Geldtransfer nach Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Nightman1700 » Sa 4. Okt 2008, 16:16

3 Travel Cash Card pro Person ist eine gute Sache, ausser
am Sonntag dann kann man kein Geld abheben.
Pro Person kann mann seine Karte aufladen
z.B. 10'000 US, 10000 Euro
sogar 10'000 CHF (
aber nicht empfehlenswert in BR,da der Franken dort
nicht so beliebt ist)

dann kann man noch mit der normalen gelben
Postkarte 1000 RS/Tag abheben, kann dabei
einen Euro-Konto, und Dollars-Konto einrichten...

d.h. pro Person...
ca. 20'000 RS und ca. 26000 RS
auf Kartenguthaben mitnehmen,
plus 10'000 RS bar...

Nachteil: Mehrere Tagen bis man
das Geld abgehoben hat, 1% Spesen
aber dafuer akzeptabler Kurs, keinen
Eintrag bei BB kann spaeter ein
problem sein, das Geld kann dann
nur schwierig wieder ausgefuhrt
werden.....
es gibt keinen
Grund das Geld nicht bei der BB
anzumelden solange die Urkunfts-
bank bestaetigen kann dass es
sauber ist.... (Transferencia de
patrimonio)


so good deals an alle, der Wechselkurs gibt in den naechsten
Tagen endlich fuer Auslaender etwas Luft....
aber moeglicherweise nicht zu lange, respektive
bis sich der US stabilisiert....
Benutzeravatar
Nightman1700
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 25. Aug 2008, 21:11
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon BRASILIANT » Sa 4. Okt 2008, 23:23

Nightman1700 hat geschrieben:3 Travel Cash Card pro Person ist eine gute Sache, ausser
am Sonntag dann kann man kein Geld abheben.
Pro Person kann mann seine Karte aufladen
z.B. 10'000 US, 10000 Euro sogar 10'000 CHF (
aber nicht empfehlenswert in BR,da der Franken dort
nicht so beliebt ist)
....


:shock: Was ist denn das für ein Quatsch??? :oops:

Das spielt doch gar keine Rolle ob die Karte mit US$, EUR, SRF, Rubel oder sonstwas aufgeladen wurde, solange Guthaben drauf ist kannst Du damit bezahlen.
Kein Verkäufer oder Geschäft wird Dich fragen ob Du mit SFR oder EUR das Guthaben geladen hast. :lol: Das Geschäft bekommt immer sein Geld in REAL!

Was heisst eigentlich der SFR ist nicht beliebt? Gibt´s da eine Belibtheitsliste oder so ??? :twisted:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon lobomau » So 5. Okt 2008, 00:50

Elsass hat geschrieben:Meine Erfahrung ist, dass an Bankautomaten 1000R$ das taegliche Limit ist.
Und auch nicht bei allen Banken, Bradesco gibt nur 600R$ taeglich.
Aber Banco do Brasil, HSBC oder Citibank do Brasil und wahrscheinlich auch andere geben schon noch 1000R$.
...

Ich habe letzte Woche gerade eine andere Erfahrung gemacht:
ich habe mit der Visa-Karte (DKB) bei der Bradesco 600 R$ abgehoben und sofort wieder die Karte benutzt und weitere 200 R$ gezogen. (ich brauchte nur 800 R$, wahrscheinlich ist auch hier das Tageslimit 1000 R$!?)

Und richtig, bei HSBC gibt´s gleich die "1000er-Taste" und das kam auch raus (da habe ich aber nicht probiert, ob nach 1000 R$ nochmal was kommt)
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon brasilharry » So 5. Okt 2008, 12:36

mit der DKB Visa Karte kann man bei Bradesco unmittelbar hintereinander 2 x 600 R$ ziehen, jedenfalls habe ich damit bis jetzt nie Probleme damit gehabt.

harry
Benutzeravatar
brasilharry
 
Online
Beiträge: 152
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 52 mal in 35 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Neosi » So 5. Okt 2008, 14:18

... und bei der Citibank 2 x 1000 Reais. Mit EC oder Visacard.
Benutzeravatar
Neosi
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 3. Mai 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 13 mal in 8 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Itacare » So 5. Okt 2008, 18:44

bei der Visa Gold von der Citibank beträgt das tägliche Limit 1.000.- Euro. Aber viele Banken in Brasilien haben das intern auf 600.- bzw. 1.000.- R$ limitiert. Notfalls müsste man zu verschiedenen Banken gehen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Bastos » Mo 6. Okt 2008, 13:54

mikelo hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:@Mikelo:
Frage: Die Postbank eröffnet dann das Konto auf deinen Namen mit dir als einziger Verfügungsberechtigter und mit deiner Adresse in Brasilien und führt sämtliche Korrespondenz mit dir über Tutoia?

(Bei allen Anfragen kam als Antwort der Nachweis von deutschem Wohnsitz, teilweise sogar mit Einreichen einer Meldebescheinigung - oder ausschliesslich Post-Ident bei Direktbanken, wo gar kein anderes Land als Deutschland im Antragsformular auszuwählen war)



laut auskunft des sachbearbeiters --postbank nuernberg--ja.



Und, Konto auf Deinen Namen bei der Postbank in Deutschland mit Adresse in Brasilien eröffnet?
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 6. Okt 2008, 14:31

Zur ergänzung; bei der Postbank in der Schweiz funzt das mit der Adresse in Brasilien.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Itacare » Di 7. Okt 2008, 12:24

@ Nightman1700

Hallo, das mit der Travel Cash Card (kannte ich vorher nicht) hat mich jetzt neugierig gemacht.
Gibt es die nur in der Schweiz, oder kann man die auch in der BRD erhalten? (Habe bei Recherchen im Internet nix gefunden).

Die Gebühren sind ja scheinbar klar: 1 % beim Aufladen der Karte, sonst nichts, oder?
Wie sieht es mit den Umrechnungskursen aus, Tages-Brief-Kurs? Wenn dem so wäre, gäeb es nichts was kostenmäßig günstiger ist. Wer hat da genauere Erfahrungen?
Bei der Visa von Citibak habe ich Bargeldauszahlungsgebühr (3%) und Gebühr für Auslandseinsatz (1,65%) bei Abrechnung zum Briefkurs.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon donesteban » Di 7. Okt 2008, 14:26

Itacare, lese ein bisschen zurück. Als Deutscher ist die Advanzia Mastercard und die DKB Visa Card das Optimum. Keine Gebühren bei Barabhebung. Korrekter Devisenkurs. Bei Advanzia hat man den Trouble mit dem Anrufen und dann überweisen, um die hohen Kreditzinsen zu sparen. Wie gesagt. Siehe weiter oben.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]