Haus in Toledo (abgetrennt vom Rasentrimmer)

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Haus in Toledo (abgetrennt vom Rasentrimmer)

Beitragvon BeHarry » Fr 6. Feb 2009, 09:38

Auf dem Foto auf Seite 1 sehe ich gerade, dass da ja gar kein Putz auf der Wand ist.

Das würde ich ganz schnell machen lassen !
Da zieht sonst Schimmel ein. Kinder kriegen dann schnell auch Asthma !

Das ist eigentlich viel wichtiger, als Rasenmähen.

Bild

**Admin: Foto hinzugefügt**
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 859
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 77 mal
Danke erhalten: 89 mal in 71 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon Teckpac » Fr 6. Feb 2009, 10:30

BeHarry hat geschrieben:Auf dem Foto auf Seite 1 sehe ich gerade, dass da ja gar kein Putz auf der Wand ist.

Das würde ich ganz schnell machen lassen !
Da zieht sonst Schimmel ein. Kinder kriegen dann schnell auch Asthma !

Das ist eigentlich viel wichtiger, als Rasenmähen.


Kein Putz und keine Rollschicht,um das Wasser von der Hausmauer fernzuhalten ist hier in Brasil leider Gang und Gebe, deshalb haben auch fast alle Häuser ein Schimmelproblem!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon dietmar » Fr 6. Feb 2009, 12:44

Das ist eigentlich nur die Grundstücksmauer. Im hinteren Bereich ist es dann die Aussenwand zur Garage vom Nachbarn.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon BeHarry » Fr 6. Feb 2009, 14:52

Mich würde das aber wohl nerven, wenn ich jeden Tag auf so eine unverputzte Wand starren müsste.

Setz Dich doch mal ein Wochenende hin. Ist doch schnell verkleistert so eine Wand. Und beim Zaun muss das doch nicht so 100% sein. Kann man ja auch Spritzputz machen. Ist schnell erledigt.

@Techno - was meinst Du mit Rollschicht?

@ dimaw:
Das ist eine McCullogh. Aber in Italien gebaut.
Ich hatte vorher eine von der gleichen Marke, wo 'assembled in Mexico' draufstand. Die war längst nicht so gut. Die hat nur so 2 Saisons überstanden.

Bei den Strommaschinen habe ich immer so meine Bedenken.
Ich musste als Kind immer unseren Rasen mähen, auch mit so einem elektrischen Rasenmäher.
Aber irgendwann bin ich in das Kabel reingejagt, das hat gezischt und gefunkt, ohne Ende. Seitdem will ich mit diesem Spielkrams nichts mehr zu tun haben. Entweder richtig, oder ich lass das jemanden anderes machen.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 859
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 77 mal
Danke erhalten: 89 mal in 71 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
dimaew

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon Teckpac » Fr 6. Feb 2009, 15:01

BeHarry hat geschrieben:
@Techno - was meinst Du mit Rollschicht?

.

Hi BeHarry,
Rollschicht= Ausschachtung ca. 50-60cm tiefer als die Bodenplatte (Fundament) ca.50cm breit (logischer Weise bei Häusern ohne Keller), Verlegung von Drainagerohr, Bedeckung mit Fliess, Auffüllung mit Rollkies oder grobem Schotter.Hält die Hauswand schön trocken!! Keine Staunässe wie bei der hier in Brasilien üblichen Bauweise= kein Moos und kein Schimmel.
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon dietmar » So 8. Feb 2009, 05:01

Tja, erstes wohnen wir hier nur zur Miete und nach hinten sieht es auch nicht besser aus. :twisted:

Bild

Trotzdem Danke für den Tipp! :)
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon Teckpac » So 8. Feb 2009, 07:15

Admin hat geschrieben:Tja, erstes wohnen wir hier nur zur Miete und nach hinten sieht es auch nicht besser aus. :twisted:

Bild

Trotzdem Danke für den Tipp! :)


Hehe, so kenn ich das, ne Riesenschüssel ist wichtiger!! Ich hoffe Du bezahlst nicht zuviel Miete! So wie ich das sehe, drückt bei Starkregen das Wasser ja gehörig gegen die aufrecht gestellten Wellplatten, oder? Netten Gruss Teckpac
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon dietmar » So 8. Feb 2009, 07:43

Nein, alles locker. Die Schüssel ist mir und das Ethernitgerippe ein Schuppen vom Nachbarn. Mein Vermieter will ja ne Mauer, aber nur wenn halbe/halbe mit dem Nachbarn gemacht wird. Da werden wir wohl noch warten müssen. Ansonsten fühle ich mich aber hier recht wohl, zumal es eine ruhige Gegend ist.

http://brasilienmagazin.net/brasilblog-intern ... ich-kommt/

Hier kann man das Haus sehen, ganz links auf dem untersten Foto sind man den Rasen, da ist die unverputzte Mauer und da "unser" Grundstück doppelt so tief ist, kommt danach die "Favelageschichte" ... Rechts von uns ist ein ungestrichenes Holzhaus und nach hinten raus auch ein unverputztes Haus. Aber alles nette, ehrliche, arbeitsame Leute. Darauf kommt es mir persönlich an.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon Männlein » So 8. Feb 2009, 22:20

Admin hat geschrieben:Nein, alles locker. Die Schüssel ist mir und das Ethernitgerippe ein Schuppen vom Nachbarn. Mein Vermieter will ja ne Mauer, aber nur wenn halbe/halbe mit dem Nachbarn gemacht wird. Da werden wir wohl noch warten müssen. Ansonsten fühle ich mich aber hier recht wohl, zumal es eine ruhige Gegend ist.

http://brasilienmagazin.net/brasilblog-intern ... ich-kommt/

Hier kann man das Haus sehen, ganz links auf dem untersten Foto sind man den Rasen, da ist die unverputzte Mauer und da "unser" Grundstück doppelt so tief ist, kommt danach die "Favelageschichte" ... Rechts von uns ist ein ungestrichenes Holzhaus und nach hinten raus auch ein unverputztes Haus. Aber alles nette, ehrliche, arbeitsame Leute. Darauf kommt es mir persönlich an.


Hallo

Und so sieht das bei mir aus . Den Rasen gibt es also auch .Und einen großen Garten mit einem Mangobaum mehreren Ip einer Pinie und vielen Blumen.Und das tollste alles von einem verbitterten alten Mann ( wurde zumindest mal behauptet von mir hier ) im letzten Jahr über die Bühne gebracht .

Bis denne und neulich
Männlein

Bis denne und neulich
Männlein
Dateianhänge
Haus 3.jpg
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Erfahrungswerte: Aparador de Grama (Kantenschneider)

Beitragvon BeHarry » Mo 9. Feb 2009, 13:52

Admin hat geschrieben:Tja, erstes wohnen wir hier nur zur Miete und nach hinten sieht es auch nicht besser aus. :twisted:


ui ui ui, Dein Garten sieht ja wirklich Böse aus.
Ich hätte ja Angst, dass da Ratten zu mir rüberkommen, wenn der Nachbar in solchen Wellblechbaracken haust.
Leg wenigstens mal ein paar Giftköder aus, um die ein bisschen kleiner zu halten.

Das mit dem Putz verstehe ich dann auch, wenn es einem nicht gehört, und man sowieso so einen Anblick geniessen muss, dann bringt das bisschen Putz auch nichts.
Da hast irgendwie schon Recht.

Warum bist Du eigentlich in so eine Gegend gezogen? Gibt doch wirklich nette Wohngegenden, eigentlich in jedem grösseren Ort in Brasilien.
Und um sich zu verschlechtern wandert man ja normalerweise auch nicht aus.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 859
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 77 mal
Danke erhalten: 89 mal in 71 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]