Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon GatoBahia » Mi 17. Aug 2016, 09:23

cabof hat geschrieben:Erschlagen gehört der, der das Geld erfunden hat.... warum so wenig?


Es reicht um zwei mal im Jahr nach Brasilien zu fliegen, die Schule für meine Tochter zahl ich nebenbei auch noch :idea: Werd jetzt nicht anfangen zu meckern [-X

Gato #-o

PS: Meine Oma hatte Geldscheine für hunderttausend Reichsmark das Stück, die letzten drei Nullen waren gestempelt :!:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5122
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon GermanHermann » Mi 17. Aug 2016, 11:30

Itacare hat geschrieben:Hallo Herrmann,
hört sich alles fundiert an. Gar nicht nötig, hier noch viel Glück zu wünschen, mache ich hiermit aber trotzdem :D



Vielen Dank,

freue mich schon sehr auf meine Frau und auch das Land und das essen natürlich.
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.
Benutzeravatar
GermanHermann
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 22:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 1 Post

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon GermanHermann » Mi 17. Aug 2016, 11:33

cabof hat geschrieben:Erschlagen gehört der, der das Geld erfunden hat.... warum so wenig?


wahrscheinlich weil keine Gewalt auch keine Lösung ist.
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.
Benutzeravatar
GermanHermann
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 22:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 1 Post

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon cabof » Mi 17. Aug 2016, 17:31

so, gerade die Hände gewaschen, habe den Kerl erschlagen der die Arbeit erfunden hat.

Inflationsgeld.... wir Dinos kennen die überstempelten Banknoten aus der Hochinflationszeit in Brasilien, Münzen waren nichts mehr wert, Wechselgeld bestand aus
Kamellen oder Streichholzschachteln, manchmal auch Kaugummis. Ich selbst habe meist mit Scheck bezahlt - selbst bei Beträgen um die 5 DM.

Scheck und Bankensystem in den 80iger Jahren.... es war kostenfrei und alle Banken waren gleichgeschaltet (Tankstellen auch)... in der Einkaufsgallerie....
Caixa Economica... fila sem fim... Banrisul - leer - da hatte ich mein Konto. Später im Arbeitsverhältnis waren wir alle Bradesco und der Officboy erledigte alles
für uns.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10060
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1520 mal in 1275 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon GatoBahia » Mi 17. Aug 2016, 21:16

GermanHermann hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Erschlagen gehört der, der das Geld erfunden hat.... warum so wenig?


wahrscheinlich weil keine Gewalt auch keine Lösung ist.


"Kein Alkohol ist auch keine Lösung" :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5122
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon Itacare » Mi 17. Aug 2016, 22:41

Ein halbes Pfund Salz ist tödlich.
Kein Salz ist aber auch keine Lösung.
Immer richtig dosieren :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5409
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 925 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
GatoBahia

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon cabof » Do 18. Aug 2016, 08:22

Müsste schon tot sein.... einmal Fritten bei Mäkkes gegessen und der Salzkonsum täte sein übrigens. Alles w9hl dosiert in allen Lebensbereichen und man kommt gut über die Runden. Schön`s Tächle allen -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10060
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1520 mal in 1275 Posts

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon GermanHermann » Fr 8. Sep 2017, 11:36

GermanHermann hat geschrieben:Hallo und Guten Tag,

ich wollte mich und meine Geschichte einfach mal kurz vorstellen da ich bald nach Brasilien gehen werde auch, wenn es für den Anfang nur immer halbjährlich ist. Wie aus dem Betreff vielleicht zu entnehmen ist komme ich aus der Lausitz in Sachsen. Vor nun 17 Jahren habe ich meine Frau beim chatten online kennengelernt. Wir unterhielten uns am Anfang viel über ICQ und schrieben auch viele Briefe was uns beiden half unser Englisch zu verbessern, wir unterhalten uns bis heute meistens in Englisch. Es war am Anfang nur Freundschaft aber man verlor sich nie aus den Augen und Ohren. Ich besuchte sie 2 mal in Brasilien über die Möglichkeit des örtlichen Rotary clubs der eine Art Austauschprogramm mit anderen Rotary clubs auf der Welt organisierte. Danach vergingen viele Jahre bis sie mich einlud sie in den USA zu besuchen wo sie Ihren PHD machte. Gesagt getan und nach all den Jahren fanden wir auch romantischer Ebene zusammen. Vor 4 Jahren haben wir dann in den USA geheiratet. Nach dem Studium kam sie zu mir nach Deutschland und sie erhielt auch problemlos einen Aufenthaltstitel/Führerschein/Krankenkasse und so weiter, nur leider war es sehr schwer eine geeignete Arbeit für sie zu finden. Sie hat einen PHD Pflanzenpathologie und hat sich auf Mais spezialisiert, und wir wissen ja was die Deutschen von Gengemüse halten. Sie erhielt ein sehr lukratives Angebot von Monsanto wo Ihr Vater schon seit 35 Jahren arbeitet und ich habe Ihr geraten Ihrem Traum zu folgen. Sie ging nur unter der Bedingung ich würde folgen. Da ich aber auch schon einige Wurzeln hier geschlagen hatte dauert es auch eine Weile diese zu kappen in Form vom Verkauf eines Unternehmens mit 15 Festangestellten. Aber im April hatte ich es geschafft und jetzt betreibe ich noch eine Gastronomie im Saisonbetrieb von April bis Oktober. Ich versuche so viel Portugisisch wie möglich zu lernen aber zum Glück kann ich mich mit dem Großteil Ihrer Familie auf Englisch unterhalten. Ich plane auch so viel Unterricht wie möglich zu nehmen in Brasilien um schnell der Sprache mächtig zu werden. Ich plane den Saisonbetrieb noch mindestens 10 Jahre aufrecht zu erhalten aber mal sehen was die Zukunft bringt. Habe mich schon ein wenig in die Rinderzucht meines Schwiegervaters eingekauft die er nebenbei hat und wenn mit dem Verkauf von Monsanto an Bayer/BASF alles klar geht vielleicht wird ja dann eine Nachfragen für Deutschlehrer da sein. Egal, kommt Zeit kommt Rat. Hauptsache ich kann bei meiner Liebsten sein.

Wünsche euch allen noch eine schöne Woche.

MFG


werde den Thread mal ausbuddeln und kleines Update geben zu meiner Situation.

Es hat sich alles gut Entwickelt und es gab auch nie wirklich unüberwindbare Probleme. Meine Saison in Deutschland neigt sich dem Ende und ich fliege ende Oktober wieder nach Brasilien. Meine Frau war im Juli für 3 Wochen zu Besuch da sind es dann halt "nur" 3 Monate am Stück die wir uns nicht sehen. Bei der Einreise letztes Jahr nach Brasilien gab es keinerlei Probleme allerdings bei meiner Ausreise von Frankfurt aus musste ich mir erklären lassen das ich ohne Aufenthaltstitel in Brasilien nicht mit einem halben Jahr später gebuchtem Rückreiseticket einreisen dürfte, habe darauf mit einer Verantwortlichen am Flughafen geredet und sie meinte das es Probleme geben kann aber nicht muss bei der Einreise.Bei der Einreise ging dann auch alles klar musste meine Unterlagen und Katze nur beim Veterinär vor Ort im Flughafen vorstellen/vorlegen und man gab mir sogar Papiere für einen eventuellen Weiterflug mit der Katze. Das war aber nicht nötig da meine Frau mich vom Flughafen abgeholt hat und wir erst mal in ein Hotel sind um die Katze aus der Box zu lassen. Danach sind wir mit nem Leihwagen nach Uberlandia. Habe mich relativ schnell eingelebt und mit der vielen Freizeit hatte ich Zeit 3 mal die Woche Portugiesisch Unterricht zu nehmen so das ich auch schnell selber in den Supermarkt/Mall/Fitnessstudio gehen konnte. Die Anerkennung unserer amerikanischen Eheurkunde war etwas schwieriger da nicht die Namen der Elternteile auf der Urkunde stehen aber mit Hilfe eines und Anwaltes (und einer Beglaubigten Geburtsurkundenkopie in Englisch) und einer daraus folgenden Erlaubnis eines Richters ging das auch seinen Gang. Krankenversichert bin ich über die Firma meiner Frau als Ehegatte aber habe auch noch eine Zusatzauslandskrankenversicherung in Deutschland abgeschlossen. Doppelt hält halt besser. Meinen Aufenthaltstitel bekam ich 3 Wochen vor Rückreise nach Deutschland. Demnächst steht ein Hauskauf an und ich konnte das Geld relativ Problemlos mit Transferwise überweisen. Das Limit pro Überweisung ist 250 000 real. Und Transferwise brauchte dann auch noch ein paar extra Unterlagen für diverse Überweisungen. Habe von meinem Steuerbüro meine Einkommenssteuererklärung und Jahresabschluss 2016 ins englische Übersetzen lassen um zu belegen das ich meine Steuern auf jenes Geld bezahlt habe. Aber vielleicht wird das gar nicht notwendig das zu belegen da das Geld auf einem Gemeinschaftskonto von mir und meiner Frau gelandet ist und durch das Transferwise System das Geld ja nie wirklich Ländergrenzen überschritten hat. Aber wer weiß vielleicht kommt ja doch was. Mein Schwiegervater ist inzwischen in Rente gegangen und zusammen Planen wir schon die Rinderzucht zu erweitern und eventuell die ein oder andere Nachbarfarm zu kaufen. Es macht mir viel Spaß die Rinder zusammenzutreiben zu Impfen oder zu markieren. Auch bei der Ernte durfte ich helfen und bin 2 Wochen lang Traktor gefahren und habe Silage angehäuft und die Farmarbeiten konnten gar nicht glauben das sich der Schwiegersohn dazu herablässt aber ich freue mich schon auf die nächste Ernte. Ich bereue den Schritt in keinster Weise nach Brasilie zu gehen und wahrscheinlich wird es auch keine 5 Jahre mehr dauern bis ich ganz und gar in Brasilien bleibe.

In diesem Sinne Haut die Pfeife rein^^
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.
Benutzeravatar
GermanHermann
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 22:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei GermanHermann bedankt:
BeHarry, brasilmen, GatoBahia, Itacare, jorchinho, Reviersport, Urs

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon GatoBahia » Fr 8. Sep 2017, 12:04

Danke für das Update, so was zu lesen macht Mut :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5122
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Re: Güdn Dooch, mein Nome is Hermann

Beitragvon BeHarry » Di 3. Okt 2017, 09:15

ouff, interessant zu Lesen. Aber mit einer Taste da rechtsm wo "enter" und so ein Pfeil draus sind - wäre es einfacher geworden..
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 133 mal
Danke erhalten: 122 mal in 99 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]