Germanwings - Absturz über Frankreich

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Germanwings

Beitragvon sefant » Do 26. Mär 2015, 02:46

Riecht entweder nach Regelverletzung + dummer Zufall (medizinischer Notfall in genau diesem Moment) oder Piloten-Selbstmord...oh mann.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Germanwings

Beitragvon Trem Mineiro » Do 26. Mär 2015, 03:48

Das BFN ist immer voller Experten

Bei den Porblemen geht's nicht um den Autopiloten sondern um die computerisierten Kontrolle der manuellen Steuerung, die verhindern soll, das der Pilot was macht, was das Flugzeug nicht aushält oder es in kritische Zustände bringt.

Den (die) Autopiloten kann man mit einem Hauptschalter ausschalten, die Steuer und Regelcomputer natürlich nicht. Und den Hauptschalter kann man (wenn es ihn überhaupt gibt natürlich nicht ausschalten, weil man den für die elektrische Übermittlung der Steuerbefehle (am Joystick ist ja kein Not-Stahlseil)und hunderte andere Funktionen braucht. Aber man kann ihn überlisten, und das wissen die Piloten. Nur gibt es auch mal Probleme, die halt erstmalig passieren. Da muss man dann kreativ sein (Bilbao-Fall)

Und für alle Kritiker, die diese computerisierte Steuerung infrage Stellen: Wir zählen mal die Abstürze, die da bei Airbus, die genau deshalb geschehen sind. Sind nicht so viele (wenn auch jeder zu viel ist)
Übersehen werden aber all die Abstürze, die passiert wären, wenn der Computer nicht rechtzeitig eingegriffen hätte. Klar, früher ging es auch anders, aber die Flugwelt ist nicht mehr die, wie vor der Airbus-Philosophie war. Heute wird mehr, in kürzeren Abständen und bei schlechterem Wetter geflogen. Und trotzdem ist das Fliegen immer sicherer geworden. Evtl. auch wegen der Computer.

Was mich stört, ist dass die Airlines die Computer-Unterstützung dazu benutzen, den Piloten, die ja dann nix mehr im Cockpit zu tun haben (nicht mein Argument), längere Arbeitszeiten und Fliegen bis 70 Jahre (irgendwann)anzudienen.
Und die Pilotenjobs bei Billig-Linien werden zu 450 € Jobs degradiert. Und da sammeln sich auch die alten Flugmuster und ungeliebte Piloten.

Gruß
Trem Mineiro

Ansonsten sollten wir mal abwarten, was die Untersuchung so ergibt, zusätzliche Theorien hier im Forum bringen wohl nix.

Und natürlich werden mal wieder die Piloten Schuld sein oder ein bisschen die Airline (die im Rahmen ihrer Versicherung haften). Wäre beim Air-France-Unfall z.B. Airbus als mitverantwortlicher genannt worden, hätten man immensen Schadensersatz leisten müssen. Denen hätte man dann nämlich vorwerfen können, warum sie nach dem ersten Versagen eines Pitot-Rohres nicht alle Flugzeuge am Boden gelassen haben um die Rohre sofort umzutauschen. Das ist dann Fahrlässigkeit und da haftet man viel höher. Das geht natürlich nicht und daher klammert man die Hersteller bei der Schuldfrage immer ein wenig aus. Aber sind natürlich bei den Untersuchungen dabei und "unterstützen" die amtlichen Ermittler.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon zagaroma » Do 26. Mär 2015, 05:01

Itacare hat geschrieben:
Wenn Du das so gesehen hast, muss es mehrere Versionen geben.


Keine Ahnung, vielleicht habe ich es auch von "Air Crash Investigation" gesehen und nicht von "Mayday". Es war natürlich komplexer, der Captain hatte sich schlafen gelegt und die Ersatz-crew war im Cockpit, jedenfalls haben sie die Maschine nicht wieder unter Kontrolle bekommen, obwohl sie genug Zeit gehabt hätten. Ist Pilotenfehler deshalb die einzige Unfallursache? Ich bin wirklich kein Experte, aber der Absturz der Airfrance hätte trotz der technischen Probleme wohl nicht passieren müssen.
Natürlich ist es einfacher, die Schuld toten Mitarbeitern aufs Auge zu drücken, um grossen Schadensersatzansprüchen aus dem Weg zu gehen. Aber werden die Familien der Opfer nicht auch mit den Piloten hadern?
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon Brazil53 » Do 26. Mär 2015, 07:12

Nach Medienberichten soll einer der Piloten ausgesperrt gewesen sein.

Jetzt hilft nur noch der Flugschreiber weiter, um zu sehen warum die Maschine auf den Sinkflug gegangen ist.

"Der Mann draußen klopft leicht an die Tür, aber niemand reagiert", zitiert die Zeitung einen Ermittler. "Dann klopft er stärker an die Tür, und wieder keine Antwort. Es gibt keine Antwort. Und dann kann man hören, wie er versucht, die Tür einzutreten."


http://www.spiegel.de/panorama/germanwings-absturz-nur-ein-pilot-war-beim-absturz-im-cockpit-a-1025626.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3067
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1077 mal
Danke erhalten: 1892 mal in 1091 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon cabof » Do 26. Mär 2015, 08:17

Mittlerweile ist das Netz voll von Verschwörungstheorien - inkl. die Vorabmeldung des Voice-Recorders - wer es denn glaubt.
Bin mir sicher, je nach Art des "Fehlers" - sofern geschäftsschädigend - wird nicht veröffentlicht, das Volk wird mit einer XY Nachricht/Grund abgespeisst und gut ist`s. Intern nehme ich wohl an, das man den Fehler beseitigen wird, kleine Hoffnung für uns Flieger. Offtopic: wie im TV gesehen, werden LH Maschinen top gewartet (das kostet) so sollen 20 Jahre alte Flieger keine alten, relevanten Teile mehr besitzen, alles durch neu ersetzt. Jetzt die Frage: ob lat. amerik. oder afrik. Flieger auch so gewartet werden? Warten wir mal das Statement ab.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon Itacare » Do 26. Mär 2015, 09:59

Colono hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Wenn Du das so gesehen hast, muss es mehrere Versionen geben. In der, die ich erst vor kurzem sah, zogen die Piloten die Nase hoch bis zum Strömungsabriss. Den Sinkflug versuchten sie durch mehr Schub auszugleichen, was natürlich nicht funktionierte.
Beide Versionen wären krasse Pilotenfehler, Dinge, die jeder Segelflugschüler schon in den ersten Stunden lernt. Kann mir deshalb weder das eine noch das andere vorstellen.

Krass :o

Ich seh schon BFN ist voller Luftfahrtexperten. Klar wenn man jedes Jahr 2x12h im Flugzeug sitzt kriegt man schon was mit. :mrgreen:


:shock: das wissen die Fluginsekten seit 320 Millionen Jahren.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

Re: Germanwings - Absturz über Frankreich

Beitragvon Lemi » Do 26. Mär 2015, 11:27

Also ich vermute einen Terrorangriff gegen irgendeinen heiligen Berg in den französichen Alpen. Vielleicht steht ja alles im Zusammenhang mit den Morden an den Karikaturisten in Paris. :roll:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Germanwings - Absturz über Frankreich

Beitragvon Itacare » Do 26. Mär 2015, 11:34

Und ich vermute, die hatten gar keine Piloten an Bord. Personalmangel wegen der Streiks. :roll:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

Re: Germanwings - Absturz über Frankreich

Beitragvon Lemi » Do 26. Mär 2015, 13:25

Die Staatsanwaltschaft in Frankreich bestätigt im Prinzip meine Terroristen-Theorie. Der Pilot war ausgesperrt und die Maschine wurde vom Copiloten absichtlich in die Tiefe gesenkt. Nix mit vereisten Rohren oder spinnenden Bordcomputern ...
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Germanwings - Absturz über Frankreich

Beitragvon frankieb66 » Do 26. Mär 2015, 13:50

Lemi hat geschrieben:Die Staatsanwaltschaft in Frankreich bestätigt im Prinzip meine Terroristen-Theorie. Der Pilot war ausgesperrt und die Maschine wurde vom Copiloten absichtlich in die Tiefe gesenkt. Nix mit vereisten Rohren oder spinnenden Bordcomputern ...

hummm, Selbstmörder == Terrorist? [-X
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]