gefahr durch radfahrer

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon dimaew » Fr 29. Mai 2009, 22:51

Ich ärgere mich auch oft genug über die Radfahrer, die mir nachts ohne Licht auf meiner Spur entgegen kommen. Defensiv Fahren ist da schon schwierig, wenn man die erst im letzten Moment sieht.
Aber grundsätzlich ist bei einem Unfall zwischen Autofahrer und Radfahrer viel öfter der Radfahrer der Dumme, denn der ist viel öfter tot als der Autofahrer.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Itacare » Fr 29. Mai 2009, 22:51

haben wir in der 1. Klasse Grundschule gelernt, Grabesinschrift:
"hier liegt der Radfahrer Mattias Brecht, er pochte auf sein Vorfahrtsrecht".

Die Knautschzone des Radfahrers beginnt an der Nase....dem hat der Gesetzgeber in D Rechnung getragen und mehr Verantwortung auf den Autofahrer gelegt. Andere Länder zogen da nach. Hat sich unter bras. Autofahrern noch nicht rumgesprochen.... :cry:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Teckpac » Fr 29. Mai 2009, 22:56

dimaew hat geschrieben:
Aber grundsätzlich ist bei einem Unfall zwischen Autofahrer und Radfahrer viel öfter der Radfahrer der Dumme, denn der ist viel öfter tot als der Autofahrer.


Erstens das Dimaew und wenn er überlebt und die Schuld zugewiesen bekommt, ist bei denen meistens 'eh nichts zu holen! Der beteiligte Autofahrer bleibt dann in der Regel auf seinen Reparaturkosten sitzen! Welcher fahrradfahrende Brasilianer hat denn sowas wie 'ne Haftpflichtversicherung???? Da kann man nur hoffen, und das für beide Parteien, dass es erst garnicht zu einem Unfall kommt!! Brasilianischer Strassenverkehr ist halt chaotisch.....
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon rwschuster » Fr 29. Mai 2009, 23:11

dimaew hat geschrieben:Ich ärgere mich auch oft genug über die Radfahrer, die mir nachts ohne Licht auf meiner Spur entgegen kommen. Defensiv Fahren ist da schon schwierig, wenn man die erst im letzten Moment sieht.
Aber grundsätzlich ist bei einem Unfall zwischen Autofahrer und Radfahrer viel öfter der Radfahrer der Dumme, denn der ist viel öfter tot als der Autofahrer.

Ja und über die Maultiere, Rinder, Fussgänger und sonstiges Getier die da hinten kein Rücklicht haben ärgerst dich nicht, die sind viel dümmer und schneller tot. #-o #-o
Bleib bloss nicht stehen und leiste erste Hilfe sonst bist du der Dumme, in Brasilien gibts noch nen Richter Lynch :execute:
PS ich hab mal als Kind gelernt immer auf der Linken Seite zu gehen damit man besser den entgegenkommenden Töf¨töf sieht, die haben angeblich Scheinwerfer.
Zuletzt geändert von rwschuster am Fr 29. Mai 2009, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon dimaew » Fr 29. Mai 2009, 23:16

rwschuster hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:Ich ärgere mich auch oft genug über die Radfahrer, die mir nachts ohne Licht auf meiner Spur entgegen kommen. Defensiv Fahren ist da schon schwierig, wenn man die erst im letzten Moment sieht.
Aber grundsätzlich ist bei einem Unfall zwischen Autofahrer und Radfahrer viel öfter der Radfahrer der Dumme, denn der ist viel öfter tot als der Autofahrer.

Ja und über die Maultiere, Rinder, Fussgänger und sonstiges Getier die da hinten kein Rücklicht haben ärgerst dich nicht, die sind viel dümmer und schneller tot. #-o #-o
Bleib bloss nicht stehen und leiste :execute: erste Hilfe sonst bist du der Dumme, in Brasilien gibts noch nen Richter Lynch :execute:


Wie ganz am Anfang schon mal einer schrieb: Aufpassen ist des Autofahrers erste Bürgerpflicht. Deshalb hab ich bisher noch niemanden angefahren, keinen Radfahrer und auch keine Rindviecher, weder tierische noch menschliche. Tatsächlich laufen bei uns aber auch nur wenige von denen auf der Straße rum, die größte Gefahr sind tatsächlich die Radfahrer.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 30. Mai 2009, 01:55

Hebinho hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Radfahrer und Fußgänger kommen im brasil. Verkehrsrecht nicht vor.


Das meinst du nur!

Die kommen da sehr wohl vor und der Auto-/Motorradfahrer lernt in der Fahrschule:

"Ciclistas têm preferência sobre veículos automotores!" (Fuehrerscheinlehrbuch Seiten 81 und 82)

Besser erklaert (mit Gesetztextreferenzen): http://blig.ig.com.br/betomotorista/2009/03/17/o-que-o-codigo-de-transito-diz-sobre-nos-ciclistas/



Wenn die Polizei nach dem Gesetz durchgreifen wuerde, dann koennten die Autoindustrie abwandern. Dann haetten naemlich 90% der Brasilianer keinen Fuehrerschein mehr.
Es gibt auch ein Gesetz, dass ab 22 Uhr Nachtruhe ist. Wird auch nicht eingehalten.
In Brasilien sind zuviele Lobbyisten. Deshalb sind alle Gesetze loechrig. Anfang des Jahres hat man ein Gesetz in Kraft treten lassen, dass man im Auto nicht essen und trinken darf. Hielt zwei Monate. Hat auch niemand gewusst.
Wichtig ist immer mit einem Zeugen fahren. Hier geht es nicht um Recht, sondern immer um den, der die Gerichtskosten zahlen kann. Da das einer aus der favela nicht kann und bei einer Verurteilung wahrscheinlich spaeter dies im Gefaengnis absitzen muesste und dem Staat wieder Geld kosten kannst du immer damit rechnen, dass dein Portmonnaie gefragt ist.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Totinho » Sa 30. Mai 2009, 03:22

Fahradfahrer in Brasilien sind ein Graus, habe zwei schlimme Unfälle gehabt.

1.
Ein besoffener Radler schlägt ein 90 Gradwinkel nach links direkt vor mein Auto. Da gabs keine Chance zum bremsen oder ausweichen. Geschwindigkeit etwa 60 km/h.

2. Hinter einem entgegenkommenden Bus kommt ein Radfahrer rausgeschossen, direkt vor mein Auto - auch bei 60 km/h.

Die Polizei hat in beiden Fällen meine Unschuld bestätigt. Die Gaffer forderten, dass ich jetzt bis zur Genesung für die Familie aufkommen müsste.

VORSICHT MIT RADFAHRERN
ROT ist dem Chefe vorbehalten
Benutzeravatar
Totinho
 
Beiträge: 696
Registriert: Sa 3. Feb 2007, 19:16
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon rwschuster » Sa 30. Mai 2009, 04:30

Totinho hat geschrieben:Die Polizei hat in beiden Fällen meine Unschuld bestätigt. Die Gaffer forderten, dass ich jetzt bis zur Genesung für die Familie aufkommen müsste.

VORSICHT MIT RADFAHRERN

Ich hab mal in Aracaju eine carossa angefahren. Die haben eine Gewerkschaft mit Anwälten und Rechtsschutz, beim nächsten mal fahr ich lieber 10 Fussgänger nieder.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Manda Bala » Sa 30. Mai 2009, 10:49

Prezados amigos : Nach diesen absolut Radfahrerfeindlichen und merkwürdigen Kommentaren kann ich nur sagen:

Muito obrigado , foi um prazer conhecer esse forum...... estou fora..... valeu
Benutzeravatar
Manda Bala
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 25. Feb 2009, 00:21
Wohnort: Curitiba / Salvador
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Itacare » Sa 30. Mai 2009, 12:44

Manda Bala hat geschrieben:Prezados amigos : Nach diesen absolut Radfahrerfeindlichen und merkwürdigen Kommentaren kann ich nur sagen:

Muito obrigado , foi um prazer conhecer esse forum...... estou fora..... valeu


Entweder Du verallgemeinerst absichtlich, oder das Programm das bei Dir für die Rückschlüsse zuständig ist hat sich nen Virus eingefangen.
Ich lese da jedenfalls unterschiedliche Meinungen...
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]