Häuslebau in Brasil

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon frankieb66 » Mi 27. Jul 2011, 16:17

PhiNa hat geschrieben:Aha, aber es gibt doch einige Unternehmen, die Holzhäuser anbieten. Es muss ja doch irgendwie gehen.

Natürlich gaht das. Du machst einen Plan für deine Hütte, bzw. läßt einen Plan machen, und suchst dir dann eine Baufirma die das für dich baut. Die wird dir dann den Preis schon nennen.

PhiNa hat geschrieben:Aber mal noch ne andere Frage: Wie ist denn die brasilianische Baukultur? Also ich meine, wenn man jetzt als deutscher dahin kommt und sich ein Haus bauen lassen will, ist das ja bestimmt nicht so straff organisiert? Versteht ihr, was ich meine? Ich hab mal gelesen, dass die Bauindustrie sehr ineffizient ist, da eine hohe Menge an Ressourcen verschwendet wird.

Mit dieser vorurteilsbehafteten Einstellung und wirst nicht viel Spaß haben beim Häuslebau in Brasilien ...

Trotzdem: Boa Sorte!

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2836
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 744 mal in 556 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon ptrludwig » Mi 27. Jul 2011, 17:45

PhiNa hat geschrieben:Aha, aber es gibt doch einige Unternehmen, die Holzhäuser anbieten. Es muss ja doch irgendwie gehen.
Aber mal noch ne andere Frage: Wie ist denn die brasilianische Baukultur? Also ich meine, wenn man jetzt als deutscher dahin kommt und sich ein Haus bauen lassen will, ist das ja bestimmt nicht so straff organisiert? Versteht ihr, was ich meine? Ich hab mal gelesen, dass die Bauindustrie sehr ineffizient ist, da eine hohe Menge an Ressourcen verschwendet wird.

Das gescheiteste ist den Bau selbst zu überwachen und dich vor allem mit den Regeln der Bezahlung vertraut zu machen, es kann sonst böse enden. Hier haben schon einige Gringos ihr Geld in den Sand gesetzt. Und immer daran denken, verlasse dich nie auf einen Brasilianer, dann bist du verlassen.
ptrludwig
 
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 244 mal
Danke erhalten: 124 mal in 94 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon cabof » Mi 27. Jul 2011, 21:33

Jau Frankieboy, das Thema brauchen wir nicht mehr anzuschneiden, in Brasilien ein Haus zu bauen / bauen lassen ist ein vabanque-Spiel
auf allen Ebenen - es sei denn, man ist selbst versiert und überwacht alles oder besser noch, man kann selbst tätig werden. Solltest
Du in Cabo Frio oder Umgebung ein Holzhaus bauen wollen, krame ich mal die Adresse von meinem Bekannten hervor. Der hat sich ein
Luxus-Haus gebaut, die einfacherere Holzbauweise kenne ich aus Parana, bessere Bretterbuden (Polen Stil).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 8934
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1281 mal
Danke erhalten: 1249 mal in 1062 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Barro7777 » Sa 27. Aug 2011, 10:54

Hallo Peter,
ich muss Dir da ein wenig widersprechen. Ich baue jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren ohne vor Ort zu sein. Meine Frau ist nun seit zwei Wochen vor Ort und hat mir bestätigt, dass alles so gebaut wurde, wie ich es aus der Ferne vorgegeben habe, vom Grundriss, bis zum Dach. Achso, ich habe übrigens neben dem Haus noch ein Predio bauen lassen. Ebenfalls alles top. Der Bau wurde von meinem Schwager überwacht und ausgeführt. Keinerlei Stress mit Bezahlung oder Sonstigem. Solange Du in die richtige Familie eingeheiratet hast, ist das so glaube ich kein Problem. Hier nun mal ein paar Fotos vom weiteren Ausbau, wollte Euch ja auf dem Laufenden halten. Übrigens werden die Wände im unteren Bereich rund umd das Haus ( innen und außen ) mit einem Spezialmörtel verputzt, damit das Wasser keine Chance hat. Die Fundamente wurden ebenfalls gegen die Nässe, wie in Deutschland üblich, gebaut. Hoffe das ich dann Ruhe mit den feuchten Wänden habe. In drei Wochen werde ich das erste Mal im Haus übernachten.

http://www.sinezio.de/index.php?module=simpleGallery&link=album&join=rohbau-4

Grüße
Michael
http://www.mercado-sinezio.com
http://www.lancheria-sinezio.com
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon frankieb66 » Sa 27. Aug 2011, 11:02

Barro7777 hat geschrieben:Hallo Peter,
ich muss Dir da ein wenig widersprechen. Ich baue jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren ohne vor Ort zu sein. Meine Frau ist nun seit zwei Wochen vor Ort und hat mir bestätigt, dass alles so gebaut wurde, wie ich es aus der Ferne vorgegeben habe, vom Grundriss, bis zum Dach. Achso, ich habe übrigens neben dem Haus noch ein Predio bauen lassen. Ebenfalls alles top. Der Bau wurde von meinem Schwager überwacht und ausgeführt. Keinerlei Stress mit Bezahlung oder Sonstigem. Solange Du in die richtige Familie eingeheiratet hast, ist das so glaube ich kein Problem.

Naja, das ist sogar noch viel besser als wenn man zwar vor Ort ist, aber über keine (oder nicht die "richtigen") Kontakte verfügt ;)

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2836
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 744 mal in 556 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon ptrludwig » Sa 27. Aug 2011, 12:27

@Barro7777 wenn du mir nach 5 Jahren noch das gleiche sagst, gebe ich dir Recht.
Mir haben bei meinen ersten Schritten in Brasilien zwei Deutsche geholfen, weil ich schnell gemerkt habe das von Brasilianern keine Hilfe zu erwarten war. Das nicht weil sie nicht wollten sondern es nicht konnten.
Einen Deutschen könnte ich auch mit einem Bau beauftragen. Eines weiß ich aber ganz sicher, ich würde mir nie von einem Brasilianer oder einer brasilianischen Firma ein Haus bauen lassen, wenn ich nicht alles überwachen könnte. Hat meine Frau vor ein paar Tagen selbst eingesehen weil Bruder und Bauexperte nicht mal eine simple Renovierung in den Griff bekommen haben. Die meint nun das sie oder ich mal eine Woche frei machen müssen um diese Kleinigkeit zum Abschluss zu bringen.
ptrludwig
 
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 244 mal
Danke erhalten: 124 mal in 94 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Barro7777 » Sa 27. Aug 2011, 14:37

Hallo Peter,
ich hoffe ich kann Dir in 5 Jahren das Gleiche sagen. Man steckt halt nicht drin, da gebe ich Dir Recht.Aber gebaut haben die echt gut, das kannst Du mir glauben. Der Elektriker zum Beispiel, vom feinsten. Mit Kamera am Tor und alle Kabel in Leerrohre verlegt. Jedes Zimmer einzeln abgesichert im Stromkasten, also fast wie hier. Die Maurer und Zimmerleute auch alles super. Kannst ja mal die Fotos auf meiner Homepage durchschauen. Ich kann nichts schlechtes über die brasilianischen Arbeiter sagen. Aber wenn ich mir hier die Foren so durchlese, bin ich wohl eher unter den Glückspilzen.
Grüße
Michael
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon rio123 » Mi 31. Aug 2011, 18:17

Oi Barro,
ich bin zwar nicht vom Bau aber,
die Balken des Varanda Dachs liegen Direkt auf dem Tijolo, ich Denke Sie muesten Direkt auf der Cintra liegen. Ich hoffe fuer Dich das Du in einen Regen und Windfreien Gebiet baust, die Ziegeleindeckung sieht sehr Sonnig aus.
Alles Gute rio123
Benutzeravatar
rio123
 
Beiträge: 13
Registriert: So 5. Dez 2004, 01:32
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon popolado » Mi 31. Aug 2011, 20:03

Barro7777 hat geschrieben: Ich baue jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren ohne vor Ort zu sein.


Sei mir bitte nicht böse, aber als Bauingenieur muß ich Dir sagen, daß Deine Maurer in D keinen Gesellenbrief geschafft hätten, und ich sie davongejagt hätt, so eine Murkserei wie man auf den Fotos sieht ist aber üblich in BR, speziell bei den selbständigen 'pedreiros'.

Ob die Mönch und Nonne Dachdeckung wasserdicht ist, wirst Du auch bald feststellen. Dagegen sehe ich beim Dachstuhl keine Probleme. Das entspricht natürlich nicht dem konstruktiven Holzschutz, aber falls massaranduba oder ein ähnliches Holz verwendet wurde, sei beruhigt, das geht auch nicht kaputt wenn man es 1 Jahr im Schlamm vergräbt.

Und bitte, mach dann nicht Deine Frau dafür verantwortlich wenn was nicht geklappt hat.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Re: Häuslebau in Brasil

Beitragvon Barro7777 » Do 1. Sep 2011, 06:30

Hallo Leute, dass da das eine oder andere nicht ganz dem entspricht, was ich mir hier in Deutschland vorstelle, dass ist mir schon klar. Ich bin mit dem was ich investiert habe und was dabei rausgekommen ist, ganz schön zufrieden. Dort wo wir gebaut haben ist es sehr sehr trocken und auch kaum windig. Ich glaube nicht das ich mit dem Dach Ärger bekomme hinsichtlich des Wassers oder Windes. Die Dachdecker haben noch weitere Häuser der Familie gedeckt und bislang ist da nichts passiert.Das Holz ist so ähnlich wie das Massaranduba was die Härte betrifft und es wurde dann auch imprägniert (Grins: mit ÖL ).Innen wurden nun überall mit PVC-Panelen die Decken verkleidet und zur Zeit wird alles gefliest. Halte euch weiter auf dem Laufenden und bin für jede Kritik offen. Werde Eure Kritik in zwei Wochen vor Ort selbst überprüfen und dann auch darüber berichten.
Grüße Michael
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]