu vernehmen und viele Schüler laufen herum mit Schienbeinschützern die werden bestimmt nicht zum Chemieunterricht gebraucht .
Erinnere mich vor ein paar Jahren die Nichte meiner Frau war in der Abschlußklasse und deren Nichte ebenfalls . Beide in einer guten Privatschule so mit PIUS und so die auch richtig Geld gekostet hat . So die waren also bei uns zu Besuch und ich habe aus Neugier mal ein paar Fragen aus dem allgemeinen Dunstkreis eines normal gebildeten Menschen gestellt . Bei der zweiten Frage war schon Ende Ich weiß noch ich hatte gefragt Was ist der Sambesi .Es kam nichts . Ich will damit nur sagen hießige Schüler schauen so gut wie garnicht über den Tellerrand Brasilien hinaus . Ein anderes Beispiel wie es um das hießige Schulsystem bestellt ist ist die Qualität der Lehrer deren Einstellung zu ihrem Beruf und somit die Übermittlung des Lehrstoffes . Was soll ein Lehrer Schülern übermitteln der die halbe Zeit zu Haus rum hängt . Und wenn man ihn darauf anspricht kommt die Antwort die Bezahlung ist so schlecht .Er ist Lehrer an einer staatlichen Schule und somit functionare publico der irgend wann eine dicke Rente erwarten kann .Im Vergleich zu vielen vielen Leuten die ihr Leben lang schwer geschuftet haben
PS . Aber jedem Schüler seinen Computer das ist ein Teil der Bildungspolitik unseres großen Präsidenten der selbst über das vierte Schuljahr nicht hinausgekommen ist nach eigenen Angaben
. Man sieht hier an dem Beispiel man kann mit minimaler Schulbildung höchst Staatsämter erreichen :D :mrgreen: :D
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Garnichts oder nur wenig ist wie es sein soll

Beitragvon O_Periquito » Mo 17. Aug 2009, 21:07

hallo
@männlein
du brauchst garnicht so eine komplizierte kopfrechenaufgabe zu stellen, frage einfach nach dem kleinen 1x1 und dann fängt das desaster schon an.
mittlerweile haben unsere arbeiter das kleine 1x1 gelernt, brauchen es ja in der täglichen arbeit, aber es war für mich schon erschreckend das (3x7)+4 sich zw. 22 und 29 belief und das bei erwachsenen menschen. #-o

was mich aber noch mehr schockiert hat ist unser zur zeit noch brasil. partner. nachdem er sich nun entschlossen hat aus der firma auszuscheiden hat er uns "uma proposta" überreicht.

ich versuche einmal seine rechnung an hand von einem beispiel darzustellen:
wir sind 3 sozius und jeder hat 1/3 der firma und das gesamtkapital der firma umfasst 300real.
nun war seine rechnung so, er bleibt mit den 300real gesamtkapital was er auch ausgezahlt bekommt, und die restlichen sozius können mit der firma bleiben. was aber der rest der firma ist konnte er mir dann nicht so genau erklären. :roll:

nach dreissig tagen haben wir ihm dann unser gegenangebot gemacht was ihm dann von den socken gehauen hat. habe noch versucht unser angebot ihm zu erklären, aber bin dabei auf echte verständnissschranken gestossen. ganz zum schluss hat er mir verkündet, das es in brasilien so ist, wenn keine einigung erzielt wird kann er seine vorstellungen selbst realisieren ohne einwilligung der restlichen sozius, das heisst, er kann die summe die er denkt der firma entnehmen.

habe ihm dann ans herz gelegt mit seinen anwälten zu reden was er heute auch getan hat, er kam nicht sehr glücklich zurück.
was mich so erschüttert ist, wir haben mit dem menschen 12 jahre zusammen gearbeitet und nie bemerkt was er für ein geistiger tiefflieger ist. ich muss zugeben das er uns in manchen beziehungen schon oft verblüfft hat mit seinen gedankengängen, aber das setzt allen die krone auf.
nun habe ich meinen mann ganz entsetzt gefragt ob wir auch schon anfangen zu verblöden.

@hualan
nach 13jahren selbstständigkeit hier kann ich leider nur deine erfahrungen bestätigen. ich muss zugeben das man solche einschätzungen nicht gerne über menschen gibt, aber ich kann auch nix besseres sagen.
die menschen mit denen man hier zusammen arbeitet bringen einen um den verstand. ich kann nicht verstehen das sie oftmals nicht die einfachsten dinge verstehen oder einen tag später wieder vergessen haben.
und was mich hier wirklich alle macht ist dieses permanente lügen, ich komme damit einfach nicht zurecht.

ich habe mir schon so oft vorgenommen irgend welche kuriosen dinge aufzuschreiben die einen passiert sind, aber es nie getan. ich glaube das darf man aber in brasilien nicht veröffentlichen, da man sonst viele menschen in ihrer einfallt und zum teil auch dummheit zu bloss stellen würde.
nach 13 jahren leben und geschäftsleben hier sind wir zu dem schluss gekommen: wir würden nie wieder nach brasilien auswandern. das land hier ist wunderschön, aber die menschen bringen einen zum verzweifeln.
gruss O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]