Gesetz bauen am Strand - Ceara

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Jogtio » So 23. Apr 2017, 21:01

Hallo liebe Brasilien-Freunde

Ich lese schon lange hier mit und jetzt habe ich mal eine Frage zu dem Gesetz der Marine.

Angeblich verbietet es dir das bebauen der Küste mit einer Ausnahme.

Das Gebäude stand schon vor 2016 da.

Kennt sich jemand mit diesem Gesetz aus?

Wie ist es bei Renovierungen?

Was ist wenn man ein großes Dach aus Palmen hat. Darf man das durch ein gemauertes ersetzen.

Darf ich Ziegelsteine durch eine Terrasse ersetzen?

Im großen und ganzen habe ich keine konkreten Abgaben zu dem Gesetz finden können und man hört eben aus allen Richtungen Meinungen und ich würde gerne wisse was man nun wirklich darf. Das muss ja irgendwie geregelt und definiert sein, auch in Brasilien.

Vielen lieben Dank
Benutzeravatar
Jogtio
 
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Apr 2017, 20:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Jogtio » Do 27. Apr 2017, 18:35

Jogtio hat geschrieben:Das Gebäude stand schon vor 2016 da.



2006 natürlich
Benutzeravatar
Jogtio
 
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Apr 2017, 20:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Itacare » Do 27. Apr 2017, 20:12

Allgemein gilt wohl - soweit mein Wissensstand - dass alles vom höchsten Wasserstand ab gerechnet, bis 33 m landeinwärts der Marine untersteht. Dieser Bereich ist nicht verkäuflich und darf in aller Regel nicht bebaut werden, da der Stand jedermann zugänglich bleiben muss.
Abweichungen hiervon, z. B. Bootsstege, muss man mit der Marine aushandeln, die dann eine (soweit mir bekannt geringe) Pacht erhebt.

Wenn Du es mit der Marine nicht aushandeln willst, mach es wie die Brasilianer, mach einfach. Lieber um Vergebung bitten als um Erlaubnis fragen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Colono » Do 27. Apr 2017, 22:05

Jogtio hat geschrieben:Im großen und ganzen habe ich keine konkreten Abgaben zu dem Gesetz finden können und man hört eben aus allen Richtungen Meinungen und ich würde gerne wisse was man nun wirklich darf. Das muss ja irgendwie geregelt und definiert sein, auch in Brasilien.


Guckst du hier> http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_ato2015-2018/2015/lei/L13240.htm

Um dir Näheres sagen zu können, muss man die genauen Gegebenheiten des Grundstücks kennen. Es kommt in erster Linie darauf an: In welcher Gemeinde? Warst du bereits vor Inkraftreten dieses Gesetzes als Nutzer registriert? Eventuelle Pachtschulden bei der Marinha? Kaufvertrag? Ist die aktuelle Grundstücksregistrierung nach diesem Gesetz bereits erfolgt? etc, etc.

Das Grundstück darf natürlich auch innerhalb der ersten 30m Strandlinie allgemein gesehen bebaut sein, bzw. es darf je nach Bebauungsplan (Plano Direitor) der Gemeinde auch bebaut werden. Eine ausreichend zukunftsichere Traufhöhe ist anzuraten.

Weiterhin kann das Grundstück per Erpacht bezahlt oder vom Brasilianischen Staat auch per Kauf übertragen werden.

Wegen der baurechtlichen Seite erst mal bei der Gemeinde nachfragen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Jogtio » Fr 28. Apr 2017, 15:37

Itacare hat geschrieben:Allgemein gilt wohl - soweit mein Wissensstand - dass alles vom höchsten Wasserstand ab gerechnet, bis 33 m landeinwärts der Marine untersteht. Dieser Bereich ist nicht verkäuflich und darf in aller Regel nicht bebaut werden, da der Stand jedermann zugänglich bleiben muss.
Abweichungen hiervon, z. B. Bootsstege, muss man mit der Marine aushandeln, die dann eine (soweit mir bekannt geringe) Pacht erhebt.

Wenn Du es mit der Marine nicht aushandeln willst, mach es wie die Brasilianer, mach einfach. Lieber um Vergebung bitten als um Erlaubnis fragen.


Danke aber schon die erste Frage:
Die 33m verändern sich ja jedes Jahr und das Meer kommt immer mehr ins Land rein.
Besitzt die Marine dann immer mehr Land oder wurde gilt die Flut am Tag XYZ als Grenze?

Etwas kenn ich mich auch aus aber etwas genaues finde ich dazu leider nicht!
Benutzeravatar
Jogtio
 
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Apr 2017, 20:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Jogtio » Fr 28. Apr 2017, 15:40

Colono hat geschrieben:
Jogtio hat geschrieben:Im großen und ganzen habe ich keine konkreten Abgaben zu dem Gesetz finden können und man hört eben aus allen Richtungen Meinungen und ich würde gerne wisse was man nun wirklich darf. Das muss ja irgendwie geregelt und definiert sein, auch in Brasilien.


Guckst du hier> http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_ato2015-2018/2015/lei/L13240.htm

Um dir Näheres sagen zu können, muss man die genauen Gegebenheiten des Grundstücks kennen. Es kommt in erster Linie darauf an: In welcher Gemeinde? Warst du bereits vor Inkraftreten dieses Gesetzes als Nutzer registriert? Eventuelle Pachtschulden bei der Marinha? Kaufvertrag? Ist die aktuelle Grundstücksregistrierung nach diesem Gesetz bereits erfolgt? etc, etc.

Das Grundstück darf natürlich auch innerhalb der ersten 30m Strandlinie allgemein gesehen bebaut sein, bzw. es darf je nach Bebauungsplan (Plano Direitor) der Gemeinde auch bebaut werden. Eine ausreichend zukunftsichere Traufhöhe ist anzuraten.

Weiterhin kann das Grundstück per Erpacht bezahlt oder vom Brasilianischen Staat auch per Kauf übertragen werden.

Wegen der baurechtlichen Seite erst mal bei der Gemeinde nachfragen.



Hatte eh vor das mal zu machen und Danke für den Link.
Muss jetzt nur einen Übersetzer finden weil mein Portugiesisch da aufhört wo dieses Gesetz los geht XD
Benutzeravatar
Jogtio
 
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Apr 2017, 20:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Colono » Fr 28. Apr 2017, 21:36

Was mich interessieren würde: Wie ist eigentlich das Besitzrecht der Strand- und Inselgrundstücke in Deutschland bzw. in anderen Ländern? Gehören Grundstücke auf Sylt oder Helgoland eigentlich ebenfalls dem deutschen Staat?

Der oberste Richter Toffoli beim brasilianischen Supremo Tribunal Federal hat nämich gerade heute in einer Sitzung behauptet, dass das mit den Küstengrundstücken weltweit genauso wie in Brasilien ist.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Itacare » Fr 28. Apr 2017, 23:34

Colono hat geschrieben:Was mich interessieren würde: Wie ist eigentlich das Besitzrecht der Strand- und Inselgrundstücke in Deutschland bzw. in anderen Ländern? Gehören Grundstücke auf Sylt oder Helgoland eigentlich ebenfalls dem deutschen Staat?

Der oberste Richter Toffoli beim brasilianischen Supremo Tribunal Federal hat nämich gerade heute in einer Sitzung behauptet, dass das mit den Küstengrundstücken weltweit genauso wie in Brasilien ist.


Die Gesetze in den zivilisierten Ländern dürften sich alle sehr ähneln.
Du sollst nicht töten - außer im Krieg, da wird der Mord sogar noch legal befohlen.
Es gibt sicher Gesetze hierfür, die würde ich mal als grobe Richtlinie betrachten. Im Laufe der Jahre wurden sie relativiert, präzisiert, neu ausgelegt, Ausnahmeregelungen geschaffen, per Dekret eingeschränkt oder erweitert. Dazu stehen sie teils noch in Konflikt mit anderen, z.B. Umwelt- und Naturschutzgesetzen.
Was will der TE denn schon - ein mit Palmenblättern gedecktes Dach durch ein dauerhaft wasserdichtes, und einen mit losen Ziegelsteinen gelegten Boden ordentlich befestigen.
Da behaupte ich mal, dass die Rechtssicherheit mehr Kosten verursacht als ein eventueller Abriss. Und vor allem schlafende Hunde wecken würde. Wenn er es nicht übertreibt, fällt es kaum auf und schafft keine Neider. Wo kein Kläger, da kein Richter.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon GatoBahia » Sa 29. Apr 2017, 05:34

Itacare hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Was mich interessieren würde: Wie ist eigentlich das Besitzrecht der Strand- und Inselgrundstücke in Deutschland bzw. in anderen Ländern? Gehören Grundstücke auf Sylt oder Helgoland eigentlich ebenfalls dem deutschen Staat?

Der oberste Richter Toffoli beim brasilianischen Supremo Tribunal Federal hat nämich gerade heute in einer Sitzung behauptet, dass das mit den Küstengrundstücken weltweit genauso wie in Brasilien ist.


. . .

Was will der TE denn schon - ein mit Palmenblättern gedecktes Dach durch ein dauerhaft wasserdichtes, und einen mit losen Ziegelsteinen gelegten Boden ordentlich befestigen.
Da behaupte ich mal, dass die Rechtssicherheit mehr Kosten verursacht als ein eventueller Abriss. Und vor allem schlafende Hunde wecken würde. Wenn er es nicht übertreibt, fällt es kaum auf und schafft keine Neider. Wo kein Kläger, da kein Richter.


Und genau da liegt der Hund wohl begraben, gibt es Nachbarn oder sonstige Neider die sich daran stören :idea: Inwieweit ändert sich die Ansicht des Grundstücks und Strandabschnitts [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4909
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1190 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Gesetz bauen am Strand - Ceara

Beitragvon Itacare » Sa 29. Apr 2017, 09:07

GatoBahia hat geschrieben:
Und genau da liegt der Hund wohl begraben, gibt es Nachbarn oder sonstige Neider die sich daran stören :idea: Inwieweit ändert sich die Ansicht des Grundstücks und Strandabschnitts [-X


Dann eben Multa oder schlimmstenfalls Abriss. Eine rechtssichere Baugenehmigung sehe ich jedenfalls in weiter Ferne.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
GatoBahia

Nächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]