Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon Westig » Sa 26. Sep 2009, 08:14

Takeo schreibt:
Mann o Mann westig, und dann kommst Du schon wieder mit dieer Mischung aus Klaus Hart, Bildzeitung und Unicef.... muss man denn immer nur den gesamten Weltschmerz über Brasilien auskippen, immer diese Extremdiskussionen, immer diese krampfhafte Polarisierung in soziale Schichten, alle möglichen Richtungen... ich glaube DAS ist wohl Deutsche Art. Entschuldigt mich bitte, ich habe heute einen ganz normalen Tag in Brasilien verbracht, ich habe weder Bettler verrecken sehen, noch Helicopter herumschwirren gesehen... ich weiss das es das alles gibt... ... aber dass es auch sowas wie ein normalen Alltag gibt scheint bei Euch nicht zu funken...

diese Worte klingen wirklich schön, um nicht zu sagen süsslich... Betroffenheit... Veränderungs-Engagement... Lern-Bereitschaft... Toleranz... ...aber das sind doch nichts als wieder diese unterschwellig arroganten Ertse Welt Besserwisser-Floskeln, die eher ins spätabendliche Wort-zum-Sonntag der reichen Welt zum Spendenaufruf in die 'geschundene Dritte Welt der Looser', der man im Grunde nichts zutraut, gehören.

Willst Du was verändern, sei mal in erster Linie "Cidadão Brasiliero", geh' arbeiten, positionier' Dich, frage Dienstleistungen nach, kaufe Güter ein, gib' Geld und nimm' Geld, sei aktiv innerhalb des alltäglichen arbeitenden Wirtschaftsmotors dieses Landes, sei mit dabei, während Brasilien sich nach und nach erneuert...

__________________________________________________


Verdammt noch mal Takeo, es ist zu weiten Teilen unmöglich, sich inhaltlich und sachlich mit Dir auseinanderzusetzen. Muss auch künftig nicht mehr sein.

Dein Klaus Hart ist mir ein Greuel, BILD ebenso, aber Du kennst meine Lese-Gepflogenheiten offenbar sehr deutsch-genau.

Wo habe ich geschrieben, stets nur Weltschmerz über „Deinem“ (??) Land Brasilien auszukippen? Viele positive Seiten wurden im Lauf der Zeit von mir beschrieben, für deren Aussagen Prügel aus dem Forumskreis hin und wieder einzustecken waren (z.B. zum hohen Niveau brasilianischer Spezialisten). Und auch ein ‚Danke‘ immerhin von Takeos Seite.

Wahrscheinlich bist Du nach Deinem „normalen brasilianischen Arbeitstag“ von dem Du schreibst, zu erschöpft, endlich einmal sachlich auf Argumente einzugehen. Kein Wort zu allem was da weiter oben steht, das Thema war „Brasilianische Gegebenheiten sind nur für blöde Hängematten-Europäer dramatisch“, für Takeo hingegen ist Dramatik top normal.

Kannst Du eigentlich akzeptieren, dass nicht nur Du nach einem vollen Arbeitstag erschöpft bist?
Wahrscheinlich sah heute kein Forumsmitglied Bettler, hatte keine Mordopfer vor der Haustür, hörte keinen korrupten Inocencio de Oliveira noch Jose Sarney, alles in allem, es war ein nornaler voller Arbeitstag, Nicht nur bei Takeo.

Toleranz, Ethik, Engagement, das alles klingt Dir „süßlich“, an anderer Stelle nennst Du das „Sozialscheiss“.

Da heißt es bei Dir unverholen anmaßend:„Willst Du was verändern, sei mal in erster Linie "Cidadão Brasiliero", (könnte heißen DEUTSCHER) geh' arbeiten, positionier' Dich, frage Dienstleistungen nach, kaufe Güter ein, gib' Geld und nimm' Geld, sei aktiv innerhalb des alltäglichen arbeitenden Wirtschaftsmotors dieses Landes, sei mit dabei, während Brasilien (könnte heißen das Deutsche Reich) sich nach und nach erneuert...“

Takeo, wo hast Du das abgeschrieben? An anderer Stelle wurde hier – nicht von mir – hinterfragt,ob Du was mit Stasi und dem Schwarzen Kanal der DDR zu tun hattest. Der mehr als faschistisch war. So ähnlich steht’s darüber hinaus in ‚Mein Kampf‘ geschrieben. Der ja in Brasilien bekanntlich frei erhältlich ist.

Was und wie Du da schreibst ist Faschismus. Und Faschismus ist identisch mit Intoleranz. Priester waren damals – und sind es bei Dir so einfach Pädophile. Andersdenkende (waren an anderer Stelle Juden) lagen da in der Hängematte und träumten nur von (an anderer Stelle deutschen)- bei Dir: morenas Frauen). Und bekamen Prügel.

Und engagierte Deutsche in Brasilien sollen, wie Du Deiner Meinung nach einer bist: zunächst mal „Cidadão Brasileiro“ werden.

Ich bin mir sicher: so manche hier in diesem Forum, wie ich selbst, sind mehr „Cidadão Brasileiro“ als Du, haben seit Jahrzehnten mit Brasilien zu tun, haben, wie ich, eine große brasilianische Familie, sind dort total integriert, quer durchs Land, haben stets dort hart gearbeitet. Gekauft und verkauft. Und in der Kneipe an der Ecke ihr Bier getrunken. Sich besser landesweit, und sektorweise, integriert als Du. Und das Land jahrelang, intensiv und mühsam bereist. Und dabei nicht in Eurozentrischen oder „gringo-Hotels“ gewohnt.

Aber sind bescheiden dabei geblieben, ohne wie Du etwas von ihren Mitmenschen (und von Mitmenschen in diesem Forum!) zu „verlangen“.

Deine Pseudo-Identifikation („werdet endlich mal Brasileiro“) in diesem Forum ist patholgisch. Ist faschistisch.

Die intoleranten Nazis verlangten genau das von Andersdenkenden und Juden, was Du weiter oben von unsereins idiotischen Deutschen in Brasilien (zu denen Du ja wohl auch gehörst) einklagst: „geh arbeiten (so wie Takeo). Kaufe Güter ein. Gib Geld und nimm Geld. Sei mit dabei, während Brasilien (das Deutsche Reich) sich erneuert“

Takeo: Dein arroganter Rat ist nach gut 20 brasilanischen Jahren mir überflüssig: Deine Arroganz ist - zumindest in diesem Forum- nicht zu überbieten. Da ist es nur wenig tröstlich, dass in diesem Forum ich mit dieser Meinung nicht allein stehe.

Der unerträgliche sogenannte Supergringo mit seinem sexistischen Brasilienbild und seinen von ihm permanent ausgebeuteten „Favela-Schlampen“ (sic) und seiner arrogangten Anmache gegen Andersdenkende hat sich hier verzogen. Vielleicht sollte man einfach mal das Maul halten, was den faschistoiden Möchtegern-Brasilianer und stets intoleranten Hass-Deutschen Takeo angeht, der bei engagierten Priestern Pädophile sieht und der sich sorgende und arbeitende Menschen als „Renter, Hängemattentouristen und insgesamt ignorante morena-Träumer“ oder als süßlich angreift, die von seinem Brasilien keine Ahnung haben.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Folgende User haben sich bei Westig bedankt:
Männlein

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon ManausTip » Sa 26. Sep 2009, 12:44

Takeo hat geschrieben:
ManausTip hat geschrieben:
Pipoca hat geschrieben:Aber es ist ein Land für Leute, die besser mit diesem Zustand leben können, als mit der teilweisen Perfektion in Deutschland. Wer hier ein gewissen Egoismus mitbringt, ein wenig Gaunerhaft ist und Freunde machen kann, der wird sich gut durchschlagen können :D


Wenn du das über den Norden geschrieben hättest würde ich es als absolutten Schrott eines ahnungslosen einstuffen. Weil hier gibt es mit sicherheit auch ehrliche liebevolle Menschen. Mich selbst und auch einige andere Ausländer die hier leben,stufe ich bestimmt nicht als ein wenig Gaunerhaft und egoistisch ein. Schade eigentlich das du nur dein Stadtteil von Brasilien gut kennst.


Das literarisch Übertragene in dieser Aussage hast Du wohl (wahrscheinlich extra?) überlesen. Natürlich sind Brasilianer nicht alle nur Gauner oder Egoisten... und auch nicht jeder Brasilianer ist nur pure Freude. An anderer Stelle wird d ann wieder gelobt, wie erfinderisch man hier wird um sich durchzuschlagen... durchschlagen zu müssen...
Kennst Du den Ausdruck "mala"? Seht doch nicht alles so tierisch eng, das ist doch schrecklich! Auch bei Euch in Manaus fliegen nicht nur Engel und Feen herum... auch in Manaus gibt's mehr "malas sem alças" als Dir lieb ist... und trotzdem sind die Leute freundlich! Arm UND Reich!


Oi Takeo
Ich verstehe den Text dann immer noch nicht auch nach 10 maligem durchlesen. So wie ich es verstehe sollte man ein wenig egoistisch sein und ein wenig gaunerhaft wenn man sich hier als Ausländer gut durchschlagen will.
Habe keine der 2 Eigenschaften und schlage mich trotzdem durch.
Das mit den malas verstehe ich auch nicht mag wohl daran liegen das es Sprüche sind aus einem anderen Teil Brasiliens oder habe
ihn wirklich noch nie gehört.
Wir haben hier auch Ausdrücke die werden im Süden auch nicht angewannt.
Kenne den Ausdruck. Mala cheo (Geldsack). Lass mich aber gerne Auklären du weisst jeden Tag was neues dazulernen :D .
Denke das einige hier im Forum den Spruch auch nicht kennen.
Das es in Manaus nur Engel gibt das habe ich nirgens erwehnt das gibt es aber in Deutschland auch nicht.
Ich stelle mir immer die Armut die im Norden von Brasilien herscht in Deutschland vor und dann überlege ich mir wo es mehr Diebe geben würde ???? Vielleicht sehe ich es wirklich ein wenig zu eng, ich bin aber literarisch wirklich nicht so gut drauf. Bin mehr der direkte und nicht der jenige der über Umwege schreibt. Du wirst auch in meinen Texten nie fremdwörter finden habe keinen Dudden mitgenommen :D

Gruss Jürgen

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon cabof » Sa 26. Sep 2009, 21:29

ob man zum Brasilienhasser wird wenn man gestern den Bericht von der Geiselnahme im
hiesigen TV gesehen hat..... Geiselnahme und anschliessend "live" den finalen Rettungs-
schuss wobei es dem Geiselnehmer die Birne weggeblasen hat, das Volk aplaudierte......

Ich enthalte mich der Stimme.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9739
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon Teckpac » Sa 26. Sep 2009, 21:52

Na diesmal haben sie ja wenigstens den finalen Rettungsschuss angewendet, das hätte man sich vor ein paar Monaten bei der Geiselnahme mit dem 14 jährigen Mädchen auch gewünscht!! Und dass fast alle Brasis sensationsgeil sind ist doch keine Neuigkeit!! Wenn hier auf der Strasse mal ein Streit stattfindet, reissen Alle die Fenster auf und glotzen oder rennen auf die Strasse um ja nichts zu verpassen!! Is doch normal hier.....
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon rwschuster » Sa 26. Sep 2009, 22:18

cabof hat geschrieben: Geiselnahme und "live" den finalen Rettungs-
schuss wobei es dem Geiselnehmer die Birne weggeblasen hat, das Volk aplaudierte......

Wäre dir eine von einer Granate zerrissene Geisel lieber gewesen? Ich applaudiere mit, die Geisel auch =D> =D> =D> =D> wenn man bedenkt wie wenig Übungsmunition einem Polizisten hier genehmigt wird =D> =D> =D> =D> =D>
Wer weiss wieviele sich jetzt überlegen ob sich eine Geiselnahme auszahlt, und wenigstens wird sowas mit meinen Steuergeldern nicht gratis gefüttert
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon dietmar » Sa 26. Sep 2009, 22:46

Man sollte das nun wirklich nicht auf Brasilien reduzieren. Habe eben mal einen kurzen Artikel zur Erinnerungsauffrischung über öffentlich-rechtlichen Voyeurismus im Netz gesucht ...
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon Takeo » So 27. Sep 2009, 00:54

Westig hat geschrieben:Wo habe ich geschrieben, stets nur Weltschmerz über „Deinem“ (??) Land Brasilien auszukippen?


westig, Du zählst da auf, wie im Nordosten Kleinkinder eins nach dem anderen begraben werden, wie Kinder ihre eigenen Särge schleppen müssen, wie Grossgrundbesitzer jahrelang massenweise Sklaven halten etc... und schreibst dann schön im gleichen Atemzug weiter: Takeo findet das alles nicht so dramtaisch... und zu guter letzt kommst Du mir mit "meinem Kampf", Faschismus und der Stasi... sag' mal westig... hammse Dir irgendwann mal im Hirn 'rumgemacht?

Da hast Du ja ein wenig zu dick aufgetragen: Kindersärge und zum Schluss Faschismus! Wir wissen, dass es viel Armut und Ungerechtigkeit in Brasilien gibt... aber wenn man Dich oft so hört, besonders aber im Text weiter oben, bekommt man den Eindruck, Brasilien ist wie ein Flüchtlingsghetto wo nur die Pistoleros der Grossgrundbesitzer 'rumreiten, sich Sklaven aus der Menge aussuchen und in die Zuckerrohrplantagen verschleppen und wo die Kinder dann vor Hunger und Elend verrecken... das kommt vor, aber auch anderswo, NUR es ist schon lange nicht mehr die Regel... und dann kommen Leute wie Klaus Hart, schreiben darüber, und Europäer glauben dann massenweise dass die brasilianische Gesellschaft eingeteilt ist in Grossgrundbeitzer, Sklavenhalter und landlose Bauern... ...und zu Schluss boykotieren sie, vor lauter Missinformation, noch unsere Ressourcen, und engagieren sich für allerhand Blödsinn, bspw. die MST, weil sie sich in ihrer Betroffenheit und ihrem Engagemant und ihrem Weltschmerz gegen Gespenster wehren, die es kaum oder so nicht richtig gibt.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon Timao » So 27. Sep 2009, 02:41

@westig

Sorry aber wer hier nicht sachlich ist bist ja wohl du. Gleich mit der u.a.Faschistenkeule anzukommen nur weil du nicht akeptieren willst das es hier auch ein "normales" Leben in Brasilien gibt und wir nicht ein aufgesetztes "schlechtes" Gewissen wegen der Armut 24 Stunden hier zur Schau stellen (wir wissen SEHR wohl das es die hier auch gibts) .
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Folgende User haben sich bei Timao bedankt:
ana_klaus, Takeo

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon supergringo » So 27. Sep 2009, 08:36

Wer Brasilien mag und begreift, wird es zeitgleich hassen.

SG
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Folgende User haben sich bei supergringo bedankt:
jottt85

Re: Gibt es eigentlich auch ein Forum "Brasilienhasser" ?

Beitragvon cabof » So 27. Sep 2009, 19:03

solche Bilder halten die Kriminellen nicht ab, war gestern nicht mal wieder eine Geiselnahme
in Rio? Live die Erstuermung der Wohnung und ein Schuss fiel, leider wurde der Geiselnehmer
nur verletzt.... wie armseelig (diskret) sind doch die Polizeiberichte in DE. Sei nun dahinge-
stellt was besser ist. Also noch bin ich kein Brasilienhasser.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9739
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]