Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon Pernambucana11 » Mo 2. Apr 2012, 21:11

Hallo Leute,

ich habe schon einiges darüber gelesen, dass die Schweiz mit Brasilien kein Doppelbesteuerungsabkommen hat, resp. in den Verhandlungen ist.

Ich habe Interesse an einem Hauskauf in Pernambuco, wie ist das nun, wenn ich in der Schweiz weiterhin lebe und arbeite, mein Geld in der CH verdiene, das muss ich nicht in Brasilien versteuern oder? Es wäre doch eher so, dass weil kein Abkommen besteht, und angenommen ich würde in BR leben, aber weiterhin in der CH ein Einkommen verdienen, dann müsste ich mein Welteinkommen in BR versteuern, hab ich das richtig verstanden? Aber solange ich in CH wohnen bleibe, schon net oder?

Vielen Dank für Eure Antworten im Vorraus.
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon MESSENGER08 » Mo 2. Apr 2012, 21:44

Pernambucana11 hat geschrieben:..., hab ich das richtig verstanden? ...


Nicht ganz !

Pernambucana11 hat geschrieben:......Ich habe Interesse an einem Hauskauf in Pernambuco, wie ist das nun, wenn ich in der Schweiz weiterhin lebe und arbeite, mein Geld in der CH verdiene, das muss ich nicht in Brasilien versteuern oder?.......


Zuerst musst Du erstmal in BRA Steuerpflichtig sein, um dort ein Steuererklärung abgeben zu müssen.

Immbolienbesitz an sich, ist erstmal kein Grund Steuerpflichtig zu sein. Die Steuerpflicht entsteht in erster Linie dann wenn man mehr als 180 Tage im Jahr in BRA verbingt und ein Einkommen (Welteinkommen) hat das über der Steuerfreigrenze liegt. Oder man Besitz in Form von Immobilien, Kfz, Booten, etc. hat deren Gesamtwert R$ 300.000,- überschreiten, dann MUSS man eine Einkommenssteuererklärung (Declaração de Impost de Renda) abgeben.

Keine Ahnung ob der von Dir geplante Immobilienerwerb in dieser Preisklasse ist. Wenn nicht und wenn Du nicht dauerhaft in BRA lebst, brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

P.S.: Was soll eigentlich DPA in der Überschrift bedeuten ? :roll:


:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 866
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 176 mal in 154 Posts

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon Pernambucana11 » Di 3. Apr 2012, 13:05

Hallo, vielen Dank für Deine Antwort! Mit DPA meinte ich das Doppelbesteuerungsabkommen (kann sein dass ich den Kürzel falsch geschrieben habe :-). So wie Deutschland, hat die Schweiz ebenfalls kein Abkommen mit Brasilien wegen der Doppelbesteuerung. Deswegen meinte ich, wenn ich ein Haus kaufe in BR und nicht permanent dort wohne und mein Einkommen aber in CH habe, dann muss ich das sicher net versteuern nur weil kein Abkommen besteht, oder??

Nein, das Haus ist nicht in der Preisklasse von über 300'000 Reais, es ist darunter. Nun, wie ist es aber, wenn ich beispielsweise 5 oder 6 Monate im Jahr das Haus nutzen will als Gästepension in Brasilien? Aber weiterhin in CH angemeldet bleibe und meine Einkommen dort weiterlaufen (bin selbständig mit Online Shop, da gehen täglich Einnahmen rein), muss ich dann in BR mein Einkommen aus CH versteuern obwohl ich nicht länger als 6 Monate bleiben würde? Wie steht es damit?
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon amazonasklaus » Di 3. Apr 2012, 13:50

Pernambucana11 hat geschrieben:Aber weiterhin in CH angemeldet bleibe und meine Einkommen dort weiterlaufen (bin selbständig mit Online Shop, da gehen täglich Einnahmen rein), muss ich dann in BR mein Einkommen aus CH versteuern obwohl ich nicht länger als 6 Monate bleiben würde? Wie steht es damit?

Die 183-Tage-Regel gilt nur für den speziellen Fall, dass man sich mit einem temporären Visum ohne Arbeitsvertrag in Brasilien aufhält. Bei einem Dauervisum oder einem temporären Visum mit Arbeitsvertrag gilt die Steuerpflicht ab Tag 1. Wenn Du in der Schweiz lebst und darüber hinaus kein Dauervisum für Brasilien hast, brauchst Du Deine schweizerischen Einkünfte in Brasilien nicht versteuern.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon Pernambucana11 » Di 3. Apr 2012, 17:40

Hallo Klaus, danke Dir für Deine Antwort! Wie meinst Du das, ab dem 1. Tag? Dass man wenn man ein Dauervisum erhält, man welches Einkommen ab dem 1. Tag versteuern muss? Das Brasilianische oder das Schweizerische mit dazu? Wenn ich trotzdem noch in CH wohnen würde?

Also angenommen ich würde 5 oder 6 Monate im Jahr in Brasilien über die Hochsaison eine Pension betreiben, danach aber zurück in die CH gehen wo mein Hauptwohnsitz ist, wie meinst Du das dann mit steuerpflichtig werden? Das mit dem Brasilianischen Einkommen ist mir schon klar, aber wohl doch net mein CH-Einkommen oder?

Sorry die viele Fragerei aber es ist manchmal unklar und ich möchte nicht reinlaufen und nachher zum Gespött werden bei Goodbye Deutschland, schon wieder eine reingefallen :-)
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon amazonasklaus » Di 3. Apr 2012, 19:24

Pernambucana11 hat geschrieben:Hallo Klaus, danke Dir für Deine Antwort! Wie meinst Du das, ab dem 1. Tag? Dass man wenn man ein Dauervisum erhält, man welches Einkommen ab dem 1. Tag versteuern muss?

Nicht der Erhalt des Dauervisums ist ausschlaggebend, sondern der Tag der Einreise nach Brasilien.

Pernambucana11 hat geschrieben:Das Brasilianische oder das Schweizerische mit dazu?

Genau, Du wirst mit Deinem Welteinkommen in Brasilien unbeschränkt steuerpflichtig.

Pernambucana11 hat geschrieben:Wenn ich trotzdem noch in CH wohnen würde?

Das Dauervisum ist nicht für Touristen gedacht, sondern für Einwanderer, die wie der Name sagt, dauerhaft in Brasilien bleiben wollen. Wo Du nach Deiner Einwanderung dann wohnst, ist egal. Ab der Einreise mit einem Dauervisum bist Du verpflichtet, zu den munter sprudelnden Einkommen der brasilianischen Finanzbehörde beizutragen.

Pernambucana11 hat geschrieben:Also angenommen ich würde 5 oder 6 Monate im Jahr in Brasilien über die Hochsaison eine Pension betreiben, danach aber zurück in die CH gehen wo mein Hauptwohnsitz ist, wie meinst Du das dann mit steuerpflichtig werden? Das mit dem Brasilianischen Einkommen ist mir schon klar, aber wohl doch net mein CH-Einkommen oder?

Aber hallo. Lass Dich lieber von einem sachkundigen Steuerberater beraten, bevor Du Dir ein Einwanderungsvisum beschaffst.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon Pernambucana11 » Di 3. Apr 2012, 20:07

Hallo Klaus,
danke für Deine Auskünfte, nun wird's schon klarer :-)

Es ist eben so, dass hier wo ich bin (in BR), es ebenfalls einige Europäer hat, die ihre Pousada/Restaurants nur 6 Monate pro Jahr geöffnet haben, und die restlichen 6 Monate z.B. zurück nach Italien gehen. Darum wäre das für mich auch noch eine Option, zu wissen, wie dies funktioniert, anstatt ganz auszuwandern, quasi 5 bis 6 Monate das Haus als Gästepension zu halten, denn dafür würde es sich super eignen.

Deshalb würde ich gern wissen, wie die das machen... aber eventuell verfügt Italien ja über ein Abkommen mit BR, das die CH und DE eben nicht haben.
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Re: Hauskauf Brasilien mit Wohnsitz Schweiz, Frage wegen DPA

Beitragvon amazonasklaus » Di 3. Apr 2012, 20:49

Pernambucana11 hat geschrieben:Deshalb würde ich gern wissen, wie die das machen... aber eventuell verfügt Italien ja über ein Abkommen mit BR, das die CH und DE eben nicht haben.

Brasilien müsste tatsächlich ein gültiges DBA mit Italien haben. Ausserdem hat Italien viel höhere Steuersätze als die Schweiz. Da wär man eventuell sogar froh, wenn man stattdessen in Brasilien Steuern zahlen darf.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts


Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]