Geldüberweisungen nach Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Geldüberweisungen nach Brasilien

Beitragvon porschi » Do 29. Jun 2006, 11:35

Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen gemacht mit Geldtransfers von Europa nach Brasilien?
Verläuft das in der Regel problemlos?
Und mit welchen Wartezeiten muss man da rechnen?
Benutzeravatar
porschi
 
Beiträge: 94
Registriert: Di 9. Aug 2005, 11:54
Wohnort: Schweiz / Kanton Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Lemi » Do 29. Jun 2006, 11:46

Hi Porschi,

ich mache das regelmässig. Per Internet-Banking schicke ich Beträge kleiner 5.000 US$, die dann innerhalb von 1 Woche auf meiner brasilianischen Bank eintreffen. Der Umtauschkurs ist der amtliche Tageskurs. Die Bankgebühren zahle ich komplett in Deutschland, da dort billiger (11 Euro bei der Postbank).

Bei Beträgen unter 5.000 US$ braucht man auch keine Erklärungen unterschreiben oder Formulare der Bank ausfüllen.

Zur Sicherheit solltest du dir die Telefonnummer der Wechselstelle (câmbio) deiner bras. Bank geben lassen. Falls es Probleme gibt, ruft man am besten dort an. Die haben dann auch einen heissen Draht zur Zentralbank, da dort, falls es wirklich mal Probleme gibt, das Geld in den meisten Fällen steckenbleibt.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Geldüberweisung nach Brasilien

Beitragvon HRBR » Di 4. Jul 2006, 23:58

Alle Überweisungen mit einem Gegenwert von R$ 10.000,00 oder höher müssen der brasilianischen Zentralbank (BCB oder BACEN) gemeldet werden. Ich bin mir jetzt im Moment nicht sicher, kanns aber nachprüfen, ob höhere Einzelüberweisungen überhaupt genehmigt werden. Entscheidend ist, an wen das Geld geht, ob derjenige hier ansässig ist oder nur vorübergehend hier ist. Für in Brasilien lebende Ausländer oder Brasilianer muß angegeben weder, für was das Geld benutzt wird. Da gibt es 3 Möglichkeiten: Manutenção (wahrscheinlich die meistverwendeste), Salário und Aposentadoria.. Falls es interessiert kann ich hierzu die entsprechende Gesetzeslage mitteilen.
Benutzeravatar
HRBR
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 29. Jun 2006, 14:39
Wohnort: Fortaleza - CE Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon lol » Mi 5. Jul 2006, 12:43

Quatsch 10.000 und quatsch Verwendungszweck. Du kannst als
Zweck auch Oma ihr klein Häuschen angeben, auf deutsch wohlgemerkt,
interessiert niemand, hauptsache in der Zeile steht irgendwas...
Dateianhänge
x1.pdf
(29.19 KiB) 90-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Quatsch??

Beitragvon HRBR » Fr 7. Jul 2006, 01:30

lol, wie das bei Dir gelaufen ist weiß ich nicht und ob das Geld angekommen ist auch nicht. Zumindest ist das ein Verstoß gegen die existierende brasilianische Gesetzgebung (siehe Anlage)
Anbei die Bestimmungen der brasilianischen Zentralbank. Das alles hier in Brasilien läuft ist bestimmt Quatsch.

Gruß HRBR
Dateianhänge
BCB-Circular_2.677.pdf
Gesetzeslage
(61.58 KiB) 146-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
HRBR
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 29. Jun 2006, 14:39
Wohnort: Fortaleza - CE Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon DAN » Do 27. Jul 2006, 21:28

tja!

jetzt weiss ich wieso mein geld für den flug so lange gebraucht hat!

meine erfahrung:

beträge über 10 000 reais kommen erst mal nicht an. dann fängt das ganze zeugs an mit vorbeigehen am schalter und sich ausweisen etc...

mein tipp:

schickt nie beträge über 10 000 reais (ansonsten einfach mehrere kleine raten).
und bei mir ist das dann so das das geld 3 tage später ankommt...

die 10 000 reais sind dann auch noch mal angekommen aber erst ca nach 2 bis 3 wochen und einigen bösen worten.. und immer wieder vorbeigehen auf der bank etc...
Benutzeravatar
DAN
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Jul 2006, 19:59
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Hold on, it's coming!

Beitragvon HRBR » Fr 28. Jul 2006, 23:33

Vorraussichtlich Anfang September im Net.
ALLES was Sie wissen müssen wenn Sie nach Brasilien reisen oder dort leben.. Index von 10% der Site.
http://www.upperpro.com

Gruß
HRBR
Dateianhänge
Index_FAQS-0806_dt-email.pdf
(61.62 KiB) 47-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
HRBR
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 29. Jun 2006, 14:39
Wohnort: Fortaleza - CE Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Geld überweisen, am gleichen Tag !!!!

Beitragvon havranek » Sa 29. Jul 2006, 09:33

Benutzeravatar
havranek
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 12:53
Wohnort: Bahia
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon Bequimao » So 13. Aug 2006, 12:19

Lemi hat geschrieben:Hi Porschi,

ich mache das regelmässig. Per Internet-Banking schicke ich Beträge kleiner 5.000 US$, die dann innerhalb von 1 Woche auf meiner brasilianischen Bank eintreffen. Der Umtauschkurs ist der amtliche Tageskurs. Die Bankgebühren zahle ich komplett in Deutschland, da dort billiger (11 Euro bei der Postbank).



Hallo,
Die Postbank hatte damit geworben, der billigste Weg für eine Überweisung zu sein (vor ca. 5 Jahren, damals 16 Mark). Bei einer Reklamation habe ich festgestellt, daß das Geld über eine Bank in den USA lief und diese Bank für das bloße Weiterleiten 20 US-$ einbehalten hat, obwohl ich die Transaktion online eingegeben hatte und "alle Gebühren zu Lasten des Absenders" angeklickt hatte.

Grüße, Ulrich
Benutzeravatar
Bequimao
 
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Mär 2006, 14:20
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Beitragvon gatinho » So 13. Aug 2006, 12:46

Bequimao hat geschrieben:Hallo,
Die Postbank hatte damit geworben, der billigste Weg für eine Überweisung zu sein (vor ca. 5 Jahren, damals 16 Mark). Bei einer Reklamation habe ich festgestellt, daß das Geld über eine Bank in den USA lief und diese Bank für das bloße Weiterleiten 20 US-$ einbehalten hat, obwohl ich die Transaktion online eingegeben hatte und "alle Gebühren zu Lasten des Absenders" angeklickt hatte.

Grüße, Ulrich


Ja, und der Absender warst du, das klingt doch logisch, dass die Kosten dann zu deinen Lasten gingen.
Benutzeravatar
gatinho
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 27. Mai 2006, 20:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]