Geldtransfer nach Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Jacare » Fr 17. Okt 2008, 07:31

Oh,Mann! Überhaupt ist diese Überweisungsgeschichte eine komplizierte Sache. Wie wir gestern erfahren haben, hat meine Frau selbst als Kontoeigentümerin aus Sicherheitsgründen Null-Chance irgendetwas per Telefon von der BdB über ihren Kontostand bzw. eingegangene Zahlungen zu erfahren. Kontoauszüge werden auch nicht mehr verschickt. Nur wie sollen wir dann je von Deutschland aus erfahren, ob unsere Überweisung angekommen ist bzw. wie hoch getauscht wurde ? Hat hier jemand eine Idee ? BdB Frankfurt ?

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Itacare » Fr 17. Okt 2008, 19:54

@halbhalb
Da in meinem Fall der Kauf etwas komplizierter war (Teilungserklärung des Grundstücks war noch nicht durch, Verkäufer wohnte in Belem) nahm ich mir eine Anwältin. Die hat mit wasserdichtem Kaufvertrag und mit Vollmachten alles blitzsauber durchgezogen. Kostete mich umgerechnet 2 % des Kaufpreises, hab ich nicht bereut.

Im Kaufvertrag standen auch die Zahlungstermine, Summen, Konto, Begünstigter etc.
Die Anzahlung lief über das Konto der Anwältin (da noch Schulden des Vorbesitzers vorlagen, wie sie festgestellt hatte).
Die Anwältin informierte ich per email über die erfolgte Zahlung, damit die ihrer Bank Dampf machen konnte.

Die Hauptzahlung erfolgte an den Verkäufer. Die Summe überwies ich zunächst auf das Konto meiner Schwägerin, welche sie dann an den Verkäufer weiter leitete. Den Zahlungsbeleg faxte die Schwägerin an die Anwältin.

Meine Schwägerin hat ihr Konto bei der Bradesco. Vorher hatten wir uns schon über den Namen des Geschäftsführers und Telefaxnummer etc. erkundigt. Als die Bradesco bei der Freigabe rumzickte, bekamen die ein Fax von der Anwältin. Nach ein paar Tagen war das Geld auf dem Konto.

Hoffe es ist was dabei das Du verwenden kannst.......
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
halbhalb

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon halbhalb » Fr 17. Okt 2008, 19:56

an Itacare - kann ich - besten Dank
Ich werde bei dieser/meiner Kauf-Abhandlung in Brasil anwesend sein - mein Vorteil.
Aufgrund Deiner Ausführungen werde ich vermutlich auch einen Anwalt vorort engagieren, damit das Ganze mit den nötigen Vorabklärungen und innert nützlicher Frist durchgezogen werden kann.
Dank und Gruss R + P alias halbhalb
halbhalb
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 8. Jun 2007, 20:04
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Tuxaua » Fr 17. Okt 2008, 20:07

Jacare hat geschrieben:Kontoauszüge werden auch nicht mehr verschickt. Nur wie sollen wir dann je von Deutschland aus erfahren, ob unsere Überweisung angekommen ist bzw. wie hoch getauscht wurde ? Hat hier jemand eine Idee ?
Online-Banking! Das gibt's auch in Brasilien.
Ok, wird das Problem bleiben, wie man (oder Frau) die erstmalige Freischaltung des Kontos fürs onlinebanking vom Ausland aus hinbekommt. Jeitinho??
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Bastos » So 19. Okt 2008, 00:56

Bastos hat geschrieben:
mikelo hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:@Mikelo:
Frage: Die Postbank eröffnet dann das Konto auf deinen Namen mit dir als einziger Verfügungsberechtigter und mit deiner Adresse in Brasilien und führt sämtliche Korrespondenz mit dir über Tutoia?

(Bei allen Anfragen kam als Antwort der Nachweis von deutschem Wohnsitz, teilweise sogar mit Einreichen einer Meldebescheinigung - oder ausschliesslich Post-Ident bei Direktbanken, wo gar kein anderes Land als Deutschland im Antragsformular auszuwählen war)



laut auskunft des sachbearbeiters --postbank nuernberg--ja.



Und, Konto auf Deinen Namen bei der Postbank in Deutschland mit Adresse in Brasilien eröffnet?



Hallo Mikelo,
kannst Du uns schon etwas berichten, wuerde mich ganz stark interessieren, ob das nun geht oder nicht.
Danke
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Bastos » Fr 24. Okt 2008, 12:50

Bastos hat geschrieben:
Bastos hat geschrieben:
mikelo hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:@Mikelo:
Frage: Die Postbank eröffnet dann das Konto auf deinen Namen mit dir als einziger Verfügungsberechtigter und mit deiner Adresse in Brasilien und führt sämtliche Korrespondenz mit dir über Tutoia?

(Bei allen Anfragen kam als Antwort der Nachweis von deutschem Wohnsitz, teilweise sogar mit Einreichen einer Meldebescheinigung - oder ausschliesslich Post-Ident bei Direktbanken, wo gar kein anderes Land als Deutschland im Antragsformular auszuwählen war)



laut auskunft des sachbearbeiters --postbank nuernberg--ja.



Und, Konto auf Deinen Namen bei der Postbank in Deutschland mit Adresse in Brasilien eröffnet?



Hallo Mikelo,
kannst Du uns schon etwas berichten, wuerde mich ganz stark interessieren, ob das nun geht oder nicht.
Danke


Hallo Michael "Mikelo",
da Du uns nichts sagen willst oder kannst, gehe ich davon aus, das wie bereits von anderen Usern angemerkt, eine Kontoeröffung bei der Postbank D mit Adresse in Brasilien wohl nicht funktionieren wird. Oder wie sieht es jetzt aus?
Gruss
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Fr 24. Okt 2008, 14:44

Tuxaua hat geschrieben:Online-Banking! Das gibt's auch in Brasilien.
Ok, wird das Problem bleiben, wie man (oder Frau) die erstmalige Freischaltung des Kontos fürs onlinebanking vom Ausland aus hinbekommt. Jeitinho??



Naja, das käme auf die Bank an, allerdings ist meine pers. Erfahrung das die Banken ONLINE Banking nur freischalten wenn man pers. in der entsprechenden Filiale erscheint.

Aber es könnte durchaus möglich sein das dies ONLINE, bzw. per Telefon möglich ist. Wenn ich mich recht erinnere, kann/konnte man bei der CEF zumindest für das Sparkonto (POUPANÇA) das online-banking über die Internetseite freischalten, ohne grossen Aufwand.

Am besten man macht das gleich bei der Kontoeröffnung, denn dazu muss man in BRA vor Ort sein, das macht keine Bank zu 100% ONLINE!

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon ptrludwig » Fr 24. Okt 2008, 17:16

Bastos hat geschrieben:
Bastos hat geschrieben:
mikelo hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:@Mikelo:
Frage: Die Postbank eröffnet dann das Konto auf deinen Namen mit dir als einziger Verfügungsberechtigter und mit deiner Adresse in Brasilien und führt sämtliche Korrespondenz mit dir über Tutoia?

(Bei allen Anfragen kam als Antwort der Nachweis von deutschem Wohnsitz, teilweise sogar mit Einreichen einer Meldebescheinigung - oder ausschliesslich Post-Ident bei Direktbanken, wo gar kein anderes Land als Deutschland im Antragsformular auszuwählen war)



laut auskunft des sachbearbeiters --postbank nuernberg--ja.



Und, Konto auf Deinen Namen bei der Postbank in Deutschland mit Adresse in Brasilien eröffnet?



Hallo Mikelo,
kannst Du uns schon etwas berichten, wuerde mich ganz stark interessieren, ob das nun geht oder nicht.
Danke

Du kannst ein Konto bei der DKB-Bank eröffnen. Bis vor kurzen hatten die hier noch Werbung geschaltet. Akzeptieren brasilianischen Wohnsitz, wollen eine Kopie vom Reisepass und eine Rechnung mit deiner Adresse.
ptrludwig
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon Bastos » Sa 25. Okt 2008, 11:51

ptrludwig hat geschrieben:Du kannst ein Konto bei der DKB-Bank eröffnen. Bis vor kurzen hatten die hier noch Werbung geschaltet. Akzeptieren brasilianischen Wohnsitz, wollen eine Kopie vom Reisepass und eine Rechnung mit deiner Adresse.



Hallo ptrludwig,
ich würde aber gerne wissen, ob die von Mikelo hier getätigte Aussage, das es bei der Postbank in Deutschland keine Schwierigkeit wäre, ein Postkonto mit Adresse in Brasilien zu eröffnen, nun wahr ist oder nicht.
Am besten wäre es ja, wenn der Mikelo da kurz drauf antworten könnte. Er wird es ja nach 3 Wochen am besten wissen, ob es klappt oder nicht.
Gruss
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Geldtransfer nach Brasilien

Beitragvon lobomau » Mi 29. Okt 2008, 01:04

lobomau hat geschrieben:
Elsass hat geschrieben:Meine Erfahrung ist, dass an Bankautomaten 1000R$ das taegliche Limit ist.
Und auch nicht bei allen Banken, Bradesco gibt nur 600R$ taeglich.
Aber Banco do Brasil, HSBC oder Citibank do Brasil und wahrscheinlich auch andere geben schon noch 1000R$.
...

Ich habe letzte Woche gerade eine andere Erfahrung gemacht:
ich habe mit der Visa-Karte (DKB) bei der Bradesco 600 R$ abgehoben und sofort wieder die Karte benutzt und weitere 200 R$ gezogen. (ich brauchte nur 800 R$, wahrscheinlich ist auch hier das Tageslimit 1000 R$!?)

Und richtig, bei HSBC gibt´s gleich die "1000er-Taste" und das kam auch raus (da habe ich aber nicht probiert, ob nach 1000 R$ nochmal was kommt)

Nun musste ich bis zum Limit gehen und war überrascht wieviel man abheben kann.
Ich habe gestern mit DKB-VISA bei der Bradesco 4 x 600 R$ abgehoben.
Mit der Mastercard habe ich ebenfalls 4 x 600 R$ abgehoben bekommen. Der Mastercard konnte ich kurioserweise nur 2 x 600 R$ am selben Automaten ziehen und dann nochmals 2 x 600 R$ aber wieder Bradesco. Dann war Schluss.
Heute habe ich es wieder ausprobiert. Und nichts bekommen. Vielleicht muss dazu die VISA-Karte aufgeladen sein?
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]