Geldüberweisung nach Brasilien

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon Teckpac » Mo 19. Jan 2009, 05:29

KTaeuber hat geschrieben:
dierk_0476 hat geschrieben:Elsass, ich weiss ja nicht, wo du dein informationen her hast, aber seit 5 jahren klappt es mit Western Union stressfrei, und 10 euro transfergebühr bis 1000 euro reichen, denn wer mehr sendet sollte sich sowieso andere wege suchen.

In BdB ist halt auch in D verfügbar, somit relativ stressfrei für ihn.

Gruss, Dierk



Also bei mir hat letzte Woche eine Überweisung in Höhe von 200 Euro mit Western Union 26 Euro Gebühren gekostet.

Bei mir auch!!!! =D>
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon lia+andre » Mo 19. Jan 2009, 09:36

Hallo,
wir haben auch Geld nach Brasilien überwiesen im November für Hauskauf absolut stressfrei bei Banko do Brasil,nur aufpassen ab 12000 € sollte man das Geld splitten sprich über zwei Konten oder drei wegen Geldewäschegesetz.Wir haben die Kontonummer des Verkäufers angegeben und innerhalb von 3 Tagen war das Geld bei ihm gutgeschrieben.Die Bank des Verkäufers wollte nur den Verwendugszweck (übrigens auch in Deutschland BdB)und den Kaufvertrag mit Grundbuchauszug sehen.
Die Bearbeitungsgebühr beträgt 0,15% vom Geldbetrag ich finde das ist akzeptabel.
Wir machen das auch privat so, auf unser Konto in Brasilien,absolut kein Problem....jeden Monat geht da ein kleines Sümmchen ein,als Riester´s =D> =D> Altersversorge für den vorzeitigen Ruhestand. :D :D
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon donesteban » Mo 19. Jan 2009, 16:39

lia+andre, die BdB hat versteckte Kosten auf Grund eines nicht maktgerechten Wechselkurses. Das ist genau der Trick. Und er funktioniert. Ihr habt es auch nicht gemerkt.

Rangfolge der Möglichkeiten günstig Geld nach Brasilien zu bringen nach meinen Erfahrungen und Recherchen:

1) Advanzia Master Card oder DKB Visa (keine Gebühren, Top Wechselkurs aber Vorsicht bei Advanzia. Hohe Zinsen!)

2) Normale Kreditkarten oder Bargeld. Mal das Eine mal das Andere besser.

3) Hausbank. Habe ich noch nicht verifiziert. Die haben oft höhere Gebühren, dafür einen marktgerechten Wechselkurs.

4) BdB. Abzocke, wegen dem willkürlichen Wechselkurs. Zwischen 5% bis 10% bleiben auf der Strecke verglichen mit 1)

5) Western Union. Nur wenn gar nix sonst geht.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon lia+andre » Mo 19. Jan 2009, 17:50

danke donesteban also wir haben einmal 5000€ überwiesen und haben 14876 RS bekommen bei einem Kurs von 3,06.
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon donesteban » Mo 19. Jan 2009, 18:28

Wenn ihr den Valuta-Tag auf der Abrechnung nehmt und dann ins Oanda geht, dann könnt ihr den Kurs vergleichen. Ich habe das schon gemacht und kam auf eine erstaunliche Diskrepanz. Erinnere mich nicht mehr ganz genau aber waren gut über 5%. Ich habe nun zwei Karten und "melke" die vor Ort exzessiv. Ich baue gerade. Gestern bei Bradesco 3K auf einer Karte geholt und heute wieder 2,4K. Man kommt damit ganz gut zurecht. Ich spare so ein paar Tausender. Das ist mir die Mühe wert und ich zahle eh in überschaubaren "Etappen".
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon ana_klaus » Mo 19. Jan 2009, 18:36

@ donesteban,

an welchem Automaten kannst Du 3K ziehen, interessiert mich brennend.

ate logo

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon donesteban » Mo 19. Jan 2009, 18:48

Carrefour, vor meiner Haustür. Bradesco. Gestern 5 x 600,00, dann war Limit erreicht. Heute kamen nochmals 4 x 600,00 raus. Bradesco lohnt nur mit einer der beiden Karten oben, da sonst ja immer eine fixe Gebühr drauf kommt. Und dann ist natürlich eine Bank mit 1.000,00/Abhebung besser. Wie gesagt. Habe bisher beste Erfahrungen mit der DKB und auch Advanzia gemacht. Advanzia ist aber komplizierter, wegen den hohen Zinsen bzw. Vorkasse um die zu vermeiden. Geht aber auch.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon ana_klaus » Mo 19. Jan 2009, 18:56

@ donesteban

X mal 600 ok. Ich dachte schon ich hätte etwas verpasst.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon ESMERALDAS » Di 20. Jan 2009, 00:18

ana_klaus hat geschrieben:@ donesteban

X mal 600 ok. Ich dachte schon ich hätte etwas verpasst.

klaus
http://www.pension-brasilien.de


Oi,
bei mir ist X aber wieder bei 1 geblieben. 1-mal mit DKB, 1-mal mit Advanzia, dann war Schluss.
Bradesco in Caruaru. Dann werde ich diese Woche wohl wieder jeden Tag losmüssen, zum Geld ziehen. (Wollte 7000 R$ holen).
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Re: Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon donesteban » Di 20. Jan 2009, 13:07

ESMERALDAS, so sollte es eigentlich sein. Aber hier in Recife, auch am Flughafen, kann man ziehen bis der Arzt kommt. Daher nehme ich auch keine Kreditkarte zum zahlen mit auf die Strasse, sondern bin immer mit Bargeld unterwegs. Wenn dann mal einer an meine Knete will, bleibt es ein überschaubarer Betrag. Es sei denn, ich komme grade von deinem Automaten-Exzess. Tja, das war dann eben Pech :-)
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]