Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 12. Sep 2014, 13:26

pedrinho2405 hat geschrieben:
Ist das wirklich so, das die einem Auskunft geben müssen ?



Natürlich! Wieso nicht !? Ist doch ein öffentliches Amt und es geht um eine öffentliche Urkunde. Wer ein berechtigtes Interesse hat, kann einen Auszug bekommen. Genau wie in Deutschland auch.

Oder würdest Du z.B. eine Immobilie kaufen, ohne Dich vorher darüber zu informieren wer der Besitzer ist, ob evtl. Schulden oder Kredite auf dieser Immobilie eingetragen sind ???
Also in BRA muss man das schon allein deshalb machen, damit man überhaupt weiss ob die Person die die Immobilie verkaufen will überhaupt dazu berechtigt ist. Das gehört zum 1 X 1 in Sachen Immobilienkauf.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon moni2510 » Fr 12. Sep 2014, 13:29

ich habe den ganz praktischen Fall gehabt, auch Scheidung in Deutschland. Ich konnte mit genauer Adresse ganz einfach das Onus Reais beantragen. Und ja, in Rio gibts einige Cartorios, teilweise sind die Stadtteile auch verteilt. Aber jedes Cartorio hat so eine Gesamtliste, die haben mir weitergeholfen :)
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 12. Sep 2014, 13:44

das meinte ich ja auch eigentlich, denn der Eröffner des Themas schreibt ja, das er net weiss, ob seine Frau noch mehr Immobilien hat.

Also wie komme ich dann an solche Infos, ob jemand noch Häuser etc. hat, ohne eine Adresse zu haben ?
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 12. Sep 2014, 13:52

MESSENGER08 hat geschrieben:
pedrinho2405 hat geschrieben:
Ist das wirklich so, das die einem Auskunft geben müssen ?



Natürlich! Wieso nicht !? Ist doch ein öffentliches Amt und es geht um eine öffentliche Urkunde. Wer ein berechtigtes Interesse hat, kann einen Auszug bekommen. Genau wie in Deutschland auch.

Oder würdest Du z.B. eine Immobilie kaufen, ohne Dich vorher darüber zu informieren wer der Besitzer ist, ob evtl. Schulden oder Kredite auf dieser Immobilie eingetragen sind ???
Also in BRA muss man das schon allein deshalb machen, damit man überhaupt weiss ob die Person die die Immobilie verkaufen will überhaupt dazu berechtigt ist. Das gehört zum 1 X 1 in Sachen Immobilienkauf.

:cool:


Hallo Messenger,

klar würde ich mich da vorher erkundigen. Hab mich ja selbst beim Autokauf erst über das Auto informiert, denn auch da kauft man ja vorhandene Schulden mit.

Aber nochmal der Fragesteller fragt ja, wie oder wo er sich über ihm "nicht" bekannte Objekte informieren kann, das ist doch hier der Knackpunkt. Deshalb habe ich ja das mit dem Anwalt in die Runde geworfen, denn ich denke wenn man da den richtigen hat, kennt der dann schon Tricks oder Wege um an Infos zu kommen.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Folgende User haben sich bei pedrinho2405 bedankt:
Monsun

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon moni2510 » Fr 12. Sep 2014, 14:17

da sieht es natürlich schlechter aus. Allerdings erlaube ich mir die Frage, wieso man sowas erst bei der Scheidung vermutet und nicht schon vor der Hochzeit weiss. (lang lebe die Gütertrennung!)
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon Monsun » Fr 12. Sep 2014, 14:31

Wow, erstmal Danke für die ganzen Antworten!!!
Ich habe eine Kopie des Kaufvertrages der einen Immobilie (von der ich weiß).
Denke aber, das sie noch mehr besitzt. Und mein Portugiesisch ist mehr als sehr schlecht!
Ich denke wohl, das ich mir doch einen Deutsch sprechenden Anwalt suchen sollt?

Also nochmals: Danke!!!
Benutzeravatar
Monsun
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 11. Sep 2014, 08:56
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon Monsun » Fr 12. Sep 2014, 14:36

moni2510 hat geschrieben:da sieht es natürlich schlechter aus. Allerdings erlaube ich mir die Frage, wieso man sowas erst bei der Scheidung vermutet und nicht schon vor der Hochzeit weiss. (lang lebe die Gütertrennung!)


Tja, wenn man jeden Fehler vorher wüsste - gäbe es ja keine!!!
Stellt sich leider jetzt erst raus, das alles Lug und Trug war!!!!
Benutzeravatar
Monsun
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 11. Sep 2014, 08:56
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 12. Sep 2014, 15:01

Hallo Monsun,

sieh es einfach als eine Erfahrung mehr an. Ich weiss nicht ob das deine erste Frau war, die aus Brasilien stammt, aber ich denke jeder hier im Forum hat mit großer Sicherheit schon einiges negatives erlebt mit den Frauen von dort.
Man muß es selber mal erlebt haben, wie eiskalt, herzlos und verlogen die sein können.

Bitte nicht falsch verstehen, sind nicht alle so.

Hab einen Kumpel, dr 10 Jahre älter ist als ich. Hat eine Brasilianerin kennengelernt (mit 3 Kindern) und auch kein Wort port. gesprochen. Ich riet ihm damals die Finger von der Frau zu lassen. Er meinte nur er sei 10 Jahre älter als ich und habe somit auch mehr Lebenserfahrung, auch mit Frauen. Ich antwortete ihm nur, mein Lieber, Du hast vielleicht mit deutschen Frauen deine Erfahrungen, aber eine Brasilianerin "kann" muß nicht aber "kann" eine ganz andere Hausnummer sein.
ca. 60 000 Euro ärmer und 2 Anzeigen bei der Polizei wegen angeblicher Körperverletzung reicher, hat er ihr ne Menge Geld gezahlt, das sie aus seinem Leben verschwindet. Das Geld hat sie gerne genommen und weg war sie. Aber klar nicht nach Brasilien sondern zum nächsten Deutschen gastoso (Geldgeber).

Außerdem egal wo und wen man kennenlernt, man weiß nie wie der oder die tickt.

Wie gesagt wenn Du Hilfe brauchen solltest ich kann Dir einen Kontakt in Recife nennen. Ist ein Deutscher der mit einer brasilanischen Anwältin verheiratet ist, er könnte also problemlos alles übersetzen für Dich. Er handelt auch mit Immobilien, so dass ich davon ausgehe, das sich seine Frau auch mit den Dingen ganz gut auskennt.

Melde Dich wenn Du magst

Liebe Grüße und Kopf hoch
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon Colono » Fr 12. Sep 2014, 15:52

MESSENGER08 hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:In Rio und Umgebung braucht man aber eine Adresse, um sich ein Onus Reais machen zu lassen. Nur nach Namen bekommt man nix. Keine Ahnung, ob das in anderen Staaten auch so ist.



So kenn ich das auch in MG.....

Allerdings bezweifle ich das man alleine mit dem Namen oder CPF des Besitzers weit kommt. Mann muss schon wissen wo die Immobilie ist und sogar die Adresse haben um einen Grundbuchauszug zu bekommen.


Bezweifeln darfst du das ruhig. In meiner Gegend (SC) werden Anfragen eines Grundbuchauszug bzw. Besitzverhältnisse der Ehepartner nominell abgewickelt. Auf der Seite des TJ-SC bekommt man Prozessauskunft wie Pfändungen per Onlineabfragen sogar mit Text-Suchfunktion. :shock: Man nimmt es bei uns nicht so genau mit dem Datenschutz. Ordem und Progresso. [-X
http://www.cartoriobc.com.br
Zuletzt geändert von Colono am Fr 12. Sep 2014, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Grundbuch / Katasteramt in Brasilien?

Beitragvon moni2510 » Fr 12. Sep 2014, 15:59

Colono, auch bei dir braucht man zumindest die Registrierungsnummer oder die ganze Adresse. Ohne diese Daten sehe ich keine grosse Chance, an die Dokumente zu bekommen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]