Gehalt zum angemessenen Leben?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon dietmar » So 29. Jun 2008, 14:38

1) Geschlossen wird hier gar nix.
2) Im Forum gibts unter dem Stichpunkt Lebenshaltungskosten mehrere Threads, die sich über einige Seiten erstrecken, wo wir ausführlichst diskutieren, ob 4.000 R$ oder 6.000 R$ für Familien mit mehreren Kindern, Schulgeld, Krankenvollversicherung, etc. ausreichend sind.
3) Dort werden auch genügend Beispiele aufgeführt, wo Menschen mit 3.000 R$ gut auskommen, manche sogar mit 1.000 R$ in Brasilien leben - ganz abgesehen von Brasilianern, die sich mit Salario Minimo durchschlagen.
4) Und dann erwartest du auf deine Frage mit 17.000 R$ für zwei junge Erwachsene durchweg ernsthafte Antworten?

Aber um es ganz deutlich zu machen:
Ich würde bei 17.000 R$ = 13.000 R$ netto weniger 2.000 R$ Miete/Nebenkosten weniger 3.000 R$ sonstige Ausgaben = 8.000 R$ im Monat sparen = 96.000 R$ im Jahr = 38.000 Euro im Jahr auf die Seite legen .... da wird mir ganz schwindelig, da ich leider keine 17.000 R$ im Monat, ääh im Jahr verdiene ...
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon Zauberfee » So 29. Jun 2008, 14:44

Admin hat geschrieben:Aber um es ganz deutlich zu machen:
Ich würde bei 17.000 R$ = 13.000 R$ netto weniger 2.000 R$ Miete/Nebenkosten weniger 3.000 R$ sonstige Ausgaben = 8.000 R$ im Monat sparen = 96.000 R$ im Jahr = 38.000 Euro im Jahr auf die Seite legen .... da wird mir ganz schwindelig, da ich leider keine 17.000 R$ im Monat, ääh im Jahr verdiene ...


...Ouuups,...sorry,wußte nicht daß wir von solchen Summen sprechen.... :oops:
Benutzeravatar
Zauberfee
 
Beiträge: 494
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 15:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon Schwobaseggl » So 29. Jun 2008, 15:12

Brasilia

Dort kommt es auch immer darauf an, wo man wohnen möchte.

Die Asa's sind relativ teuer. Geht man in Richtung Taguatinga wird es schon günstiger.
Allerdings hat Fee recht. Es fehlen einige Infos um besser antworten zu können.

Wo ist der Standort ( Bairro ) wo Du deine Beschäftigung ausüben darfst ?
Näher am Standort spart viel Zeit in der Rush-Hour und somit einigen Stress.

Vicente Pires ist ausserhalb der Regenzeit wunderbar.
Schöne Hauser auf grossen Grundstücken mit viel Garten zum Entspannen.
Während der Regenzeit werden dort leider jedes Jahr die Strassen fast komplett weggeschwemmt was es teilweise erschwert zu seinem Haus zu gelangen. Nachteil dort, für fast jeden Einkauf ( Brötchen, Lebensmittel ) benötigst Du ein Auto.

Guarra II war mir zu gefährlich. Dort wurde mein Wagen gestohlen, als ich vom Restaurant zurückkam und mich zuhause schnell umzog. Trotz Alarmanlage :cry:

Im abgeschlossenen Condomino gibt es diesbezüglich keine Probleme.
Dieses Posting darf jeder auslegen wie er denkt.
Ich schreibe es ja auch wie ich denke.
Benutzeravatar
Schwobaseggl
 
Beiträge: 532
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 18:14
Wohnort: BH / Patos de Minas
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 14 mal in 13 Posts

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon Takeo » So 29. Jun 2008, 15:45

Brasilia?

8000,- R$ und 9000,-R$ + 20% Mietübernahme???

Klingt nach Botschaftspersonal: viiiiieeeel Geld, laaaaaange Ferien, und weeeeenig Arbeit!!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon 007 » So 29. Jun 2008, 16:43

Takeo hat geschrieben:Brasilia?

8000,- R$ und 9000,-R$ + 20% Mietübernahme???

Klingt nach Botschaftspersonal: viiiiieeeel Geld, laaaaaange Ferien, und weeeeenig Arbeit!!!!



Vermutlich hast du den Nagel........... den Rest kann man sich ausdenken.


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon fantasma » So 29. Jun 2008, 16:46

007 hat geschrieben:Du hast aber noch deinen Lula vergessen in der Abrechnung. Die Receita nimmt auch noch mal 27,5% vom Bruttogehalt. Bleibt aber immer noch genug zum Leben.

abraço

James

Gehört vielleicht nicht ganz zum Thema, aber mich würde mal interessieren, wie hoch denn die Einkommenssteuer in Brasilien so ist (Steuerprogression?). Könnte evtl. an 2010 nach São Paulo und für meine Firma ein Vertriebsbüro gründen.
Benutzeravatar
fantasma
 
Beiträge: 149
Registriert: So 10. Sep 2006, 17:57
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon mikelo » So 29. Jun 2008, 16:46

007 hat geschrieben:

Vermutlich hast du den Nagel........... den Rest kann man sich ausdenken.


abraço

James


ja, ja-es war einmal, .....................................
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon 007 » So 29. Jun 2008, 17:06

fantasma hat geschrieben:
007 hat geschrieben:Du hast aber noch deinen Lula vergessen in der Abrechnung. Die Receita nimmt auch noch mal 27,5% vom Bruttogehalt. Bleibt aber immer noch genug zum Leben.

abraço

James

Gehört vielleicht nicht ganz zum Thema, aber mich würde mal interessieren, wie hoch denn die Einkommenssteuer in Brasilien so ist (Steuerprogression?). Könnte evtl. an 2010 nach São Paulo und für meine Firma ein Vertriebsbüro gründen.



kuck mal hier rein

http://pt.wikipedia.org/wiki/Imposto_de_renda


abraço James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon Urubu » So 29. Jun 2008, 17:10

Sicher sind Asa sul und Lago Sul teurer als Guara und Taguatinga.

Also ich wohne Park Way, weiss nicht ob Du das kennst aber da ist schon alles sehr nett und auch erschwinglich, nur braucht man eben das Auto weil es etwas ausserhalb ist, aber dadurch auch schoener und man kann ein relativ grosses Haus mit entsprechendem Grundstueck bezahlen, was z.b. Lago Sul das doppelte kosten wuerde!!

Aber wie ich schon schrieb, das normale Leben ist hier nicht viel teurer als anderswo!

Und ich denke wenn jemand wirlich 17000 Reais verdient, wird er nicht in Taguatinga oder Guara wohnen!!

LG Klaus
Benutzeravatar
Urubu
 
Beiträge: 127
Registriert: So 23. Mär 2008, 13:06
Wohnort: Brasilia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gehalt zum angemessenen Leben?

Beitragvon dietmar » So 29. Jun 2008, 18:25

Urubu hat geschrieben:Sicher sind Asa sul und Lago Sul teurer als Guara und Taguatinga.

Also ich wohne Park Way, weiss nicht ob Du das kennst aber da ist schon alles sehr nett und auch erschwinglich, nur braucht man eben das Auto weil es etwas ausserhalb ist, aber dadurch auch schoener und man kann ein relativ grosses Haus mit entsprechendem Grundstueck bezahlen, was z.b. Lago Sul das doppelte kosten wuerde!!

Aber wie ich schon schrieb, das normale Leben ist hier nicht viel teurer als anderswo!

Und ich denke wenn jemand wirlich 17000 Reais verdient, wird er nicht in Taguatinga oder Guara wohnen!!

LG Klaus


Was ist ein relativ grosses Haus? 400qm Wohnfläche? Was für Kosten? Dann weiss man auch was das doppelte ist? Leg doch mal bitte ein paar Zahlen auf den Tisch ... ich bin in meinem Beispiel mal von 5.000 R$ Gesamtkosten im Monat ausgegangen ...

... und man sollte vielleicht auch bedenken, das ist ein junges Paar, Anfang 20. Weiss nicht, ob die in einem Haus mit 6 Schlafzimmern und 150qm Wohnzimmer wohnen wollen ... mit drei/vier Angestellten, etc. ....
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]