Germanwings - Absturz über Frankreich

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Germanwings - Absturz über Frankreich

Beitragvon jorchinho » Di 24. Mär 2015, 17:12

Traurige Sache.......
http://www.tagesschau.de/ausland/germanwings-absturz-109.html
In der Schule in Haltern am See habe ich öfters Arbeitseinsätze...
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2101
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 851 mal
Danke erhalten: 439 mal in 332 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Germanwings

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 24. Mär 2015, 19:57

jorchinho hat geschrieben:Traurige Sache.......
http://www.tagesschau.de/ausland/germanwings-absturz-109.html
In der Schule in Haltern am See habe ich öfters Arbeitseinsätze...


Traurig für die 150 Menschen. So ist das mit dem Fliegen eben. Wir können dankbar sein immer lebendig angekommen zu sein. Traurig auch, dass alle bald vergessen sind, wie bei Air France etc.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Re: Germanwings

Beitragvon sefant » Di 24. Mär 2015, 21:32

Traurig, aber passiert halt. Täglich sterben in D Menschen aufgrund technischer Defekte...nur beim Flugzeug sind es halt gleich auf einen Schlag viele. Die Fahrt zum Flughafen bleibt aber eh das gefährlichste, egal ob in Bra oder D. Oder dir fällt das 20kg Handgepäck eines Trottels auf die Rübe...

Bin zwei Monate vor dem AF-Unglück Rio-Paris mit eben AF geflogen...
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
cabof

Re: Germanwings

Beitragvon zagaroma » Mi 25. Mär 2015, 02:36

Sehr bestürzend, wenn sowas in Europa passiert, mit einer deutschen Maschine. Grosses Mitgefühl für die Opfer und ihre Familien!

Fliegen ist ziemlich sicher, ein Unfall/Vorfall alle 4.4 Millionen Flüge, und nur etwa 20 % davon enden mit Totalverlust und tödlichem crash.

Im Notfall kommt es meistens nur darauf an, wie gut die Piloten sind.

Die Airfrance 447 von Rio nach Paris hatte ein Problem mit den externen Pitot-Sensoren, sie sind vereist und übermittelten falsche Daten an den Bordcomputer (sie messen Flughöhe und Geschwindigkeit). Dadurch ging das Flugzeug in den Sturzflug und die Piloten waren so in Panik, dass sie die Maschine nicht wieder unter Kontrolle bekamen. Vier Minuten hätten sie Zeit gehabt, aber der Copilot drückte die Nase runter, anstatt sie hochzuziehen, und bis der Captain das merkte, war es zu spät. Pilotenfehler. Das weiss man vom Cockpit-voice-recorder, der erst 2 Jahre nach dem Absturz geborgen wurde.

Das gleiche Problem mit den Pitot-Sensoren passierte letzten November einem Airbus 321 der Lufthansa, auf dem Weg von Bilbao nach München. Die Piloten konnten die Maschine aus dem Sturzflug wieder hochziehen und sicher landen. Ausser grossem Schreck nichts passiert.

Ja, ich habe alle (ALLE!) Folgen von Mayday-Alarm-im-Cockpit gesehen, es hat mich immer sehr interessiert, wie es zu einem Flugzeugunglück kommen kann. Ich fliege dreimal im Jahr nach Europa und dann noch in Brasilien rum. Also 80 % der Ursachen sind menschliche Fehler. Schlamperei bei den Revisionen, Flüchigkeitsfehler bei der Wartung. Eine Cargo-Tür nach dem Koffer-Einladen zugeknallt, aber nicht richtig eingeschnappt. Konfusion bei der Umrechnung des Treibstoffs von pounds in Kilo. Die neue Windschutzscheibe vom Cockpit mit fast gleichen Schrauben festgemacht, weil die richtigen nicht da waren. Fluglotsen, die ein kleines Kürzel neben dem ID auf dem Radar übersehen. Kleinigkeiten mit fatalen Folgen, man glaubt nicht was da passieren kann. Und die Piloten kämpfen plötzlich ums Überleben und meistens gelingt es auch. Aber manchmal halt nicht. #-o
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1947
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 700 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
jorchinho

Re: Germanwings

Beitragvon cabof » Mi 25. Mär 2015, 08:10

Frage: wenn man den Presseberichten folgt, sollen immer wieder mal vereiste Sensoren die Schuld tragen.. bin kein Flugzeugtechniker, ist es im 21. Jahrhundert nicht möglich diese Sensoren auf "Betriebstemperatur" zu halten? Werde
wohl mal an Boeing und Airbus Industries schreiben müßen....

In diesem Sinne, mein Beileid an die Angehörigen... traurig, sehr traurig.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9741
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1386 mal
Danke erhalten: 1444 mal in 1213 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon Lemi » Mi 25. Mär 2015, 10:00

Cabof, das gleiche habe ich gestern auch gedacht. Wir bauen bei unseren ÖLleitungen auch elektrische Begleitheizungen ein, damt sie die Öltemperatur aufs Grad genau halten.

Vielleicht mal ein kleiner Brasilienbezug des Absturzes:

In den Flieger starben genauso viele Menschen wie täglich in Brasilien ermordert werden.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Folgende User haben sich bei Lemi bedankt:
seitenwandkletterer

Re: Germanwings

Beitragvon jorchinho » Mi 25. Mär 2015, 10:35

Lemi hat geschrieben:Cabof, das gleiche habe ich gestern auch gedacht. Wir bauen bei unseren ÖLleitungen auch elektrische Begleitheizungen ein, damt sie die Öltemperatur aufs Grad genau halten.

Vielleicht mal ein kleiner Brasilienbezug des Absturzes:

In den Flieger starben genauso viele Menschen wie täglich in Brasilien ermordert werden.


Rohrbegleitheizungen kenne ich auch, haben wir früher bei freiliegenden Rohrleitungen unter der Isolierung auch verwendet.
Das in Brasilien so gesehen quasi jeden Tag ein Flugzeug abstürzt, zeigt wohl manchem zum erstenmal die Dimensionen von Mord und Totschlag dort auf. Bin auch ein wenig überrascht, so hat man es mal bildhaft vor den Augen, was da jeden Tag passiert.....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2101
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 851 mal
Danke erhalten: 439 mal in 332 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon Brazil53 » Mi 25. Mär 2015, 13:16

Fliegen ist sicher, das tröstet aber keine Familien und Angehörige von Flugzeugabstürzen.

Es ist schwer etwas zu schreiben.

Jeden Tag fliegen ca. 8.000.000 Menschen und etwa 1.000.000 Fluggäste sind weltweit gleichzeitig in der Luft.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon Colono » Mi 25. Mär 2015, 13:54

Lemi hat geschrieben:Vielleicht mal ein kleiner Brasilienbezug des Absturzes:

In den Flieger starben genauso viele Menschen wie täglich in Brasilien ermordert werden.

Ich verstehe nicht ganz was du uns damit sagen möchtest. Piloten sind schließlich keine Trafficantes vom Morro.

Man sollte sich schämen das Unglūck anderer auszuweiden.

Mein Mitgefūhl an die Angehörigen und besonders an die welche ihre Kinder so plötzlich und unverhofft verloren haben.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2248
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 614 mal
Danke erhalten: 672 mal in 494 Posts

Re: Germanwings

Beitragvon Lemi » Mi 25. Mär 2015, 14:27

Colono hat geschrieben:
Lemi hat geschrieben:Vielleicht mal ein kleiner Brasilienbezug des Absturzes:

In den Flieger starben genauso viele Menschen wie täglich in Brasilien ermordert werden.

Ich verstehe nicht ganz was du uns damit sagen möchtest. Piloten sind schließlich keine Trafficantes vom Morro.

Man sollte sich schämen das Unglūck anderer auszuweiden.

Mein Mitgefūhl an die Angehörigen und besonders an die welche ihre Kinder so plötzlich und unverhofft verloren haben.


Die Frage gebe ich dir zurück. Welche Angehörigen meinst du damit? Die, der Opfer des Flugzeugunglücks oder der täglich 150 Morde? Da gibts nämlich im Leid keinen Unterschied! Oder meinst du etwa. dass sie eine Favela-Mutter freut, wenn ihr Sohn durch einen Querschläger stirbt?

Ansonsten habe ich lediglich eine Zahl mit einer anderen verglichen und dabei eine Übereinstimmung festgestellt. Was für wen tragischer ist, kann sich jeder selbst aussuchen. Ich finde die brasilianische Tragik jedenfalls schlimmer.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Nächste

Zurück zu Deutschland

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]