Geldtransfer mit Azimo?

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon cabof » Do 20. Aug 2015, 14:17

Habe jetzt einen Fall - die Dame operiert mit einer Bargeldvisakarte - man zahlt x in Brasilien ein (Reais) und y Euros
werden gutgeschrieben und beim Abheben in DE fallen auch wieder Gebühren an. Null Bock mich jetzt damit zu beschäftigen, was Geld angeht, BR ist immer ein Verlustgeschäft - für uns Gringo-Turis allerdings stemmbar - anders
bei den Summen die Häuslekäufer bewegen etc. Die BR`s hier im Moment sammeln Belege, wegen der MWST Erstattung... na ja.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9510
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1355 mal
Danke erhalten: 1392 mal in 1169 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon jorchinho » Fr 21. Aug 2015, 07:57

Sorry Ralfou, da muss ich passen. Werde ich mich mal mit beschäftigen, habe ja jetzt ein paar Wochen Zeit.... :D
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 1974
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 810 mal
Danke erhalten: 417 mal in 315 Posts

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon Brazil53 » Fr 21. Aug 2015, 08:54

cabof hat geschrieben:..... Die BR`s hier im Moment sammeln Belege, wegen der MWST Erstattung... na ja.


Irgendwie sehe ich dich doch am Abflugstag im Flughafen stehen und den Papierkram (Belege) für die Damen zu erledigen. :mrgreen:
Du kannst doch den hilflos blickenden Augen deiner "Kaffeeböhnchen" nicht standhalten. :lol:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon Reviersport » Fr 21. Aug 2015, 09:51

Da ist ja nicht viel an Papierkram zu machen. Habe es während meiner Schweizer Zeit regelmässig gemacht. Da gibt es sogar darauf spezialisierte Firmen, die das gegen Entgelt für Dich erlegigen.

Und wenn wir samstäglich in Waldshhut einkaufen gingen, war ja nur der Kassenzettel mit der Zollausführungerklarung vom Deutschen Zoll abzustempeln und beim nächsten Einkauf wurde die erstattete MWST von der nächsten Rechnung abgezogen. Lohnen tat sich das auf jeden Fall.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 487
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 315 mal
Danke erhalten: 142 mal in 103 Posts

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon Pezinho » Fr 15. Jan 2016, 16:14

Oi gente,

da ich in diesem Jahr auch oefters Geld von Deutschland nach Brasilien senden werde, habe ich einige Ueberweisungen mit 500 EUR durchgefuehrt um zu sehen, welcher Weg fuer mich am guenstigsten und schnellstens ist:

Hier das Ergebnis:

Azimo:
Ausfuehrung am: 11/01/2016 19:05 - €502.99 / 2099.73 R$ an mein Konto bei der Santander
Gutschrift auf mein Konto Santander am: 14/01/2016 - 2.099,73 R$

Azimo:
Ausfuehrung am: 11/01/2016 19:07 - €502.99 / 2098.57 R$ an mein Konto bei der Itau
Gutschrift auf mein Konto Itau am: 14/01/2016 - 2.098,57 R$

Transferwise:
Ausfuehrung am: 11/01/2016 19:41 - €500,00 / 2.141,78 R$ an mein Konto bei der Santander
Gutschrift auf mein Konto Santander am: 14/01/2016 - 2.141,78 R$

Transferwise:
Ausfuehrung am: 11/01/2016 19:48 - €500,00 / 2.141,78 R$ an mein Konto bei der Itau
Gutschrift auf mein Konto Itau am: 14/01/2016 - 2.141,78 R$

Ergebnis: Transferwise ist im Moment mein Favorit. Bei 500 EUR Ueberweisung bekomme ich ueber Transferwise ueber 50 Reais mehr gutgeschrieben, unter Beruecksichtigung, dass ich bei Azimo mit den Gebuehren 502,99 EUR bezahle und nicht genau 500 EUR. Bei beiden Anbietern hat die Ueberweisung 3 Tage gedauert. Auf der brasilianischen Seite werden keine Gebuehren abgerechnet, weder bei Santander noch bei Itau. Aufaellig scheint noch, das der Umrechnungskurs bei Azimo sehr flexibel ist. Obwohl beide Ueberweisungen innerhalb von wenigen Mintuen ausgefuehrt wurden, ergibt sich eine kleine Differenz im Auszahlungsbetrag von ca. 1 R$. Bei Transferwise war der Kurs innerhalb weniger Minuten gleichgeblieben.
Até logo
Pezinho
Benutzeravatar
Pezinho
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 30. Nov 2004, 21:14
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 6 Posts

Folgende User haben sich bei Pezinho bedankt:
Admin, Brasilienfan64, joseba

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon berndm » So 17. Jan 2016, 15:29

Pezinho,
Eines verstehe ich nicht. Du hast die Transaktionen zu bestimmten Tagen und Uhrzeit ausgeführt. Brauch aber 3 Tage, bis es in Brasilien aufs Konto kommt. Nach meinem Wissen rechnet die Brasilianische Zentralbank (über die der Transfer immer läuft) den Kurs zu dem Zeitpunkt, an dem das Geld aufs brasilianische Konto gebucht wird, also nicht an dem Tag wo du das Geld geschickt hast. Ausserdem must du zur Bank und das freigeben, oder hast du das irgendwo als Bageld abgeholt.

Ab und zu lasse ich auch Geld von Deutschland nach Brasilien transferieren, brauche ich im Bereich bis 10k Euro. Und da wird es ein weing komplizierter. Es gibt seit Neuestem kein Limit mehr bei der Bank. D.h. das Geld, was innerhalb eines Jahres aufs Konto in Brasilien kommt wird bei der nächsten Steuererklärung berücksichtigt (die receita gleicht die Daten mit der Bank ab!).
Azimo und Transferwise traue ich so nicht so ganz, die sind ja relativ neu am Markt. Und die Banken kennen das auch nicht so...
Scheint mir letzten Endes nur 2 Optionen zu geben. Western Union bis 5K Euro (24 Euro Gebühren, das Geld ist in 1Stunde verfügbar) oder Direktüberweisung (dauert 5 Tage). Bei Direktüberweisung ist der Wechselkurs schlechter. Direktüberweisung ist aber die einzige Möglichkeit bei grösseren Summen, wegen der Nachweise...
Benutzeravatar
berndm
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 03:26
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 22 mal in 15 Posts

Folgende User haben sich bei berndm bedankt:
Brasilienfan64

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon Pezinho » So 17. Jan 2016, 20:28

Hi Bernd,

aus der Unsicherheit heraus wollte ich ja einen Test machen und bin zumindest mit Transferwise sehr zufrieden gewesen.

Ob das Geld ueber die Zentralbank laeuft oder nicht, wie hoch die Gebuehren sind und ob diese offen ausgewiesen werden oder im Wechselkurs versteckt sind,etc. interessiert mich eigentlich nicht. Wichtig ist doch was letztendlich auch dem Konto ankommt. Fakt ist, dass der Betrag in R$, der am Tag der Ueberweisung angezeigt wurde, auch auf meinem Konto angekommen ist. Zur Bank musste ich nicht extra.
Até logo
Pezinho
Benutzeravatar
Pezinho
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 30. Nov 2004, 21:14
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 6 Posts

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon Brasilienfan64 » Do 17. Mär 2016, 06:43

Hallo zusammen,

da sich abzeichnet, dass ich in der nächsten Zeit auch regelmäßig Geld nach Brasilien überweisen werden, habe ich mit großen Interesse dieses Thema gelesen. Vielen Dank an alle Erfahrungsberichte, insbesondere auch an Pezinho für die aufschlussreiche Auflistung und den "Live"-Test. =D>

In dem Zusammenhang habe ich auch noch einen Vergleich vom Februar 2016 gefunden: http://www.geldueberweisen.com/brasilien/ Auch hier zeigt sich, dass TransferWise derzeit der beste Anbieter zu sein scheint, Azimo aber notfalls auch nicht verkehrt. Ich habe bei meinen Recherchen keinen Anbieter gefunden, der zum echten Wechselkurs überweist. (Azimo gibt die Dauer auf seiner Homepage übrigens mit 24 Stunden an)

Mit Hilfe der Seite habe ich auch mal die Kosten für Sparkasse und Postbank bei einer Überweisung von 100 € berechnet:

Sparkasse: 11% Gebühren
Postbank: 11,5% Gebühren

Da kann man sein Geld auch gleich zum Fenster rauswerfen... Herausgefunden habe ich noch, das man bei TransferWise bis umgerechnet 3000 Britische Pfund die erste Überweisung kostenlos tätigen kann. Das geht hier: http://transferwise.7eer.net/c/190869/233340/3511 Ich habe das jetzt mal mit 100 € getestet. Bin gespannt, was am Ende rauskommt. Laut Kundenmenü kommen 419 R$ an. Ich werde hier posten, was genau angekommen ist.

Ergänzend noch die Info: Mindestgebühr für Überweisungen nach Brasilien 10 R$. Ab einer Überweisung von umgerechnet 500 R$ gilt die Maximalgebühr von 2%. Nachzulesen hier: https://transferwise.com/help/article/1570084/basic-information/how-much-does-it-cost (Nach BRL suchen)

Interessant wäre in dem Zusammenhang zu wissen, wie die Erfahrungen mit PayPal sind? Leider konnte ich bei meiner Recherche keine Möglichkeit zur Kostenberechnung finden. Vielleicht hat hier jemand schon einen Test gemacht?
Eile ist die Mutter der Unvollkommenheit.
(brasilianisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Brasilienfan64
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 16. Feb 2016, 00:40
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Brasilienfan64 bedankt:
angrense, GatoBahia

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon cabof » Fr 18. Mär 2016, 06:29

Fasst doch mal zusammen: will man eine größere Summe transferieren um Hauskauf, Investition zu tätigen bleibt nur der offizielle Weg mit all seinen Abschlägen.
Wenn es sich um monatliche Zuwendungen für die Familie handelt, einfach `ne Bankkarte schicken, das passt schon.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9510
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1355 mal
Danke erhalten: 1392 mal in 1169 Posts

Re: Geldtransfer mit Azimo?

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 18. Mär 2016, 08:57

Jetzt meine Abrechnung der VISA bekommen: 514,13€ Für 2.282,96 R$ wurden mir 514,13 € berechnet zuzüglich 9,51 € Gebühren. Also ein durchschnittlicher Kurs von etwa 4,36. Bei der Sparcard hatte ich einen Kurs von 4,89. Danach hätte ich nur 466,86 € bezahlt und damit 56,78€ gespart. Statt Kreditkarte oder sonstigen teuren Überweisungen lohnt es sich mit (notfalls) mehreren Sparcards zu arbeiten.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4558
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 47 mal
Danke erhalten: 665 mal in 529 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

VorherigeNächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]