Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon Linuss » Sa 10. Jan 2015, 10:04

Hallo Leute,

hab hier im Forum nur ältere Beiträge zu dem Thema gefunden..

Hat schon jemand Erfahrungen mit Azimo gesammelt?

Scheint ja wesentlich günstiger als die üblichen Kanäle zu sein!
Aber ist es auch vertrauenswürdig?

Wär super, wenn jemand was dazu schreiben könnte!

P.S.: in meinem Fall geht es um eine Hausfinanzierung im kleineren Rahmen,
also unterer fünfstelliger Bereich (€).

Viele Grüße,

Martin.
Benutzeravatar
Linuss
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 09:45
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon Frankfurter » So 11. Jan 2015, 13:37

Wenn alles 100 % "sauber" und korrekt ist mit dem Empfänger hatten wir vor 2 Jahren auf Konto der br. Familie EUR 8.000 geschickt. Über BdB in Frankfurt. War 3 Tage später auf dem Konto in Br. ( Sicherheit kostet-wie immer im Leben- eben auf ein wenig RS/EUR :oops: )

Azimo: selbst keine Erfahrung. Die HP macht ja einen ordentlichen Eindruck. Teile sonst den Gesamtbetrag doch in ein paar kleinere Einheiten. Dann ist das Gesamtrisiko ( ein Betrag ) nicht so groß.
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Folgende User haben sich bei Frankfurter bedankt:
Linuss

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon Linuss » So 11. Jan 2015, 15:46

Hallo,

Danke für die Antwort!

Schade, dass noch keine Erfahrungen vorliegen..

Azimo scheint nach meiner Recherche ein Facebook Ableger zu sein, habe auf einem Philippinerforum auch bisher nur ein positives Statement gefunden.

Habe früher auch mit BdB Geld verschickt, habe aber schon bei kleineren Beträgen
schlechte Wechselkurse und hohe Gebühren erlebt. Da wäre der Verlust bei meinem
jetzigen Vorhaben doch ein erheblicher Verlust zu verzeichnen!

Deswegen wollte ich hier mal rumfragen.. :wink:
Benutzeravatar
Linuss
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 09:45
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon cabof » So 11. Jan 2015, 17:46

Linuss - darf aus der Erfahrung sagen, alles was mit Geld und Brasilien zu tun hat ist mit Kosten verbunden - für den Normalo Turist bietet sich die Credit-Card an oder zB die Postsparcard, da kannste 10 x im Jahr für null Kosten und vernünftigem Kurs Geld abheben.
Den besten Tauschkurs erhälst Du nur zwischen Privatleuten - man trifft sich in der Mitte zwischen An- und Verkauf, Tageskurs. Viel
Glück! (aus dem Bauch raus, bei normalen Transaktionen rechne mal mit 10-15% Verlust durch Kosten).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Linuss

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon HANS GERAHRD PSZOLA » Mo 12. Jan 2015, 10:30

ich habe vor 2 jahren als Bautraeger, ein Haus an einen Deutschen verkauft, der mir das Geld nach Brasilien uebwerwiesen hat, in mehreren Raten, unter 10.000 euro.
im MOment arbeite ich in Deutschland und habe echte Schwierigkeiten, Geld zu ueberweisen, weil die Freigranze , ohne aufwendige Kontrolle gerade heruntergesetzt wurde auf 3000 Dollar. iCH habe 2500 Euro ueberwiesen und war damit knapp drueber. Meine Caixa konnte das Geld nicht verbuchen, sie bestanden darauf, das ich einen Nachweis erbringe, Arbeitsvertrag, auf portug. uebersetzt und beglaubigt. und das auch erst nach 6 Wochen.und vielen teuren Telefonaten. Bis dahin hiess es immer, das es auf dem Wege ist. Dann habe ich veranlasst, das es zurueckueberwiesen wurde nach Deutschland. Ich bin natuerlich auf den hohen Gebuehren sitzen geblieben.
danach habe ich das Geld in zwei Raten unterteilt und ueberwiesen. am besten geht das hier von der Commerzbank, wenn man ein konto in brasilein hat mit Iban und BIC. Die Stadtsparkasse haben z. B keine intern Verbindungen unda rbeiten ueber eine Korrospondesbank , Commerzbank in Frankfurt, was noch laenger daert und teurer ist. Die Gebuehren am besten erst in Brasilien bezahlen, selbst wenn die in Deutschland schon bezahlt wurden, rechnen die Bras. Banken die noch mal.
In Brasilien wiederum ist die Itau der Caixa vorzuziehen, private Banken sind da flexibler und haben den besseren Servie, als die staatlichen.
Alleine aus dem Grund habe ich nun drei Bankkonten In Brasilien.
Es war uebrigends gar nicht einfach , ein Bankkonto zu bekommen. Da muss man in Brasilein einen Nachweis des Einkommens vorlegen, vom brasilianischen Steuerberater, z B. Sonst bekommt man nur eine popanca, ein Sparbuch.
Benutzeravatar
HANS GERAHRD PSZOLA
 
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jan 2015, 20:02
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei HANS GERAHRD PSZOLA bedankt:
Linuss

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 12. Jan 2015, 12:41

Sicher ist Banco do Brasil. Du kannst aber auch über deine Hausbank überweisen. Allerdings auf "share" achten, dass jeder die Kosten der Bank selbst trägt. Sonst kommen noch höhere Kosten (Fremdspesenpauschale) hinzu. Online ist billiger als normal. comdirect könnte besser sein. Höhe muss erfragt werden. Über 12.500 muss der Bankkunde an Bundesbank melden. Besser bei deiner Hausbank informieren zusätzlich bei zB comdirect.
Azimo hat nicht unbedingt gute Referenzen. Wäre für einen kleinen Betrag zum testen geeignet. Da sollte erst Vertrauen wachsen. Also Finger weg bei hohen Beträgen.
Billigste Lösung: Selber das Geld nach Brasilien bringen. Ausfuhr und Einfuhr melden. Dann klappt das schon.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Linuss

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon Elsass » Mo 12. Jan 2015, 15:29

HANS GERAHRD PSZOLA hat geschrieben:im MOment arbeite ich in Deutschland und habe echte Schwierigkeiten, Geld zu ueberweisen, weil die Freigranze , ohne aufwendige Kontrolle gerade heruntergesetzt wurde auf 3000 Dollar. iCH habe 2500 Euro ueberwiesen und war damit knapp drueber. Meine Caixa konnte das Geld nicht verbuchen, sie bestanden darauf, das ich einen Nachweis erbringe, Arbeitsvertrag, auf portug. uebersetzt und beglaubigt. und das auch erst nach 6 Wochen.und vielen teuren Telefonaten.

Kannst du was zu den Gebuehren sagen?
Wieviel wird abgezogen im Vergleich zur OANDA interbank rate? Wenn ich z. B. mit der DKB cash-Karte am Automat in Brasil abhebe.
Ist die IOF bei Bankueberweisungen jetzt 6,38% oder noch 0.38% wie frueher? Und die Banken hueben wie drueben wollen ja auch noch was abhaben. :(

AZIMO sieht so auf den ersten Blick aus wie XOOM. Man kann die Kosten simulieren und ich komme auf ca. 4% bei einer Ueberweisung von ca. 7550BRL / 2499Euro; 3.02045 Azimo-Kurs; bei Oanda ist der Kurs heute 3,13462 BRL/EUR.
Man kann bei AZIMO beliebige Betraege simulieren. Die haben keine Obergrenze. Bei XOOM ist das Limit 2999.- USD. (vergl oben , kommt hin)
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon cabof » Mo 12. Jan 2015, 21:39

Elsass und andere - werden jetzt beim brasil. Geldautomaten (mit DE Karte gezogen) IOF oder andere Gebühren fällig? Im Sept/Okt 2013
zahlte die Postsparcard (null Kosten) in etwa den Yahoo-Kurs, der war besser als beim Cambio.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon Linuss » Do 2. Jul 2015, 19:59

Hallo, wollte nur mal kurz Rückmeldung geben..

Also:
Azimo funktioniert, durchaus empfehlenswert bei kleineren Beträgen..
Keine Festlegung auf irgendwelche Banken, allerdings wird abgefragt, ob
poupanca oder cohente, sollte man also vorher wissen.
Mit Rückmeldung per Email, wann das Geld angekommen sein sollte (3-5 Werktage bei Überweisung, Kreditkarte wahrscheinlich schneller).
Aber: auch limitiert auf 3000€, der Rechner auf der Website suggeriert immer noch keine Limits,
gerade eben getestet..

Ich habe mein Problem mit einer Überweisung durch Banco Do Brasil gelöst,
ging einigermaßen problemlos und keine allzu hohen Verluste (2-3%).
Benutzeravatar
Linuss
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 09:45
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Linuss bedankt:
GatoBahia

Re: Größere Geldmenge nach Brasilien schicken.. Azimo?

Beitragvon Mazzaropi » Do 2. Jul 2015, 20:14

Elsass hat geschrieben:Ist die IOF bei Bankueberweisungen jetzt 6,38% oder noch 0.38% wie frueher?


Die IOF ist eine brasilianische Steuer auf Finzanbewegungen, fällt also somit bei der Benutzung einer ausl. Kreditkarte in Brasilien NICHT an. Wie auch ??? Der bras. Fiskus kann DIr ja in D nichts berechnen.

Der IOF Satz für den Einsatz bras. Kreditkarte oder auch pre-paid Karten ausserhalb Brasiliens, bzw. beim bezahlen in Fremdwährung, ist zur Zeit bei 6,38% !!!! #-o
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]