Gegenmaßnahmen gegen Radargeräte

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Gegenmaßnahmen gegen Radargeräte

Beitragvon Valdini » Di 20. Feb 2007, 23:13

Ich werde regelmäßig auf brasilianischen Autobahnen geblitzt; deswegen werde ich aber trotzdem die 120 km/ Limit nicht einhalten. Schließlich bin ich als Deutscher anderes von deutschen Autobahnen gewohnt.Die Blitzgeräte sind wie eine Seuche,schlimmer als in Deutschland und völlig unsinnig auf gutausgebauten Straßen aufgebaut. Und die Bußgelder stehen in keinem Verhältnis zur Geschwindigkeitsüberschreitung.Wegen 1 km/h mehr soll ich jetzt etwa R$ 67,-- zahlen - reine Abzocke von den Bullen. Weiß jemand von Euch,wie man die asbachuralten Radargeräte austricksen kann ?In Radarforum.de werden nur noch deutsche Lasergeräte diskutiert. Kennzeichen abschrauben und ohne fahren ? Mit Tesaband abkleben ? Habt Ihr gute Tips und welche Folgen drohen bei Kennzeichenmißbrauch in Brasilien ?
Benutzeravatar
Valdini
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Feb 2007, 23:03
Wohnort: Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon lobomau » Mi 21. Feb 2007, 08:45

Wie jetzt? Es kostet 67R$, wenn ich 121 km/h anstatt 120 km/h fahre?
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon Severino » Mi 21. Feb 2007, 09:13

Ja. Die Strafen sind sehr hoch in Brasilien. Meist ist auch die Autobahnpolizei ganz in der Nähe. Sonst muss man ja ab und zu auch direkt durch die Posten durchfahren. Daneben ist immer ein Gitterverschlag mit Autos. Diese gehören Fahrern, die IPVA oder Strafzettel nicht bezahlt haben. Auch Autonummern zu fälschen ist eine gute Möglichkeit, dass Dein Auto dort landet.
An Deiner Stelle wäre ich froh, dass Du überhaupt mit 120 km/h von Schlagloch zu Quebra Mole fahren kannst....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Moranguinho » Mi 21. Feb 2007, 10:16

lobomau hat geschrieben:Wie jetzt? Es kostet 67R$, wenn ich 121 km/h anstatt 120 km/h fahre?


Das ist noch günstig. In Curitiba bin ich innerorts einmal mit 1 und einmal mit 2 km/h zu schnell geblitzt worden, und musste jeweils ca. 130 Reais bezahlen.
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Gunni » Mi 21. Feb 2007, 13:58

Es gibt im Internet ne site in Israel mit 'nem Radar-Totalschutz, den du in dein Auto einbauen kannst - da werden alle gängigen Radartechniken geblockt, auch Kontaktstreifen im Boden, Pistolen und stationäre Blitzer (nur gegen Lichtschranken hatten die nichts, aber die sind teuer und kann sich in Brasilien die Polizei nicht leisten) - sogar eine Art "unsichtbarer Schild" ist integriert, der dem Radargerät eine Falschmeldung liefert und dir ein akustisches Signal, daß du sofort runter gehst vom Gas mit automatischer Abschaltung. - Wollte mir so ein Teil aus Israel für Brasilien bestellen, ist aber nicht billig (ca. 600 bis 1500 US$, je nachdem gegen was du dich alles absichern willst).

In Europa machst du dich auf jeden Fall straffällig mit so nem Teil, gibt sogar Paragraphen dafür.

Hab's letztendlich aber dann doch bleiben lassen, weil ich nicht soviel zahlen wollte und zudem eine Auslandsbestellung immer ne Ewigkeit braucht und dann das Rumgezetere mit den Zollbehörden und die Zuschläge. - Die "billigste" Art ist, dir einfach ein Auto mit nem kleinen Motor zu kaufen, der dich eh nur mit Mühe auf 150km/h bringt - und unauffällig bist du gleich noch dazu :wink: :wink:
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Gegenmaßnahmen gegen Radargeräte

Beitragvon Lemi » Mi 21. Feb 2007, 14:43

Valdini hat geschrieben:Ich werde regelmäßig auf brasilianischen Autobahnen geblitzt; deswegen werde ich aber trotzdem die 120 km/ Limit nicht einhalten. Schließlich bin ich als Deutscher anderes von deutschen Autobahnen gewohnt.


Warum fährst du (als Deutscher) dann nicht einfach weiter auf deinen geliebten deutschen Autobahnen? Sieht irgendwie so aus als läge das Problem bei dir ....

Valdini hat geschrieben:Die Blitzgeräte sind wie eine Seuche,schlimmer als in Deutschland und völlig unsinnig auf gutausgebauten Straßen aufgebaut. Und die Bußgelder stehen in keinem Verhältnis zur Geschwindigkeitsüberschreitung.Wegen 1 km/h mehr soll ich jetzt etwa R$ 67,-- zahlen - reine Abzocke von den Bullen.


Wende dich am besten an das Verkehrsministerium oder den Gesetzgeber. Die sind nämlich für Verkehrsregelung und Strafhöhe verantwortlich.

Valdini hat geschrieben: Weiß jemand von Euch,wie man die asbachuralten Radargeräte austricksen kann ? Kennzeichen abschrauben und ohne fahren ? Mit Tesaband abkleben ? Habt Ihr gute Tips und welche Folgen drohen bei Kennzeichenmißbrauch in Brasilien ?


Alles, was du beschreibst ist strafbar und wird (wohl ähnlich wie in DE) strafrechtlich verfolgt. Mit 67 R$ wärst du da noch recht billig dabei. Glaub nicht, dass die Bullen in Brasilien blöd sind, nur weil du gerade aus der 1. Welt kommst und meinst deutsche Regeln einführen zu müssen ... :roll:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Cuco » Mi 21. Feb 2007, 14:48

...hab´ noch nie so viele Radarfallen auf einem Haufen gesehen, wie beim letzten Mal im distrito federal...Sao Paulo ist aber auch nicht ohne...

Da ist Deutschland echt ein Dreck dagegen...

Mein ultimativer Tipp:

HALTET EUCH EINFACH AN DIE LIMITS...

Das ist eindeutig die kostengünstigste, nervenschonenste und vor Allem verkehrssicherste Variante !!!

Toi, toi, toi !!! Beim letzten Mal waren es wieder rund 6.000 km ohne Strafzettel ...

:wink:

Cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Moranguinho » Mi 21. Feb 2007, 15:10

[quote="Cuco]
HALTET EUCH EINFACH AN DIE LIMITS...

Das ist eindeutig die kostengünstigste, nervenschonenste und vor Allem verkehrssicherste Variante !!!

Cuco[/quote]

Sehe ich auch so. ist teilweise aber nicht so einfach (zumindest in der Stadt), da schon ab 1 km/h mehr (zzgl. Toleranz) gleich die volle Strafhöhe fällig wird. Um auf Nummer sicher zu gehen, muss man dann immer einige Km/h unter der Geschwindigkeitsbegrenzung fahren, was auch nicht so gerne gesehen wird... :wink:
Ich wünsche mir einen Limiter im Auto. Einfach auf die Geschwindigkeitsbegrenzung einstellen und gut ist. Leider gibt es das in Mietwagen selten.
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Seebaer » Fr 23. Feb 2007, 16:47

War dieses Jahr im Carnaval wieder einiges unterwegs, was ich an zerfetzten Autos, Motorraedern und sogar einen Reisebus gesehen habe laesst eigentlich nur den Schluss zu das gar nicht genug kontrolliert wird. Meiner Meinung nach gibt es ueberhaupt noch nicht genuegend Radarfallen und Videoueberwachungen auf brasiliens Fernstrassen. Gestern war ein Bericht bei Globo, das dieses Jahr zum Carnaval die Unfallrate um 8 % gestiegen ist. Ich stand auf der BR 101 bei Rio Bonito laengere Zeit auf einer gesperrten Stasse weil ein Rettungshubschrauber "menschliche Reste" zu bergen hatte.
Seebaer
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 23:55
Wohnort: vorhanden
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Fr 23. Feb 2007, 18:57

Am Geld kanns nicht liegen, dass nicht mehr Kontrollen gemacht werden. Aus den Zusatzeinnahmen durch Bussen könnte sich BH gleich hunderte von neuen Radargeräten leisten...

Ich habe bis jetzt nicht begriffen, warum sich die Prefeitos diese Zusatzeinnahmen für die Stadtkassen entgehen lassen. Vom Aspekt einer sichereren Stadt ganz zu schweigen. :roll:

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]