gefahr durch radfahrer

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon rwschuster » Sa 30. Mai 2009, 12:50

bruzundanga hat geschrieben:Nachtrag: Ja nicht abhauen, ist auch hier Fahrerflucht und macht Dich automatisch zum schuldigen;
.

Als ich 1976 zum ersten Mal in Brasilien ankam benutzten die Autofahrer den Merzedesstern als Zielvorrichtung und falls man einen Radfahrer oder Fussgänger knapp verfehlte riss man halt die Tür auf oder legte den Rückwärtsgang ein.
Fahrerflucht war damals Pflicht. Das ging soweit dass als dias Verkehrsrecht vor über 10 Jahren bekann ausdiskutiert zu werden eine einstweilige Verfügung kam die vorschrieb dass ein Autofahrer, der erste Hilfe leistet nicht verhaftet werden kann und die Frist von 48 Stunden in der er als in flagranti verhaftet werden kann erst nach einigen Stunden beginnt nachdem er den Verletzten im Spital abgegeben hatte. Klingt verrückt, hoffentlich bestätigt mir das wer der schon lange hier ist.
Man flüchtete damals und stellte sich nach ein paar Tagen mit einem Anwalt.

Prezados amigos : Nach diesen absolut Radfahrerfeindlichen und merkwürdigen Kommentaren kann ich nur sagen:
Muito obrigado , foi um prazer conhecer esse forum...... estou fora..... valeu

@Manda Bala
Na was ist denn dir über die Leber gefahren, will dich doch niemand vergraulen, wir buckeln doch alle nach oben und treten nach unten :slapped: :bprust: :bprust: :bprust:
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon 008 » Sa 30. Mai 2009, 13:01

danke manda bala,dass du dich verabschiedet hast,denn deine radfahrerpartei-deutschland argumente greifen hier einfach nicht,du hast das problem nicht erkannt!
soweit ich den auszug des"codigo de transito para ciclistas" von hebinho kapiert habe,haben die radfahrer hier doch pflichten:
1)sinalização noturna (reflektoren)
2)fila única (nicht in gegengesetzter richtung)
etc.
ja und von wegen bei einem unfall gütlich einigen.ich stell mir mal vor:
kommt mir ein besoffener radfahrer nachts in einem schlecht beleuchteten aussenbezirk auf meiner spur entgegen.bumms-er liegt wimmernd (vor schreck,aber doch etwas machucado) am boden,sein fahrrad(natürlich ausgeliehen) total verbeult.sofort 20 leute drumrum(die hälfte besoffen,auch der besitzer des fahrrads).wie sieht in diesem falle die "gütliche ,aussergerichtliche einigung" mit einem gringo aus?
Benutzeravatar
008
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 15:28
Bedankt: 53 mal
Danke erhalten: 48 mal in 32 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Männlein » Sa 30. Mai 2009, 13:17

rwschuster hat geschrieben:
bruzundanga hat geschrieben:Nachtrag: Ja nicht abhauen, ist auch hier Fahrerflucht und macht Dich automatisch zum schuldigen;
.

Als ich 1976 zum ersten Mal in Brasilien ankam benutzten die Autofahrer den Merzedesstern als Zielvorrichtung und falls man einen Radfahrer oder Fussgänger knapp verfehlte riss man halt die Tür auf oder legte den Rückwärtsgang ein.
Fahrerflucht war damals Pflicht. Das ging soweit dass als dias Verkehrsrecht vor über 10 Jahren bekann ausdiskutiert zu werden eine einstweilige Verfügung kam die vorschrieb dass ein Autofahrer, der erste Hilfe leistet nicht verhaftet werden kann und die Frist von 48 Stunden in der er als in flagranti verhaftet werden kann erst nach einigen Stunden beginnt nachdem er den Verletzten im Spital abgegeben hatte. Klingt verrückt, hoffentlich bestätigt mir das wer der schon lange hier ist.
Man flüchtete damals und stellte sich nach ein paar Tagen mit einem Anwalt.

Prezados amigos : Nach diesen absolut Radfahrerfeindlichen und merkwürdigen Kommentaren kann ich nur sagen:
Muito obrigado , foi um prazer conhecer esse forum...... estou fora..... valeu

@Manda Bala
Na was ist denn dir über die Leber gefahren, will dich doch niemand vergraulen, wir buckeln doch alle nach oben und treten nach unten :slapped: :bprust: :bprust: :bprust:


Hallo

Na das mit dem Mercedesstern ist wohl eher auf Deutschland bezogen.
Weil erstens .
Hier in Brasilien nicht so viele Produkte der Marke Stern auf den Strassen zu sehen sind .
Und zweitens .
In Deutschland wurde das Verfahren benutzt um bei Beamten Beförderungsdienstposten frei zu machen :D :D :D
So aber nun zu den kontra mau Spezialisten ob Radfahrer oder Motorradfahrer. Dieses Problem wird Brasilien nicht mehr los genauso wenig wie die tiefen Schlaglöcher in den Strassen . Es wird ja auch Beispielhaft von der Polizei so demonstriert . Wo kann ich dann einen Fehler anprangern und anmahnen wenn ich ihn selber mache und als leuchtendes Beispiel voran gehe
Was ich jetzt sage gilt nur für mich und es darf gebrüllt werden ist mir egal .
Im Falle das ich wirklich mal einen erwischen sollte . Ich würde falls mein Auto noch läuft abhauen . Egal mal was für Folgen das hätte . Ich würde mich doch nicht von den immer dann sofort zur Stelle befindlichen Zuschauern bedrohen lassen .
Ich hatte einen schweren Unfall hier bei dem zwei Fahrzeuge total verschrottet wurden . Mein Gegner hat eine rote Ampel überfahren . Ja da tanzte anschließend der Bär . Es war blitzschnell dank Handy die komplette Familie des Unfallgegeners vor Ort Oma ,OPa und ein RA. Ja und ratet mal wer Schuld für die an dem Unfall war .
Ne ne Freunde .

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon rwschuster » Sa 30. Mai 2009, 14:03

008 hat geschrieben:ja und von wegen bei einem unfall gütlich einigen.ich stell mir mal vor:
kommt mir ein besoffener radfahrer nachts in einem schlecht beleuchteten aussenbezirk auf meiner spur entgegen.bumms-er liegt wimmernd (vor schreck,aber doch etwas machucado) am boden,sein fahrrad(natürlich ausgeliehen) total verbeult.sofort 20 leute drumrum(die hälfte besoffen,auch der besitzer des fahrrads)

:protest:
wie sieht in diesem falle die "gütliche ,aussergerichtliche einigung" mit einem gringo aus?

:axed: :execute:
Hau bloss ab
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Folgende User haben sich bei rwschuster bedankt:
008

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 30. Mai 2009, 15:14

Manda Bala hat geschrieben:Prezados amigos : Nach diesen absolut Radfahrerfeindlichen und merkwürdigen Kommentaren kann ich nur sagen:

Muito obrigado , foi um prazer conhecer esse forum...... estou fora..... valeu



Jetzt verwechselst du etwas. Nicht das Forum ist Radfahrerfeindlich. Es sind die geduldeten Bedingungen auf brasilianischen Strassen. Rechtlich ist sogar noch die Frage offen, ob das sogenannte Fahrrad hier ueberhaupt eins ist oder nur ein Fahrgestell. Solange 90 % aller motoristas nur das Gaspedal kennen, ist es fuer Radfahrer und Fussgaenger lebensmuede ausserorts sich auf Strassen zu befinden. Ausserdem sind 99% aller Ortschaften in Brasilien nicht auf Fahrraeder eingestellt. Vielleicht sollte Brasilien mal die Tueren fuer Kaeskoeppe oeffnen. Dann aendert sich vielleicht etwas. :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Teckpac » Sa 30. Mai 2009, 15:36

Manda Bala hat geschrieben:Prezados amigos : Nach diesen absolut Radfahrerfeindlichen und merkwürdigen Kommentaren kann ich nur sagen:

Muito obrigado , foi um prazer conhecer esse forum...... estou fora..... valeu


Na da ist aber jemand empfindlich!! Streicht einfach die Segel, lebt er hier in B, da sollte er doch eigentlich eine dickere Haut haben!! Na ja, war nett, aber Reisende soll man ja bekanntlich nicht aufhalten...machs gut Manda Bala.....boa viagem!! :huh:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon Teckpac » Sa 30. Mai 2009, 15:46

Die Fahrradfahrer-Stadt Brasiliens ist für mich Governador Valadares in MG!! Die haben dort extra Fahrradspuren die von der normalen Strasse sogar abgegrenzt sind!! Habe noch nie soviele Fahrradfahrer in B gesehen wie dort! Zugleich eine der saubersten Städte die mir bisher untergekommen sind! Ein Parabéns dafür....
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon dietmar » Sa 30. Mai 2009, 18:04

du meinst sowas?

Bild
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon amazonasklaus » Sa 30. Mai 2009, 18:22

Totinho hat geschrieben:Die Polizei hat in beiden Fällen meine Unschuld bestätigt. Die Gaffer forderten, dass ich jetzt bis zur Genesung für die Familie aufkommen müsste.

So etwas ähnliches habe ich schon öfter gehört. Gibts dafür eigentlich auch eine rechtliche Grundlage?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: gefahr durch radfahrer

Beitragvon bruzundanga » Sa 30. Mai 2009, 19:08

@amazonasklaus

Nein
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]