Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon Boli » Fr 11. Apr 2008, 17:02

pedro_araguaia hat geschrieben: ... Und was ist mit all den "netten" Damen welche nach Europa kommen, mal eben heiraten um zu bleiben und dann merken dass es hier noch viel mehr hübsche Gringos mit noch viel mehr Dinheiros gibt? Alles auch schon gesehen ...


Frag mich nicht, ich bin keine "nette" Dame :oops:
Aber die Frage stelle ich auch, andersrum: und was ist mit den "Gringos" die schnell feststellen (nachdem sie geheiratet und Kinder haben) dass es viel hübscher, jünger, erotischer Mädchen gibt? Diese Geschichte lieber Pedro_Araguaia ist so alt wie die Welt #-o

"Pass auf, wenn Du mich raus schmeisst wirds teuer".
Die sind noch harmlos :) . Ich sage mein Mann: ich lasse Dich pelado no meio da rua, sogar deine Cuecas (nur die neue, klar :lol: ) nehme ich mit :mrgreen:

Er kann nur darüber lachen :bprust:
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon por que » Fr 11. Apr 2008, 17:30

Boli hat geschrieben:...weil eine Putzfrau kriegt zwischen € 10,00 und € 13,00 pro Stunde....

Stimmt nicht, eine Putze kriegt (in D) 7,87 bzw. 8,15 Euro, mehr nur, wenn sie privat (schwarz) arbeitet...
Ist die Änderung gelungen, ändern wir die Änderungen...
Benutzeravatar
por que
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 14:17
Wohnort: RheinMain / Sao Luis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon Boli » Fr 11. Apr 2008, 17:42

[-X [-X [-X
Das Jugenddorf in meiner Stadt hat ein Abteil, dass Putzfrauen vermittelt und es kostet pro Stunde € 14,50 (inkl. Versicherung). Jung, ich weiss wovon ich spreche, viu? :roll:
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon pedro_araguaia » Fr 11. Apr 2008, 17:59

Boli hat geschrieben:"Pass auf, wenn Du mich raus schmeisst wirds teuer".
Die sind noch harmlos :) . Ich sage mein Mann: ich lasse Dich pelado no meio da rua, sogar deine Cuecas (nur die neue, klar :lol: ) nehme ich mit :mrgreen:

Er kann nur darüber lachen :bprust:

:lol: Ok, ich gebe mich geschlagen ... :lol:
Never play games with social life .. because life is a better player.
Benutzeravatar
pedro_araguaia
 
Beiträge: 168
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 01:24
Wohnort: Zürich / Sao Miguel do Araguaia GO
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 11. Apr 2008, 18:20

Oi Gente,
dass ihr Euch immer in Nebensächlichkeiten verlieren müsst.

ZürichRio: wenn du die Gütertrennung umsonst willst, must du ein Dummerchen heiraten....mit allen Konsequenzen. Diese in Brasilien mögliche totale Seperation macht Sinn wenn 2 Partner ihre Vermögen später wieder auseinanderrechnen wollen, aber doch nicht wenn einer gar nichts hat und nach 10 Jahren ohne alles nackt darstehen soll. So einen Vertrag hält hier vor keinem Gericht stand.
Wir haben in Brasilien mit totaler Trennung geheiratet, aber gleichzeitig auch eine Regelung, die in etwa Boli's Vorschlag entspricht, wobei eine Ansparrung ja auch eine Menge Zinsen abwirft, so in Brasilien angelegt, dass da niemand von meinen Verwandeten/Kindern drankommt, wenn mir vorzeitig mal was passiert. Und über die Höhe dieser Absicherung must du eben mit deiner zukünftigen Frau einigen, und glaube mir, das kann man auch mit Brasilianerinnen. Aber die Regeleng muß fair sein. Und wenn nicht, ist vielleicht doch was dran an den Ratschlägen zur Vorsicht, für Beide.

Gruß

Manfred

Und nach 20 Jahren glücklicher Ehe haut ihr das angesparte Geld dann gemeinsam auf den Kopf.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon Holger3 » Sa 12. Apr 2008, 00:30

ZürichRio
Sie will nicht heiraten, ohne bei Trennung finanziell zu profitieren, Du sprichst kein Portugiesisch, aber weisst, dass sie dich liebt... uuuhhh
So haben schon einige Ehen angefangen, gehalten haben die wenigstens. Fehlt nur noch, dass Du schreibst "sie ist aus armen Verhältnissen und wirklich hübsch".

Trem Mineiro: Natürlich hält eine Gütertrennung vor dem Gesetz stand, ohne wenn und aber.
Woher kommt eigentlich dieser Gedanke, dass eine Ehe zum Vermögensaufbau des ärmeren Teils da ist??
Was man nicht - in keinster Weise - ausschliessen oder regulieren kann, ist Unterhalt. Weder für die Frau noch für Kinder. Geht nur, wenn es nur zum Vorteil des berechtigten Teiles ist.

Zu dieser Putzarbeitsentschädigung. Sag mal gehts noch??? Wieviel arbeitet denn der Mann in dieser Zeit und gibt für das gemeinsame Leben aus?
Der Mann geht den ganzen Tag malochen, zahlt das komplette gemeinsame Leben und wenn die Frau statt ganztags daheim die Füsse auf den Tisch zu legen die Wohnung sauberhält, dann kostet das extra?

Nochmal an ZürichRio. Einige hier schrieben schon ein bisschen über Kulturunterschiede, sachliches Reden und so weiter. Wenn eine Brasilianerin keinen Ehevertrag will, muss das nicht immer heissen, dass sie von vorneherein nur begrenzte Zeit mit dir leben will. Der Gedanke könnte auch sein "Ohne Ehevertrag ist es im Scheidungsfall besser für mich, also versuche ich, das durchzusetzen." Solche Gedanken haben (in Brasilien) keinerlei negativen Touch.
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon roberto743 » Sa 12. Apr 2008, 12:52

Boli hat geschrieben: die meisten Mädchen die hier kommen sind aus ärmlichen Verhältnis, ungebildet und viele davon werden hier als billig Putzfrau gehalten (liest mal was sie in Forum VIVER NA ALEMANHA schreiben, viele ihren Ehemänner schreiben hier auch!!!) und danach werden einfach rausgeworfen wie Sperrmüll. Das darf einfach nicht passieren!!!


....da geht (ging) es ihnen in Brasilien natürlich viel besser :lol:
Benutzeravatar
roberto743
 
Beiträge: 139
Registriert: So 2. Okt 2005, 00:49
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 8 mal in 5 Posts

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 12. Apr 2008, 22:18

Holger3 hat geschrieben:Trem Mineiro: Natürlich hält eine Gütertrennung vor dem Gesetz stand, ohne wenn und aber.

Zu dieser Putzarbeitsentschädigung. ..................


Du hast natürlich Recht, Die Gütertrennung ist eine Sache, nur wenn man da auch noch die Unterhaltsverpflichtung einseitig regeln will, kommt man in Schwierigkeiten.

Das mit der Putzarbeitsentschädigung kann man natürlich so krass darstellen, es soll Hausfrauen geben, die ein wenig mehr machen, sogar Kinder großziehen. Der schwer arbeitende Ehemann will natürlich später die Früchte seines Lebens nch einer evtl. Scheiddung selber genießen. Wenn das seine Einstellung ist, ok, jeder wie er will und wenn er eine Frau findet die das mitmacht.......

Die anderen, die die Lasten in einer Ehe gleichmäßig verteilt sehen oder sich dafür mit verantwortlich fühlen, dass die brasilianische Ehefrau hier in D auf ihre berufliche Karriere verzichten muss, sollten sich faierweise eine Regelung einfallen lassen, wenn sie schon aus bestimmten Gründen komplette Gütertrennung vereinbahren wollen. Bei Boli wäre es mir evtl. ein wenig teuer. :wink:

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon por que » Mo 14. Apr 2008, 08:56

Boli hat geschrieben:[-X [-X [-X
Das Jugenddorf in meiner Stadt hat ein Abteil, dass Putzfrauen vermittelt und es kostet pro Stunde € 14,50 (inkl. Versicherung). Jung, ich weiss wovon ich spreche, viu? :roll:

.. du meist also, die Putze kriegt die 14,50 Euro? Das glaube ich aber nicht! Da halten andere auch die Hand auf...
Ist die Änderung gelungen, ändern wir die Änderungen...
Benutzeravatar
por que
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 14:17
Wohnort: RheinMain / Sao Luis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Gütertrennung / Ehevertrag in der Schweiz

Beitragvon Cuco » Di 15. Apr 2008, 18:08

Boli hat geschrieben:Mein lieber rwschuster, vorsicht! Nicht jede Brasilianerin ist so wie die ... mit denen Du verkehrst!!!


...com cerrrteza...

:wave:

cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]