Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon Maik » Mi 16. Jul 2008, 21:39

Bei den gesalzenen Zinsen sollte man das zwar nicht glauben, aber es ist so und gerade bei den "kleinen" Leuten. Wir haben Arbeiter (mit knapp 2 SM), die haben als erstes nachdem sie eingestellt wurden, erst mal einen Kredit aufgenommen. Und oft, um bestehende Kredite "umzuschulden".


Ich weiss nicht ob du da etwas falsch verstanden hast aber so wie vorher gesagt wurde geht es hier glaube ich nur um Staatliche Kredite und dabei geht es hier
meistens um diese die wenig zizen (weniger) kosten so wie Landwirtschaft unterstuetzung,Microempresas etc. und Natuerlich die Pensionisten !!!
Alle anderen nehmen meistens von den Banken (Privat) selbst Kredite auf
die meistens an Zinsen das kosten was die ¨Staatlichen¨ im Jahr kosten !!!
abraço
Maik
Benutzeravatar
Maik
 
Beiträge: 69
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 13:53
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon tinto » Mi 16. Jul 2008, 21:49

007 hat geschrieben:
Schwobaseggl hat geschrieben:
Das brasilianische Vertragsrecht ist fast zu 100% aus Deutschland kopiert.


Wenn Brasilien doch nur auch die Effzienz der Deutschen Gerichte übernommen hätte................

Mein Anwalt meinte einmal, dass das Brasilianische Strafrecht aus Italien übernommen wurde !


Das ist nicht richtig. Der allgemeine Teil des brasilianischen Starfrechts stammt ebenso wie viele Teile der brasilianischen Verfassung aus dem deutsche Recht.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon Brummelbärchen » Mi 16. Jul 2008, 22:46

Es klingt absurd, ist aber ein Fakt: Die Zahlungsmoral der Unterschicht (Favela-Bewohner eingeschlossen) was Abzahlungsgeschaefte etc. angeht ist hoeher als in allen anderen gesellschaftl. Schichten. Dies darum, weil der Zugang zu Krediten und damit ein sauberer Name absolut existentiell sind. Waehrend Mittel- und Oberschicht zur Not mal auf Cheque Especial oder KK zurueckgreifen koennen um Engpaesse zu ueberbruecken hat die Unterschicht nur den eigenen Namen. Entsprechend wird alles unternommen um Raten puenktlich zu bezahlen, weil man sonst nicht mal mehr Lebensmittel auf Pump kriegen wuerde.

Ich kann mir aber trotzdem nicht so recht vorstellen dass eine lebenslange Kreditsperre abschreckender wirken soll als ein paar Monate oder Jahre in einem brasilianischen Knast.

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon dimaew » Mi 16. Jul 2008, 22:58

@maik: Wie weiter vorne schon mal angemerkt, ist es relativ schwierig, aus einer Kurzmeldung in der Tagespresse auf den konkreten Inhalt eines Gesetzes zu schließen. Deshalb magst Du Recht haben, dass es nur um die echten staatlichen Kredite der BNDES geht. Dann würde mich allerdings wirklich wundern, was denn ein Sexualstraftäter mit so einem Kredit anfangen will.
Ich denke, die Diskussion dreht sich hier mittlerweile mehr darum, ob geschickt gesetzte Präventivmaßnahmen gegen Straftäter wirken oder nicht. Dabei will ich weder behaupten, dass das was ich bisher über die neue Regelung weiß klingt, als ob sie sehr geschickt sei, noch ob wirklich eine Generalprävention damit beabsichtigt war.

Die Brasilianer haben ja tatsächlich große Teile unseres BGB vor dem 2. Weltkrieg abgeschrieben. Die ein oder andere Vorschrift findet man auch heute noch wieder. Auch nach der reform des Código Civil von 2005 (?) ist vieles erhalten geblieben. Wenn ich aber heute sehe, wie die Gerichte mit den Regeln umgehen, muss ich davon ausgehen, dass den Richtern die Entstehungsgeschichte relativ schnurz ist. Mit dem Strafrecht habe ich mich nicht so genau befasst. Aber da die Richter ja weitgehend die gleiche Grundausbildung haben, wird es da mit Sicherheit nicht besser sein. Wenn man so die Berichte in der Presse über Prozesse verfolgt, bekommt man das Gefühl, dass der ein oder andere Prozeß doch eher dazu genbutzt wird, für sich selbst Publicity zu machen als "Recht" zu sprechen. Aber wenn man in Deutschland etwas genauer hinschaut, war und ist es da ja wohl nicht viel anders. Bestes Beispiel ist der auch hier im Forum bereits erwähnte Richter "Gnadenlos" aus Hamburg.
Und auch in Deutschland sind die Gesetze nicht mehr das, was sie mal waren. Die BGB-Reform ging jedenfalls in Teilen gründlich in die Hose, weil die Parlamentarier vor lauter Angst, auch ja jede Vorgabe aus Brüssel noch schärfer umzusetzen als vorgegeben, eben oft vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sahen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon mikelo » Mi 16. Jul 2008, 23:20

Brummelbärchen hat geschrieben: Die Zahlungsmoral der Unterschicht (Favela-Bewohner eingeschlossen) was Abzahlungsgeschaefte etc. angeht ist hoeher als in allen anderen gesellschaftl. Schichten.


wird aber auch rigoros gehandhabt, bb. wenn eine monatliche rate zum vereinbarten termin nicht gezahlt wurde, wird max. 2 tage abgewartet. dann ist der tv, computer oder das motorrad weg. geht ganz fix.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon donesteban » Do 17. Jul 2008, 08:36

Brummelbärchen hat geschrieben:Es klingt absurd, ist aber ein Fakt: Die Zahlungsmoral der Unterschicht (Favela-Bewohner eingeschlossen) was Abzahlungsgeschaefte etc. angeht ist hoeher als in allen anderen gesellschaftl. Schichten. ....
Hallo Brummelbärchen. Woher weiß Du das? Finde ich interessant. War auch mein intuitiver Eindruck, wenn ich mich in meinem begrenzten Umfeld umschaue. Ich weiß zwar nicht wie sich die Besserverdienenden verhalten, ich sehe nur immer wieder, dass der normale Arbeiter, die einfache Verkäuferin usw. sehr darauf bedacht sind, ihren Namen sauber zu halten und alles pünktlich zahlen. Manchmal muss jemand anderes aus der Familie einspringen, aber eine Raten verpassen - undenkbar.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon Brummelbärchen » Do 17. Jul 2008, 12:01

@donesteban:
Habe kürzlich einen Artikel in einer Wirtschaftszeitung (?) dazu gelesen, aber frag mich nicht mehr wo. Und es deckt sich ebenfalls mit dem Verhalten in meinem (kleinen) Umfeld.

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Gesetzl Ausschluss von Sex-straftaetern von Krediten

Beitragvon dimaew » Do 17. Jul 2008, 12:05

Ich kann den Eindruck im Hinblick auf unseren Kundenkreis auch bestaetigen. Wri verkaufen hochwertige Anlagen im Preissegment hoch vierstellig bis hoch fuenfstellig, rund 80 % auf Basis Ratenzahlung. Natuerlich haben wir Ausfaelle, aber das haelt sich im Bereich unter 3 %. Die Regel ist, dass unsere Kunden, wenn sie Schwierigkeiten haben, die Raten zu zahlen, versuchen sich mit uns auf Teufel komm raus zu einigen, damit eben bloss nichts bei der SERASA (ist so eine Art Schufa) gemeldet wird [-o< . Und da - wie jedes Wirtschaftsunternehmen weiss - eine Einigung immer noch besser und billiger ist, als der Totalausfall nach Versuch, die Forderung auf gerichtlichem Wege einzutreiben, machen wir eben mit. Unsere KUnden duerften in der Mehrzahl eher zur unteren Mittelschicht gehoeren als zu den ganz armen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]