Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon pedrinho2405 » Mi 1. Okt 2014, 21:43

Ola gente,

ich hab das ja hier schon mal angedeutet, das meine Exfrau in Recife noch auf meinen Schäferhund aufpasst.

Sie hat leider schnell eine neue Wohnung gefunden und kann den Hund nicht mitnehmen.

Jetzt wollte ich einfach mal hier nachfragen, ob jemand evtl. Interesse an einem reinrassigen Deutschen Schäferhund hat. Es handelt sich um einen 2,5 Jahre alten, sehr muskulösen Rüden. Er hat einen super lieben Charakter und bettelt auch oft um Zuneigung seines Herrchens. Er ist mit meinem Kleinen 4 jahre alt aufgewachsen und liebt Kinder.

Dazu ist er sehr wachsam und schlägt auch an. Ich habe ihn aber so erzogen, das er nicht die ganze Zeit bellt und anschlägt. Er ist wie gesagt ein Ruhiger gehorsamer Rüde, der aber zur richtigen Zeit anschlägt und seine Familie auch ganz klar verteidigt. Er läuft Fuß ohne Leine, auch an der Leine läuft er sauber Fuß. Sitz, Platz, Aus, brauche ich denke ich nicht erwähnen bei einem erzogenen Hund.

Der Hund hat natürlich alle Impfungen regelmäßig bekommen und wurde auch alle 3 Monate so wie es sich gehört entwurmt.
Natürlich hat er nur importierte Impfstoffe bekommen. Er ist gechipt und hat auch einen EU-Impfpass, da ich ihn aus Deutschland mitgenommen habe. Ganz klar hat er auch rote Herkunftspapiere, das heißt, das er auch in Brasilien für Züchter interessant ist und zur Zucht zugelassen ist.

Also wenn Ihr evtl. jemand kennt, der an so einem Hund Interesse hat würde ich mich über eine Antwort freuen. Reinrassige, importierte Schäferhunde sind in Brasilien ein echter Hingucker und die Brasilianer haben auch einen riesigen Respekt vor der Rasse. Falls sich ein Brasilianer für den Hund interessieren sollte, dann verklaufe ich den Hund aber nur an jemand der den Hund auch ernähren, impfen etc. kann. Mußte leider auch oft sehen, das nur die Brasilianer ihre Hunde lieben und auch dementsprechend behandeln, die eine Stange Geld für den Hund hingelegt haben.

Fotos vom Hund gibts natürlich auch, bei Interesse einfach per PN melden.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon pedrinho2405 » Mi 1. Okt 2014, 21:52

Ola gente,

da bestimmt einer von Euch hier drauf kommt muß ich gleich vorweg dagegen halten :-).

Ich habe aus Versehen meinen Hund im falschen Forum inseriert :mrgreen: .

Also an alle Chinesen hier :wink: , der Hund ist nur zu verkaufen, wenn er am Leben bleibt, hihi und nicht als churrasco endet. [-X

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon cabof » Mi 1. Okt 2014, 21:55

Pedrinho.... zu verkaufen? Das wird wohl nichts.... nimm ihn wieder mit nach DE, nehme an, es steht eine Ausreise an. Trotzdem viel Glück-- berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9564
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1365 mal
Danke erhalten: 1407 mal in 1182 Posts

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon Itacare » Mi 1. Okt 2014, 22:03

Also wenn ich da an einen anderen Thread denke, der mit dem Züchter aus Canavieiras, dann sollten die Verkaufschancen auch außerhalb des hot-dog Marktes ganz gut stehen.
Bezweifle aber, dass sich ein Forumsmitglied dafür interessiert, die meisten sind gerade unterwegs zurück in die Heimat. :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5049
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 847 mal
Danke erhalten: 1279 mal in 892 Posts

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 1. Okt 2014, 22:15

pedrinho2405 hat geschrieben:Ola gente,

ich hab das ja hier schon mal angedeutet, das meine Exfrau in Recife noch auf meinen Schäferhund aufpasst.

Sie hat leider schnell eine neue Wohnung gefunden und kann den Hund nicht mitnehmen.

Jetzt wollte ich einfach mal hier nachfragen, ob jemand evtl. Interesse an einem reinrassigen Deutschen Schäferhund hat. Es handelt sich um einen 2,5 Jahre alten, sehr muskulösen Rüden. Er hat einen super lieben Charakter und bettelt auch oft um Zuneigung seines Herrchens. Er ist mit meinem Kleinen 4 jahre alt aufgewachsen und liebt Kinder.

Dazu ist er sehr wachsam und schlägt auch an. Ich habe ihn aber so erzogen, das er nicht die ganze Zeit bellt und anschlägt. Er ist wie gesagt ein Ruhiger gehorsamer Rüde, der aber zur richtigen Zeit anschlägt und seine Familie auch ganz klar verteidigt. Er läuft Fuß ohne Leine, auch an der Leine läuft er sauber Fuß. Sitz, Platz, Aus, brauche ich denke ich nicht erwähnen bei einem erzogenen Hund.

Der Hund hat natürlich alle Impfungen regelmäßig bekommen und wurde auch alle 3 Monate so wie es sich gehört entwurmt.
Natürlich hat er nur importierte Impfstoffe bekommen. Er ist gechipt und hat auch einen EU-Impfpass, da ich ihn aus Deutschland mitgenommen habe. Ganz klar hat er auch rote Herkunftspapiere, das heißt, das er auch in Brasilien für Züchter interessant ist und zur Zucht zugelassen ist.

Also wenn Ihr evtl. jemand kennt, der an so einem Hund Interesse hat würde ich mich über eine Antwort freuen. Reinrassige, importierte Schäferhunde sind in Brasilien ein echter Hingucker und die Brasilianer haben auch einen riesigen Respekt vor der Rasse. Falls sich ein Brasilianer für den Hund interessieren sollte, dann verklaufe ich den Hund aber nur an jemand der den Hund auch ernähren, impfen etc. kann. Mußte leider auch oft sehen, das nur die Brasilianer ihre Hunde lieben und auch dementsprechend behandeln, die eine Stange Geld für den Hund hingelegt haben.

Fotos vom Hund gibts natürlich auch, bei Interesse einfach per PN melden.

Liebe Grüße


Den bekommt deine Ex-Frau locker verkauft, falls sie es nicht schon längst gemacht hat. Ich glaube nicht, dass deine Ex dir den Hund, geschweige den Erlös vom Verkauf, geben wird. Warum auch? Du hast doch keine Handhabe. Hier im Forum musst du 1306 fragen, per PN.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4564
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 47 mal
Danke erhalten: 666 mal in 530 Posts

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon pedrinho2405 » Mi 1. Okt 2014, 22:52

BrasilJaneiro hat geschrieben:
pedrinho2405 hat geschrieben:Ola gente,

ich hab das ja hier schon mal angedeutet, das meine Exfrau in Recife noch auf meinen Schäferhund aufpasst.

Sie hat leider schnell eine neue Wohnung gefunden und kann den Hund nicht mitnehmen.

Jetzt wollte ich einfach mal hier nachfragen, ob jemand evtl. Interesse an einem reinrassigen Deutschen Schäferhund hat. Es handelt sich um einen 2,5 Jahre alten, sehr muskulösen Rüden. Er hat einen super lieben Charakter und bettelt auch oft um Zuneigung seines Herrchens. Er ist mit meinem Kleinen 4 jahre alt aufgewachsen und liebt Kinder.

Dazu ist er sehr wachsam und schlägt auch an. Ich habe ihn aber so erzogen, das er nicht die ganze Zeit bellt und anschlägt. Er ist wie gesagt ein Ruhiger gehorsamer Rüde, der aber zur richtigen Zeit anschlägt und seine Familie auch ganz klar verteidigt. Er läuft Fuß ohne Leine, auch an der Leine läuft er sauber Fuß. Sitz, Platz, Aus, brauche ich denke ich nicht erwähnen bei einem erzogenen Hund.

Der Hund hat natürlich alle Impfungen regelmäßig bekommen und wurde auch alle 3 Monate so wie es sich gehört entwurmt.
Natürlich hat er nur importierte Impfstoffe bekommen. Er ist gechipt und hat auch einen EU-Impfpass, da ich ihn aus Deutschland mitgenommen habe. Ganz klar hat er auch rote Herkunftspapiere, das heißt, das er auch in Brasilien für Züchter interessant ist und zur Zucht zugelassen ist.

Also wenn Ihr evtl. jemand kennt, der an so einem Hund Interesse hat würde ich mich über eine Antwort freuen. Reinrassige, importierte Schäferhunde sind in Brasilien ein echter Hingucker und die Brasilianer haben auch einen riesigen Respekt vor der Rasse. Falls sich ein Brasilianer für den Hund interessieren sollte, dann verklaufe ich den Hund aber nur an jemand der den Hund auch ernähren, impfen etc. kann. Mußte leider auch oft sehen, das nur die Brasilianer ihre Hunde lieben und auch dementsprechend behandeln, die eine Stange Geld für den Hund hingelegt haben.

Fotos vom Hund gibts natürlich auch, bei Interesse einfach per PN melden.

Liebe Grüße


Den bekommt deine Ex-Frau locker verkauft, falls sie es nicht schon längst gemacht hat. Ich glaube nicht, dass deine Ex dir den Hund, geschweige den Erlös vom Verkauf, geben wird. Warum auch? Du hast doch keine Handhabe. Hier im Forum musst du 1306 fragen, per PN.



Hallo BrasilJaneiro,

ich weiss absolut was Du meinst und Deine Anmerkung ist auch absolut angebracht :mrgreen: :
Kenn so einige Geschichten, was sich brasilianische Frauen so leisten. :)

Aber ich muß meine Ex da in Schutz nehmen. Ich habe eine, der ganz wenigen Frauen dort geheiratet, die mich bis heute nicht einmal belogen oder betrogen hat. Klar mal net Notlüge muß man ja auch mal abkönnen, wer macht das net mal :lol: . Aber ganz ehrlich, hab eine echt tolle Frau geheiratet, hat einfach menschlich zwischen uns nicht gepasst. Wir sind aber trotzdem gute Freunde geblieben. Mein Sohn telefoniert ja fast jeden Tag mit seiner Mama und auch ich spreche dann jedes mal mit ihr (dank der Auslandsflat der Telekom) :lol:
Und wenn wir dann telefonieren, dann höre ich auch meinen Hund ab und an mal bellen. Meine Frau mochte vorher keine Hunde und ist jetzt total traurig, den Hund nicht mitnehmen zu können, weil sie das Vieh jetzt liebt hihi.

Auch bei dem Thema Geld, muß ich mir bei ihr keine Sorgen machen. Sie war in unserer kompletten gemeinsamen Zeit immer zu schüchtern um nach Geld zu fragen, wenn sie mal was brauchte. Hab sie öfters mal geschimpft, sie solle mir sagen wenn sie was braucht. Antwort von Ihr, sie wolle nicht den Eindruck machen, mein Geld zu wollen. Also es gibt auch super nette und ehrliche Frauen in Brasilien, aber wie gesagt, Deine Bemerkung BrasilJaneiro ist absolut angebracht.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon cabof » Mi 1. Okt 2014, 23:18

Klar, diese Aussage unterschreibe ich - es gibt auch Beziehungen/Ex-Beziehungen wo Geld kein Thema ist. Aber eher die Ausnahmen. Das Thema TIERE südlich der Alpen bis hin nach Brasilien ist eher gespalten.... kenne Spanien... kein Bock mehr auf Haustier, ab in den
Tier-Container, abends vergast und verscharrt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9564
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1365 mal
Danke erhalten: 1407 mal in 1182 Posts

Re: Hat jemand Interesse an einem Deutschen Schäferhund

Beitragvon pedrinho2405 » Do 2. Okt 2014, 11:05

cabof hat geschrieben:Klar, diese Aussage unterschreibe ich - es gibt auch Beziehungen/Ex-Beziehungen wo Geld kein Thema ist. Aber eher die Ausnahmen. Das Thema TIERE südlich der Alpen bis hin nach Brasilien ist eher gespalten.... kenne Spanien... kein Bock mehr auf Haustier, ab in den
Tier-Container, abends vergast und verscharrt.



Ja cabof, Du hast absolut Recht, das eine Ehe oder auch Beziehung zwischen einer Brasilianerin und einem Deutschen in den wenigsten Fällen auf ehrlichen Gefühlen beruht. Ich kenne einige Fälle und Geschichten, das glaubt Dir kein Mensch, wenn man es nicht selber miterlebt hat :-).

Das mit den Tieren jenseits der Alpen bis hin zu Brasilien kann ich leider auch nur unterschreiben. Die Tiere zählen da überhaupt nichts und wenn sie stören weg damit.

Deshalb verkauf ich meinen Hund auch nur an einen Brasilianer, der das Tier dann auch respektiert. Ich bin mit meinen Hunden in Brasilien viel auch in der Stadt spazieren gegangen, um sie zu sozialisieren. Hab dadurch unheimlich viele Besitzer kennenglernt, die Hunde haben, die in Brasilien sehr teuer sind. Hab mal einen jungen Kerl mit 2 Welpen getroffen, der hat pro Welpe 5000 Reais hingeblättert. Weiss leider die Rasse nimmer. Und ich wurde auch ab und an mal zu Leuten nach Hause eingeladen. Denn die Besitzer der Hunde zeigen dann auch ihre Tiere mit stolz (:-) Ihr kennt ja die Brasilianer ) Da hab ich gesehen, wie diese leute dann ihre Hunde lieben und auch respektieren.

Und wenn ich meinen Hund wirklich verkaufen muß, dann nur an so einen Brasilianer.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts


Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]