Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon dimaew » So 11. Mai 2008, 19:25

Das Thema ist doch schon uralt hier und immer wieder findet sich jemand, der verbreitet, man bräuchte die Permanéncia und die RNE für ein Girokonto. Das ist so nicht richtig. Zumindest die Banco do Brasil stellt das Girokonto auch Ausländern zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist die CPF (Cadastro de pessoa física bei der Receita Federal = Finanzamt). Bei der Beantragung hilft die Banco do Brasil auch gleich. Voraussetzung für die CPF ist gar nichts, nur eine Zustelladresse in Brasilien. Allerdings muss man danach jedes Jahr hier eine Steuererklärung - ggfls. auch eine Erklärung, dass man keine Steuern zahlen muss - machen, damit man die CPF behalten darf.

In Deutschland gibt es aber auch Banken, die auch Filialen/Partner hier haben: Santander (hier früher Banespa), HSBC (in Deutschland Trinkaus & Burkhardt) oder auch Citybank. Vielleicht sind das ja Alternativen?
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon Copa Brasil 2014 » So 11. Mai 2008, 23:08

dimaew hat geschrieben: Zumindest die Banco do Brasil stellt das Girokonto auch Ausländern zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist die CPF (Cadastro de pessoa física bei der Receita Federal = Finanzamt).


Weiss zwar nicht woher Du diese Weisheit nimmst. Vielleicht beruht sie auch nur auf einem einzigen Fall.
Auf jeden Fall ist das nicht der ofizielle Weg. Denn der alleinige Besitz einer simplen CPF, die jeder x-beliebige Tourist ohne Schwierigkeiten bekommen kann. Reicht NICHT aus um ein Girokonto (Conta Corrente) zu eröffnen.Wenn dem so ist, handelt es sich dabei um einen Einzelfall der nicht zu verallgemeinern ist. Darüberhinaus bestehen Richtlinien der BANCO CENTRAL an die sich die Banken halten müssen. Und die Erfahrung der meisten Gringos die in BRA versuchen ein Girokonto zu eröffnen bestätigen das.
:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon dimaew » Mo 12. Mai 2008, 12:48

Meine komplette Familie hat ein Girokonto auf diesem Wege bekommen, meine Kinder (meine Tochter ist volljaehrig) hatte zu dem Zeitpunkt nicht mal einen Wohnsitz hier. Ausserdem mein Neffe (auch laengst erwachsen), ebenfalls ohne Wohnsitz hier.

Weiterhin ein Vetter meiner Frau (hat keinen Wohnsitz und beabsichtigt in naechster Zeit auch nicht, hier zu wohnen).

Einzelfall?
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon havranek » Mo 12. Mai 2008, 14:06

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben: Zumindest die Banco do Brasil stellt das Girokonto auch Ausländern zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist die CPF (Cadastro de pessoa física bei der Receita Federal = Finanzamt).


Weiss zwar nicht woher Du diese Weisheit nimmst. Vielleicht beruht sie auch nur auf einem einzigen Fall.
Auf jeden Fall ist das nicht der ofizielle Weg. Denn der alleinige Besitz einer simplen CPF, die jeder x-beliebige Tourist ohne Schwierigkeiten bekommen kann. Reicht NICHT aus um ein Girokonto (Conta Corrente) zu eröffnen.Wenn dem so ist, handelt es sich dabei um einen Einzelfall der nicht zu verallgemeinern ist. Darüberhinaus bestehen Richtlinien der BANCO CENTRAL an die sich die Banken halten müssen. Und die Erfahrung der meisten Gringos die in BRA versuchen ein Girokonto zu eröffnen bestätigen das.
:cool:


Dem kann ich nur beipflichten.
Habe zwar auch ein Girokonto ohne "Vista" bekommen, dafür waren aber sehr sehr viele Vitamine notwendig.
Ohne diese "Hilfe" wird es für die meisten Gringos nur Frust geben.
Wegen einem Hausverkauf musste ich ein Depot für meine "Dinheros" haben.
Hoffe nun, dass dieses Konto aktiv bleibt bis ich meine Permanéncia habe.

Früher hat die CPF genügt, ist leider heute nicht mehr so !!!!

Ohne Permanéncia ein Konto zu erhalten ist ein Einzelfall, dieses kann jedoch ohne Vorwarnung geschlossen werden.
Benutzeravatar
havranek
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 12:53
Wohnort: Bahia
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Girokonto (conta corente) für Ausländer (Deutsche) in Brasil

Beitragvon dimaew » Mi 14. Mai 2008, 12:08

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben: Zumindest die Banco do Brasil stellt das Girokonto auch Ausländern zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist die CPF (Cadastro de pessoa física bei der Receita Federal = Finanzamt).


Weiss zwar nicht woher Du diese Weisheit nimmst. Vielleicht beruht sie auch nur auf einem einzigen Fall.
...
Darüberhinaus bestehen Richtlinien der BANCO CENTRAL an die sich die Banken halten müssen. Und die Erfahrung der meisten Gringos die in BRA versuchen ein Girokonto zu eröffnen bestätigen das.
:cool:


Auch wenn meine Erfahrungen mit denen mancher anderer hier nicht uebereinstimmen. In einem hat Copa Brasil 2014 ja Recht: Es muss doch Richtlinien der Banco Central geben, die man nachlesen kann. Ich habe zwar schon mal ein bisschen rumgestoebert, aber nichts passendes gefunden.
Allerdings habe ich auch noch nie gehoert, dass ein Konto wieder aufgeloest worden waere. Meine Schwiegermutter hat 1981 hier ein Konto eingerichtet. Im Rahmen von Nachforschungen anlaesslich eines Todesfalles stellte sich heraus, dass das Konto heute noch besteht, obwohl meine Schwiegermutter seit 1992 (oder 1993) nicht mehr im Land war, die Permanéncia laengst abgelaufen ist, eine CPF natuerlich auch nicht (mehr) vorhanden ist usw.
Mag sein, dass das alles Einzelfaelle sind. Es zeigt aber, dass mit ein bisschen gutem Willen und Geduld vieles geht. Und wie gesagt, vielleicht gibt es ja tatsaechlich konkrete Richtlinien der Banco Central.
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]