Gratis surfen in der Favela

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Gratis surfen in der Favela

Beitragvon icefire » Sa 3. Jul 2010, 01:31

ajbuzios hat geschrieben:Stimmt, ich weiß das alles nicht, darum danke für die Aufklärung!

Von daher- :fresse:


Kannst Du eigentlich auch glücklich sein, OHNE diese ständigen persönlichen Angriffe???
Ein wenig mehr Sachlichkeit würde Dir gut tun, da kannst Du noch so sehr der "Alleswisser" sein!
Benutzeravatar
icefire
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 07:42
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gratis surfen in der Favela

Beitragvon Teckpac » Sa 3. Jul 2010, 01:49

icefire hat geschrieben:
ajbuzios hat geschrieben:Stimmt, ich weiß das alles nicht, darum danke für die Aufklärung!

Von daher- :fresse:


Kannst Du eigentlich auch glücklich sein, OHNE diese ständigen persönlichen Angriffe???
Ein wenig mehr Sachlichkeit würde Dir gut tun, da kannst Du noch so sehr der "Alleswisser" sein!


Scheint mittlerweile der normale Umgangston hier zu sein! Oder er hat zu lange mit seinen Favelados abgehangen!!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Gratis surfen in der Favela

Beitragvon Westig » Sa 3. Jul 2010, 02:09

takeo hat da wohl Recht. Es ist lachhaft, nun der Päpstlichen Katholischen Universität von Rio de Janeiro Lobhudeleien zukommen zu lassen, weil sie ein "Internet-Bildungsprogramm" in favelas "ermöglicht", das zudem, man staune über so viel Identifikation mit Armutsbekämpfung - auch noch von ihr finanziert wird.

In allen favelas gibt es überall Internetzugang, und die neuen Internet-Bildungsangebote werden möglicherweise so stark genutzt werden wie die Fortbildungskurse irgendeines "TV Educativa".

Ganz abgesehen davon, dass die private Päpstliche Katholische Universität - ihr Kanzler ist der Erzbischof von Rio de Janeiro - sich nicht besonders hervortut bei der Aufnahme und Integration unterprivilegierter favela-Bevölkerungen in ihre Programme. "Vorrangige Option für die Armen" heißt es zumindest offiziell in der Lateinamerikanischen Katholischen Soziallehre. Nun denn.

Dass nun Bildungsprogramme der Päpstlichen Universität Einzug haben sollen in favelas, mag ja auf den ersten Blick lobenswert sein, und in Deutschland und in Rom werden das so manche sehr gut finden, geschieht jedoch nicht ohne klaren Hintergrund.

Und im Übrigen: was die Finanzierung des Programms durch die Universität angeht: seit langen Zeiten erhält die PUC massive Zuschüsse aus dem Ausland. Katholische Einrichtungen insbesondere auch aus Deutschland haben sich da besonders hervorgetan. Auch dies wohl ebenfalls nicht ohne guten Grund.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Gratis surfen in der Favela

Beitragvon Takeo » Sa 3. Jul 2010, 04:17

lange Rede, kurzer Sinn: ich habe nicht den Eindruck, dass sich im Jahre 2010 ein Internetnutzer der Favela von einem Internetnutzer der Oberschicht gleichen Alters unterscheidet. Internetzugang ist ja nicht das Problem, viele Favelabewohner können sich eher keinen eigenen modernen Computer leisten und müssen ins virenverseuchte Lanhouse gehen... das ist aber auch alles. Der Rest ist medienhochwirksame Reklame für eine weitere Gratisinternetzone... wie sie in Brasilien ja bereits schon in Hotels, Flughäfen, Schulen, Schoppingcenters, Autobahnraststätten etc... sowieso überall zu finden ist!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Gratis surfen in der Favela

Beitragvon JFC » Sa 3. Jul 2010, 05:55

Takeo hat geschrieben:Gratisinternetzone... wie sie in Brasilien [] ... sowieso überall zu finden ist!

Hier im Nordosten sogar in einigen Städten flächendeckend von der Gemeinde für die gesamte Bevölkerung bereitgestellt:
In Caruaru funktioniert es seit April 2010:

http://www.camaracaruaru.pe.gov.br/noticias.php?c=33
http://www.jornalvanguarda.com.br/v2/?p ... as&id=5922
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 36 mal in 30 Posts

Re: Gratis surfen in der Favela

Beitragvon moni2510 » Sa 3. Jul 2010, 12:38

(Ironie an)
ergibt doch ein stimmiges Bild... ne neue Brücke, die Häuser rundherum schön bunt angemalt und jetzt ein bißchen Internet...
(Ironie aus)
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]