Geräte für Chacara

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Geräte für Chacara

Beitragvon Jacare » Mo 4. Mai 2009, 08:18

Oi,Gente !
Bin am überlegen ob ich mir nicht einige elektr. Geräte wie Hauswasserwerk, Motorsense, Brunnenpumpe, etc. für meine Chacara aus Deutschland mitnehme. Lohnt sich das eurer Meinung nach oder ist das Preis-Leistungsverhältnis in Brasilien für die Geräte in Ordnung ? Bin für jeden Tip, jede Erfahrung dankbar, was man an Geräten aus Deutschland unbedingt mitnehmen sollte.

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 4. Mai 2009, 10:25

Jacare hat geschrieben:Oi,Gente !
Bin am überlegen ob ich mir nicht einige elektr. Geräte wie Hauswasserwerk, Motorsense, Brunnenpumpe, etc. für meine Chacara aus Deutschland mitnehme. Lohnt sich das eurer Meinung nach oder ist das Preis-Leistungsverhältnis in Brasilien für die Geräte in Ordnung ? Bin für jeden Tip, jede Erfahrung dankbar, was man an Geräten aus Deutschland unbedingt mitnehmen sollte.

Gruss
Jacare


Wenn du das kostenguenstig mitbringen kannst, dann lohnt sich das immer. Ausserdem hast du das dann sicher im Haus und musst nicht noch von Pontius zu Pilatus suchen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon Hebinho » Mo 4. Mai 2009, 11:40

Bitte nur zwei Punkte beachten:

1. Du kannst nichts nach Brasilien mitnehmen, was durch einen Verbrennungsmotor angetrieben wird (Motorsense mit E-Motor ist fuer eine Chacara m.E. unterdimensioniert)
2. Was ist, wenn du Ersatzteile fuer eines der mitgebrachten Geraete brauchst? (Selbst wenn ein Hersteller in Brasilien vertreten ist, unterscheiden sich in den meisten Faellen die hier vertriebenen Modelle der Geraete von den in Europa vertriebenen!)
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon andreas37 » Mo 4. Mai 2009, 21:37

Wenn Du die Sachen in D kaufst ist es vor allem wesentlich preisgünstiger. Achte aber bitte darauf, das die Maschinen für 50 und 60Hz ausgelegt sind. Das Stromnetz hier hat 60Hz.
Das mit dem Verbrennungsmotor ist mir neu. Ich habe mir aus D eine Wasserpumpe mit 6.5 PS Motor mitgebracht. Der Zoll hat zwar hier in Recife interessiert gefragt aber mich anstandslos durchgelassen......................

Bis denne
Andreas
Don´t drink water, Fish fuck in it!!
W.C. Fields
Benutzeravatar
andreas37
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 30. Aug 2005, 09:22
Wohnort: Olinda/ Pe
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 11 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon Hebinho » Mo 4. Mai 2009, 21:44

Da hattest du mit dem Verbrennungsmotor richtig Glueck gehabt!

Das 50Hz/60Hz-Thema hatten wir schon einmal ausgiebig unter "Hauswwerk": http://brasilienfreunde.net/hauswasserwerk-in-brasilien-t12147.html
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon andreas37 » Di 5. Mai 2009, 02:28

Hmmmmmmmm, wieso Glück gehabt???? Die Motoren die es in Bra zu kaufen gibt ( Marke Branco oder Tramontina, etc.) sind doch auch nur importierte Billigware aus China. Warum sollten die Firmen importieren dürfen und der Endverbraucher nicht????? Bei den Motoren unterscheiden die glaube ich auch noch zwischen Diesel und Benziner.......aber egal, bei mir hat es halt geklappt.....

Bis denne
Andreas
Don´t drink water, Fish fuck in it!!
W.C. Fields
Benutzeravatar
andreas37
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 30. Aug 2005, 09:22
Wohnort: Olinda/ Pe
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 11 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon Hebinho » Di 5. Mai 2009, 03:17

Ich kenne nur die Regelung, dass der Privatmann ohne staatliche Importlizenz (allerdings ist er dann kein Privatmann mehr, denn zuvor muss er eine entsprechende Firma anmelden, die dann die Importlizenz bekommt) keine durch Verbrennungsmotoren betriebene Geaete, Maschinen bzw. Fahrzeuge einfuehren darf (nicht einmal beim Einwandern im Rahmen des Umzugsgutes). Insofern Glueck gehabt.
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 5. Mai 2009, 11:40

andreas37 hat geschrieben:Hmmmmmmmm, wieso Glück gehabt???? Die Motoren die es in Bra zu kaufen gibt ( Marke Branco oder Tramontina, etc.) sind doch auch nur importierte Billigware aus China. Warum sollten die Firmen importieren dürfen und der Endverbraucher nicht????? Bei den Motoren unterscheiden die glaube ich auch noch zwischen Diesel und Benziner.......aber egal, bei mir hat es halt geklappt.....

Bis denne
Andreas


Maschinen duerfen nur Firmen importieren, wenn sie nachweisen koennen, dass diese in Brasilien nicht hergestellt werden bzw. zu erwerben sind. Deshalb habe ich ja geschrieben, wenn du die billig nach Brasilien schaffen kannst, dann lohnt sich das immer. Vielleicht achtet man im Nordosten nicht so sehr darauf und du hast wieder Glueck. Einfach versuchen.
Ansonsten kannst du dich auch bei der Panalpina erkundigen. Die kuemmern sich um die Fracht grosser deutscher Firmen. Vielleicht hat sich die Gesetzeslage ja veraendert. Das kann hier manchmal schneller gehen als man denkt.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon Hebinho » Di 5. Mai 2009, 11:51

Zustaendig ist das "MINISTÉRIO DO DESENVOLVIMENTO, INDÚSTRIA E COMÉRCIO EXTERIOR -
SECRETARIA DE COMÉRCIO EXTERIOR", und da hat sich die Gesetzeslage erst Ende November letzten Jahre wieder einmal geaendert.
Deren Ziel ist es tatsaechlich, den Inlandmarkt zu schuetzen, sei es in Brasilien hergestellte Produkte oder Produkte, die von brasilianischen Firmen mit der entsprechenden Importlizenz importiert und vertrieben werden.
Dateianhänge
PORTARIA SECEX.pdf
(412.83 KiB) 63-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Geräte für Chacara

Beitragvon Martin » Di 5. Mai 2009, 18:50

Hallo Leute

Ich bin kein Jurist und brasilianische Gesetzestexte sind nicht wirklich meine Stärke, aber nach meinem Verständnis bezieht sich die von Hebinho angeführte "Portaria SECEX" nur auf Importe nach Brasilien. Also wenn jemand etwas importieren will ohne das Land zu verlassen.

Für Reisende gelten meiner Auffasung nach immer noch die Einreisebestimmungen und die kann man bei der Receita Federal nachlesen.

http://www.receita.fazenda.gov.br/aduan ... agagem.htm

Da steht nix von Maschinen die von Verbrennungsmotoren angetrieben werden, mit folgenden Ausnahmen

# automóveis, motocicletas, motonetas, bicicletas com motor, casas rodantes e demais veículos automotores terrestres;

# aeronaves;

# embarcações de todo o tipo, motos aquáticas e similares, e motores para embarcações;

Also grob gesagt Fahrzeuge aller Art und Aussenborder

Ansonsten gilt der Höchstsatz von 500 US$

Bei meiner letzten Reise nach Brasilien hatte ich eine neue, ungebrauchte Motorsäge im Gepäck und die dazugehörige Rechnung dabei. Bei meiner Ankunft in Brasilia war leider mein Koffer nicht da - ich sag jetzt nicht mit welcher Airline ich unterwegs war :-) - und da ich weiterfliegen mußte, oblag der weitere Ablauf in den Händen der Airline.
Am nächsten Tag, es war ein Samstag, kam um 18 Uhr ein Anruf, daß meine Koffer sicher in Brasilia angekommen wären, aber die Receita einen Blick in eins der Gepäckstücke werfen wollten. In Brasilia werden alle ankommenden Gepäckstücke unter der Aufsicht der Receita durchleuchtet, das aber nur am Rande.
Nun wollte die nette Dame der Airline, daß ich eine Erlaubnis zur Gepäckdurchsuchung, per Fax an die Receita sende, die dürfen das Gepäck nur mit Zustimmung des Besitzers öffnen bzw. in dessen Anwesenheit (was ja der Normalfall ist, zumindest kommen die meisten Passagiere und ihr Gepäck mit dem gleichen Flieger an). Und sie wies mich darauf hin, das ein Angestellter der Airline bei der Durchsuchung anwesend sein würde.

Gesagt, getan. Da ich mir schon dachte, weshalb mein Koffer das Interesse der Receita geweckt hatte, eine Motorsäge fällt ja doch auf, selbst auf einem Röntgenbild :-), schickte ich gleich die Rechung per Fax am Sonntag mit.

Am Montag kamen meine Koffer in Cuiaba an und alles war noch da. :-)

PS. Die Motorsäge hat schon wertvolle Dienste geleistet.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 15. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck/Cuiaba
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]