Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon beto28 » Di 17. Jun 2008, 23:37

Hallo

Wir haben verschiedene Häuser in Florianopolis in Aussicht und möchte mich vorher informieren ob jemand Erfahrung hat wie man am besten das Geld Transferiert für diesen Kauf.
Etwa 180000Fr .Wie ist der Wechselkurs?Kann man das Geld Direkt dem Verkaüfer Ueberweisen bei Vertragsabschluss,gilt der Tageskurs oder muss man mit grossen Speesen Rechnen.
Wir möchten das Geld von der Schweiz aus Ueberweisen.
Hat jemand Erfahrung in diesen Sachen.
Benutzeravatar
beto28
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 17:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon mikelo » Mi 18. Jun 2008, 03:16

beto28 hat geschrieben:Hallo

Wir haben verschiedene Häuser in Florianopolis in Aussicht und möchte mich vorher informieren ob jemand Erfahrung hat wie man am besten das Geld Transferiert für diesen Kauf.
Etwa 180000Fr .Wie ist der Wechselkurs?Kann man das Geld Direkt dem Verkaüfer Ueberweisen bei Vertragsabschluss,gilt der Tageskurs oder muss man mit grossen Speesen Rechnen.
Wir möchten das Geld von der Schweiz aus Ueberweisen.
Hat jemand Erfahrung in diesen Sachen.



geldtranfer-natuerlich mit der bank--unbedingt limit pro ueberweisung beachten
wechselkurs--------wie das wort schon sagt, wechselt staendig---bei der bank nachfragen
direkt dem verkaeufer ueberweisen--der wird sich freuen

und vor allem-benutze doch mal die suchfunktion im forum, wurde schon viel darueber gepostet
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon bebezao » Mi 18. Jun 2008, 04:03

Hallo Beto,

vielen Dank fuer Deine Frage, mich wuerden richtige und vor allen Dingen kompetente Antworten auch stark interessieren.

Ich nehme an, das es doch auch Personen hier im Forum gibt, die normal auf eine Frage antworten koennen, oder?
Suchfunktion ist ja gut, aber da sind dann 80 verschiedene Antworten auf Deine Frage in 200 Threads durch zu lesen.

Also, wer kann von den Forumsmitgliedern schlüssige Antworten geben?

Gruss
Bebezao
Benutzeravatar
bebezao
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 27. Mai 2008, 05:07
Wohnort: Rio das Pedras RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon donesteban » Mi 18. Jun 2008, 07:48

Ihr müsst auch verstehen, das es tierisch langweilt, dauernd die gleichen Fragen zu beantworten. Der Hinweis von Mikelo ist korrekt. Sucht mal, lest und wenn ihr immer noch Fragen habt, dann gezielte, konkrete Fragen stellen. Wir nehmen uns Zeit Euch zu helfen. Dann könnt Ihr auch etwas Zeit investieren, oder?
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon ana_klaus » Mi 18. Jun 2008, 09:10

Wer schon einmal ein Haus gekauft hat, kennt das Prozedere.

notarieller Kaufvertrag
Auflassungserkärung
Grundbucheintrag
Bescheinigung der Lastenfreiheit
Zahlungstermin
Überweisung des Kaufpreises, von D. nach Br. überhaupt kein Problem.

Valuta, je nach Tageskurs. Gebühren zahlst du hier bei deiner Bank und bei der br. Bank. Wie hoch die derzeit sind , ist
nachzufragen.

Nur Vorsicht, ohne Eintrag im Cartorio, zahle keinen Cent.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon beto28 » Mi 18. Jun 2008, 11:25

mikelo hat geschrieben:
beto28 hat geschrieben:Hallo

Wir haben verschiedene Häuser in Florianopolis in Aussicht und möchte mich vorher informieren ob jemand Erfahrung hat wie man am besten das Geld Transferiert für diesen Kauf.
Etwa 180000Fr .Wie ist der Wechselkurs?Kann man das Geld Direkt dem Verkaüfer Ueberweisen bei Vertragsabschluss,gilt der Tageskurs oder muss man mit grossen Speesen Rechnen.
Wir möchten das Geld von der Schweiz aus Ueberweisen.
Hat jemand Erfahrung in diesen Sachen.



geldtranfer-natuerlich mit der bank--unbedingt limit pro ueberweisung beachten
wechselkurs--------wie das wort schon sagt, wechselt staendig---bei der bank nachfragen
direkt dem verkaeufer ueberweisen--der wird sich freuen

und vor allem-benutze doch mal die suchfunktion im forum, wurde schon viel darueber gepostet


Ich meine z.b Wechselkurs heute in Brasilien wie unten angegeben ich ueberweise von meiner Bank 10000Fr bekomme ich 15411Reais ist das so? oder wird hier nachher ein Schlechterer Kurs ausbezahlt als der Offizielle.
Swiss Franc Taxa de
câmbio Brazilian Real Oferta Venda
CHFBRL=X 1 Jun 18 1.5411 1.5411 1.5411 1.5425
Benutzeravatar
beto28
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 17:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon ana_klaus » Mi 18. Jun 2008, 11:40

beto
nocheinmal, der Tageskurs zählt !!!!
z.B Summe X Tageskurs
minus Gebühren und Steuern, an denen Du nichts ändern kannnst !!!!

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon dietmar » Mi 18. Jun 2008, 12:43

bebezao hat geschrieben:Hallo Beto,

vielen Dank fuer Deine Frage, mich wuerden richtige und vor allen Dingen kompetente Antworten auch stark interessieren.

Ich nehme an, das es doch auch Personen hier im Forum gibt, die normal auf eine Frage antworten koennen, oder?
Suchfunktion ist ja gut, aber da sind dann 80 verschiedene Antworten auf Deine Frage in 200 Threads durch zu lesen.

Also, wer kann von den Forumsmitgliedern schlüssige Antworten geben?

Gruss
Bebezao


Hallo Bebezao, muss mich bezgl. der Suchfunktion den Vorrednern anschliessen. Deine Fragen sind sehr allgemein gehalten, daher besteht wenig Lust diese umfassend zu beantworten. Und das kann ich nachvollziehen. Ja, auch ich denke, es schadet nichts, sich mal 2-3 Stunden hinzusetzen und sich ein paar Threads zu diesem Thema in Ruhe durchzulesen. Dabei werden dann für dich viele Fragen bereits beantwortet jedoch auch weitere konkretere Fragen auftauchen. Und wenn du diese speziellen Fragen - die eben ins Detail gehen - dann postest, wirst du auch vernüftige Antworten erhalten. In diesem Sinne erforsche erst einmal das umfangreiche Archiv!
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon LAWRENCE » Mi 18. Jun 2008, 15:43

beto28 hat geschrieben:Kann man das Geld Direkt dem Verkaüfer Ueberweisen bei Vertragsabschluss


Natürlich KEIN Problem, wende Dich an Deine Hausbank zusammen mit den Kontodaten (incl. BIC/SWIFT code) des Verkäufers.
Allerdings welche Sicherheit hast Du bei einer direkten Überweisung? Vermutlich will der Verkäufer erstmal Geld sehen bevor er z.B. mit Dir zum Grundbuchamt geht und die Immobilie auf Dich überschreibt. Genauso beim Notar, bzgl. ESCRITURA.
Kein Verkäufer wird einem Gringo vertrauen das er das Geld schon überweisen wird, sobald die ESCRITURA aufgesetzt ist oder die Immobilie im Grundbuch überschrieben ist. Auf der anderen Seite wirst Du sicher auch nicht einfach so Geld überweisen und dann auch noch direkt auf das Konto des Verkäufers. Wenn der hinterher behauptet nichts erhalten zu haben, dann hast DU die Rennerei und die Beweislast zu erbringen und dabei wird Dir weder Deine Bank in der CH noch die Bank des Verkäufers in BRA behilflich sein. Die Kohle kannst Du dann abschreiben. :lol:

Du musst das Geld erstmal auf Dein eigenes Konto in BRA überweisen oder mit Deiner Bank in BRA eine Art Treuhänderschaft vereinbaren, was natürlich bedeutet das der Papierkram erheblich grösser wird.
Sicher einfach Geld erstmal auf Dein Konto in BRA, dann mit dem Verkäufer eine Anzahlung oder so vereinbaren und dann wenn die Formalitäten beim Grundbuchamt und Notar erledigt sind gibt´s den Rest!

:cool:
Benutzeravatar
LAWRENCE
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 11:39
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 19 mal in 18 Posts

Re: Geld Transfer für ein Hauskauf in Brasilien

Beitragvon ana_klaus » Mi 18. Jun 2008, 16:12

oi lawrence,

der Käufer bestimmt den Takt, man muss alle Eventualitäten beim Cartorio definieren und dokumentieren.

Mir scheint so richtig Erfahrung hast Du nicht.

klaus
www. pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]