Gato

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Gato

Beitragvon supergringo » Mo 21. Jul 2008, 20:35

lol hat geschrieben:
supergringo hat geschrieben:....Brasilianische Geschäftsleute stehen vor vielen Schwierigkeiten. Dass aber Rechnungen nicht bezahlt werden, das ist das geringste Problem, Du kannst für 5-10 Reais Killer anheuern, alles easy. ..... ...

Meine Fresse, wird hier wieder ein Müll verzapft. Ich würde sogar 20 Reais springen lassen
aber fürchte der Arm des 5 Reais-Schurken reicht nicht bis nach FFM [...]
Ich bin ein guter "Netzwerker"! Du anscheinend nicht??? Kein Streit @lol, aber so ein Müll ist das nicht.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gato

Beitragvon donesteban » Mo 21. Jul 2008, 22:59

lol hat geschrieben:Meine Fresse, wird hier wieder ein Müll verzapft. Ich würde sogar 20 Reais springen lassen
aber fürchte der Arm des 5 Reais-Schurken reicht nicht bis nach FFM, wahrscheinlich
kaum aus Super G´s br. Poesiealbum. Außerdem kenn ich keinen 5-Reais-Mordbuben :( und kann
also folgerichtig auch keinen anheuern.
Offensichtlicher Blödsinn und es bedarf auch keiner weiteren Erläuterung =D>
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Gato

Beitragvon O_Periquito » Di 22. Jul 2008, 02:09

oi jacare
als erstes würde ich, wenn ich deine schwägerin wäre, alle meine stromrechnungem der letzten sechs oder auch acht monate zusammensuchen und damit zu dem stromlieferanten gehen. dort sollte sie dann den durchschnittswert der letzten sechs - acht monate errechnen lassen und das sollte dann wohl diskussionsgrundlage zwischen ihr und dem stronlieferant werden. man sollte versuchen eine einigung zu erzielen und die zu zahlende summe in raten abzahlen.
oder wenn alles nichts hilft zum procon gehen und den fall dort darlegen. wenn alle stricke reisen hilft dann nur ein anwalt.
wäre mein weg den ich gehen würde. alles andere mit bezahlten killer usw.liegt ausserhalb jeder diskussion.
wir bezahlen im monat im schnitt 2800R$ - 3000R$, im sommer etwas mehr, für stromverbrauch. aber das ist eine firma und da hängen auch kühl - gefrierlkw´s am strom.
für einen privaten haushalt ist mir so eine summe schleierhaft. da ist bestimmt etwas nicht in ordnung.
gruss O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Gato

Beitragvon supergringo » Di 22. Jul 2008, 07:46

donesteban hat geschrieben:Offensichtlicher Blödsinn und es bedarf auch keiner weiteren Erläuterung =D>
Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Forenanfangszeit, als mich ein paar Besserwisser aus Sao Paulo und der ersten Welt auslachten. "SG behauptet, das Wort "Alemao" hat eine Negativbedeutung? So ein Idiot, so ein Unsinn!" Auch sie schauten nie über den Tellerrand. Nur wenig später zeigte sich, wer die Idioten waren und wer den Unsinn erzählte.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Gato

Beitragvon Jacare » Di 22. Jul 2008, 11:37

Das Nachbargebäude das Mauer an Mauer an das Haus meiner Schwägerin grenzt, wurde zum Teil gewerblich genutzt. Von daher könnte man sich die hohe Summe erklären. Am Anfang war eine Metzgerei drin, dann ein Moto-Taxi Unternehmen, danach ein Friseursalon. Wie lange aber dieser unbemerkte Stromklau schon ging ist uns allen völlig schleierhaft. Das muß mindestens 1 Jahr so gelaufen sein. :evil: Wie der Stromlieferant auf einmal darauf kommt und die ganze Zeit nichts bemerkt haben will, ist nicht zu verstehen. Ich meine es wird doch Strom abgelesen und man kann doch ungefähr abschätzen was der cirka Verbrauch für eine 2-Personen Familie ist. Dazu hat doch meine Schwägerin doch fleissig ihre Abschläge bezahlt. Für mich klare Verarsche und ein Rechtsfall. :evil:

Gruss
Jacare

P.S.: Liegt darin nicht eine Kostengefahr wenn man sich eine Immobilie kaufen möchte ? Ich würde auf jedenfall auf eine Bestätigung des Energielieferanten bestehen, daß keine "Altlasten" des Vorgängers mehr auf der Immobilie lasten. Da kann es wirklich böse Überraschungen für mich als Käufer geben. :evil:
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Gato

Beitragvon dietmar » Di 22. Jul 2008, 11:53

Jacare hat geschrieben:Ich meine es wird doch Strom abgelesen und man kann doch ungefähr abschätzen was der cirka Verbrauch für eine 2-Personen Familie ist. Dazu hat doch meine Schwägerin doch fleissig ihre Abschläge bezahlt.


Werden bei euch "Abschlagszahlungen" geleistet? Also hier wird der Verbrauch abgerechnet
Zählerstand - Alt >> Zählerstand - Neu = Konsum ... zumindest lässt es sich auf unseren Rechnungen hier (Copel) ein Jahr zurückverfolgen ...

strom.jpg
strom.jpg (28.21 KiB) 564-mal betrachtet


Daher bin ich beim Lesen des Threads davon ausgegangen, dass es sich maximal um die Summe von 2 Monaten handeln kann ... man müsste halt mal die Historie genauer kennen, um das nachvollziehen zu können.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Gato

Beitragvon donesteban » Di 22. Jul 2008, 16:25

supergringo hat geschrieben:... als mich ein paar Besserwisser aus Sao Paulo und der ersten Welt auslachten. "SG behauptet, das Wort "Alemao" hat eine Negativbedeutung? So ein Idiot, so ein Unsinn!" Auch sie schauten nie über den Tellerrand. Nur wenig später zeigte sich, wer die Idioten waren und wer den Unsinn erzählte.
Ich verstehe zwar nicht, was das mit den 5 Real Mörder-Kindern aus Deinem angeblichen Dienstleister-Pool zu tun hat, würde mich aber dennoch interessieren. In welchem Zusammenhang und in welcher Region bedeutet "Alemão" was genau?
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Gato

Beitragvon supergringo » Di 22. Jul 2008, 19:01

donesteban hat geschrieben:In welchem Zusammenhang und in welcher Region bedeutet "Alemão" was genau?
Zumindest in Rio de Janeiro bedeutet "Alemao" in der Teenagersprache (Favela/Comandos/Musik) auch "Feind". Den genauen Hintergrund des Warums kenne ich nicht. Ich schätze, der Ursprung der Bedeutung/Interpretation liegt - zumindest nicht nur - an "Alemanha" und unserer Geschichte, sondern auch am "Deutschlandkomplex" (Complexo do Alemao), einer der größten Favelas der Stadt.

-> (Wer´s nicht mag: ab 1:53 Min. ff.)


Geht man in eine Favela in Rio und wird man nach seiner Herkunft gefragt ist die Reaktion zunächst neutral oder durchaus positiv: "Ah, alemao?!" Meine Antwort ist immer gleich. "Oh, sou da Alemanha, mas nao sou alemao, sou amigo!" Die Reaktion ist ebenfalls immer ähnlich. Grinsen, Lachen, Schulterklopfen, bestätigendes Kopfnicken. "Der Gringo weiß Bescheid!"

Ich denke, der Begriff bzw. die Bedeutung ist mittlerweile zumindest in die Bundesstaaten SP und ES übergeschwappt.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Gato

Beitragvon donesteban » Di 22. Jul 2008, 19:34

Na dann müsste ich vielleicht doch nicht nur Samba hören. Mir ist klar, dass der Funk den Zeitgeist (und damit auch die Sprache) immer stärker bestimmt. Ich kann den Funk einfach nicht ab und mag auch die Botschaft nicht. Aber selbst Mangeira hat in Tübingen Creu gebracht, wobei Creu sicherlich zum Kindergarten-Funk gehört.

Gute Info. Wieder was gelernt.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Gato

Beitragvon bruzundanga » Di 22. Jul 2008, 21:13

Um zum Thema zurückzukommen:

Ich würde eine BO (Boletim de Ocorrência) bei der Polizei machen lassen und dann den Herrn oder die Frau Staatsanwalt besuchen oder gleich zum Staatsanwalt.

Welche Strafen das Gesetz vorsieht steht im Strafgesetzbuch (Código Penal Brasileiro Art. 155)
solches und ähnliches ist hier nachzulesen:
http://www.tribunadoplanalto.com.br/modules.php?name=News&file=article&sid=5108

Parallel dazu einen Prozess wegen "Danos Morais" oder so. Beim Juizado Especial geht das relativ schnell. Hier ist natürlich ein Anwalt angesagt.

Dá-se a causa o valor de R$ 16.600 (dezeseis mil e seisentos Reais). 40 Salário Minimo sind der Maximalwert für das Juizado Especial.
Bei der ersten Audienz einen Akkord zwischen 5000- minimal 3000 Real.
Mit Verlust würd ich aus der Sache nicht herausgehen.

N. Termos
P. Deferimento
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]