Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Bequimao » Do 29. Nov 2007, 17:37

Oi,

Ich habe als Tourist von 1 1/2 Jahren bei der BdoB in Janaúba ein Konto eröffnet (poupança). Ohne Anwalt, Despachante etc. Ich habe keine Bescheinigungen oder gar Übersetzungen aus DE vorlegen müssen, nur CPF und Wohnsitzbescheinigung. Ein Haus in Brasilien habe ich nicht, nur meine Freundin ist 2o. Titular und hat ein Konto in der Filiale.

Ich hatte an anderer Stelle geschrieben, daß der Support für Online-Banking bei meiner Freundin angerufen hat und festgestellt hat, daß ich in DE wohne. Jetzt war ich vor Ort und habe festgestellt, daß das Konto nach wie vor funktioniert.

@Totinho
Wie sollte eine Revision feststellen, daß eine Phantasienummer vorliegt? Doch nur durch dieselbe Plausibilitätsprüfung wie bei der Neuanlage. Bei Millionen Konten?

Wie läuft das überhaupt in Deutschland? Ein Tourist kann doch einen Wohnsitz anmelden. Praktisch dürfte er daran scheitern, eine Bank zu finden, die ein Konto eröffnet, und zwar wegen des Geldwäschegesetzes.

Viele Grüße
Bequimão
Bequimão ist Manuel Beckmann, brasilianischer Revolutionär in Maranhão (?? - 1685).
Benutzeravatar
Bequimao
 
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Mär 2006, 14:20
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Totinho » Do 29. Nov 2007, 18:25

Bequimao hat geschrieben:Oi,

Ich habe als Tourist von 1 1/2 Jahren bei der BdoB in Janaúba ein Konto eröffnet (poupança). Ohne Anwalt, Despachante etc. Ich habe keine Bescheinigungen oder gar Übersetzungen aus DE vorlegen müssen, nur CPF und Wohnsitzbescheinigung. Ein Haus in Brasilien habe ich nicht, nur meine Freundin ist 2o. Titular und hat ein Konto in der Filiale.

Ich hatte an anderer Stelle geschrieben, daß der Support für Online-Banking bei meiner Freundin angerufen hat und festgestellt hat, daß ich in DE wohne. Jetzt war ich vor Ort und habe festgestellt, daß das Konto nach wie vor funktioniert.

@Totinho
Wie sollte eine Revision feststellen, daß eine Phantasienummer vorliegt? Doch nur durch dieselbe Plausibilitätsprüfung wie bei der Neuanlage. Bei Millionen Konten?

Wie läuft das überhaupt in Deutschland? Ein Tourist kann doch einen Wohnsitz anmelden. Praktisch dürfte er daran scheitern, eine Bank zu finden, die ein Konto eröffnet, und zwar wegen des Geldwäschegesetzes.

Viele Grüße
Bequimão


Ich hab nichts über Phantasienummern geschrieben, da verwechselst Du was. Mit conta poupanca ist das richtig, was Du schreibst. Mit corente geht es normaler Weise nicht, das wäre fest an die RNE gebunden.
ROT ist dem Chefe vorbehalten
Benutzeravatar
Totinho
 
Beiträge: 696
Registriert: Sa 3. Feb 2007, 19:16
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Bequimao » Do 29. Nov 2007, 18:52

@ Totinho
Sorry, eine Namensverwechslung. Ich habe Tadinho gemeint. Ich verabschiede mich wohl besser für heute.

Gruß
Bequimão
Benutzeravatar
Bequimao
 
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Mär 2006, 14:20
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Totinho » Do 29. Nov 2007, 19:00

gaaaaaaaaaaanz locker bleiben :wink:
ROT ist dem Chefe vorbehalten
Benutzeravatar
Totinho
 
Beiträge: 696
Registriert: Sa 3. Feb 2007, 19:16
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Brasileiro » Do 29. Nov 2007, 20:44

Also ohne Aufenthaltsgenehmigung geht weder Poupança noch Conta corrente.

Wer es trotzdem schafft, der nur deshalb weil irgendeiner in der Zweigstelle etwas manipuliert, das Konto dürfte es somit gar nicht geben, wenn es eines Tages nicht mehr gibt, kann sich der Besitzer nicht mal beschweren, da er es auch nie haben dürfte.

So sieht es mal aus.

Was Dietmar geschafft hat und zwar mit dem Protocolo ein Poupança zu eröffnen, ja das geht, das hatte ich Anfangs auch so gemacht.
Geht aber nur mit Protocolo und wenn du dann die RNE hast dann geht auch ein Conta corrente, sprich Girokonto, alles andere ist hin und hergerede über Sachen die nicht gehen, bzw. nicht gehen dürften.

Und wie schon gesagt, ich hätte Angst ein Konto zu besitzen, das ich als Tourist in Brasilien gar nicht haben darf, denn wenn einer in der Zweigstelle Korrupt ist, und merkt das du mal ne höhere Summe oder so drauf hast, kann er sich jederzeit bedienen, wäre übrigens nicht der erste Fall.

Und dann, wohin geht ihr dann ???
Dann könnt ihr es abschreiben, denn als Tourist kann es gar nicht sein das du ein Konto hast, ok.

_________________________

Es gibt aber auch ein spezielles Ausländerkonto, dies wird aber nicht gern geöffnet, da es offensichtlich sehr viel Papierarbeit verursacht, ausserdem kann dies nur die jeweilige Hauptzentrale eröffnen, im Fall der Banco do Brasil. Für die die unbedingt ein Konto brauchen.
Wobei gleich dazu gesagt - man mit diesem Konto so gut wie nichts anfangen kann, gerade mal einzahlen und abheben.

Bis dann
Alexander
Nachrichten, Anzeigen, Wissenwertes,... - Brasil-Link
Älteste Linkssammlung über Brasilien - Brasilien-Links
Reise nach Brasilien: Urlaub in Brasilien
Benutzeravatar
Brasileiro
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 19. Jul 2007, 19:45
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon bruzundanga » Do 29. Nov 2007, 22:36

@brasileiro

Also ohne Aufenthaltsgenehmigung geht weder Poupança noch Conta corrente.

Wer es trotzdem schafft, der nur deshalb weil irgendeiner in der Zweigstelle etwas manipuliert, das Konto dürfte es somit gar nicht geben, wenn es eines Tages nicht mehr gibt, kann sich der Besitzer nicht mal beschweren, da er es auch nie haben dürfte.

So sieht es mal aus.

Was Dietmar geschafft hat und zwar mit dem Protocolo ein Poupança zu eröffnen, ja das geht, das hatte ich Anfangs auch so gemacht.
Geht aber nur mit Protocolo und wenn du dann die RNE hast dann geht auch ein Conta corrente, sprich Girokonto, alles andere ist hin und hergerede über Sachen die nicht gehen, bzw. nicht gehen dürften.

Und wie schon gesagt, ich hätte Angst ein Konto zu besitzen, das ich als Tourist in Brasilien gar nicht haben darf, denn wenn einer in der Zweigstelle Korrupt ist, und merkt das du mal ne höhere Summe oder so drauf hast, kann er sich jederzeit bedienen, wäre übrigens nicht der erste Fall.

Und dann, wohin geht ihr dann ???
Dann könnt ihr es abschreiben, denn als Tourist kann es gar nicht sein das du ein Konto hast, ok.


Behauptender sein, das ist nicht schwer, Belegender sein dagegen sehr.

Einfach etwas behaupten kann jeder.

Wer eine gülltige (mit jährlicher Erklärung Isento) CPF hat und Wohnsitz kann eine Poupança ohne "jeitinho" haben.

Behaupte ich jetzt mal, weil ich es mir auch einfach machen will.

So sieht es mal auch aus.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Brasileiro » Do 29. Nov 2007, 22:58

bruzundanga hat geschrieben:@brasileiro

Behauptender sein, das ist nicht schwer, Belegender sein dagegen sehr.

Einfach etwas behaupten kann jeder.

Wer eine gülltige (mit jährlicher Erklärung Isento) CPF hat und Wohnsitz kann eine Poupança ohne "jeitinho" haben.

Behaupte ich jetzt mal, weil ich es mir auch einfach machen will.

So sieht es mal auch aus.


Wenn dies so wäre, dann frage ich mich nur, wieso es dann soviele Ausländer nicht bekommen ?

Meine Antwort drauf: Weil wohl meine Angaben die richtigen sind.

Dazu reicht es wenn man einfach zur nächsten Banco do Brasil geht und mit einem kompetenten Mann oder Frau dort spricht.
Oder man geht zur Banco Central direkt und bekommt die Infos ebenfalls.

Bis dann
Alexander
Nachrichten, Anzeigen, Wissenwertes,... - Brasil-Link
Älteste Linkssammlung über Brasilien - Brasilien-Links
Reise nach Brasilien: Urlaub in Brasilien
Benutzeravatar
Brasileiro
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 19. Jul 2007, 19:45
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon tadinho » Fr 30. Nov 2007, 02:18

.....bis anfang 2006 ist auch ein cc ohne mühe möglich gewesen....es begann ab april 2006 wo die hauptfilialen dann auch später die kleineren keine konten für ausländer ohne RNE eröffnen durften....deshalb ist es richtig wenn einige schreiben....bei mir ging alles ohne...es sollte halt der zeitpunkt berücksichtigt werden.....

@Bequimao

....stimmt es gibt millionen konten in brasilien...aber keine millionen konten von nicht brasilianern....nach aussagen der regional niederlassungen von BB,Itau und Citigroup werden
speziell die daten von ausländern (RNE) abgeglichen....

....ein schweizer kunde, in der schweiz bei UBS Wealth Managing (Private Banking) wollte bei HSBC Private Banking in Rio (nehmen Kunden erst ab R$ 2 Mio)ein konto eröffnen und auch die geforderte mindestanlage tätigen...keine chance auch nicht als er auf USD 2 Mio ging...auch auf diesen niveau geht ohne RNE absolut garnichts....


....es ist auch nicht möglich ein gemeinsames konto zuführen wenn zb die freundin(1º titular) ein konto hat und ihren freund (2º titular)ohne RNE als kontonutzer hinzufügen will...
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Bananajoe » Fr 30. Nov 2007, 11:30

Hallo ihr,

es ist ja nicht leicht für Ausländer ein Konto in Brasilien zu eröffnen, wenn er weder Visum noch RNE hat. Dann käme die conta corrente für mich nicht in Frage, da die Beantragung von RNE eine Daueraufenthaltsgenehmigung erfordere, es sei denn, ich mache einer brasilianischen Bekannten ein Kind oder adoptiere mit Zustimmung der brasilianischen Eltern meine Gasttochter, um ein Familienangehörigenvisum zu bekommen, um dann die RNE zu kriegen, um dann ein conta corrente eröffnen zu können, oder ich lasse mich von meiner Frau scheiden und heirate eine Brasilianerin (das kommt leider nicht in Frage, weil ich dann noch Unterhalt für meine Frau zahlen müsste, da sie Hausfrau ist). Oder ich müsste meine Villa offiziell in eine Firma umwandeln, um auch ein Investorenvisum gegen eine Investition von 50.000 US-Dollar zu bekommen, um dann eine RNE zu beantragen. Schwierig, schwierig...

Also ist auch eine Eröffnung der poupanca (Sparkonto) auch heute noch ohne RNE möglich?? Ich sehe, dass viele der Antworten kein ingesamt klares Bild ergeben, manche sagen ja und andere sagen nein, viele widersprechen sich.

Aber wenn ich da lese, also bis 2006 war eine Eröffnung eines conta corrente noch ohne RNE möglich gewesen, verdammte sch...., zu spät auf Brasilien gekommen. Wie schön es auch Michail Gorbatschow sagte:"Wer zu spät kommt, dem bestraft das Leben!"

Also ich sehe da, dass man eine CPF-Nr. braucht. Ich habe aber keine Plastikkarte von Receita Federal, aber einen Ausdruck meiner CPF-Nr. aus dem Internet, wo ich auch bei der Receita Federal registiert bin. Also die Frage, verlangen die Banken auch die Plastikkarte, oder genügt auch ein Ausdruck aus dem Internet?

Und wenn man für die Eröffnung der poupanca auch noch den Nachweis des Wohnsitzes und ggfs. einer Arbeitsstelle durch Arbeitsvertrag braucht, gibt es also noch neue Fragen von mir.

1. Ich werde also erstmal meinen Hauptwohnsitz in Deutschland und meinen Zweitwohnsitz in Brasilien haben. Also muss ich auch meinen Hauptwohnsitz in Deutschland angeben, wenn ich meine Villa noch nicht gekauft habe und erst noch in den Kaufverhandlungen stecke bzw. kurz vor dem Abschluss der Verhandlungen bin?? Muss ich eventuell auch die Meldebestätigung des Ortsamts in Hamburg von einem vereidigten Übersetzer übersetzen lassen und vom Konsulat beglaubigen lassen? Oder muss ich als frischgebackener Villeneigentümer meinen Zweitwohnsitz bei der Prefeitura Lucianópolis bzw. Duartina anmelden, auch wenn ich kein Visum habe und als Tourist eingereist bin, um dann den Nachweis zu erlangen, um die poupanca für Überweisungen und Daueraufträge wegen Strom, Wasser, ITPU, Zahlung vom Kaufbetrag für die Villa, andere Gebühren und Steuern für die Prefeitura, die durch den Hauskauf fällig werden, eröffnen zu können?
2. CPF Nr. auch als Ausdruck aus dem Internet ausreichend oder muss ich bei der Receita Federal in Duartina oder Bauru eine Plastikkarte unter Vorlage des Ausdrucks aus dem Internet nachträglich beantragen?
3. Arbeitsvertrag aus Deutschland (deutsche Arbeitsstelle?) in portugiesischer Sprache vom vereidigten Dolmetscher übersetzt und vom Konsulat beglaubigt
4. Heiratsurkunde (übesetzt und beglaubigt) nur wenn die Bank es ausdrücklich verlangt und auch meine Frau Zugriff auf meine poupanca bekommen soll
5. passporte de estrangeiro = deutscher Reisepass? Vergibt die Bank evtl. ein Code für meinen deutschen Reisepass und notiert auch meinen Reisepassnummer?

Gibt es noch einiges weitere, die noch notwendig wären, eine poupanca zu eröffnen?

Ich möchte kein Halbwissen bekommen, sondern volles und echtes Wissen, das ist Voraussetzung, zügig ein Konto in Brasilien zu eröffnen, schließlich habe ich nur vom 21. Januar bis 5. Februar Zeit. Der 21. Januar ist der erste Montag, also der Tag, an dem die Banken geöffnet sind. Meine brasilianischen Freunde, die mir helfen sollen, haben nur bis 5. Februar Ferien, sie sind Lehrerinnen.

Gruß
Bananajoe
Kurt Tucholwsky:"Deutsche, esst deutsche Bananen!" - Diese Aussage koennte Wirklichkeit werden! NEU! Der Nachfolger des ersten deutschsprachigen Bananenbuchs jetzt erschienen! http://www.bananenbuch.de.vu
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Scotty » Sa 1. Dez 2007, 12:41

Bananajoe hat geschrieben:Hallo ihr

Hallo du

Dann käme die conta corrente für mich nicht in Frage, da die Beantragung von RNE eine Daueraufenthaltsgenehmigung erfordere, es sei denn, ich mache einer brasilianischen Bekannten ein Kind oder adoptiere mit Zustimmung der brasilianischen Eltern meine Gasttochter, um ein Familienangehörigenvisum zu bekommen, um dann die RNE zu kriegen, um dann ein conta corrente eröffnen zu können, oder ich lasse mich von meiner Frau scheiden und heirate eine Brasilianerin (das kommt leider nicht in Frage, weil ich dann noch Unterhalt für meine Frau zahlen müsste, da sie Hausfrau ist). Oder ich müsste meine Villa offiziell in eine Firma umwandeln, um auch ein Investorenvisum gegen eine Investition von 50.000 US-Dollar zu bekommen, um dann eine RNE zu beantragen.


Ja ja ich sehe du bist auf richtigen Wege den jeitinho zu kapieren. Irgendwas davon solltest du unbedingt machen ! Je eher desto besser.

Stell dir mal vor, da steht ein Brasilianer in Hamburg in der Sparkasse und stammelt in redebrechendem deutsch genau das was du da oben geschrieben hast. Die werden sich natürlich überschlagen, ihm ein Konto einzurichten, ist doch klar.

Aber wenn ich da lese, also bis 2006 war eine Eröffnung eines conta corrente noch ohne RNE möglich gewesen, verdammte sch...., zu spät auf Brasilien gekommen. Wie schön es auch Michail Gorbatschow sagte:"Wer zu spät kommt, dem bestraft das Leben!"


Und wer zu früh kommt, den strafen die Frauen. Du musst also immer die Mitte treffen.
Ich würde mal sagen, wer früher anfängt ist auch eher am Ende.

1. Ich werde also erstmal meinen Hauptwohnsitz in Deutschland und meinen Zweitwohnsitz in Brasilien haben. Also muss ich auch meinen Hauptwohnsitz in Deutschland angeben, wenn ich meine Villa noch nicht gekauft habe und erst noch in den Kaufverhandlungen stecke bzw. kurz vor dem Abschluss der Verhandlungen bin?? Muss ich eventuell auch die Meldebestätigung des Ortsamts in Hamburg von einem vereidigten Übersetzer übersetzen lassen und vom Konsulat beglaubigen lassen? Oder muss ich als frischgebackener Villeneigentümer meinen Zweitwohnsitz bei der Prefeitura Lucianópolis bzw. Duartina anmelden, auch wenn ich kein Visum habe und als Tourist eingereist bin, um dann den Nachweis zu erlangen, um die poupanca für Überweisungen und Daueraufträge wegen Strom, Wasser, ITPU, Zahlung vom Kaufbetrag für die Villa, andere Gebühren und Steuern für die Prefeitura, die durch den Hauskauf fällig werden, eröffnen zu können?
2. CPF Nr. auch als Ausdruck aus dem Internet ausreichend oder muss ich bei der Receita Federal in Duartina oder Bauru eine Plastikkarte unter Vorlage des Ausdrucks aus dem Internet nachträglich beantragen?
3. Arbeitsvertrag aus Deutschland (deutsche Arbeitsstelle?) in portugiesischer Sprache vom vereidigten Dolmetscher übersetzt und vom Konsulat beglaubigt



Ich möchte kein Halbwissen bekommen, sondern volles und echtes Wissen


Ich möchte mal das Gesicht des deutschen Beamten sehen, wenn Du ihm offiziell erklärst dass du einen Zweitwohnsitz in Brasilien bei ihm anmelden willst.

Viel Glück , halt uns mal auf dem Laufenden, und pass auf dich auf !

Scotty
"Very funny, Scotty. And now, please beam up my clothes !"
Benutzeravatar
Scotty
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 14:26
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]