Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon Antiaging » Fr 14. Dez 2012, 19:04

frankieb66 hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:WO ist denn unser Gepaeck- und Fahrradexperte Frankie? Der ist doch letzte Woche ab MUC auch mit 2x32kg geflogen, wenn ich mich nicht irre...

HIER! :lol: ... 2x32 kg Freigepäck gilt derzeit für die TAP auf der Strecke Europa-BRA. Gilt auch für Codesharingflüge, z.B. mit der TAM oder Lufthansa, aber natürlich NICHT für seperat gebuchte Zubringer- oder Anschlußflüge.

PS: Entgegen dem Mainstream hier im Forum ist die TAP überpünktlich und auch "kompliziertes" Gepäck mit sogar unterschiedlichem Rooting auf der gleichen Buchung kommt vollständig und unbeschädigt an.

Erstens besten Dank fuer alle sachkundige antworten. Leider stellt sich die aktuelle Lage bei mir anders.
Wir sind oft mit derTAP bei der Regelung 2 mal 32 KG problemlos geflogen. Nur der FVlug meiner Famile jetz am Sa/So tanzt aus der Rheihe. Ich habe mir den Gepaeckrechner angesehg, ganz klar 2 mal 32 KG. Nun es ist kein Flughafen Malaga inder Seite, habe analog Madrid gewaehlt.
Die Realitaet war jedoch, dass das Gepaech nicht angenommen wurde und das nicht auf Grund des Bodenpersonals, das TAP Buero wurde telefonische noich konsultiert von dem Check In Schalter aus. Wie bereits beschrieben, meine Frau und die Tochter flohen am Samstag ab, mein Sohn iund die Nichte am Sontag. Alle Ticket wurden online von der TAP Seite komplett uns fuer die Gesamtstrecke zusammen gebucht.
Nun es mussten am Check die uberfluesigen KG ausgepack werden, wass nicht so einfach war. Noch gut, dass ich dabei war,. eine Begletperson, die nicht mitflog. Trotzdem sehr kompliziert, da keine Tache vorhanden und es mussten 20 Kg von pesoenlichen Sachen einfach auf dem Gepaeckwagen irgendwie aufgeladen werden..ein Horror. Die Hantierung hat fast zum Verpassenh des Fluges gefuehrt
Nun das aufgegebene Gepaeck ist nmicht in Fortaleza angekommen.
Das am naechsten Tag aufgegebene Gepaeck von meinem Sohn und der Nichte ist auch NICHT in Fortaleza angekommen. Am Mittwoch abends sind von den insgesamt 8 Gepaeckstuecken 5 Stueck in Fortaleza angekommen( wieso 5 und nicht 4?).
In allen Gepaeckstuecken fehlen Sachen, sie sind gewaltsamm eroeffent worden, davon 2 korrekt vom Zoll, ander von wem auch immer.
Die TAP telefonisch zu kontaktieren ist offenbar nicht moeglich, da die Tel. Nr. in Lisabon.,Madrid, Vigo,Barcelona, FFM,Muenchen nicht funktionieren,. keine von allen in den WEB Seiten angegeben.
Somit kann ich keinerlei die Meinung teilen, dassTAP korrekt ist. Nun kann ich daraus keine Konsequenz ziehen, da es nicht alternative Flugverbindungen gibt.
Leider reiht sich auch diese Erfahrung zu den Hunderten anderen, die zu meiner Haltung " Mein Gott nur nicht Brasilien" ursaechlich sind.
Was mich jedoch am meisten wirklich wurmt, ist die Machtlossigkeit solche Sachen zu begegnen
Sorry fuer Tipfehler, schreibe vom IPhone aus,. ist etwas zu filigran
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon amazonasklaus » Fr 14. Dez 2012, 20:16

Respekt für das Tippen eines derart langen Texts auf dem Handy.

Wenn das Gepäck nicht ankommt, was mir mindestens einmal jährlich passiert (nicht nur in Brasilien, auch in Europa, USA und Asien), dann gab es in der Regel beim Umladen an einem Stopover-Flughafen ein Problem. Nur in einem Fall stellte sich bei mir heraus, dass mein Koffer direkt am Abflughafen zu einem falschen Ziel geschickt wurde. Mittlerweile habe ich mich auf einen nicht mitkommenden Koffer eingerichtet (in Form eines Überbrückungspuffers von ein bis zwei Tagen im Handgepäck). Eigentlich freue ich mich sogar, wenn mein Gepäck nicht mitkommt und ich den schweren Koffer am folgenden Tag von der Fluglinie komfortabel ins Hotel oder nach Hause geliefert bekomme.

In Deinem Fall kamen die Koffer vermutlich in Lissabon nicht rechtzeitig mit. Meine Güte, davon geht die Welt nicht unter. Außerdem können da die Brasilianer nichts dafür, und die TAP gehört ihnen auch nicht.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon Antiaging » Fr 14. Dez 2012, 20:35

Absolut korrekt, die Welt geht wegen verspaeteten Koffer nicht runter.
Aber wenn es JEDEN TAG passiert, dann geht sie schon halb runter.
Wenn das Gepaeck rumgewuhlt wurde auch ein Stueck runter.
Wenn mir die TAP betruegt, dann habe ich keine Toleranz. Schliesslich betruegen die, wenn die etwas verkaufen und nicht einhalten.
Sorry, falls mein Beitrag verstanden wurde, als ob ich Brasilianer dafuer beschuldige, TAP gehoert den Portugiesen.- Es waren noch Zeiten, als die Varig, VASP usw. geflogen ist, da ist mit bei mehr als 100 Fluegen nie etwas passiert.
Bin schon heute auf den Chaos bei der Weltmeisterschaft und bei der Olympiade neugierig
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Folgende User haben sich bei Antiaging bedankt:
herrfranz

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon Antiaging » Fr 14. Dez 2012, 20:52

Habe gerade Nachricht aus Fortaleza bekommen,meine Frau war schon bei der Policia Federal und bei Rechtsanwalt. Montag wird die Klageschrift gegen TAP in Wege geleitet mit einee Schadenersatzforderung von 28.000 Reias ( 4 Personen a 7.000 Reias),, welches in aehlichen Faellen als die Basis dews Schadens dient.
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 15. Dez 2012, 01:09

Im Prinzip ist es Richtig, was du machst, man muss sich gegen sowas wehren. Ich hoffe nur, dass der Anwalt vorher das Kleingedruckte der "Allegmeinen Beförderungsbedingungen" der TAP liest. Die sind da leider nicht grade Kundenfreundlich und über die Pauschalsätze hinaus geht's nur wenn man denen Absicht oder Mutwillen bzw. grobe Fahrlässigkeit vorwerfen kann. In deinem Fall wird man ja nicht mal nachweisen können wer verantwortlich ist, TAP oder Flughafenbetreiber oder Sub-Firma was bei Mutwillen oder grobe Fahrlässigkeit wohl erforderlich ist.

Da ich Vielfleiger bin, hab ich dafür eine extra Versicherung, wissend, dass die Fluggesellschaften nur mit lächerlichen Pauschalsummen haften.Dafür gibt's meist nicht mal einen neunen Koffer. Und per Statistik bin ich halt öfters mal betroffen. Da bei Frankfurt - BH nunmal die TAP die schnellste und bequemste Verbindung ist, bin ich und vor allem meine Kollegen in letzter Zeit sehr oft TAP geflogen. Da sah die TAP gar nicht so schlecht aus, halbwegs pünktlich und nur einmal ein Koffer hier in BH nachgeliefert.

Viel Erfolg.
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon Antiaging » Sa 15. Dez 2012, 10:40

Trem Mineiro hat geschrieben:Im Prinzip ist es Richtig, was du machst, man muss sich gegen sowas wehren. Ich hoffe nur, dass der Anwalt vorher das Kleingedruckte der "Allegmeinen Beförderungsbedingungen" der TAP liest. Die sind da leider nicht grade Kundenfreundlich und über die Pauschalsätze hinaus geht's nur wenn man denen Absicht oder Mutwillen bzw. grobe Fahrlässigkeit vorwerfen kann. In deinem Fall wird man ja nicht mal nachweisen können wer verantwortlich ist, TAP oder Flughafenbetreiber oder Sub-Firma was bei Mutwillen oder grobe Fahrlässigkeit wohl erforderlich ist.

Da ich Vielfleiger bin, hab ich dafür eine extra Versicherung, wissend, dass die Fluggesellschaften nur mit lächerlichen Pauschalsummen haften.Dafür gibt's meist nicht mal einen neunen Koffer. Und per Statistik bin ich halt öfters mal betroffen. Da bei Frankfurt - BH nunmal die TAP die schnellste und bequemste Verbindung ist, bin ich und vor allem meine Kollegen in letzter Zeit sehr oft TAP geflogen. Da sah die TAP gar nicht so schlecht aus, halbwegs pünktlich und nur einmal ein Koffer hier in BH nachgeliefert.

Viel Erfolg.
Trem Mineiro


Gestern wurde ein weiteres Gepaeckstueck, ziemlioch zerflaedert angeliefert.
Meine Frau war auch zusammen mit einem Anwalt bei der PROCOM.
Ei aehnlicher Falla passiere einer englischen Familie auch mit derTAP kurzer Zeit. Die TAP hat 3.500 Reias pro Person angeboten, dieses wurde abgelehnt und letztendlich zahlte die TAP 10000 Reais Schadensersatz pro Familie Mitglied. Nun ich bin da ziemlich an sicherer Seite. Erstan ist mei9ne Frau aus Fortaleza, sie hat Jura studiert und mein Sohn ist auch Jura Student, also Grundkenntnisse in der Materie sind da. Darueber hinaus verfuege ich ueber wichtige Freundschaften, die sich mehr als in 10 Jahren ergeben haben. Diese Leute sind schon informiert, und haben es zur "Chefsache" erklaert. Da Freitag neue Fakten, weitere Beschaedigung des Gepaecks zukamen, wird unsere Schadenserastzsumme die urpruegliche Hoehe uebersteigen. Da ist natuerlcih das Brasilianische Recht mit sehr hohen Forderungen etwas anders als das EU Recht.
Da auch einige Verwandte in Schluesselpositionen bei den Medien in Fortaleza taetig sind, hasben wir auch hier eine starke Unterstuetzung. Meine Familie wird ein Kreuzzug gegen die TAP beginne, wobei vollkommen nebensaechlich ist, ob ich in der Vergangenheit 50 mal zufrieden war, und ob es auch bei anderen Gesellschaften passiert oder nicht. Brasilianisner sind sehr emotiv, wenn es um Ungerechtigkeiten handelt. Meine Tochter hatte an dem Tag des Ankunftes 14. Geburtstag gehabt, hat sich auf die Feier mit ihren zahlreichen Verwanden, die sie nicht kennt gefreut, und nun satnd sie da ohne lang vorbereiteter Kleidung und ohne Geschenke an die Cousinen und Cousins.
Jetzt wo es ganz klarist, dass wir Recht auf 2 mal 32 Kilo und nicht 2 mal 23 Kg Gepaeck hatten kommt dazu noch die Schadenserztklage wegen nicht mitgenommenes Gepaeck. Hinzu werde ich auch meinerseits die TAP verklagen, da ich am Flughafen mit 20 KILO ausgepackter Kleidung einfach zerstreut auf dem Boden stand.
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon amazonasklaus » Sa 15. Dez 2012, 15:23

Kannst Du gelegentlich mal einen Link auf die in Brasilien gültige Regelung über die Entschädigungen posten?

Andererseits: Gilt diese Regelung überhaupt, wenn das Ticket in Europa gekauft wurde?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 15. Dez 2012, 18:04

Oi Antiaging
dann viel Erfolg, halte uns mal auf dem laufenden. Getrennt werde ich natürlich die nationale Presse bezüglich des "Kreuzzuges" darüber verfolgen.

Überlege auch, ob ich meine TAP-Aktien evtl. verkaufe bevor sie baissieren oder gar pleite geht.

Viel Glück
Trem Mineiro

@Moni: bring eine Packung für mich mit
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon amazonasklaus » So 16. Dez 2012, 10:44

Trem Mineiro hat geschrieben:Überlege auch, ob ich meine TAP-Aktien evtl. verkaufe bevor sie baissieren oder gar pleite geht.

Glückwunsch zu Deinen hervorragenden Verbindungen zum portugiesischen Staat. Wie auch immer, wenn Efromovich von dem Thread erfährt, könnte er als gerissener Geschäftsmann auf die Idee kommen, sein Kaufangebot für die Privatisierung der TAP entsprechend anzupassen, wodurch Portugal wohl wieder stärker in den Strudel der Schuldenkrise geraten würde.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Gepaeck bei TAP- wieviel Kg eigentlich?

Beitragvon zagaroma » So 16. Dez 2012, 14:36

frankieb66 hat geschrieben:HIER! :lol: ... 2x32 kg Freigepäck gilt derzeit für die TAP auf der Strecke Europa-BRA. Gilt auch für Codesharingflüge, z.B. mit der TAM oder Lufthansa, aber natürlich NICHT für seperat gebuchte Zubringer- oder Anschlußflüge.

PS: Entgegen dem Mainstream hier im Forum ist die TAP überpünktlich und auch "kompliziertes" Gepäck mit sogar unterschiedlichem Rooting auf der gleichen Buchung kommt vollständig und unbeschädigt an.



Genau so isses! =D> =D> =D> =D> =D>
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]