Häuslebau in Brasil

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Oscar » So 24. Okt 2010, 16:28

Takeo hat geschrieben:... ehrlich, wenn es Euch nur in die Favelas zieht habt Ihr natürlich recht, trotzdem gibt es in Brasilien schicke Grundstücke, geile Häuser und eine funktionierende Kanalisation ohne Überschwemmungsgefahr... solche Grundstücke und Häuser findet man natürlich nicht bei den Hotten Totten!


Was oder wen meinst du mit "Hotten Totten" ?
Benutzeravatar
Oscar
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Mai 2009, 11:28
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 6 mal in 5 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Takeo » So 24. Okt 2010, 16:51

Vergiss' Deine politische Korrektheit: "Hotten Totten" sind "Hotten Totten"!!! Und wenn Du ehrlich nicht weisst wer oder was mit "Hotten Totten" gemeint ist, dann bist Du entweder naiv, hast keine Menschen- oder Brasilienkenntniss oder heuchelst Dir selbst irgendwelche kulturelle Gleichheit vor! Sorry, das kann ich nach einem halben Leben in Brasilien schon beurteilen! Und jetzt zieht in euerer edlen Rousseauschen' Weltanschauung über mich her... irgendwann weisst Du wohl auch was ich meine!

Mich machen diese spitzen Bemerkungen edler Gerechtigkeitsritter, die einen die Wahrheit nicht ausprechen lassen nämlich nervös! Sucht Euch ein anständiges und schönes Grundstück in einem Bairro oder einer Gegend mit einem Mindestmas an gewisser Kultur und Bildung, baut Euch ein schönes, vielleicht vom Architekten oder Engenheiro Civil geplantes Haus mit gutem Baumaterial und nicht aus 'tijolos baiânos', dann gibt's auch in Brasilien "geile" Häuser, mit anständiger Kanalisation, ohne Überschwemmungsgefahr und wo auch Eure Enkel noch auf ein schickes Haus zurückblicken können... und Millionen muss sowas auch nicht kosten!!! Aber dass Brasilien bautechnisch 3. Welt ist... gilt nur bei den "Hotten Totten"! Viel Spass mit den Nachbarn sag' ich da nur!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Barro7777 » So 24. Okt 2010, 18:56

Nun mal zurück zum Häuslebau.

Ich baue ohne Keller, da der Untergrund komplett felsig ist und ich wollte aber auch von Anfang an ohne Keller bauen. Baue 170 qm Wohnfläche als Bungalow mit Walmdach, Churrasco, Pool und Area Servico überdacht.Grundstück 16 x 25 m. Habe Euch mal meine Grundriss-Skizze angehängt.
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon ptrludwig » So 24. Okt 2010, 19:09

Barro7777 hat geschrieben:Nun mal zurück zum Häuslebau.

Ich baue ohne Keller, da der Untergrund komplett felsig ist und ich wollte aber auch von Anfang an ohne Keller bauen. Baue 170 qm Wohnfläche als Bungalow mit Walmdach, Churrasco, Pool und Area Servico überdacht.Grundstück 16 x 25 m. Habe Euch mal meine Grundriss-Skizze angehängt.

Wäre mir persönlich 100 qm zu groß, ist eine Kostenfrage beim Bau und bei den Folgekosten.
ptrludwig
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Teckpac » So 24. Okt 2010, 19:34

Wer will denn das wissen? :shock:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon dodo » Mo 25. Okt 2010, 02:02

Barro7777 hat geschrieben:Nun mal zurück zum Häuslebau.

Ich baue ohne Keller, da der Untergrund komplett felsig ist und ich wollte aber auch von Anfang an ohne Keller bauen. Baue 170 qm Wohnfläche als Bungalow mit Walmdach, Churrasco, Pool und Area Servico überdacht.Grundstück 16 x 25 m. Habe Euch mal meine Grundriss-Skizze angehängt.


zieh die trennung von wohnzimmer und küche ein bisschen weiter durch den raum, ala amerikanische küche, kann man dann gut links und rechts davon zum klönschnacken nutzen, ausserdem ist arbeitsfläche so gut wie nie genug vorhanden.
ansonsten soweit ok.
ne, ein kleines ding noch, ist keine empregada geplant?, wo soll die aufs klo?

gruss dodo
Benutzeravatar
dodo
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 22:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Barro7777 » Mo 25. Okt 2010, 06:12

@ptrludwig

Wollte eigentlich was kleiner bauen, aber meine Frau hat sieben Geschwister und die haben jede Menge Nachwuchs. Da kann ein wenig mehr Platz nützlich sein.

@ dodo,

guter Tip mit dem Wohnzimmer und der Küche. Ist aber schon alles gemauert. Für die empregada hatten wir uns ein stilles Örtchen hinten neben dem Haus im Area Servico gedacht. Anbei mal der Grundriss des Grundstückes mit Haus.
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Takeo » Mo 25. Okt 2010, 13:22

Braucht die Empregada - falls man überhaupt eine hat - überhaupt ein eigenes Klo?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Barro7777 » Mo 25. Okt 2010, 17:36

@ takeo

solange die empregada eine Schwester meiner Frau ist, wird das kein Problem geben.
Aber wenn die empregada eine Fremde aus dem Ort ist, dann will meine Frau und auch die Familie, dass man eine extra Dusche und Toilette benutzt. Dachte aber auch, dass wäre in Brasil Usus ? Oder ? Na ja, eine Außentoilette mit Dusche kann ja nicht verkehrt sein.
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Takeo » Mo 25. Okt 2010, 18:48

so ungefähr... muss ja nicht spezifisch und exclusiv für die Empregada sein, genauso wie die Empregada ja auch mal die Toiletten im Haus benutzen kann... glaub' mir aber, dass eine Empregada, die Deine Schwägerin ist, diese Beziehung höchstens 3 Monate hält, es ist nicht gut Leute aus der eigenen Familie anzustellen, egal was Du mir antwortest, Du wirst Dich an meine Worte erinnern.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
beachboy

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]