Geld von Brasilien nach Deutschland

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon DerBer » Sa 25. Jun 2011, 00:32

Hallo,

meine süße wird bald von brasilien zu mir ziehen und wir sind am überlegen wie wir
ihre ersparnisse hier her bringen. es handelst sich um ca. R$ 10.000.
ihre bank dort ist die santander meine bank hier die ing diba.

im moment neigen wir zur überweisung. einfach um das ganze relativ sicher zu gestalten
ohne große komplikationen.
was für informationen benötig meine süße denn von meiner bank?
IBAN & BIC? oder was ganz anderes?

was für formulare muss sie denn ausfüllen wegen geldwäsche usw?
gibt es noch irgend welche hürden?

vielen dank für eure hilfe
Benutzeravatar
DerBer
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 10:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 25 mal in 19 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon DerBer » Sa 25. Jun 2011, 01:05

so jetzt kam mir doch noch ein anderer gedanke.
sie will ihr konto dort ohnehin behalten bei dem konto ist auch eine visa dabei sie muss
die visa allerdings einmal im monat benutzen sonst fallen gebühren an.

meine idee wäre. sie geht zur bank und erklärt denen das sie eine längere deutschlandreise macht
und sie ihre visa auf jedenfall im ausland braucht. jetzt könnte sie ja hier so woche für woche
ihr geld abheben. die atm's haben ja relativ gute wechselkurse. wir brauchen das geld ja auch
nicht so dringend auf einmal.
wenn das ganze liebe geld dann hier ist kann sie die visa ja so langsam kündigen.

hört sich doch jetzt erstmal gut an oder?
Benutzeravatar
DerBer
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 10:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 25 mal in 19 Posts

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon dimaew » Sa 25. Jun 2011, 01:45

Bei 10.000 R$ gibt es noch keine größeren Probleme wegen Geldwäsche, Deine Freundin müsste das Geld, wenn sie es mitnehmen wolte halt bei Ausreise und Einreise jeweils deklarieren. Allerdings ist der Kurs in Deutschland natürlich miserabel. Da wäre es besser, sie sucht sich hier eine Filiale der Santander, die Travellerschecks ausstellt und kauft die dort mit dem Geld. Allerdings sind bei sowas die Gebühren ziemlich hoch.

Wenn Ihr das mit der Auslandskreditkarte macht ist das reine Diebstahlrisiko usw. natürlich wesentlich geringer, aber die Gebühren sind extrem hoch. Alleine die IOF (Imposto sobre Operações Financeiras) für Auslandsgeschäfte - dazu zählt auch Geldabheben - liegen inzwischen bei 6,38 %, mit anderen Worten für jede 100 R$ (bzw. den Gegenwert), die sie in Deutschland zieht, bezahlt sie zusätzlich zu den sonstigen Gebühren 6,38 R$ oder noch anders gerechnet, die 10.000 R$ sind auf diesem Weg nur noch etwas mehr als 9.000 R$ "wert".

Deine Freundin soll mal zu ihrer Bank gehen und dort ganz einfach fragen, was der beste und billigste Weg wäre, das Geld nach Deutschland zu bringen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
DerBer

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon DerBer » Di 26. Jul 2011, 23:34

dimaew hat geschrieben:Bei 10.000 R$ gibt es noch keine größeren Probleme wegen Geldwäsche, Deine Freundin müsste das Geld, wenn sie es mitnehmen wolte halt bei Ausreise und Einreise jeweils deklarieren. Allerdings ist der Kurs in Deutschland natürlich miserabel. Da wäre es besser, sie sucht sich hier eine Filiale der Santander, die Travellerschecks ausstellt und kauft die dort mit dem Geld. Allerdings sind bei sowas die Gebühren ziemlich hoch.

Wenn Ihr das mit der Auslandskreditkarte macht ist das reine Diebstahlrisiko usw. natürlich wesentlich geringer, aber die Gebühren sind extrem hoch. Alleine die IOF (Imposto sobre Operações Financeiras) für Auslandsgeschäfte - dazu zählt auch Geldabheben - liegen inzwischen bei 6,38 %, mit anderen Worten für jede 100 R$ (bzw. den Gegenwert), die sie in Deutschland zieht, bezahlt sie zusätzlich zu den sonstigen Gebühren 6,38 R$ oder noch anders gerechnet, die 10.000 R$ sind auf diesem Weg nur noch etwas mehr als 9.000 R$ "wert".

Deine Freundin soll mal zu ihrer Bank gehen und dort ganz einfach fragen, was der beste und billigste Weg wäre, das Geld nach Deutschland zu bringen.



wie sieht das denn mit dem deklarieren aus? in deutschland darf sie ja soweit ich das weiss 10.000 euro in bar mitbringen ohne eine deklaration. da werden wir auch niemals hinkommen.
in brasilien wohl aber nur 10.000R$ mitnehmen. da könnte sie drüber liegen. evtl um 2000R$ oder so.

wie funktioniert so eine deklaration? kostet das was bzw muss sie steuern für die ca.2000R$ zahlen?
besteht die chance das sie ihren flug verpasst weil das ganze stunden dauert und sie eine gebundene ausgabe
ihrer kontoauszüge und den passierschein a38 braucht?
Benutzeravatar
DerBer
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 10:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 25 mal in 19 Posts

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon dimaew » Mi 27. Jul 2011, 01:36

Die Deklaration stellt die Bank aus, die Deiner Freundin das Geld, am Besten eben in Reiseschecks gibt - und zwar elektronisch. Das nennt sich Declaração Eletrônica de Movimentação Física de Valores. Einen Ausdruck nimmt Deine Freundin mit und legt ihn bei der Ausreise der Zollbehörde vor. Steuern muss sie dafür nicht bezahlen, aber es kann natürlich sein, dass die Bank eine Gebühr für diese Erklärung haben will.

Sie auch als Quelle: Portal Brasil
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
DerBer

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Elsass » Mi 27. Jul 2011, 05:10

Aufs Sparkonto in Brasilien legen und die naechsten Urlaube davon bezahlen.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon mdiekenbrock » Do 28. Jul 2011, 13:34

Geld von Brasilien nach Deutschland und umgekehrt ist per Ueberweisung oder Traveller Scheck oder Kreditkarte seeeehr teuer. Es ist am einfachsten wenn man jemanden findet der in der umgekehrten Situation ist. Also z.B. Deutsche die in Brasilien arbeiten bekommen in der Regel ihr Geld in Deutschland in Euro und muessen es in Reais umtauschen. Wenn man, wie die Freundin, Geld nach Deutschland bringen will, kann man so jemanden bitten den entsprechenden Betrag von seinem deutschen Konto auf das eigene deutsche Konto zu ueberweisen und ihm anschliessend den Gegenwert in Reais geben. Das ist vielleicht nicht ganz im Sinne der brasilianischen Behoerden und das setzt auch Vertrauen voraus, aber das ist die preiswerteste Variante fuer die zwei Beteiligten.
Ob man das machen will ist jedem selbst ueberlassen, aber warum sollen die Staaten und die Banken soviel Geld verdienen?
Benutzeravatar
mdiekenbrock
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 28. Jul 2011, 13:14
Wohnort: Ouro Branco MG
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Barro7777 » Do 28. Jul 2011, 18:33

Kennst Du http://www.moneybookers.com ? Sie meldet sich in Brasil an und registriert ihr Konto dort und Du meldest Dich in Deutschland an und meldest dort dein deutsches Konto an. Dann zahlt deine Frau auf Ihr Moneybooker-Konto das Geld ein und überweißt Dir Geld per Email auf Deinen deutschen Moneybooker-Account. Von dort buchst Du das Geld auf dein Konto. Die Einzahlungen auf diese Konten können online auch mit der Sofortüberweisung oder auch mit anderen Zahlungsmitteln durchgeführt werden. Übrigens sind die Mastercards auch super von denen.
Gruß Michael
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon frankieb66 » Do 28. Jul 2011, 18:58

Barro7777 hat geschrieben:Kennst Du http://www.moneybookers.com ? Sie meldet sich in Brasil an und registriert ihr Konto dort und Du meldest Dich in Deutschland an und meldest dort dein deutsches Konto an.

Schön und gut, aber die bieten halt nicht die Option an Reais zu transferieren ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Geld von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Barro7777 » Fr 29. Jul 2011, 12:23

@ frankieb66

nein das bieten die natürlich nicht an. Die Währungen, in welcher Du ein solches Konto führen kannst, geben die vor ( Dollar,Pfund,Euro). Bei einer Onlineüberweisung vom Account aus, wird der Abbuchungsbetrag von Deinem Konto sofort in die entsprechende Währung umgewechselt.Man kann auch mit seiner Kreditkarte direkt auf dieses Konto einzahlen, also von der Karte abbuchen lassen oder mann überweist mit einer banküblichen Überweisung auf das Konto.
Dieses Konto bei Moneybookers ist kein übliches Bankkonto. Es gibt dort keine Guthabenszinsen aufs Geld.
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]