Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon sub-junky » Mi 3. Feb 2010, 18:24

...geld abheben und keine Ende......

Liebes Forum,

nachdem ich letztes Jahr das Problem des leeren Geldautomaten hatte /(abgebucht wurde natuerlich)

ist das Problem dieses Jahr ein anderes. Wollte ich doch gestern Geld abheben war keines mehr da???!!

Da hat jemand mit meiner Karte und Geheimnummer eingekauft.......

Wer hat Erfahrungen damit???

Ich habe meine Bank informiert und die Karte sperren lassen.

Was muss ich nun machen????

vielen Dank fuer eure Hilfe!
Benutzeravatar
sub-junky
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 15:31
Wohnort: Natal
Bedankt: 29 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon dimaew » Mi 3. Feb 2010, 21:39

Deutsche Basnk oder brasilianische Bank?

Bei deutscher Bank detaillierten Kontoauszug anfordern und versuchen, Abhebungen nachzuvollziehen, dann zur Polizei und Anzeige erstatten.

Bei brasilianischer Bank im Prinzip das gleiche.

Ich weiß nur nicht, wer für den Schaden haftet. Bei deutscher Bank haftest Du nur für einen Teilbetrag, wenn Du nachweisen kannst, das die Karte kopiert wurde, soviel ich weiß
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon Konvictstyle » Do 4. Feb 2010, 10:29

habe dasselbe vor ca 7 Monaten durchgemacht. schau mal unter folgendem fred, dort stehen einige tips.
http://brasilienfreunde.net/bankkarte-gehackt-hilfe-t12998.html
Wenn du online-banking hast, dann sofort den online-kontoauszug ausdrucken und zur nächsten polizei gehen, anzeige erstatten. diese anzeige dann bei deiner dt. bank einreichen und auf kulanz hoffen.
Mir hat die Sparkasse alles ersetzt.
viel glück!

Gruß Akon
Gruß Akon

viele leckere Pizza Rezepte
http://www.pizza-rezepte.blogspot.de
Benutzeravatar
Konvictstyle
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 15:07
Wohnort: Botuca-City
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 24 mal in 21 Posts

Folgende User haben sich bei Konvictstyle bedankt:
dimaew, sub-junky

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon Bluelight00 » Do 4. Feb 2010, 12:07

ich glaube das ist quatsch was meine vorredner geschrieben haben..

ich hatte genau das gleiche..
2000 euro abgebucht obwohl ich schon in d war..
ich hab in frankfurt bei meinem kreditkarteninst. angerufen und die haben es geprüft und sofort gesagt, man könne sehen dass es sich um missbrauch handelt, da wohl öfters ie kopirte karte nicht funkt hat und dann doch..und die immer um kurz vor 24 uhr und dann eine minute danach abgebcuht haben wg dem tageslimit..

also ruf da an..

bei mir haben die die buchungen sofort wieder gutgeschrieben..als dann die bras bank aber ihre schuld nicht einstehen wollte musste ich noch ein paar zettel ausfüllen und unterschreiben dass ich zur zeit der abbuchungen nicht in br war und ich diese nicht getätigt hatte..

keine ahnung ob das immer so entspannt geht..

habe jetzt auf dkb umgestellt: 1.vorteil keine gebühren bei automaten im ausland ud 2.vorteil da kann man nur 300 ins minus gehen..sonst gehts nur mit guthaben draufbuchen..

damit schränkt man das risisko natürlich stark ein, wenn man nicht zu viel drauf einzahlt..

kann man ja immer online nachschütten wenn das geld verbraucht ist
Benutzeravatar
Bluelight00
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 10:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon dimaew » Do 4. Feb 2010, 12:14

Bluelight00 hat geschrieben:ich glaube das ist quatsch was meine vorredner geschrieben haben..

...


Ich glaube, bevor Du was von "Quatsch" schreibst, solltest Du erst mal den Ausgangspost richtig lesen. Wo steht da was von Kreditkarte?
Handelt es sich um die normale Bankkarte, die üblicherweise zum Geld abheben benutzt wird, ist erster Ansprechpartner die ausstellende Bank. Handelt es sich um eine Kreditkarte, die zum Geld abheben genutzt wird (allerdings umständlicher und im Allgemeinen auch teurer) ist erster Ansprechpartner ebenfalls die Bank, bei der die Kreditkarte bezogen wurde. Es ist richtig, dass das Kreditkarteninstitut ebenfalls informiert werden sollte, damit die Karte gesperrt wird. Das übernimmt aber in aller Regel ebenfalls die Bank.

In jedem Fall sollte eine Anzeige bei der Polizei gemacht werden. Die bringt zwar wenig in Bezug auf die Ergreifung des Täters, ist aber für die Versicherung der Bank hilfreich.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon Bluelight00 » Do 4. Feb 2010, 13:27

aber bevor du davon redest dass quatsch quatsch ist solltest du auch erst mal genau nachdenken...meistens ist es doch ne Kreditkarte..
bzw ich kann mir garnicht vorstellen dass es bei ner anderen Karte anders sein soll..

in Frankfurt sitzt glaube ich immer die Stelle die für ausländische Betrugsfälle verantwortlich ist..

sind aber natürlich alles nur Vermutungen..wenn du Bankspezi bist, beuge ich mein haupt und sage
:kschaiss: äh ich meine :superli:

PS: nur spaß!

ach so und das mit der poliezi..klar schaden kann das bestimmt nicht..wollte nur sagen bei mir wars schnell geklärt..vllt hatte ich ja auch gkück oder ne gute bank ;-9
Benutzeravatar
Bluelight00
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 10:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon dimaew » Do 4. Feb 2010, 15:05

Ich habe 18 Jahre bei einer großen deutschen Bank gearbeitet, davon alleine sieben als Referent in der Rechtsabteilung.

Soweit ich weiß, gibt es keine "Zentrale für ausländische Betrugsfälle". Was es gibt, sind die Hotlines der verschiedenen Banken bzw. Bankengruppen, bei denen man Betrug, Verlust, Diebstahl usw. meldet. Wo diese Call-Center im einzelnen sitzen, weiß ich aber auch nicht. Und Mastercard und Visa haben ihren deutschen Hauptsitz in Frankfurt. Insoweit ist Deine Aussage richtig.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon Konvictstyle » Do 4. Feb 2010, 15:58

"quatsch"
Warum sollte es sich in den meisten Fällen um eine Kreditkarte handeln? Ich habe jedenfalls keine und hatte auch keine als meine Karte geklont wurde. Die Sparkasse als ausgebende Bank glaubte mir nur aufgrund der Anzeige bei der bras. Polizei, da ich zum Zeitpunkt des Klonens noch in Brasilien war. Ich musste, zurück in D., in meiner Filiale einige Formulare ausfüllen und einen Bericht schreiben, sowie versichern dass es nicht ich gewesen bin der das Geld abgehoben hat. Ist nämlich gar nicht so einfach zu sehen obs jemand anderes oder du selbst warst. die karte ist ja schließlich "geklont", also identisch kopiert, mit sämtlichen daten vom magnetstreifen verdoppelt.
Es stimmt aber das die Banken für soetwas versicherungen abgeschlossen haben. ihc musste dann auch ca 2 monate warten bis die versicherung meiner sparkasse endlich den schaden behoben hat. darauf hat die bank selber dann keinen einfluss mehr...
nicht sofort von "quatsch" reden sondern auch andere als nur deine erlebnisse oder möglichkeiten in betracht ziehen.

in diesem Sinne
Gruß
Akon
Gruß Akon

viele leckere Pizza Rezepte
http://www.pizza-rezepte.blogspot.de
Benutzeravatar
Konvictstyle
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 15:07
Wohnort: Botuca-City
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 24 mal in 21 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon esteban38 » Do 4. Feb 2010, 16:12

Konvictstyle hat geschrieben:" Ist nämlich gar nicht so einfach zu sehen obs jemand anderes oder du selbst warst. die karte ist ja schließlich "geklont", also identisch kopiert, mit sämtlichen daten vom magnetstreifen verdoppelt.


Der "neue" Besitzer muss ja trotzdem irgendwann mit seiner Karte aktiv werden. Also, Spuren hinterlässt der in jedem Fall, wenn er die Karte an einem Automaten nutzt, wird er sogar im Normalfall gefilmt. Oder überseh ich da was?
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Geldkarte kopiert / Bitte um Hilfe

Beitragvon dimaew » Do 4. Feb 2010, 17:04

esteban38 hat geschrieben:
Konvictstyle hat geschrieben:" Ist nämlich gar nicht so einfach zu sehen obs jemand anderes oder du selbst warst. die karte ist ja schließlich "geklont", also identisch kopiert, mit sämtlichen daten vom magnetstreifen verdoppelt.


Der "neue" Besitzer muss ja trotzdem irgendwann mit seiner Karte aktiv werden. Also, Spuren hinterlässt der in jedem Fall, wenn er die Karte an einem Automaten nutzt, wird er sogar im Normalfall gefilmt. Oder überseh ich da was?


Nein, Du irrst nicht, Esteban. Aber, es gibt Millionen Geldautomaten in Brasilien. Selbst wenn bei allen die Kamera funktioniert, müssten die Leute, die die Filme auswerten, wissen, wonach sie suchen. Ich weiß es nicht, aber ich kenne es aus meiner alten Tätigkeit, dass die geklonten, geklauten oder sonstwie abhanden gekommenen Karten in Listenform zur Verfügung standen. Man musste also nach der Karte suchen und dann nach dem Zeitpunkt des Vorgangs und dann Glück haben, dass sich der Dieb/Kloner/Finder auch direkt in die Kamera dreht. Einen "Echtzeit-Alarm" gibt es soweit ich weiß auch heute noch nicht.
Mit anderen Worten: Eine Spur gibt es, sie zu finden ist das Problem.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]