Geld online nach Brasilien überweisen

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Renato11 » Sa 9. Feb 2008, 17:36

Ein Tip für alle die in der Schweiz leben und Geld nach Brasilien überweisen wollen.
Ich habe mit der Firma LCC Transenvio http://www.lcctransenvio.com Geld nach Brasilien überwiesen.
Das System der Firma ist genial da erstens der Kurs direkt von CHF in Real umgerechnet wird und der Empfänger auch dieses Geld bekommt was umgerechnet wurde. Sonst geht es zuerst CHF - USD - Real. Das Geld ist in 2-3 Tagen auf dem Konto des Empfängers. Die einzigen Gebühren die anfallen sind 5CHF pro überweisung. Der Kurs ist auch auf alle fälle viel besser als bei jeder Bank. Ich hatte 2 Jahre mein Geld bevor ich nach Brasilien gezogen bin über diesen Weg geschickt und bin immer besser weggekommen als mit einer normalen Banküberweisung.
Das einzige was man machen muss ist sich bei der Firma zu registieren wegen dem Geldwäschegesetz erforderlich. Dann bei jeder überweisung muss die CPF Nr. des Empfängers angegeben werden. Man ruft bei der Firma an und fragt nach dem aktuellen Kurs und teilt denen mit wieviel man überweisen möchte. Dannach macht man die Onlineüberweisung auf deren Konto und schickt eine Zahlungsbestätigung per E-mail falls man möchte das das Geld in 24std in Brasilien ankommt(bisschen schlechterer Kurs). Und das wars schon. Dannach ruft man einfach mal in Brasilien durch und fragt ob es angekommen ist was immer der Fall war. Wenn es mehr geld sein sollte muss man sich mit der Firma in Verbindung setzten um einige Belege als Herkunftsnachweis einzureichen.
Einfach toll
Benutzeravatar
Renato11
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 16:57
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Bananajoe » Sa 9. Feb 2008, 21:30

@Renato11
Eine tolle Moeglichkeit ist das, aber was ist es, wenn man in Deutschland lebt und die Euros direkt in Reais umtauschen will?

Bananajoe
Kurt Tucholwsky:"Deutsche, esst deutsche Bananen!" - Diese Aussage koennte Wirklichkeit werden! NEU! Der Nachfolger des ersten deutschsprachigen Bananenbuchs jetzt erschienen! http://www.bananenbuch.de.vu
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Toni » So 10. Feb 2008, 11:42

@Bananajoe

Du brauchst NICHT den Umweg über die Banco do Brasil gehen, Du kannst auch direkt von der Dresdner Bank auf ein Konto Bradesco überweisen.
Vorteil: spart Gebühren (und bei 60.000 sogar ganz gewaltig viel !)

Deine Dresdner Bank ist leider unfähig die Gebühren für Auslandsüberweisungen im Internet anzuzeigen (Gammelinternetseite haben die). Frage mal bitte Deinen Kontoführer, bzw. deren Auslandsabteilung.

Auch frage mal den Bradesco-Kontoführer genau nach deren Gebühren.

Vorteil: wenn Du jemals irgendwann in 10 Jahren oder 20 Dein Geld wieder zurück nach Deutschland überweisen willst, kannst Du den Devisenimport (nach Brasilien) nachweisen.

Dieses wird Dir bei Remessa Facil via Banco do Brasil nicht (oder nur sehr schwer) möglich sein.

Im Moment hat Brasilien zwar auch eine ziemlich lasche Devisenbestimmung - aber dies war nicht immer der Fall.
Es können die Zeiten wiederkommen, wo Du keine Devisen offiziell ausführen kannst, ohne nachweisen zu können, dass Du Dein Investment auf offiziellen Wege bestritten hast.

Bitte versuche dieses direkt abzuwickeln von der Dresdner Bank => Bradesco. Wirst schnell ein paar hundert Euro sparen, und spätere Probleme vermeiden können.

Schau dazu auch nochmal hier: http://brasil-web.de/forum/23977-uberwe ... ilien.html
Benutzeravatar
Toni
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 8. Aug 2006, 05:33
Wohnort: ne, bitte, nicht mehr im DFF...
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Romina7 » So 10. Feb 2008, 20:41

hallo,
dieser link sollte dir ebenfalls weiterhelfen!!
http://www.gutefrage.net/frage/wie-uebe ... k-bradesco
viel erfolg beim häuserkauf!
=D>
Benutzeravatar
Romina7
 
Beiträge: 1
Registriert: So 10. Feb 2008, 20:26
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon The Boondock » Mo 11. Feb 2008, 18:21

Renato11 hat geschrieben:Ein Tip für alle die in der Schweiz leben und Geld nach Brasilien überweisen wollen.
Ich habe mit der Firma LCC Transenvio http://www.lcctransenvio.com Geld nach Brasilien überwiesen.
Das System der Firma ist genial da erstens der Kurs direkt von CHF in Real umgerechnet wird und der Empfänger auch dieses Geld bekommt was umgerechnet wurde. Sonst geht es zuerst CHF - USD - Real. Das Geld ist in 2-3 Tagen auf dem Konto des Empfängers. Die einzigen Gebühren die anfallen sind 5CHF pro überweisung. Der Kurs ist auch auf alle fälle viel besser als bei jeder Bank. Ich hatte 2 Jahre mein Geld bevor ich nach Brasilien gezogen bin über diesen Weg geschickt und bin immer besser weggekommen als mit einer normalen Banküberweisung.
Das einzige was man machen muss ist sich bei der Firma zu registieren wegen dem Geldwäschegesetz erforderlich. Dann bei jeder überweisung muss die CPF Nr. des Empfängers angegeben werden. Man ruft bei der Firma an und fragt nach dem aktuellen Kurs und teilt denen mit wieviel man überweisen möchte. Dannach macht man die Onlineüberweisung auf deren Konto und schickt eine Zahlungsbestätigung per E-mail falls man möchte das das Geld in 24std in Brasilien ankommt(bisschen schlechterer Kurs). Und das wars schon. Dannach ruft man einfach mal in Brasilien durch und fragt ob es angekommen ist was immer der Fall war. Wenn es mehr geld sein sollte muss man sich mit der Firma in Verbindung setzten um einige Belege als Herkunftsnachweis einzureichen.
Einfach toll



Ja alles schön und gut, für Kleinkram mag das ja funktionieren, wenn man das höhere Risiko in Kauf nehmen kann/will. Für mich sieht der Laden aber eher wie einer der s.g. Dolleiros aus. Denn von einer legal Geldeinfuhr in BRA kann da sicher nicht die Rede sein. :roll:

Ausserdem, mit Beträgen wie EUR 60.000,- um ein Haus zu kaufen ist der o.g. "Dienstleister" auch nicht praktisch, wenn die überhaupt so grosse Beträge auf einmal überweisen!?!? Denn wie willst Du später die legale Einfuhr des Geldes nachweisen, wenn es gar nicht bei der BANCO CENTRAL (nicht BdB !!!) registriert wurde? Und wie erklärt der Inhaber des Empfängerkontos der RECEITA FEDERAL woher das Geld stammt bei der DECLARAÇÃO DE IMPOSTOS ???

Was mich noch interessieren würde ist, wie wurden denn bei Deinen Überweisungen per LCC Transenvio die Beträge auf das Empfängerkonto eingezahlt? Anonym per DEPÓSITO BACÁRIO am Automaten in BRA, oder wie? Musste der Empfänger zur Bank und eine Erklärung für die BANCO CENTRAL unterschreiben? :roll:

:cool:
Benutzeravatar
The Boondock
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 15:12
Wohnort: The Boondocks
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Bananajoe » Mo 11. Feb 2008, 19:55

@Toni

Das waere gar nicht schlecht, was du da vorschlaegst. :) :cool: :mrgreen: Aber da entstehen bei mir wieder weitere Fragen:

1. Der Verkaeufer hat nur seine brasilianische Bankverbindung angegeben, also nur Kreditinstitut u. Nr., Agencia und Kontonr. Reicht es, wenn ich nur diese Angaben benutze, um das Geld ihm nach Brasilien via Dresdner Bank ueberweise, natuerlich mit Z1-Formular? Oder muss ich den Verkaeufer noch nach IBAN und SHIFT fragen, falls IBAN und SHIFT ohne den Umweg ueber BdB zwingend noetig sind? :?:

2. Wie ist es mit dem Real-Wechselkurs? Kann ich von der Dresdner Bank auch den genauen Wechseltageskurs vom 18.02. erfahren?? Ist der Kurs besser bei der direkten Ueberweisung Dresdner Bank - Bradesco N°237 als bei der Umwegsueberweisung Dresdner Bank - BdB Frankfurt - Bradesco N°237? :?: :?

3. Was ist mit der Deklaration bei der Banco Central do Brasil wegen des brasilianischen Geldwaeschegesetzes? :? Wie wird deklariert bzw. was soll ich machen, damit das Geld auch von der Banco Central do Brasil auf das Konto des Verkaeufers durchgewunken wird, wenn ich von der Dresdner Bank einfach direkt an Bradesco ueberweise? :?:

Bitte die Fragen schnell beantworten, da ich nur noch bis Freitag Zeit in Brasilien habe, am naechsten Samstag muss ich wieder nach Deutschland fliegen.

Danke schon im voraus!

Gruss
Bananajoe
Kurt Tucholwsky:"Deutsche, esst deutsche Bananen!" - Diese Aussage koennte Wirklichkeit werden! NEU! Der Nachfolger des ersten deutschsprachigen Bananenbuchs jetzt erschienen! http://www.bananenbuch.de.vu
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Troller_fan » Di 19. Feb 2008, 11:45

und Bananajoe:
hat die Überweisung geklappt?
Benutzeravatar
Troller_fan
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 14:25
Wohnort: Campinas, Brasil
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Bananajoe » Mi 20. Feb 2008, 22:02

Meine Frau und ich haben so wie von Toni aufgrund seiner Erfahrungen gehandelt. Wir wollten ursprünglich von der Dresdner Bank über BdB Frankfurt auf das Konto bei Bradesco überweisen. Meine Frau hatte mit BdB telefoniert, die Fachidioten der BdB haben null Ahnung über den R$-Kurs. :x :evil: Die Leute von der BdB müssten doch immer den R$-Tageskurs wissen, da sie ja an der Schnittstelle Brasilien-Deutschland arbeiten! Die sind wohl ungebildete Fachidioten mit fehlendem Hirn! Und die beantworten nicht mal eilige und wichtige Emails und beantworten nur selten genau und ausführlich und beraten kaum. Von wegen Remessa Facil!!!! Z1-Formular ausgefüllt zum Banco do Brasil nach Frankfurt schicken ist genauso kompliziert wie der Magen einer Kuh! :evil: Unter 12.500 Euro geht es einfach und über 12.500 Euro ist komplex wie das Verdauungssystem eines brasilianischen Rindes, das ständig furzt und rülpst, sprich prollt.Das nennt man Arbeitsverweigungsservice bzw. Servicewüste. Wenigstens wissen sie, dass es kein S.H.I.F.T bzw. BIC in Brasilien gibt. Deshalb hatten wir eine Direktüberweisung über die Dresdner Bank auf das Konto des Verkäufers bei der Bradesco gemacht, mit Z1-Formular, ohne SHIFT bzw. BIC, auch ohne IBAN, einfach mit Anschrift der Bradesco N° 237 in Duartina, Agenica und Conta, CPF des Verkäufers, Anschrift des Verkäufers in Sao Paulo. 145.000 Reais sollten überwiesen werden. Aber da hat die Dresdner Bank heute plötzlich ein Fax geschickt, dass eine Überweisung in Reais nicht möglich sei, also in Euros oder USD überweisen und sagte, dass wir 56900 Euro überweisen sollen, also meine Frau sagte 57.000 Euro. Sie ging nochmal zur Dresdner Bank und klärte alles und brauchte auch kein neues Z1-Formular auszufüllen, sondern eine Kopie mit der Angabe des Betrags von 57.000 Euro wurde an die Deutsche Bundesbank gefaxt und dann tudo bem!

Es wird noch 2 Wochen dauern, bis das Geld beim Verkäufer ist, so dass dann meine Villa mir notariell überschrieben wird. Meine Frau muss aber 200 Euro Gebühren zahlen, die von ihrem Konto abgebucht werden.

Gruss
Bananajoe
Kurt Tucholwsky:"Deutsche, esst deutsche Bananen!" - Diese Aussage koennte Wirklichkeit werden! NEU! Der Nachfolger des ersten deutschsprachigen Bananenbuchs jetzt erschienen! http://www.bananenbuch.de.vu
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Mi 20. Feb 2008, 23:45

Bananajoe hat geschrieben: Meine Frau hatte mit BdB telefoniert, die Fachidioten der BdB haben null Ahnung über den R$-Kurs. :x :evil: Die Leute von der BdB müssten doch immer den R$-Tageskurs wissen,


Wieso :?: :roll:

In BRA rechnet KEINE Bank direkt von EURO in R$, da wird IMMER erst in US$ umgerechnet und dann in R$!!! :lol:

Bananajoe hat geschrieben:Es wird noch 2 Wochen dauern, bis das Geld beim Verkäufer ist,..


2 Wochen ????
Das ist aber sehr lange! Meine Überweisung von meiner dt. Hausbank auf ein Konto in BRA hat nie länger als 72 Std. gebraucht! :lol:

Da verdient sich die Bank dumm und dusselig mit Deinem Geld, kein Wunder das die BRADESCO auf Platz 2 der lukrativsten Banken in BRA steht. Gleich hinter der ITAÚ sind das die beiden Banken die am meisten Gewinn gemacht haben im vergangen Jahr! :twisted: :lol:

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Geld online nach Brasilien überweisen

Beitragvon Bananajoe » Do 21. Feb 2008, 14:54

Hallo,

da würde der Alteigentümer sich seine Eier abbeissen :lol: , wenn er eine saftige Schweinerechnung seiner BRADESCO N° 237 sieht! Sprich er wundert und meckert sich über die höheren Gebühren der Bank für die Gutschrift der rd. 145.000 Reais, die er zahlen muss. Die Mutter meiner Gasttochter sagte, dass meine Frau nur die in Deutschland fälligen Gebühren (hier 200 Euro) für die Überweisung zahlt und die Gebühren für die Gutschrift und anderen werden nur in Brasilien gezahlt, die werden vom Alteigentümer gezahlt. Diese werden wohl saftig sein, wenn du sagst, dass die BRADESCO sich dumm daran verdient! :shock: :twisted: :x Dass Banken gerne abzocken, ist das uns nicht neu! Nicht nur in Brasilien, auch in Deutschland und in der EU. Siehe 200 Euro für die Auslandsüberweisung eines hohen Betrags über 12.500 Euro, hier 57.000 Euro. Und auch siehe 30 Euro für jede Auslandsüberweisung, auch für kleine Beträge von unter 30 Euro! :evil:

Der US-Dollar wird immer weicher und inflationärer, es besteht keine Golddeckung des US-Dollars mehr und der US-Dollar ist aufgeblasen, auch durch Immobilienblasen und Hedge-Fonds in den USA, es ist nur noch eine Frage von wenigen Jahren, dass der US-Dollar zusammenbrechen könnte und die Immobilienblasen platzen könnten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die brasilianische Regierung sich überlegen könnte, den US-Dollar als Zweitwährung abzuschaffen und vielleicht den Euro als Zweitwährung einführen, so dass der Euro direkt in Reais umgetauscht werden könnte. Künftig tausche ich keine US-Dollar mehr ein, nehme nur noch Euros nach Brasilien mit und tausche sie direkt in Reais um, das ist billiger und zu einem besseren Kurs. Das riet mir sogar auch die Mutter meiner Gasttochter.

72 Std. ? Das funktioniert wohl nur bei Beträgen von unter 12.500 Euro bzw. unter 10.000 Reais! Weil hohe Beträge erst mal durch Kontrollen und Anfragen beim Empfänger und evtl. auch beim Absender des Geldes laufen. Die Bundesbank muss auch die Ausfuhr von 57.000 Euro genehmigen, ein Genehmigungsverfahren.

Gruss
Bananajoe
Kurt Tucholwsky:"Deutsche, esst deutsche Bananen!" - Diese Aussage koennte Wirklichkeit werden! NEU! Der Nachfolger des ersten deutschsprachigen Bananenbuchs jetzt erschienen! http://www.bananenbuch.de.vu
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]